Handwaschgel

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kasyopa
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 15. Januar 2019, 21:06

Handwaschgel

Ungelesener Beitrag von Kasyopa » 26. Januar 2019, 11:54

Hallo zusammen,
ich möchte mir ein PH neutrales Handwaschgel rühren, bin mir aber unsicher, ob man einfach ein Rezept für Duschgel nehmen kann. Besonders beim Händewaschen ist ja eine gewisse Waschleistung gewollt, um möglichst viele Keime zu vernichten. Während beim Duschen gemäß diverser Hautaerzte Wasser ja völlig ausreichen würde (ausgenommen Intimbereich). Da ich in Bücher, im Netz, etc. noch nie auf ein Rezept eines seifenfreies Händewaschmittels gestoßen bin ich etwas verunsichert.
Was meint ihr?
Viele Grüße Claudia
Wenn sich etwas verändern soll, muss man schon etwas ändern.

Meine Fotos: https://www.flickr.com/photos/126512064@N08/albums

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 12077
Registriert: 1. Januar 2010, 18:47
Wohnort: Wien

Re: Handwaschgel

Ungelesener Beitrag von pflanzenölscheich » 26. Januar 2019, 12:53

Kasyopa hat geschrieben:
26. Januar 2019, 11:54
um möglichst viele Keime zu vernichten.
Liebe Claudia, was Du möchtest, klingt mehr nach einer Handdesinfektion als nach einem Waschgel. Und jeder Keim, der vernichtet wird, könnte auch einer Deiner eigenen Hautflora sein. Außerdem: Im sauberen Zustand ist gesunde Haut nun einmal tüchtig verkeimt - mit den so harmlosen wie nützlichen Symbionten ihrer eigenen Flora (wissenschaftlich richtiger: ihres Mikrobioms). :ja:

Geht es Dir also um normale Schmutzentfernung oder eher um Keimtötung? :lupe:
Im ersten Fall ist warmes Wasser und gründliches Reiben (etwas länger als mit Tensid) sogar im Fall der Hände meistens völlig ausreichend. Und wenn es noch dreckiger wird und man es vorher weiß, ist es besser, mit Handschuhen im Dreck zu wühlen, weil den Handschuhen die anschließende Reinigung mit Tensiden weniger anhaben kann als eben der menschlichen Haut.

Aber wenn Du wild entschlossen bist, kann ich Dich natürlich nicht davon abhalten. Dann würdest Du das herstellen, was man im Volksmund "Flüssigseife" nennt: ein Handwaschgel mit Tensiden, die keine Seifen sind. Deren Waschkraft kannst Du beliebig stark oder schwach einstellen - wie Du es für richtig hältst. :)

Was den pH betrifft: Meinst Du da wirklich neutral (also 7) oder hautfreundlich (also üblicherweise zwischen 5 und 6 und im weiblichen Intimbereich noch niedriger)?
:lupe:
Ich hoffe, dass Dir meine Antwort irgendwie weitergeholfen hat,
Harald :pfloesch:

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 9500
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Handwaschgel

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 26. Januar 2019, 12:55

Ein mildes Duschgel kann man ganz wunderbar nutzen, den PH-Wert würde ich allerdings leicht sauer auf 5-5,5 einstellen. Also nicht PH-neutral, was 7 entspräche.
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

flidibus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2130
Registriert: 18. März 2016, 19:39
Wohnort: München

Re: Handwaschgel

Ungelesener Beitrag von flidibus » 26. Januar 2019, 13:11

Kasyopa hat geschrieben:
26. Januar 2019, 11:54
Während beim Duschen gemäß diverser Hautaerzte Wasser ja völlig ausreichen würde (ausgenommen Intimbereich).
OT: gerade im Intimbereich finde ich Wasser ausreichend und Waschgel kontraproduktiv...
Liebe Grüße
Flidibus

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kasyopa
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 15. Januar 2019, 21:06

Re: Handwaschgel

Ungelesener Beitrag von Kasyopa » 26. Januar 2019, 14:36

Hallo zusammen,
mir geht es um normale Schmutzentfernung, nicht um Desinfektion. Bakteriologen sagen immer wieder, dass gründliches Händewaschen mit Seife völlig ausreicht. Aber das sollte auf jeden Fall stattfinden. Einige Naturkosmetikhersteller haben ja seifenfreies flüssiges Handwaschzeug am Start, darum geht es mir. Da man schnell Rezepte für Duschgel oder Shampoo findet, aber keins für Hände, war ich verunsichert...

Ich meinte natürlich PH5,5 als “normal“ - Anfängerfehler..... :bunny:

Aber wenn ein mildes Duschgel auch geht, ist das ja prima :)

Viele Grüße Claudia
Wenn sich etwas verändern soll, muss man schon etwas ändern.

Meine Fotos: https://www.flickr.com/photos/126512064@N08/albums

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2487
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: Handwaschgel

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 28. Januar 2019, 17:28

Vielleicht weil viele von uns gerne Seifen rühren :)?
Ich mache für meine kleine Enkeltochter ein mildes Handwaschgel auf Grund von Ausführungen von Heike und Anregungen hier im Forum.Hast du schon mal die Suchfunktion genutzt? Ich weiß leider nicht mehr genau wie das Rezept entstanden ist. Für Gesichtswaschgele müsste es auch Anregungen geben.
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3542
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: Handwaschgel

Ungelesener Beitrag von Lila Blume » 28. Januar 2019, 19:21

pH-Wert eines Waschgels im weiblichen Intimbereich ist altes abhängig :)
Liebe Grüße
Eva

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kasyopa
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 15. Januar 2019, 21:06

Re: Handwaschgel

Ungelesener Beitrag von Kasyopa » 29. Januar 2019, 21:55

Hallo Andrea,
habe mich nun durchs Forum gelesen....Ein etwas abgewandeltes Duschgel mit WAS von ca. 15% sollte fürs Haendewaschen OK sein.

Werde mal etwas mit folgenden Rohstoffen konzipieren (da ich sie alle da habe):
Kokosbetain
Glycerin
Lysolecitin?
Xanthan
Mandeloel
Rokonsal
evtl. Milchsaeure
evtl. D Panthenol? Oder kommen die Wirkstoffe sowieso in der Haut nicht an, da sie sofort abgewaschen werden?

Ansonsten klingt Heikes Cremiges Duschgel Basic auch sehr gut.

Viele Grüße Claudia
Wenn sich etwas verändern soll, muss man schon etwas ändern.

Meine Fotos: https://www.flickr.com/photos/126512064@N08/albums

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2487
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: Handwaschgel

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 30. Januar 2019, 18:00

Ich verwende Kokosbetain nicht - aber schon möglich, dass du Xanthan zum andicken brauchst. Glycerin, Lysolecithin, Mandelöl - alles ok :) (mildern die Tensidwirkungen bzw. wirken rückfettend) ,Milchsäure zum pH-Wert einstellen sicher notwendig. Panthenol würde ich mir aus dem von dir genannten Grund sparen. Heikes Duschgel Rezept hat den Vorteil, dass du nicht selber konzipieren musst und es eine gut verträgliche Tensidmischung enthält :)
Gutes Gelingen!
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Rosemarie
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2820
Registriert: 10. Dezember 2014, 16:21
Wohnort: 600 üN

Re: Handwaschgel

Ungelesener Beitrag von Rosemarie » 30. Januar 2019, 19:56

Liebe Kasyopa,

ich habe folgenden Beitrag von Heike gefunden:
Heike hat geschrieben:
18. Juni 2015, 12:36
.... Weitere Wirkstoffe, die auch in einem Shampoo etwas bewirken: Panthenol und Sodium PCA. .....
Vielleicht hilft dir das auch beim Handwaschgel :kleinehexe:
viele Grüße
Rosemarie

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kasyopa
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 15. Januar 2019, 21:06

Re: Handwaschgel

Ungelesener Beitrag von Kasyopa » 3. Februar 2019, 18:15

Andrea- hat geschrieben:
30. Januar 2019, 18:00
Ich verwende Kokosbetain nicht
Welche Tenside nimmst du?
Liebe Grüße Claudia
Wenn sich etwas verändern soll, muss man schon etwas ändern.

Meine Fotos: https://www.flickr.com/photos/126512064@N08/albums

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2487
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: Handwaschgel

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 4. Februar 2019, 17:57

Ich habe Kokosglucosid oder Decylglucosid genommen; wobei es ja fraglich ist ob diese wirklich am mildesten sind :)
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kasyopa
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 15. Januar 2019, 21:06

Re: Handwaschgel

Ungelesener Beitrag von Kasyopa » 4. Februar 2019, 20:38

Danke Andrea.

Die Problematik mit Kokosbetain war mir gar nicht bewusst. Ich hatte ein Rezept von Pia Hess gefunden und war dem Irrtum aufgesessen, dass es ein naturkosmetischer Rohstoff ist. Tja, lesen bildet :morgenkaffee:

Ich habe mal geschaut, was Weleda in seinem Duschgel nimmt, da ich das bisher immer toll fand. Coco Glucoside sowie Sodium/Disodium Cocoyl Glutamate. Vielleicht werde ich damit mal experimentieren.

Zum Haendewaschen werd ich das Kokosbetain wohl mit unterrühren, es einfach wegzuschmeißen tut auch irgendwie weh....

Liebe Grüße Claudia
Wenn sich etwas verändern soll, muss man schon etwas ändern.

Meine Fotos: https://www.flickr.com/photos/126512064@N08/albums

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2487
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: Handwaschgel

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 5. Februar 2019, 18:03

Kasyopa hat geschrieben:
4. Februar 2019, 20:38
Zum Haendewaschen werd ich das Kokosbetain wohl mit unterrühren, es einfach wegzuschmeißen tut auch irgendwie weh....
Ja, würde ich wohl auch machen - wegschmeißen ist doof :)
Liebe Grüße, Andrea-

Antworten