Barriereschutzbasis kristallisiert/Ceramide?

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten
Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Sunsmile
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 110
Registriert: 8. März 2018, 16:21
Wohnort: Hamburg

Barriereschutzbasis kristallisiert/Ceramide?

Ungelesener Beitrag von Sunsmile » 8. März 2018, 19:57

Hallo ihr Lieben,

vor ca. 2 Monaten habe ich die BSB nach Heikes Rezept hergestellt, Inhaltsstoffe wie es in dem Rezept beschrieben steht, inklusive der wertvollen und leider auch teuren Ceramiden.. Da ich mit einer Bodylotion, die Ceramide enthielt sehr gute Erfahrungen gemacht habe, wollte ich sie in meiner ersten BSB auch drinhaben. Also rein damit :) Nun ist es aber so, dass sich nach ca. 1 Monat kleine weiße Kügelchen in der Basis bilden. Ich habe sie auf zwei Döschen aufgeteilt, eine im Kühlschrank gelagert und eine im Bad. Beide weisen die kleinen Kügelchen auf. Woran mag es liegen? Temperatur zu niedrig? Die Reihenfolge habe ich eingehalten und die Temperatur messe ich mit einem Bratenthermometer, mit dessen "Messtab" ich auch gleichzeitig rühre.. Beim Rühren ist jedoch die Masse am Rand des Becherglases immer wieder "fest" geworden - ich dachte halt, dort ist die Temperatur halt niedriger, habe es fleißig wieder abgekrazt und versucht weiter zu schmelzen.
Habt ihr noch Ideen oder ein ähnliches Phänomen? Übrigens nutze ich sie natürlich trotzdem noch - mit etwas Panthenol und Vitamin E in de Hand dazugemischt ein suuuper Wundheilbalsam. :bingo:
Herzliche Grüße,

Sunsmile


Dschinni
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 41
Registriert: 1. Februar 2017, 20:11
Wohnort: Oberösterreich

Re: Barriereschutzbasis kristallisiert/Ceramide?

Ungelesener Beitrag von Dschinni » 8. März 2018, 20:26

Ich weiß nicht ob es so ein ähnliches Phänomen ist was bei mir passiert ist.
Meine BSB weist keine Kügelchen auf, allerdings der Lippenpflegestift in den ich die BSB dazu gegeben habe.
Das ist mir beim letzten Pflegestift ohne BSB nicht passiert.
Liebe Grüße, Dschinni


Jasmina
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 42
Registriert: 5. September 2017, 12:51

Re: Barriereschutzbasis kristallisiert/Ceramide?

Ungelesener Beitrag von Jasmina » 13. März 2018, 08:35

Auch ich kann leider nur beitragen: das habe ich auch schon beobachtet.
Ich habe Ceramide in sehr niedriger Dosierung in ein eine reine Ölmischung (Oleogel) eingearbeitet, und nach einiger Zeit setzen sich weiße Ausflockungen an den Wänden des Gefäßes ab. Obwohl - oder weil?- ich es im Kühlschrank lagere.
Außerdem ist noch Urea, Phospholipon in der Ölmischung, das scheint die Ausflockung noch zu begünstigen.


Jasmina
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 42
Registriert: 5. September 2017, 12:51

Re: Barriereschutzbasis kristallisiert/Ceramide?

Ungelesener Beitrag von Jasmina » 13. März 2018, 09:01

Ich habe mich gerade an Folgendes erinnert:
"Der relativ hohe Schmelzpunkt bewirkt eine Tendenz zur Rekristallisation, vor allem bei hohen Einsatzkonzentrationen über 0,5 % (empfohlen werden EKs zwischen 0,05 und 1 %); auch die Gefrierstabilität der Emulsionen leidet." Zu finden im Rohstoffportrait.
Ich bin mir allerdings sicher in dem Oleogel unter 0,5 % geblieben zu sein...

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Sunsmile
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 110
Registriert: 8. März 2018, 16:21
Wohnort: Hamburg

Re: Barriereschutzbasis kristallisiert/Ceramide?

Ungelesener Beitrag von Sunsmile » 13. März 2018, 19:11

Jasmina hat geschrieben:
13. März 2018, 09:01
Ich habe mich gerade an Folgendes erinnert:
"Der relativ hohe Schmelzpunkt bewirkt eine Tendenz zur Rekristallisation, vor allem bei hohen Einsatzkonzentrationen über 0,5 % (empfohlen werden EKs zwischen 0,05 und 1 %); auch die Gefrierstabilität der Emulsionen leidet." Zu finden im Rohstoffportrait.
Ich bin mir allerdings sicher in dem Oleogel unter 0,5 % geblieben zu sein...
Stimmt, das hatte ich auch gelesen (und wieder verdrängt?). Aber der Sinn der wunderbaren Barriereschutzbasis ist es doch, genau das -die Rekristallisation- zu vermeiden und uns das (Rühr-)Leben etwas leichter zu machen? :argverlegen: Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee woran es liegen könnte. Einsatzkonzentration und Temperatur sind schonmal die Verdächtigen. Muss nur überlegen, wie ich die nächste Ladung dann verbessern kann :boxer:

Danke für eure Gedanken! :love:
Herzliche Grüße,

Sunsmile

Benutzeravatar

Sissy
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 427
Registriert: 28. Mai 2016, 21:01
Wohnort: Österreich, Burgenland

Re: Barriereschutzbasis kristallisiert/Ceramide?

Ungelesener Beitrag von Sissy » 13. März 2018, 20:34

Während des Emulgieren sollte die Emulsion mit Ceramide 90 Grad haben, das ist aber nicht mit allen Ölen und Emulgatoren möglich. Außerdem sollte man darauf achten, dass die Ölphsase ganz klar ist.
Vielleicht wäre es möglich Neutralöl mit BSB und der Wasserphase bei 90 Grad zu emulgieren und
erst dann die restlichen Öle samt Emus und Konsistenzgeber bei entsprechend niedrigerer Temp. bei laufenden Rühren, in einem kleinen Strahl in die BSB Emulsion einlaufen lässt.
Hat vielleicht schon jemand diesen Versuch gemacht.
Liebe Grüße Sissy


Jasmina
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 42
Registriert: 5. September 2017, 12:51

Re: Barriereschutzbasis kristallisiert/Ceramide?

Ungelesener Beitrag von Jasmina » 13. März 2018, 20:56

Beim Emulgieren eine hohe Temperatur beizubehalten... probiere ich aus. (Mit Phospholipon)
Und werde berichten :)

Benutzeravatar

Sissy
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 427
Registriert: 28. Mai 2016, 21:01
Wohnort: Österreich, Burgenland

Re: Barriereschutzbasis kristallisiert/Ceramide?

Ungelesener Beitrag von Sissy » 13. März 2018, 21:35

Jasmina hat geschrieben:
13. März 2018, 20:56
Beim Emulgieren eine hohe Temperatur beizubehalten... probiere ich aus. (Mit Phospholipon)
Und werde berichten :)
Phospholipon in Öl oder Wasser? Möchtest du auch Konsistenzgeber verwenden oder am Ende nur Gelbildner? Ich werde auch einen Versuch starten, vielleicht etwas mit Zedernussöl, hab gerade etwas darüber gelesen. Ach, schon wieder was Neues. :kleinehexe:
Liebe Grüße Sissy

Antworten