Shampoo Bar - Anfänger - viele Fragen

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten
Benutzeravatar

Ma Yami
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 161
Registriert: 3. Januar 2018, 12:18
Kontaktdaten:

Re: Shampoo Bar - Anfänger - viele Fragen

Ungelesener Beitrag von Ma Yami » 11. Januar 2019, 13:48

Übrigens.. ich weiss gar nicht wohin mit diesem Hinweis, ich denke hier, da Anfänger, sollte es passen?
Also, ich habe mein SCI Granulat von Aromazone in meinem vorher aufwändig desinfizierten Omniblend (günstige Version von Vitamix, Kraftmixer) gemixt.
Wow!! Der Hammer, das SCI war im Nu staubfein! Nachteil - eben, Staub. Die Staubmaske war hier unabdingbar.
Liebe Grüsse
Ma Yami

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6770
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo Bar - Anfänger - viele Fragen

Ungelesener Beitrag von Judy » 14. Januar 2019, 12:45

Ich zerkleinere das SCI in der Mühle vom Blendia.
Das geht blitzschnell und wird sehr fein vermahlen - nur lassen sich leider nur recht kleine Mengen auf einmal herstellen.
Ja, ohne gute! Staubmaske geht gar nichts!
Liebe Grüße,
Judy
PS: Mit der Mühle meines anderen Blendias stelle ich Semmelbrösel aus getrocknetem Brot her - auch das klappt super, leider nur in kleinen Mengen!
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Susanne
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 76
Registriert: 24. August 2016, 09:51

Re: Shampoo Bar - Anfänger - viele Fragen

Ungelesener Beitrag von Susanne » 14. Januar 2019, 22:41

Elidee hat geschrieben:
9. Dezember 2018, 11:13
Ich hatte ja mal geschrieben, dass ich SCI wohl nicht so gut vertrage und wieder auf SLSA und SCS umsteigen will.
Hier kommt jetzt mein Bericht 😉

Ich habe beim Stöbern auf Aromazone dieses Rezept entdeckt. Das ist zwar ganz anders, als ich meine Shampoo-Bars sonst gemacht habe (die waren an Judys Rezepte angelehnt), aber ich hatte alle Zutaten da und mein Amla-Pulver wollte ich eh loswerden 😄.
Die Verarbeitung hier ist wieder etwas anders. Die Tenside werden mit Wasser aufgeschmolzen und danach kommt das Öl dazu.

Ich hatte nicht zu große Erwartungen, eben weil es so anders ist und auch keine Wirkstoffe oder Säure enthält. Aber ich muss sagen, es hat meine Erwartungen deutlich übertroffen. Meine Kopfhaut juckt kaum noch, ich verliere weniger Haare, meine Haare glänzen mehr und die Kämmbarkeit ist auch gut. Das Nachfetten ist zwar nicht weniger geworden aber auch nicht mehr.

Ich habe auch noch eine Variante mit Inulin gemacht, aber da die Kämmbarkeit sowieso schon gut war, habe ich keine Veränderung bemerkt.

Ich denke, ich werde erstmal bei diesem Grundgerüst bleiben und nach und nach Wirkstoffe einbauen. Auch wenn ich mit dem Rezept an sich schon zufrieden bin. Aber ich habe noch so viele Wirkstoffe da, die ich aufbrauchen will 🙈
Ich würde mich auch gerne an shampoo bars versuchen, meine AZ Bestellung ist schon auf dem Weg.
Hab die AZ rezepte mal ins Visier genommen als Grundrezepte, aber mich stört etwas der ca 60% Tensid Anteil, ich würde gerne nur 40% nehmen.

Meint Ihr ich kann das einfach reduzieren und dafür mehr Pflanzenpulver nehmen?

Die Judy Rezepte hab ich leider noch nicht gefunden, zumindest bei Rezepte ist nix hinterlegt

Danke für die Hilfe

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6770
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo Bar - Anfänger - viele Fragen

Ungelesener Beitrag von Judy » 14. Januar 2019, 23:12

Liebe Susanne, wahrscheinlich ist dieser Thread hier gemeint!
Je nach Tensid kannst du natürlich mit der Menge hoch oder runter gehen.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4707
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Shampoo Bar - Anfänger - viele Fragen

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 15. Januar 2019, 07:35

Da ich kürzlich ein AZ-Rezept als Basis genommen habe und auch andere Rezept probiert habe, kann ich auf den Anteil an Tensiden eingehen:

Ein Bar nach AZ-Rezept ist sehr cremig und schäumt ausgesprochen stark. Rezepte mit weniger Tensidanteil sind da geringfügig anders. Man müsste diese Bars schon etwas länger in der Hand haben und versuchen, diesen "aufzuweichen", wenn man den gleichen Schaum möchte. Aber ist das nötig? Das ist eine sehr individuelle Frage. Bei empfindlicher Kopfhaut und Haaren, welche nicht stark fetten, dürfte ein Bar mit weniger Tensid deutlich milder in der Anwendung sein.

Auffüllen würde ich die Differenz mit pflegenden oder füllenden Inhalten. Pflanzenpulver sind keine schlechte Wahl.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6770
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo Bar - Anfänger - viele Fragen

Ungelesener Beitrag von Judy » 15. Januar 2019, 07:59

Ich weiß jetzt nicht, um welche Rezeptur es sich bei dir handelt, liebe Susanne, aber wenn ich mir zum Beispiel diese hier anschaue, sehe ich nur 33,45% SCI...
Ich hatte mal genau dieses Rezept nachgearbeitet nur mit anderen Pflanzenpulvern (Neem & Amla), welche jedoch anscheinend nicht so fein vermahlen waren wie die von AZ, so dass der Bar recht körnig war - und er hat auch nicht allzu gut geschäumt.
Nach eigenen Erfahrungen und Berechnungen (wiegen des Bars vor und nach der Anwendung) kann ich sagen: Je weniger ein Bar schäumt, um so mehr wird er verbraucht.
Natürlich muss jeder für sich die geeignete Menge an Tensid finden...

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4707
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Shampoo Bar - Anfänger - viele Fragen

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 15. Januar 2019, 15:13

Judy hat geschrieben:
15. Januar 2019, 07:59
...
Nach eigenen Erfahrungen und Berechnungen (wiegen des Bars vor und nach der Anwendung) kann ich sagen: Je weniger ein Bar schäumt, um so mehr wird er verbraucht.
Natürlich muss jeder für sich die geeignete Menge an Tensid finden...

Liebe Grüße,
Judy
Hm - wenn es mein Bar wäre, dann wäre die Ursache in meiner persönlichen Art der Anwendung zu suchen. Schäumt wenig? Also muss ich lange und intensiv anwenden => schnell verbraucht.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6770
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo Bar - Anfänger - viele Fragen

Ungelesener Beitrag von Judy » 15. Januar 2019, 21:59

Ulrike mein Schatz, genau so ist es!
Das wollte ich damit sagen.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4707
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Shampoo Bar - Anfänger - viele Fragen

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 15. Januar 2019, 22:38

Judy, weil du ja inzwischen eine Spezialistin auf diesem Gebiet bist: Wie ist SLMI zu verurteilen (im Vergleich zu SCI und SLSA?

Ulrike)
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6770
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo Bar - Anfänger - viele Fragen

Ungelesener Beitrag von Judy » 15. Januar 2019, 23:04

Meinst du beurteilen oder verurteilen? :lach:
Liebes, ich habe es noch nie ausprobiert, meine aber zu wissen, dass es NICHT palmölfrei ist.
Und eben das ist mein ganz persönliches Anliegen - auch wenn es manchmal sehr schwierig ist, danach zu rühren...
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4707
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Shampoo Bar - Anfänger - viele Fragen

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 15. Januar 2019, 23:12

Oh je, ich muss ins Bett. Du hast meinen Beitrag richtig verstanden. Ich meinte natürlich BEurteilen. :muslima:

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6770
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo Bar - Anfänger - viele Fragen

Ungelesener Beitrag von Judy » 15. Januar 2019, 23:19

Schlaf gut, Liebes!
Judy
😘
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Antworten