Ich traue mich nicht die erste Creme zu mischen

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

bergamotte
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 828
Registriert: 7. August 2016, 13:23
Wohnort: Krems/Donau

Re: Ich traue mich nicht die erste Creme zu mischen

Ungelesener Beitrag von bergamotte » 8. März 2018, 13:15

Kami hat geschrieben:
8. März 2018, 11:53
Mich spricht Heikes Basisrezept in der Variante B an. Dafür würde mir das Lysolecithin fehlen.
Liebe Kami, :sunny:
das Rezept schaue ich mir mal an.
Ich werde meinen Rohstoffschrank durchforsten und einiges zusammenstellen.
Wenn Du mir eine PN schickst mit Deiner Adresse, kann ich in Kürze das Paket absenden. :shopping2:
Liebe Grüsse, Angelika

Die Augen sind blind - Man sieht nur mit dem Herzen gut. Antoine de Saint-Exupéry


Sabine
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 9
Registriert: 15. Januar 2018, 17:08

Re: Ich traue mich nicht die erste Creme zu mischen

Ungelesener Beitrag von Sabine » 8. März 2018, 13:40

Liebe Kami,

ich danke dir!!! Ich hab gedacht, nur mir ging es so... Ich hatte mir auch diverse Rohstoffe bestellt und bin gefühlt wochenlang drum herum geschlichen, weil ich auch gedacht habe: wenn ich Mist baue, ist das kostbare Zeugs im Eimer... Ich habe mir tatsächlich dann irgendwann einen Tag frei genommen, um ungestört zu sein und keinen Zeitdruck zu haben. Frage nicht, wie aufgeregt ich war! Meine Küche sah aus wie ein Labor. Ich hab wohl alles mehrfach desinfiziert und sortiert. Und hab immer wieder gelesen und geräumt und wieder desinfiziert (zur Sicherheit) und einfach angefangen abzuwiegen. Dann wieder gelesen und sortiert. Und dann musste ich ja loslegen. Und es war toll, als das Ergebnis vor mir stand. Ein Aftershave für meinen Liebsten. Später kam ein Peeling für mich dazu. Auch da habe ich im Vorfeld den gleichen Zirkus veranstaltet, weil schon wieder etwas Zeit vergangen war. Das Beste ist, man bleibt dran und dann kommt auch etwas Routine und der Spaß nimmt immer mehr zu.

Viel Glück und liebe Grüße
Sabine

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Kami
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 63
Registriert: 21. Januar 2018, 10:16
Wohnort: Salzhausen
Kontaktdaten:

Re: Ich traue mich nicht die erste Creme zu mischen

Ungelesener Beitrag von Kami » 8. März 2018, 13:45

Beauté hat geschrieben:
8. März 2018, 07:27
Hey, super Kami; das freut mich! Und die kleinen Ungereimtheiten kriegen wir schon hin!

LG - Beauté
Danke! Üben üben üben und kniffe für sich finden :)
Mit einer guten Tasse Kaffee ist das Leben gleich viel besser zu ertragen.

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Kami
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 63
Registriert: 21. Januar 2018, 10:16
Wohnort: Salzhausen
Kontaktdaten:

Re: Ich traue mich nicht die erste Creme zu mischen

Ungelesener Beitrag von Kami » 8. März 2018, 13:53

bergamotte hat geschrieben:
8. März 2018, 13:15
Liebe Kami, :sunny:
das Rezept schaue ich mir mal an.
Ich werde meinen Rohstoffschrank durchforsten und einiges zusammenstellen.
Wenn Du mir eine PN schickst mit Deiner Adresse, kann ich in Kürze das Paket absenden. :shopping2:
Danke! PN ist raus :rosefuerdich:
Mit einer guten Tasse Kaffee ist das Leben gleich viel besser zu ertragen.

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Kami
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 63
Registriert: 21. Januar 2018, 10:16
Wohnort: Salzhausen
Kontaktdaten:

Re: Ich traue mich nicht die erste Creme zu mischen

Ungelesener Beitrag von Kami » 8. März 2018, 13:55

Sabine hat geschrieben:
8. März 2018, 13:40
Liebe Kami,

ich danke dir!!! Ich hab gedacht, nur mir ging es so...
Irgendwie geht es uns Grünschnäbeln doch allen sehr ähnlich :lach:
Zuletzt geändert von Helga am 8. März 2018, 14:47, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat wegen besserer Lesbarkeit eingekürzt :-)
Mit einer guten Tasse Kaffee ist das Leben gleich viel besser zu ertragen.


julia-maracuja
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 20
Registriert: 20. Februar 2018, 22:33

Re: Ich traue mich nicht die erste Creme zu mischen

Ungelesener Beitrag von julia-maracuja » 10. März 2018, 20:15

Ich habe auch noch ein bisschen Bammel, meine erste Creme zu rühren. Mein erster Gesichts-Reiniger ist glücklicherweise recht gut gelungen, aber der bleibt ja auch nicht auf der Haut :argverlegen:
Deswegen habe ich vor einer "richtigen" Creme auch gerade noch ziemlichen Respekt und ich glaube, ich muss mich erst mal noch mehr einlesen, bevor ich mich daran wage. Meine Haut ist da nämlich leider auch noch sehr zickig :vollirre:
Liebe Grüße
Julia


"Ein Kind zu lehren, nicht auf eine Raupe zu treten, ist ebenso wichtig für das Kind wie für die Raupe." Bradley Miller

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Kami
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 63
Registriert: 21. Januar 2018, 10:16
Wohnort: Salzhausen
Kontaktdaten:

Re: Ich traue mich nicht die erste Creme zu mischen

Ungelesener Beitrag von Kami » 15. März 2018, 15:14

Eine kleine Rückmeldung zur ersten Creme:
Sie ist wunderbar! Danke nochmal Beauté für das einfache, aber schöne Rezept!
Also im Notfall geht auch ein Milchschäumer zum Rühren, auch wenn ich natürlich etwas Luft mit untergerührt habe. Es fühlt sich ein wenig an wie Mousse, ich bin froh, dass sich die Phasen nicht wieder getrennt haben. 50g ist auch eine gute Menge.
Ich bin sehr zufrieden!
Danke nochmal an alle!

PS: Hier noch der Link zur bebilderten Berichterstattung: Kamis Blog Nach dem Text kommt ein Button, der zu den Bildern und dem Rezept führt.
Mit einer guten Tasse Kaffee ist das Leben gleich viel besser zu ertragen.

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Kami
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 63
Registriert: 21. Januar 2018, 10:16
Wohnort: Salzhausen
Kontaktdaten:

Re: Ich traue mich nicht die erste Creme zu mischen

Ungelesener Beitrag von Kami » 15. März 2018, 15:17

julia-maracuja hat geschrieben:
10. März 2018, 20:15
Ich habe auch noch ein bisschen Bammel, meine erste Creme zu rühren. Mein erster Gesichts-Reiniger ist glücklicherweise recht gut gelungen, aber der bleibt ja auch nicht auf der Haut :argverlegen:
Deswegen habe ich vor einer "richtigen" Creme auch gerade noch ziemlichen Respekt und ich glaube, ich muss mich erst mal noch mehr einlesen, bevor ich mich daran wage. Meine Haut ist da nämlich leider auch noch sehr zickig :vollirre:
Liebe Julia,
fang doch auch mit einer Körpercreme an! Der Rezeptvorschlag von Beauté war gut umzusetzen und ich habe Olivenöl für die Erstproduktion genommen. Einfach tun. Und wenn du merkst, dass dir die Creme nicht bekommt, weiterverschenken. Die meisten sind begeistert, wenn man ihnen sagt, sie ist selbstgemacht :)
Viel Erfolg!
Mit einer guten Tasse Kaffee ist das Leben gleich viel besser zu ertragen.

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 12814
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Ich traue mich nicht die erste Creme zu mischen

Ungelesener Beitrag von Helga » 15. März 2018, 15:46

Kami hat geschrieben:
15. März 2018, 15:17
Und wenn du merkst, dass dir die Creme nicht bekommt, weiterverschenken. Die meisten sind begeistert, wenn man ihnen sagt, sie ist selbstgemacht :)
:huhu: Kami, das ist der Hammer, zu meiner Feindin möchte ich Dich lieber nicht haben :wink:
Nein - ich weiß natürlich schon wie Du es meinst :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Kami
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 63
Registriert: 21. Januar 2018, 10:16
Wohnort: Salzhausen
Kontaktdaten:

Re: Ich traue mich nicht die erste Creme zu mischen

Ungelesener Beitrag von Kami » 15. März 2018, 16:51

Helga hat geschrieben:
15. März 2018, 15:46
Kami hat geschrieben:
15. März 2018, 15:17
Und wenn du merkst, dass dir die Creme nicht bekommt, weiterverschenken. Die meisten sind begeistert, wenn man ihnen sagt, sie ist selbstgemacht :)
:huhu: Kami, das ist der Hammer, zu meiner Feindin möchte ich Dich lieber nicht haben :wink:
Nein - ich weiß natürlich schon wie Du es meinst :)
Oh liebe Helga :argverlegen: Meine Aussage bezog sich natürlich auf Goldmaries Aussage, dass sie so "zickige" Haut habe. In der Regel verträgt jemand mit nicht so sensibler Haut eine Creme ja besser als jemand mit komplizierter Haut.
Au waia! :uh: :kichern: Gut, dass du weißt, wie ich das meine. Ich hoffe, Goldmarie auch.

PS: Ich bin ganz handzahm (auch wenn manchmal temperamentvoll) und auch nicht nachtragend. Als Feindin hat mich eigentlich niemand, weder virtuell noch real.
Mit einer guten Tasse Kaffee ist das Leben gleich viel besser zu ertragen.

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29380
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Ich traue mich nicht die erste Creme zu mischen

Ungelesener Beitrag von Heike » 15. März 2018, 17:36

Kami hat geschrieben:
8. März 2018, 11:53
Mich spricht Heikes Basisrezept in der Variante B an. Dafür würde mir das Lysolecithin fehlen.
Du kannst Imwitor® 375 oder ein anderes Fluidlecithin als Ersatz nehmen oder 4 % Emulgator auf gesamt statt 3 % – wobei bei hochtourigem Rühren auch 3 % reichen würden. :-) Mit 4 % ist die Gelingsicherheit höher. Das Lysolecithin verhindert ein Wässern der Emulsion bzw. den typischen »Glitsch«, wenn eine wasserhaltige Emulsion auf der Haut bricht.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1263
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Ich traue mich nicht die erste Creme zu mischen

Ungelesener Beitrag von Beauté » 15. März 2018, 21:20

Liebe Kami!
Das freut mich aber, dass die Creme gelungen ist :fred: ! Jetzt kannst Du gezielt anfangen auf- und umzubauen :yeah:.
LG - Beauté
Carpe diem!


Goldmarie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 122
Registriert: 7. März 2018, 11:33

Re: Ich traue mich nicht die erste Creme zu mischen

Ungelesener Beitrag von Goldmarie » 15. März 2018, 21:25

Kami hat geschrieben:
15. März 2018, 16:51
Helga hat geschrieben:
15. März 2018, 15:46
Kami hat geschrieben:
15. März 2018, 15:17
Oh liebe Helga :argverlegen: Meine Aussage bezog sich natürlich auf Goldmaries Aussage, dass sie so "zickige" Haut habe.
Ich hab doch gar nix gesagt? :gruebel: (Verstehe aber dennoch, wie es gemeint war ;-))
You choose what you can live with. And what you can’t live without.

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Kami
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 63
Registriert: 21. Januar 2018, 10:16
Wohnort: Salzhausen
Kontaktdaten:

Re: Ich traue mich nicht die erste Creme zu mischen

Ungelesener Beitrag von Kami » 17. März 2018, 19:29

bergamotte hat geschrieben:
8. März 2018, 00:06
Liebe Kami,
ich habe viele Rohstoffe, die ich bis zum Ende des MHD´s nicht ganz aufbrauchen kann.
Gerne schicke ich Dir Einiges, mit dem Du dann weitere Rührstunden verbringen kannst.
Hast Du schon verschiedene Rezepte ins Auge gefasst? :kleinehexe:
Dann könnte ich Dir gezielt Rohstoffe aussuchen.
Es würde mir Freude machen, Dir zu helfen und ich bin eh nur ganz egoistisch bei dem Gedanken, dass es mich schmerzt , wenn ich gute Stoffe wegen abgelaufenem MHD entsorgen muss. :)
Ich muss mich hier doch nochmal in aller Öffentlichkeit ganz herzlich bei dir bedanken liebe Angelika!
Danke! :rosefuerdich:
Mit einer guten Tasse Kaffee ist das Leben gleich viel besser zu ertragen.

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Kami
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 63
Registriert: 21. Januar 2018, 10:16
Wohnort: Salzhausen
Kontaktdaten:

Re: Ich traue mich nicht die erste Creme zu mischen

Ungelesener Beitrag von Kami » 17. März 2018, 19:32

Heike hat geschrieben:
15. März 2018, 17:36
Kami hat geschrieben:
8. März 2018, 11:53
Mich spricht Heikes Basisrezept in der Variante B an. Dafür würde mir das Lysolecithin fehlen.
Du kannst Imwitor® 375 oder ein anderes Fluidlecithin als Ersatz nehmen oder 4 % Emulgator auf gesamt statt 3 % – wobei bei hochtourigem Rühren auch 3 % reichen würden. :-) Mit 4 % ist die Gelingsicherheit höher. Das Lysolecithin verhindert ein Wässern der Emulsion bzw. den typischen »Glitsch«, wenn eine wasserhaltige Emulsion auf der Haut bricht.
Danke für den Tipp und die Wissensvermittlung, liebe Heike!
Angelika hat mir tatsächlich eine ganze Reihe von Zutaten geschickt, durch die ich mich durchforsten muss. Ich glaube, da ist das Lysolecithin mit dabei :)
Mit einer guten Tasse Kaffee ist das Leben gleich viel besser zu ertragen.

Benutzeravatar

bergamotte
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 828
Registriert: 7. August 2016, 13:23
Wohnort: Krems/Donau

Re: Ich traue mich nicht die erste Creme zu mischen

Ungelesener Beitrag von bergamotte » 17. März 2018, 19:33

Kami hat geschrieben:
17. März 2018, 19:29
Danke!
Liebe Kami, :sunny:
das hab ich doch gern gemacht.
Ich hoffe, Du kannst einiges davon auch gebrauchen und wünsche Dir schöne Rührerfolge. :kleinehexe:
Liebe Grüsse, Angelika

Die Augen sind blind - Man sieht nur mit dem Herzen gut. Antoine de Saint-Exupéry

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Kami
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 63
Registriert: 21. Januar 2018, 10:16
Wohnort: Salzhausen
Kontaktdaten:

Re: Ich traue mich nicht die erste Creme zu mischen

Ungelesener Beitrag von Kami » 19. März 2018, 09:21

Diesen Wirr-War Post musste ich korrigieren und da ich ihn nicht löschen kann, habe ich ihn einfach "umgeschrieben".
Darf also gerne gelöscht werden.
Mit einer guten Tasse Kaffee ist das Leben gleich viel besser zu ertragen.

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Kami
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 63
Registriert: 21. Januar 2018, 10:16
Wohnort: Salzhausen
Kontaktdaten:

Re: Ich traue mich nicht die erste Creme zu mischen

Ungelesener Beitrag von Kami » 19. März 2018, 09:27

Kami hat geschrieben:
15. März 2018, 15:17
:argverlegen: Meine Aussage bezog sich natürlich auf Goldmaries Aussage, dass sie so "zickige" Haut habe.
Oh nein! Jetzt habe ich auch noch die Namen durcheinander gebracht.... :schock:
Goldmarie war gar nicht gemein. Julia hatte den Post geschrieben. Verzeihung! :pfeifen:

Julia (julia-maracuja)! Bitte verzeih mir! Ich hoffe, du weißt auch, wie es gemeint ist.

So ein Durcheinander...
Mit einer guten Tasse Kaffee ist das Leben gleich viel besser zu ertragen.


Silke
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 1
Registriert: 13. März 2018, 21:32

Re: Ich traue mich nicht die erste Creme zu mischen

Ungelesener Beitrag von Silke » 19. März 2018, 15:21

Hallo Zusammen,

ich bin total neu hier und muss sagen, es beruhigt mich schon mal ungemein, was ich hier lese. Da bin ich mit meinen Zweifeln und Problemchen ja gar nicht alleine ;-). Werde mich jetzt erst mal etwas einlesen :morgenkaffee:


Rinka
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 17
Registriert: 12. Februar 2018, 09:29

Re: Ich traue mich nicht die erste Creme zu mischen

Ungelesener Beitrag von Rinka » 20. März 2018, 14:00

Hallo an Alle :sunny: ,

falls es euch was hilft, ich hab mich am Anfang auch überwinden müssen, weil ich die teuren Zutaten nicht einfach so verschwenden wollte mit irgendwelchen Fehlversuchen. Als Controller hab ich aber dann das getan was ich gut kann, nämlich gerechnet ;).

Ich hab mir für alle Zutaten einzeln die Kosten pro Einheit (Gramm, Milliliter) in Excel ausgerechnet, also Einkaufspreis durch die gekaufte Menge. Dann hab ich ein Rezept hergenommen, dass ich gerne probieren wollte und die Mengen aus dem Rezept einfach mit den Einheitspreisen multipliziert. Aus der Summe ergibt sich dann der Preis für meine Creme :). Wenn du dann die Preise der verschiedenen Cremes siehst ist es gleich viel weniger Überwindung ;). Ich hab dann halt zuerst mal meine billige Tagescreme mit 50g um 1,34€ ausprobiert und mich danach erst an die teureren Sachen (Nachtcreme um 3,04€ und Handcreme um 3,26€ beides 50g) gewagt. Wenn ich bedenk, dass mich im Supermarkt eine halbwegs gute Naturkosmetik-Tagescreme z.B. von Lavera, die ich normalerweise benutze, so um die 10€ kostet, dann kann ich ja bei meiner Tagescreme gleich 7x danebenhauen bevor ich den Preis erreiche :D.
Man sieht da dann auch wo die teuren Positionen im Rezept liegen. Notfalls verwendet man am Anfang halt mal keine Hydrolate, sondern nur destilliertes Wasser oder verzichtet noch auf den ein oder anderen hochpreisigeren Wirkstoff.

Im Endeffekt sind übrigens alle Cremes bis jetzt toll gelungen :yeah: .
Liebe Grüße
Karin

Our lives begin to end the day we become silent about things that matter.

Antworten