Wieviel Tropfen (gtt) pro ml?

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

:: Hat das Thema eröffnet ::
Woodpecker
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 16. Januar 2018, 13:17

Wieviel Tropfen (gtt) pro ml?

Ungelesener Beitrag von Woodpecker » 2. März 2018, 14:01

Kurz gefragt, weil ich es irgendwie nicht gefunden habe (obwohl ich meine, es auf Olinatura schon mal gelesen zu haben):
Wie viele Tropfen aka Guttae sind den "Pi mal Daumen" in einem Milliliter?
Ich weiß, total ungenaue Angelegenheit, da von vielem abhängig. Aber offensichtlich reicht die Genauigkeit oft aus, da in vielen Rezepten gtt verwendet werden.
Irgendwo las ich ca. 20gtt/ml, woanders 40…
Womit rechnet Ihr?
Danke!


Sybil
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 30
Registriert: 15. Februar 2018, 15:35

Re: Wieviel Tropfen (gtt) pro ml?

Ungelesener Beitrag von Sybil » 2. März 2018, 14:06

Hallo Woodpecker,

Ich rechbe normalerweise mit 20 gtt als 1ml, da ich bei ÄÖ und Wirkstoffen lieber niedriger als zu hoch dosiere.

Konservierung dosiere ich lt Angabe im Rezept bzw Herstellerangabe, notfalls mit der Feinwaage.
Liebe Grüße *** Sybil

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2310
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: Wieviel Tropfen (gtt) pro ml?

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 2. März 2018, 17:38

Ich verwende keine "Tropfen" weil es mir zu ungenau ist :); ich wiege alles mit der Feinwaage ab.
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1359
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Wieviel Tropfen (gtt) pro ml?

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen » 2. März 2018, 17:48

Meinst Du ätherische Öle? Da kannst Du im Durchschnitt von ca. 25 gtt pro ml ausgehen. ÄÖs wiege ich nicht mit der Feinwaage ab, andere Wirkstoffe wie Konservierer o.ä. aber schon.
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 12812
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Wieviel Tropfen (gtt) pro ml?

Ungelesener Beitrag von Helga » 2. März 2018, 20:30

Ich wiege auch lieber alles ab, schon weil ich alles in % berechne :wink:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

JulieW
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 197
Registriert: 9. Dezember 2017, 22:26

Re: Wieviel Tropfen (gtt) pro ml?

Ungelesener Beitrag von JulieW » 2. März 2018, 20:54

Fragolinchen, meinst du wirklich, man soll 25gtt ätherisches öl pro ml Creme einrühren? Das erscheint mir viel zu viel...

Es gibt auf zb Aroma 1x1 sehr gut aufbereitete Informationen zu ätherischen ölen und deren Einsatz. Ich persönlich würde nicht höher als 1% ek gehen. Es kommt auch immer auf das Öl an. Zimt kann zb sehr hautreizend sein, Lavendel zb kann man auch pur auftragen. Da gibt es also Unterschiede!


Sybil
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 30
Registriert: 15. Februar 2018, 15:35

Re: Wieviel Tropfen (gtt) pro ml?

Ungelesener Beitrag von Sybil » 2. März 2018, 21:11

Hallo JulieW,
Ich antworte mal, da Fragolinchen wohl nicht mehr online ist.
Es ging hier drum, wieviele Tropfen einer Substanz 1 ml ergeben - nicht um die Dosierung pro ml Creme.
25Tropfen pro ml Creme wäre bei jedem ÄÖ zuviel ;-)
Liebe Grüße *** Sybil

Benutzeravatar

JulieW
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 197
Registriert: 9. Dezember 2017, 22:26

Re: Wieviel Tropfen (gtt) pro ml?

Ungelesener Beitrag von JulieW » 2. März 2018, 21:22

Oh wie peinlich - wer liest ist klar im Vorteil...! Tja, offensichtlich sollte ich ins Bett gehen! Sorry!

Benutzeravatar

bergamotte
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 827
Registriert: 7. August 2016, 13:23
Wohnort: Krems/Donau

Re: Wieviel Tropfen (gtt) pro ml?

Ungelesener Beitrag von bergamotte » 2. März 2018, 21:23

Bei ÄÖ gehe ich auch ca. von 25 Tropfen/1ml aus.
Alles andere wiege ich genau ab, weil es mir sonst zu ungenau ist.
Die Tropfengrößen sind sehr unterschiedlich.
Liebe Grüsse, Angelika

Die Augen sind blind - Man sieht nur mit dem Herzen gut. Antoine de Saint-Exupéry

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 8874
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wieviel Tropfen (gtt) pro ml?

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 2. März 2018, 23:32

JulieW hat geschrieben:
2. März 2018, 21:22
Oh wie peinlich - wer liest ist klar im Vorteil...! Tja, offensichtlich sollte ich ins Bett gehen! Sorry!
Macht doch nüscht. :bussi:
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6032
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Wieviel Tropfen (gtt) pro ml?

Ungelesener Beitrag von Judy » 2. März 2018, 23:34

Ich rechne Pi mal Daumen auch mit 20 Tropfen pro Mililiter - da bin ich auf der sicheren Seite!
(Rühre ohnehin nur kleine Mengen, meistens 30g).

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


:: Hat das Thema eröffnet ::
Woodpecker
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 16. Januar 2018, 13:17

Re: Wieviel Tropfen (gtt) pro ml?

Ungelesener Beitrag von Woodpecker » 9. März 2018, 10:05

Vielen Dank Euch allen! Jetzt habe ich die "Pi-mal-Daumen" Info, die ich suchte. Mehr Genauigkeit gibt diese Einheit ja auch nicht her.

Zu den Hinweisen, man wiege lieber genau: Klar ist das viel exakter. Aber wenn im zugrunde liegende Rezept nun mal gtt angegeben sind, lässt sich daran erst einmal nichts ändern. Bei der eigenen Dokumentation der Rezeptur und für nachfolgende Mischungen, macht es dann natürlich Sinn, auch die tatsächlich eingesetzten Gewichte zu notieren. Ich habe eben einige Rezepte mit gtt-Angaben und daher meine Frage. Auch steht die Anschaffung einer Feinwaage bisher noch aus, wird aber kommen.

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2771
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Wieviel Tropfen (gtt) pro ml?

Ungelesener Beitrag von petitigre » 9. März 2018, 10:18

Woodpecker hat geschrieben:
9. März 2018, 10:05
Vielen Dank Euch allen! Jetzt habe ich die "Pi-mal-Daumen" Info, die ich suchte. Mehr Genauigkeit gibt diese Einheit ja auch nicht her.

Zu den Hinweisen, man wiege lieber genau: Klar ist das viel exakter. Aber wenn im zugrunde liegende Rezept nun mal gtt angegeben sind, lässt sich daran erst einmal nichts ändern. Bei der eigenen Dokumentation der Rezeptur und für nachfolgende Mischungen, macht es dann natürlich Sinn, auch die tatsächlich eingesetzten Gewichte zu notieren. Ich habe eben einige Rezepte mit gtt-Angaben und daher meine Frage. Auch steht die Anschaffung einer Feinwaage bisher noch aus, wird aber kommen.
Ich kenne solche Rezepte auch, da werden dann z.B. Wirkstoffe wie Panthenol oder Vitamin E in "Tr." angegeben. Da manche Rohstoffe z.T. sehr dickflüssig sind, können die Gramm-Angaben eines Tropfens durchaus variieren. Da fällt eine Übersetzung dann manchmal schwer.
Auf Olionatura und in den Büchern findest Du aber gängige bzw. sinnvolle Einsatzkonzentrationen für alle Wirkstoffe, an denen Du Dich orientieren kannst. :)
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.


:: Hat das Thema eröffnet ::
Woodpecker
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 16. Januar 2018, 13:17

Re: Wieviel Tropfen (gtt) pro ml?

Ungelesener Beitrag von Woodpecker » 9. März 2018, 10:56

Eine gtt- Angabe für Vitamin E ist tatsächlich drollig! Meins hat eine Konsistenz, dass es einen Tropf-Einsatz überhaupt nicht passieren würde. Für kritische Stoffe, wie Konservierungsmittel, die man exakt dosieren möchte und deren Einsatzkonzentrationen sehr gering sind, sind Tropfen definitiv keine geeignete Einheit. Für ÄÖs aber reicht sie mir vorerst aus. Mangels Feinwaage behelfe ich mir bei Flüssigkeiten bisher noch mit einer Spritze, die immerhin auf Zehntel Milliliter genau ist. Dass ich dabei, um auf die Masse zu kommen noch die Dichte meines Stoffes beachten muss ist auch klar.

Antworten