Pflanzen-Extrakte fertig kaufen und wie in Creme verarbeiten

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten
Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Faizah
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 81
Registriert: 4. März 2018, 10:36
Wohnort: Hessen

Pflanzen-Extrakte fertig kaufen und wie in Creme verarbeiten

Ungelesener Beitrag von Faizah » 9. März 2018, 08:43

Hallo zusammen,

hier meine nächsten Fragen, bin mir aber nicht sicher ob ich mit dem Thema hier richtig bin oder ob das nicht in die
Pflanzen-Extrakt-rubrik gehört. (Dachte mir aber hier ist es sinnvoller - weil Neuling und Fragen)

AAAALSO: beim Stöbern in dieversen online-Shops bin ich auch über Pflanzenextrakte gestolpert.
Ich habe im Moment nicht vor mir die selbst zu erstellen, vielleicht später mal, wenn ich mit den restlichen
Grundlagen vertrauter bin.

Somit frage ich mich aktuell was verwendet frau am einfachsten, wenn sie bestimmte Pflanzen-Extrake in einer
Creme verwenden möchte.

Am Beispiel von Arnika habe ich hier mal meine gefundenen Extrakte und Öle aufgelistet und was ich
denke, wie man dies in eine Creme einarbeitet.
(A ist nun mal im Alphabet vorn daher ist es Arnika geworden, es geht mir aber um
das Prinziep und nicht um die Wirkung von Arnika - ich möchte nur verstehen wie ich mit den jeweiligen
Rohstoffen in den einzelen Produken dann in einer Creme umgehen muss und was ich beachten muss.
Ich hätte auch Arnika durch "PflanzeX" ersetzen können, damit es generisch ist.)

1) Arnikaöl
Herstellung: Mazeration
--> hier denke ich mir wie jedes andere Wirkstoff-Öl in die Handwarme Phase mit einarbeiten.
(Nachteil bei dem Produkt, ich weiß nicht welches Öl für die Mazerartion verwendet wurde, weil nicht
angegeben in der Produktbeschreibung)

2) Arnika-Extrakt GW
INCI: Glycerin, Aqua, Arnica Montana Flower Extract
Einsatzkonzentration: 1 - 10%
Dieser Extrakt besteht zu 2/3 aus Glycerin.
--> hier denke ich mir, das kommt in die Handwarme Phase und wird normal eingearbeitet.
Da dieses Produkt zu 2/3 aus Glycerin besteht muss ich diese Menge also von meiner normalen Menge Glycerin
mit abziehen.
Also wenn ich 1 Gramm Glycerin in der Creme verarbeiten würde, bedeutet das dann, ich nehme 1 Gramm
Arnika-Extrakt GW und noch 0,34 Gramm Glycerin, da ich davon ausgehe dass ca 0,66 Gramm Glycerin im
Arnika-Extrakt sind.


3) Arnika-Extrakt GW
INCI: Glycerin, Aqua, Arnica Montana Flower Extract, Potassium Sorbate, Sodium Benzoate, Citric Acid
Einsatzkonzentration: 1 - 10 %
Extrakt besteht zu ca. 2/3 aus Glycerin
--> im Grunde das gleiche wie bei Produkt Nummer 2 nur habe ich hier weitere "Zutaten" im Produkt
(Potassium Sorbate, Sodium Benzoate, Citric Acid)
Das heißt hier müsste ich wenn dann anders Konservieren und weiterhin mit Zitrönensäure den PH-Wert einstellen
oder geht das dann mit Milchsäure und z.B. Rokonsal als Konservierer.

4) Arnikaextrakt
Zur äußerlichen Anwendung bei Muskelverspannungen, Zerrungen, usw.
Auszugsverhältnis: 1 Teil Auszugsmittel (Propylenglycol) und 1 Teil Pflanze.
INCI: Aqua, Ethoxydi-, Propylene- und Butyleneglycol, Arnicae
--> bei dem Produkt wüsste ich nicht ob ich das überhaupt in eine Creme rühren würde,
wenn ja was müßte hier beachtet werden?

5) Arnika Extrakt
Arnika Extrakt, gewonnen durch schonende CO2 Extraktion.
INCI-Name (CTFA): Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil und Arnica Montana (Arnica) Flower Extract
--> Ich würde das wie ein normales Wirkstoff-Öl behandeln - Oder?

LG Faiz

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6911
Registriert: 2. September 2013, 11:08
Wohnort: Münster

Re: Pflanzen-Extrakte fertig kaufen und wie in Creme verarbeiten

Ungelesener Beitrag von Positiv » 9. März 2018, 08:59

Hallo Faizah,
zu 1) Ja, kannst Du in die handwarme Emulsion einarbeiten.
zu 2) Genau, wie Du geschrieben hast
Zu 3)Du kannst hier das Gleiche machen wie2) und Du kannst auch mit Zitronensäure den PH einstellen
Zu 4) Wenn Du einen Auszug machst, kannst Du ihn genauso verwenden, wie andere Dinge.Du mußt nur die Einsatzkonzentration
beachten.
Zu 5)Ja,Du kannst es behandeln wie ein normalesa Wirkstofföl. Hier ist es nur ein Qualitätsunterschied.
:knutsch:
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Faizah
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 81
Registriert: 4. März 2018, 10:36
Wohnort: Hessen

Re: Pflanzen-Extrakte fertig kaufen und wie in Creme verarbeiten

Ungelesener Beitrag von Faizah » 9. März 2018, 11:47

Hey,

danke für die Infos, dann hab ich ja gar nicht mal so falsch gedacht.
Ja die Einsatzkonzentration ist bei allem zu beachten, da hast du noch einen guten Hinweiß gegeben ;-)

zu Nr 3.
Kann ich nur mit Zitronensäure den PH-Wert einstellen oder muss ich (weil sich Zitronensäure und Milchsäure ev. nicht vertragen???)

und ist Sodium Benzoate und Potassium Sorbate nicht auch schon je ein Konservierungsmittel? - Verträgt sich das mit anderen Konservierern?

Antworten