Basische Hautpflege und Körperpflege

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29538
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von Heike » 30. April 2018, 11:00

Nemo hat geschrieben:
30. April 2018, 10:56
Die selbst ernannte Forenpolizei tönt noch etwas im Ohr :argverlegen:
Och, Du Schnubbeline … Mitglieder, die ein irritierendes Verhalten ansprechen, sind viel wirkungsvoller als ein offizieller Admin, finde ich. Das ist die beste Regulation: Mitglieder, die ihre Vorstellung von einem Miteinander formulieren und gemeinsam einfordern. :knuddel:
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29538
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von Heike » 30. April 2018, 11:02

Judy hat geschrieben:
30. April 2018, 10:58
Danke, Heike, ich verstehe dich […]
Das ist tröstlich. Ich Zickenmonster. :seufz:
petitigre hat geschrieben:
30. April 2018, 10:59
Ich habe versucht, mich dieses Mal ein bisschen zurück zu halten, obwohl es mir wirklich in den Fingern gejuckt hat. :kicher: ;)
Hach, Petitigre, das aus Deinem Munde! :schmatz: Du bist mein großes Kommunkationsideal, das ich nie erreichen werde! :knutsch:
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 11945
Registriert: 1. Januar 2010, 18:47
Wohnort: Wien

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von pflanzenölscheich » 30. April 2018, 11:04

Die Reduktion auf Pro-Stimmen fand und finde ich seltsam. Dazu muss man sich im Grunde schon festgelegt haben, dass basische Hautpflege das Richtige ist. Und wenn man schon so genau weiß, dass es das Richtige ist, wozu braucht man dann noch die Bestätigung durch andere?
:gruebel:
Ich bin froh, dass Du eingegriffen hast, Heike. :ja: Dieses Forum lebt von seinen fachlichen Diskussionen und seinen aufgeschlossenen Diskutant(inn)en. :mods:


Lotti
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 500
Registriert: 27. Mai 2016, 15:25
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von Lotti » 30. April 2018, 11:10

Benzoe hat geschrieben:
30. April 2018, 08:42
ich habe nach Erfahrungen von Menschen gefragt, die damit arbeiten.
Nicht nach einer Diskussion dazu - dafür habe ich keine Zeit.
Spätestens nach so einemKommentar sollte doch eigentlich klar sein, wo der Hase langläuft. Ich wundere mich nur, das es noch Menschen gibt, die sich dann immer noch freundlich zugewandt, wohlwollend mit Erklärungen und Hilfestellungen Zeit nehmen für sowas. Mir fehlt die Bereitschaft dazu und ich wende mich erfreulicheren Dingen zu.
Ich finde Heikes Entscheidung richtig, obwohl ich der Meinung bin, das auch verschlossene, zurückhaltende, wortkarge Menschen einen Platz in diesem Forum haben sollten, aber doch nicht so...
Liebe Grüße
Lotti

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2804
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von petitigre » 30. April 2018, 11:21

Heike hat geschrieben:
30. April 2018, 11:02
Hach, Petitigre, das aus Deinem Munde! :schmatz: Du bist mein großes Kommunkationsideal, das ich nie erreichen werde! :knutsch:
Du machst mich ja verlegen... :argverlegen:

Danke! :rosefuerdich:
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29538
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von Heike » 30. April 2018, 11:26

petitigre hat geschrieben:
30. April 2018, 11:21
Du machst mich ja verlegen... :argverlegen:

Danke! :rosefuerdich:
Nur wahre Worte. :knuff:
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29538
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von Heike » 30. April 2018, 11:26

Lotti hat geschrieben:
30. April 2018, 11:10
… obwohl ich der Meinung bin, das auch verschlossene, zurückhaltende, wortkarge Menschen einen Platz in diesem Forum haben sollten, aber doch nicht so...
Unbedingt. :-) Aber eben nicht so. ;-)
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Manjusha
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2953
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 30. April 2018, 12:23

Kunstblume hat geschrieben:
30. April 2018, 09:29
Basische Produkte wende ich nur in Form von Seife an. Und eigentlich tut der hohe PH-Wert meiner barrieregestörten Haut an den Händen nicht wirklich gut. Aber da ich unglaublich gern siede und nur feste Seifenstücke verwenden möchte, nehme ich das in Kauf und kompensiere das mit barrierestärkender Handcreme nach dem Waschen.
Liebes Kunstblümchen, darf ich dich was fragen?
Deine Haut ist nicht von dem Waschen mit Seife barrieregestört, oder?
Also sie ist das schon von jeher? Und, wenn du mit ph-freundlicheren Mitteln waschen würdest, würde es dann besser werden?
Ich habe nämlich gerade die Erfahrung gemacht, angestossen durch eure Alepposeife vor einiger Zeit, hatte ich das in Gesellschaft einiger Bekannten erzählt, und siehe da, ich bekam eine mindestens 5 Jahre alte Alleposeife geschenkt. Bei der Bekannte lag diese seither in einem Schrank, sie möchte sie wegen dem Geruch nicht mal anwaschen, also :blahblah:über den Geruch kann man ja tatsächlich geteilter Meinung sein, aber ich muss mir nach dem Händewaschen die Hände nicht sofort eincremen, was sonst fast immer der Fall ist, sonst werde ich narrisch. Am schlimmsten sind bei mir die flüssigen Tenside, da vertrocknen mir die Hände regelrecht. Was bedeutet das jetzt aber? Dass meine Haut an den Händen auch von jeher barrieregestört ist und ich deshalb Seife besser vertrage?
Hmm, das ist jetzt wieder ein ziemliches Durcheinander in meinem Köpf, verstehst du trotzdem was ich meine? :gebete:
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 9121
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 30. April 2018, 13:06

Das deckt sich exakt mit meiner Erfahrung: ich kann Alepposeife (zur Zeit 80% Olive+20% Lorbeer+Seide) sogar im Gesicht anwenden, die Haut bleibt weich zurück (mach ich nicht täglich, nur bei Verwendung von MF und Mascara). Diese Seife ist allerdings auch schon über ein Jahr alt, also gut abgelagert. Meine Hände und Füße sind von "Natur aus" barrieregestört (leichte Psoriasis pustulosa). Seife verwende ich nicht bei jeder Handwäsche, sondern nur bei verdreckten Händen. Sonst nur lauwarmes Wasser. Gerne würde ich meine Alepposeife auch für Hände nehmen, aber ich gehe sehr sorgsam damit um, denn meine jüngst gesiedete Aleppo-Style muss ja noch ein Weilchen reifen, diese hier also noch ein Weilchen halten. Ich glaube, ich vertrage Olivenöl und Lorbeeröl sehr gut und profitiere von einer langen Lagerzeit. Sonst setze ich Tenside auch wirklich sehr sparsam ein, beim Duschen nur an den "neuralgischen" Orten, Rest vom Körper bekommt Wasser. Baden gerne mit Meersalz, bissi Öl und ÄÖ's oder auch mit Hafermilch - immer ohne Tenside.
Zuletzt geändert von Kunstblume am 30. April 2018, 13:08, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Wort korrigiert
Liebe Grüße, Nina


Vanessika
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 12
Registriert: 21. Februar 2018, 06:36

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von Vanessika » 30. April 2018, 16:51

Aahhhhh!!!
Jetzt geht mir ein Licht auf was letztens in einem thread gemeint war bezüglich dem Kommunikationsstil und Selbstbedienungsmentalität.
Jo das geht gar net. Schon drei mal nicht in der Freizeit.
Liebe Grüße,
Vanessa

Benutzeravatar

TinaLina
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 134
Registriert: 16. April 2017, 11:59
Wohnort: Marburg/Lahn

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von TinaLina » 30. April 2018, 19:43

@Kunstblume / Nina:
Ich konserviere mit Phenethylalkohol und auch mit Leucidal® Liquid SF oder der neueste Konservierer ist Spectrastat G2-N, ein Breitbandkonservierer, ph-Wert unabhängig, Dosierung 0,8-1,2 %, geruchsneutral in Gegensatz zu Phenethylalkohol.
Viele Grüße
Tina

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 9121
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 30. April 2018, 20:45

Danke für die Info, Tina. :blumenfuerdich:
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

TinaLina
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 134
Registriert: 16. April 2017, 11:59
Wohnort: Marburg/Lahn

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von TinaLina » 30. April 2018, 21:02

Gerne doch :freude:
Viele Grüße
Tina

Benutzeravatar

Manjusha
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2953
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 1. Mai 2018, 11:38

Kunstblume hat geschrieben:
30. April 2018, 13:06
Das deckt sich exakt mit meiner Erfahrung: ich kann Alepposeife (zur Zeit 80% Olive+20% Lorbeer+Seide) sogar im Gesicht anwenden, die Haut bleibt weich zurück (mach ich nicht täglich, nur bei Verwendung von MF und Mascara). Diese Seife ist allerdings auch schon über ein Jahr alt, also gut abgelagert. Meine Hände und Füße sind von "Natur aus" barrieregestört (leichte Psoriasis pustulosa). Seife verwende ich nicht bei jeder Handwäsche, sondern nur bei verdreckten Händen. Sonst nur lauwarmes Wasser. Gerne würde ich meine Alepposeife auch für Hände nehmen, aber ich gehe sehr sorgsam damit um, denn meine jüngst gesiedete Aleppo-Style muss ja noch ein Weilchen reifen, diese hier also noch ein Weilchen halten. Ich glaube, ich vertrage Olivenöl und Lorbeeröl sehr gut und profitiere von einer langen Lagerzeit.
Liebe Kunstblume, danke für deine Antwort!
Ich muss jetzt erst schauen gehen, was der Unterschied ist zwischen Aleppo und Aleppo-Style, wenn damit gemeint ist, dass sie nicht rein aus Lorbeeröl ist, dann habe ich auch eine Aleppo-Style hier.
Davon abgesehen, und bitte nicht hauen, aber könnte man denn die Reifezeit nicht einfach durch Nachhelfen im Ofen beschleunigen? Also so 35C° Umluft, und der Seife eindringlich erklären, dass das hier jetzt Aleppo im Sonneschein mit leichtem Südwind ist und es hier überhaupt keinen Grund zum Ranzen gibt.... :muslima: ich zieh mich auch passend dazu an... :lachundweg:
Ich kann jetzt echt keine 5 Jahre auf die nächste Seife warten... :shisha: :happy:

Und was ist mit einer OHP?
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 9121
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 1. Mai 2018, 11:48

Als OHP auch super geeignet. Kannst dann gezielt mit dem Lorbeeröl überfetten und musst auch nicht ewig lagern. Aber der hohe Olivenölanteil erfordert schon eine längere Lagerzeit, dann wird sie mild, weniger schleimig. Ich merke halt, dass ich generell mit Seife deutlich besser klarkomme, wenn sie rischtisch oll is. Aleppostyle, weil ja doch etwas anders gesiedet als im Original (das aus Oliven- und Lorbeeröl besteht) und mit variablen Rohstoffen drin (wie Zucker, Salz, Seide, verschiedenen Anteilen von Oliven-und Lorbeeröl und anderen Ölen).
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

Manjusha
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2953
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 1. Mai 2018, 11:51

Ah, danke dir, also ein anderes Verfahren beim Sieden. :blumenfuerdich:
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

dreibes
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 44
Registriert: 6. Dezember 2018, 00:46

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von dreibes » 30. Dezember 2018, 14:57

Hallo zusammen,

ich bin jetzt nicht sicher, ob es besser ist, in diesem etwas älteren Thread zu schreiben :nixweiss: oder ob ich einen neuen hätte eröffnen sollen, aber an sich passen meine Fragen und Unsicherheiten hier ganz gut rein:

Ich habe seit meinem 13. Lebensjahr nach dem Duschen so einen Juckreiz am ganzen Körper, dass ich bis vor zwei Monaten (also 37 Jahre lang) meine Haut nach Dusche oder Bad komplett vom Scheitel bis zur Sohle eincremen musste. Von Barriereschutz der Haut, pH-Werten etc. habe ich vielleicht beim Hautarzt mal gehört, aber mich bis heute nie damit beschäftigt, sondern eben einfach gecremt. Nun habe ich im Zuge meiner Plastik-Vermeid-Bemühungen bzw. der Versuche, ohne Silikonen in Pflegeprodukten auszukommen, angefangen, mich mit Aleppo-Seife (aus dem Weltladen; Anteil Olivenöl 75 %, Lorbeeröl 25 %) zu waschen. Nachdem zweiten Mal Duschen mit dieser Seife habe ich erstaunt festgestellt, dass dieser langjährig gewohnte Juckreiz einfach wegblieb und habe mich natürlich gefreut, für mich "die Endlösung" gefunden zu haben. :yeah:

Jetzt lese ich hier, dass von der dauernden Verwendung basischer Pflegeprodukte eher abgeraten wird. Ich bin im Moment etwas verunsichert. Momentan würde es meiner Haut - rein vom Juckreiz her! - reichen, die Aleppo-Seife beim Duschen zu benutzen. Ich müsste sie hinterher auch nicht eincremen. Andererseits ist die Haut ja dann überhaupt nicht "versorgt" mit Nährstoffen, Feuchtigkeit etc. und ich sehe wahrscheinlich in fünf Jahren aus wie ein schrumpeliger Apfel ... :skeptisch:

Ich habe jetzt aber eher einen Denkfehler, oder? Mit den "basischen Pflegeprodukten" sind vermutlich Cremes oder Lotions gemeint, die auf der Haut bleiben? Dann kann ich meine Aleppo-Seife ohne schlechtes Gewissen weiter benutzen und muss nur schauen, dass ich weiterhin das Cremen nicht vergesse.
Lieben Gruß
Biggi

What if i fall? - Oh but my darling, what if you fly ...?


Poppy
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 107
Registriert: 10. September 2016, 01:03
Wohnort: Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von Poppy » 31. Dezember 2018, 00:45

dreibes hat geschrieben:
30. Dezember 2018, 14:57

Jetzt lese ich hier, dass von der dauernden Verwendung basischer Pflegeprodukte eher abgeraten wird. Ich bin im Moment etwas verunsichert. Momentan würde es meiner Haut - rein vom Juckreiz her! - reichen, die Aleppo-Seife beim Duschen zu benutzen. Ich müsste sie hinterher auch nicht eincremen. Andererseits ist die Haut ja dann überhaupt nicht "versorgt" mit Nährstoffen, Feuchtigkeit etc. und ich sehe wahrscheinlich in fünf Jahren aus wie ein schrumpeliger Apfel ... :skeptisch:

Ich habe jetzt aber eher einen Denkfehler, oder? Mit den "basischen Pflegeprodukten" sind vermutlich Cremes oder Lotions gemeint, die auf der Haut bleiben? Dann kann ich meine Aleppo-Seife ohne schlechtes Gewissen weiter benutzen und muss nur schauen, dass ich weiterhin das Cremen nicht vergesse.
Moin moin,
von basischen Pflegeprodukten habe ich noch nie etwas gehört... werde mich mal aber schlau machen. Ich vermute mal, dass der beruhigende Effekt auf das Olivenöl zurückzuführen ist (eventuell auch auf das Lorbeeröl, aber ich weiß eigentlich so gut wie nix über das Öl). Pflegeseifen sind überfettet und ich denke, dass diese überfettung mit Olivenöl diese Wirkung auf Deiner Haut hervorruft. Mein Freund hat gelegentlich auch neurodermetische Schübe und am besten hilft ihm dann nach dem Duschen das Einreiben mit extra nativem Olivenöl- und zwar viel besser als die "Klassiker" wie z. B. Borretschöl oder Nachtkerzenöl.
Damit sich aber Deine Haut schneller erholt (vor allem in den Wintermonaten) und sie ihren Säureschutzmantel schneller wieder aufbaut, kannst Du Dich, bzw. die betreffenden Stellen mit Essigwasser (ca. 1 El naturtrüber Apfelessig aus kbA auf ca. 200 ml Wasser) einsprühen. Mein Freund empfindet das als sehr wohltuend. Du kannst das "Essigwasser" auch 1:1 mit Aloesaft mischen. Konservierung nicht vergessen und den pH-Wert messen (er sollte - so wie bei Cremes bei 5 - 5,5 liegen). Eingestellt wird er mit dem Apfelessig. Eincremen solltest Du Dich trotzdem. Eventuell rührst du eine leichte Körperlotion mit Olivenöl als Haupt - Fett und mit feuchtikeitsbindenden und beruhigenden Stoffen, wie z. B. Allantoin, Aloe, Urea, Glycerin, d-Panthenol und Hyaluronsäure
Hoffe, dass ich Dir etwas weiterhelfen konnte.
Grüße
Poppy

Benutzeravatar

dreibes
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 44
Registriert: 6. Dezember 2018, 00:46

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von dreibes » 31. Dezember 2018, 16:35

Liebe Poppy,

vielen, vielen Dank für Deine wertvollen Tipps! Ich werde das mit dem Apfelessig ausprobieren und das Cremen nicht vergessen. Irgendwie denke ich manchmal, die Haut holt sich trotzdem, was sie braucht. Witzigerweise habe ich momentan dann eben abends vor dem Ins-Bett-Gehen das Bedürfnis nach Cremen anstatt nach dem Duschen.

Das mit dem Olivenöl werde ich auf jeden Fall auch berücksichtigen. Ich habe es bisher bei den Öl-Gemischen immer nur in geringer Dosis mit hineingenommen und werde da nochmal ausprobieren, wie es ist, wenn ich es höher dosiere und die anderen Öle geringer. Die Wirkstoffe, die Du aufgelistet hast, habe ich alle da, bisher habe ich nur das Allantoin sehr wenig verwendet, die anderen sind eigentlich schon "meine Klassiker" geworden.

Ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins Jahr 2019 und einen schönen Abend. :blumenfuerdich:
Lieben Gruß
Biggi

What if i fall? - Oh but my darling, what if you fly ...?

Benutzeravatar

Ame
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1765
Registriert: 25. März 2012, 22:27
Wohnort: NÖrdliches NiederÖsterreich
Kontaktdaten:

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von Ame » 5. Januar 2019, 06:16

Meine Erfahrung ist, dass vor allem hartes Wasser die Haut austrocknet (mir fehlt jedoch definitiv Wasser und nicht Fett in der obersten Hautschicht nach duschen), bei mir hat jetzt eine dauerhafte Besserung ein Duschkopf mit Ascorbinsäure gebracht, jetzt dusche ich nicht nur mit weichem Wasser und ohne Chlor, sondern auch mit verdünntem Vitamin C, das Wasser weist den pH-Wert 6-6,5 auf
Liebe Grüße,
Ame

Olivenölseifentest-Diagramme: http://domacikosmetika.passhaus.at/doku.php?id=olivenoelseifen:test_olivovych_mydel

Benutzeravatar

Bellis
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5425
Registriert: 17. August 2015, 17:40
Wohnort: in Thüringen

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von Bellis » 5. Januar 2019, 09:48

Ame hat geschrieben:
5. Januar 2019, 06:16
...bei mir hat jetzt eine dauerhafte Besserung ein Duschkopf mit Ascorbinsäure gebracht, jetzt dusche ich nicht nur mit weichem Wasser und ohne Chlor, sondern auch mit verdünntem Vitamin C, das Wasser weist den pH-Wert 6-6,5 auf
Interessant, was es doch alles gibt. Davon habe ich noch nie gehört.
"Wer auf einen Baum klettern will, fängt unten an, nicht oben." (afrikanisches Sprichwort)

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 9121
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 5. Januar 2019, 09:50

Ame, genau deine Erfahrung teile ich auch. Nach Waschen und Duschen ist meine Haut furchtbar aufgeraut und trocken. Unser Wasser ist echt scheußlich. Deinen Duschkopf muss ich mal recherchieren. :lupe:
Liebe Grüße, Nina


neulandmama
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 44
Registriert: 3. November 2017, 15:37

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von neulandmama » 5. Januar 2019, 23:24

Ums mal geschrieben zu haben: eine günstige (soweit ich weiß eindeutig nicht-vegane!) Alternative zur Aleppo-Seife könnte man auch in der Speick-Seife sehen, die es in jedem DM bspw. zu 1,55 Euro zu haben gibt.

Wir sind vor kurzem komplett umgestiegen (für Hände, Gesicht, Ganzkörperreinigung), weil die Haut nach dem Waschen echt ein Träumchen ist verglichen mit dem ausgetrockneten Zustand, den ordinäre KK-Produkte der "Markenhersteller" hinterlassen.
Jetzt muss ich nurnoch aus einem 80 Cent teuren Dusch-Poof Duschsäckchen gemäß der hier gefundenen Anleitung herstellen für die großen Schaum-Freuden :hase:

Ich hab mal die Theorie gehört (ob hier oder anderswo: k.A.), dass man den pH-Wert des Wassers mit dem pH-Wert des Reinigungsprodukts verrechnen müsse, daher basische Seifen etc. vorzuziehen wären. Für mich klingt das nicht unlogisch.
Edit:... aber bezüglich dem Thema pH-Werte leide ich auch mehr als Andere an einer grundsätzlichen Lern-Schwäche, wie mir scheint :muslima:

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 9121
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 5. Januar 2019, 23:31

Ich verstehe den Vergleich von Speickseife zu Aleppo gerade nicht. Es werden dort ja ganz andere Fette/ Wachs und Öle verseift. :gruebel:
Liebe Grüße, Nina


neulandmama
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 44
Registriert: 3. November 2017, 15:37

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von neulandmama » 5. Januar 2019, 23:34

Ich hatte das so verstanden, als wäre Aleppo-Seife (als eine der Wenigen?) basisch? Und das ist/wäre die klassische Speick-Seife eben auch.

Benutzeravatar

flidibus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1851
Registriert: 18. März 2016, 19:39
Wohnort: München

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von flidibus » 6. Januar 2019, 08:12

neulandmama hat geschrieben:
5. Januar 2019, 23:34
Ich hatte das so verstanden, als wäre Aleppo-Seife (als eine der Wenigen?) basisch? Und das ist/wäre die klassische Speick-Seife eben auch.
Nein, alle Seifen sind basisch.
Wenn eine Seife als nicht basisch, hautneutral etc. verkauft wird, ist es keine Seife, sondern ein "Waschstück" auf Syndet-basis.
Liebe Grüße
Flidibus

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 9121
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 6. Januar 2019, 10:40

Seifen sind Natrium- (Lauge mit Natriumhydroxid - ergibt feste Seifenstücke) oder Kaliumsalze (Laugen mit Kaliumhydroxid - ergibt Schmierseife/ Seifenpaste) von Fettsäuren, somit immer (leicht) basisch/ alkalisch. Hier ein link zur Verseifung.
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 9121
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 6. Januar 2019, 10:42

neulandmama hat geschrieben:
5. Januar 2019, 23:24
...soweit ich weiß eindeutig nicht-vegane!... Speick-Seife
Durch Rindertalg und Bienenwachs eindeutig nicht vegan. :ja:
Liebe Grüße, Nina


neulandmama
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 44
Registriert: 3. November 2017, 15:37

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von neulandmama » 7. Januar 2019, 00:00

Tja, hätt ich mich mal ein bisserl mit Seife beschäftigt, dann wüsst ich das (vielleicht)^^
Bei der Speick-Seife stehts übrigens extra drauf ("basische Pflege"), das hab ich sonst noch nicht so gesehen.

Ich kann mir natürlich gut vorstellen, dass so Mancher den Gedanken an diese *eine* spezielle Zutat ziemlich eklig findet, aber ich musste als ich davon erfuhr direkt an "Fight Club" denken, wo der Protagonist aus dem Hinterhof einer Schönheitsklinik menschliches Fett stahl um es zu Verseifen - da hierbei ein Produkt entstand, dass ihm die Luxusbienen geradezu aus der Hand rissen :D

Wir jedenfalls merken einen Unterschied hinsichtlich der Pflegewirkung. Und wir waren mit nur geringen Erwartungen in diesen Test gestartet... da hatte ich mir vor Jahren, als ich ein paar handgesiedete Seifen erwarb, weitaus mehr erhofft und wurde leider enttäuscht. (Aleppo-Seife ist nix für mich zumindest, weil ich den Geruch nicht mag)

Benutzeravatar

dreibes
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 44
Registriert: 6. Dezember 2018, 00:46

Re: Basische Hautpflege und Körperpflege

Ungelesener Beitrag von dreibes » 7. Januar 2019, 00:40

An den Geruch der Aleppo-Seife musste ich mich auch erst gewöhnen. Inzwischen finde ich ihn nicht mehr schlimm, weil man in der Regel sowieso nach dem Duschen oder Baden noch weitere Kosmetikprodukte benutzt und der Geruch sehr schnell weg ist. Aber ich kann auch jeden verstehen, der die Seife wegen des Geruchs nicht benutzen mag :skeptisch:

Wir haben hier im Münchner Raum einfach ein sehr hartes Wasser. Danke für die Anregung mit dem Duschkopf! Natürlich gibt es ja auch diverse Wasserenthärtungsanlagen und Wasseraufbereitungssysteme, aber die kosten viel Geld.
Lieben Gruß
Biggi

What if i fall? - Oh but my darling, what if you fly ...?

Antworten