Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Anita
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 61
Registriert: 9. Januar 2019, 11:50

Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von Anita » 31. Januar 2019, 16:55

Nachtcreme (100 g)
Die Rezeptur besteht aus folgenden Ingredienzien: 27.6 % Fettphase (27.6 g)
Öle, Buttern und Wachse (25 g | 25 %):
2g 5g 0.5 g 3.5 g 11.5 g 2.5 g
Shea (2 %)
Jojoba (5 %)
Rosenwachs (0.5 %) Mangobutter (3.5 %) Traubenkernöl (11.5 %) Kameliensamenöl (2.5 %)
Emulgatoren/Konsistenzgeber (2.6 g | 2.6 % | 9.1 % der Fettphase1)
2.5 g Xyliance (2.5 %)
0.1 g Cosphaderm (0.1 %) als Konsistenzgeber
72.4 % Wasserphase (72.4 g)
Wirkstoffe (8 g | 8 %):
5g 0.1 g 0.5 g 0.4 g 1g 1g
Rosenwasser (5 %) Allantoin (0.1 %) Hyaluron (0.5 %) ACE (0.4 %) Tetrapeptide 21 (1 %) Glycerin (1 %)
Hilfs- und Zusatzstoffe (0.5 g | 0.5 %):
0.5 g Rokonsal (0.5 %) 63.9 g Wasser

Was meint Ihr??
:kleinehexe:


(Hat den Thread eröffnet)
Anita
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 61
Registriert: 9. Januar 2019, 11:50

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von Anita » 31. Januar 2019, 20:14

Liebe Administratorin!
Kannst Du die Frage bitte in das Forum Rezepte erstellen geben - Vielleicht passt es nicht in dieses!
Ich würde mich echt über Kommentare freuen!🤗

Benutzeravatar

Annika
Moderator
Moderator
Beiträge: 2746
Registriert: 15. Dezember 2011, 17:25
Wohnort: Kaiserslautern/Karlsruhe

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von Annika » 31. Januar 2019, 20:18

Das Forum ist schon in Ordnung, wenn du möchtest kann ich es aber auch verschieben.
Vielleicht magst du noch ein bisschen über dein Haut schreiben und was du mit deiner Creme erzielen willst, dann gibt es bestimmt ein paar Antworten. :)
LG Annika

If you want fire, you'd better be worth the burn.

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5356
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von Pialina » 31. Januar 2019, 20:29

Anita hat geschrieben:
31. Januar 2019, 20:14
Liebe Administratorin!
Kannst Du die Frage bitte in das Forum Rezepte erstellen geben - Vielleicht passt es nicht in dieses!
Ich würde mich echt über Kommentare freuen!🤗
Um in unserem Unterforum „Hautpflege entwickeln“ schreiben zu können, fehlen Dir noch ein paar Beiträge. :-)
Liebe Grüße,
Pialina


Rabin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 564
Registriert: 14. Februar 2017, 12:30
Wohnort: Düsseldorfer Ecke

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von Rabin » 31. Januar 2019, 20:47

Ich habe die Darstellung mal sortiert ;)

Nachtcreme (100 g)
Die Rezeptur besteht aus folgenden Ingredienzien:
27.6 % Fettphase (27.6 g)

Öle, Buttern und Wachse (25 g | 25 %):
2g Shea (2 %)
5g Jojoba (5 %)
0,5g Rosenwachs (0.5 %)
3,5g Mangobutter (3.5 %)
11,5g Traubenkernöl (11.5 %)
2,5g Kameliensamenöl (2.5 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (2.6 g | 2.6 % | 9.1 % der Fettphase1)
2.5 g Xyliance (2.5 %)
0.1 g Cosphaderm (0.1 %) als Konsistenzgeber

72.4 % Wasserphase (72.4 g)

Wirkstoffe (8 g | 8 %):

5g Rosenwasser (5 %)
0,1g Allantoin (0.1 %)
0,5g Hyaluron (0.5 %)
0,4g ACE (0.4 %)
0,1g Tetrapeptide 21 (1 %)
1g Glycerin (1 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (0.5 g | 0.5 %):
0.5 g Rokonsal (0.5 %)

63.9 g Wasser

Ich kenne Xyliance nicht, aber mit dem Rosenwachs, Shea, Kakaobutter, Cosphaderm und Hyaluron zusammen dürfte das sehr viel Konsistenz geben, ich würde das Hyluron etwas geringer dosieren und erst am Ende gucken, ob das Cosphaderm überhaupt nötig ist.
Außerdem finde ich das Rokonsal etwas niedrig dosiert.
Liebe Grüße
Birgit

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5356
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von Pialina » 31. Januar 2019, 21:00

Zu Deinem Rezept, Xyliance ist etwas unterdosiert lt. Emulgatorrechner. Bei 3% Xyliance wird es eher eine Lotion, bei 5% eine Creme. Zur Stabilisierung empfiehlt der Rechner 0,2% Xanthan. Xanthan bzw Cosphaderm zählt als Gelbildner zur Wasserphase, nicht zu den Emulgatoren bzw. Konsistenzgebern. Rokonsal BSB-N solltest Du mit 1% dosieren und ganz wichtig: PH-Wert einstellen nicht vergessen.
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5356
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von Pialina » 31. Januar 2019, 21:02

Eine Frage noch, warum kombinierst Du Shea- und Mangobutter?
Liebe Grüße,
Pialina


(Hat den Thread eröffnet)
Anita
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 61
Registriert: 9. Januar 2019, 11:50

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von Anita » 31. Januar 2019, 21:07

Ich dachte die Creme wird dann vielleicht vom Gefühl her nicht so fett auf der Haut


(Hat den Thread eröffnet)
Anita
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 61
Registriert: 9. Januar 2019, 11:50

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von Anita » 31. Januar 2019, 21:08

Danke Pialina- da hab ich mich wohl verrechnet!


(Hat den Thread eröffnet)
Anita
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 61
Registriert: 9. Januar 2019, 11:50

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von Anita » 31. Januar 2019, 21:08

Rabin hat geschrieben:
31. Januar 2019, 20:47
Ich habe die Darstellung mal sortiert ;)

Nachtcreme (100 g)
Die Rezeptur besteht aus folgenden Ingredienzien:
27.6 % Fettphase (27.6 g)

Öle, Buttern und Wachse (25 g | 25 %):
2g Shea (2 %)
5g Jojoba (5 %)
0,5g Rosenwachs (0.5 %)
3,5g Mangobutter (3.5 %)
11,5g Traubenkernöl (11.5 %)
2,5g Kameliensamenöl (2.5 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (2.6 g | 2.6 % | 9.1 % der Fettphase1)
2.5 g Xyliance (2.5 %)
0.1 g Cosphaderm (0.1 %) als Konsistenzgeber

72.4 % Wasserphase (72.4 g)

Wirkstoffe (8 g | 8 %):

5g Rosenwasser (5 %)
0,1g Allantoin (0.1 %)
0,5g Hyaluron (0.5 %)
0,4g ACE (0.4 %)
0,1g Tetrapeptide 21 (1 %)
1g Glycerin (1 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (0.5 g | 0.5 %):
0.5 g Rokonsal (0.5 %)

63.9 g Wasser

Ich kenne Xyliance nicht, aber mit dem Rosenwachs, Shea, Kakaobutter, Cosphaderm und Hyaluron zusammen dürfte das sehr viel Konsistenz geben, ich würde das Hyluron etwas geringer dosieren und erst am Ende gucken, ob das Cosphaderm überhaupt nötig ist.
Außerdem finde ich das Rokonsal etwas niedrig dosiert.


(Hat den Thread eröffnet)
Anita
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 61
Registriert: 9. Januar 2019, 11:50

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von Anita » 31. Januar 2019, 21:10

Danke!!
Habe bis jetzt nur nach Rezept gerührt - das sind meine ersten „kreativen“ Gehversuche!


(Hat den Thread eröffnet)
Anita
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 61
Registriert: 9. Januar 2019, 11:50

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von Anita » 31. Januar 2019, 21:17

Der Zweck der Creme ist eine Nachtcreme für normale Haut mit wenn möglich nachhaltigem Anti Aging Effekt!
Ich habe jetzt hyaluron auf 0,3 reduziert und Xyliance auf 5 und warte mit der Zugabe von Cosphaderm bis ich die Konsistenz abschätzen kann. Rokonsal auf 1? ( Angaben in %)
Ist die Wirkstoffphase überladen??

Danke für Eure Mühe!!


carlotta
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 121
Registriert: 25. Januar 2015, 18:18

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von carlotta » 31. Januar 2019, 21:25

Hallo Anita,
ich finde die Wirkstoffe sind nicht überladen, ich würde sogar das Glycerin auf 3% erhöhen,
LG Carlotta


mano
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 58
Registriert: 9. Dezember 2017, 08:01
Wohnort: Schweiz-nahe am Rhein

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von mano » 31. Januar 2019, 21:30

Hallo, Für Antiaging wären allenfalls noch andere Öle interessant. Granatapfel. Preiselbeere etc. Nachts geht das ja.
Und ich würde andere Wirkstoffe nehmen. Glycerin z.b. mit Sodium Pca oder anderen kombinieren.
Lg mano


(Hat den Thread eröffnet)
Anita
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 61
Registriert: 9. Januar 2019, 11:50

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von Anita » 31. Januar 2019, 21:40

mano hat geschrieben:
31. Januar 2019, 21:30
Hallo, Für Antiaging wären allenfalls noch andere Öle interessant. Granatapfel. Preiselbeere etc. Nachts geht das ja.
Und ich würde andere Wirkstoffe nehmen. Glycerin z.b. mit Sodium Pca oder anderen kombinieren.
Lg mano
...🤔🤔...die Öle gibts bei mir leider derzeit nicht ...trotzdem interessant- aber wie gesagt es ist ein Eigenrezeptgehversuch -
Warum gefallen Dir meine Wirkstoffe nicht?


(Hat den Thread eröffnet)
Anita
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 61
Registriert: 9. Januar 2019, 11:50

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von Anita » 31. Januar 2019, 21:45

Pialina hat geschrieben:
31. Januar 2019, 21:02
Eine Frage noch, warum kombinierst Du Shea- und Mangobutter?
Warum würdest du es nicht kombinieren? Welche Butter würdest du bevorzugen? Ich habe meine ich gelesen, dass Shea besser pflegt, aber Mango haptisch nicht zu fett ist.Deshalb dachte ich, ich kombiniere die Beiden-

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 13529
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von Helga » 1. Februar 2019, 00:14

Es sind einfach zu viel Anteil an Buttern (und dann auch noch Kakaobutter und Wachs). Die bringen Dir nicht viel, bzw weniger als ein schönes Öl und Wirkstofföl, gerade nachts kann man sich da austoben :) Du musst auf die enthaltenen Fettsäuren achten, das ist das um und auf bei der Auswahl und Zusammenstellung der Lipide. :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


mano
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 58
Registriert: 9. Dezember 2017, 08:01
Wohnort: Schweiz-nahe am Rhein

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von mano » 1. Februar 2019, 10:36

Hallo, deine Wirkstoffe sind toll. Aber meiner Haut wären das viel zu wenig Feuchtigkeitsbinder. Ich brauch da mindestens 8% im Winter plus Hyaluron hoch. Allantoin ist glaub wenig effektiv. Glycerin hast du gering dosiert. Aber jede Haut ist anders. Du kannst das ja so testen! Kennst du die Tipps für Hydratisierer von Heike Käser? Die sind bestens.
Lg mano

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5356
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von Pialina » 1. Februar 2019, 12:27

Ich sehe die Kakaobutter im Rezept nicht. :lupe:
Liebe Grüße,
Pialina


Rabin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 564
Registriert: 14. Februar 2017, 12:30
Wohnort: Düsseldorfer Ecke

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von Rabin » 1. Februar 2019, 12:37

Pialina hat geschrieben:
1. Februar 2019, 12:27
Ich sehe die Kakaobutter im Rezept nicht. :lupe:
Stimmt, es ist Mangobutter, ich glaube, ich habe sie ins Spiel gebracht, als ich das Rezept "sortiert" hatte :pfeifen:
Liebe Grüße
Birgit

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5356
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von Pialina » 1. Februar 2019, 12:54

Anita hat geschrieben:
31. Januar 2019, 21:45
Warum würdest du es nicht kombinieren? Welche Butter würdest du bevorzugen? Ich habe meine ich gelesen, dass Shea besser pflegt, aber Mango haptisch nicht zu fett ist.Deshalb dachte ich, ich kombiniere die Beiden-
Hast Du mal beide Buttern solo über der Tagespflege getestet? Mangobutter ist leichter, ja. Wenn Du Dich für eine Butter entscheidest, wird es Dir leichter fallen, ihre Wirkung zu beurteilen.

Wieviel Regeneration Deine Haut braucht, hängt auch ein wenig von Deinem Alter ab - vielleicht reichen Dir auch 2% Butter für den Anfang. Meine endvierziger Haut erfreut sich z.Zt. über 5% (Cupuacu-)butter in der Tagespflege bei der Kälte, nachts verwende ich gar keine Butter, sondern setze auf viel Linolsäure und regenerierende Wirkstofföle.
Liebe Grüße,
Pialina


(Hat den Thread eröffnet)
Anita
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 61
Registriert: 9. Januar 2019, 11:50

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von Anita » 1. Februar 2019, 13:06

Helga hat geschrieben:
1. Februar 2019, 00:14
Es sind einfach zu viel Anteil an Buttern (und dann auch noch Kakaobutter und Wachs). Die bringen Dir nicht viel, bzw weniger als ein schönes Öl und Wirkstofföl, gerade nachts kann man sich da austoben :) Du musst auf die enthaltenen Fettsäuren achten, das ist das um und auf bei der Auswahl und Zusammenstellung der Lipide. :)
Danke - gehe noch einmal lesen!! Werde meinen Entwurf noch einmal überdenken und dann noch einmal zur Diskussion stellen!
Danke für die Inputs- das ist wirklich super!
Liebe Grüße

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 13529
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von Helga » 1. Februar 2019, 16:02

Anita hast Du das Buch von Heike? Auf Seite 464 siehst Du Vorschläge für die verschiedenen Hautzustände und auf der nächsten Seite wie Du Wirkstoffe einsetzen kannst. Auch Olionatura bietet mit den Ölgruppen Vorschläge :) wie Du sie am besten kombinierst.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Anita
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 61
Registriert: 9. Januar 2019, 11:50

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von Anita » 1. Februar 2019, 17:10

Helga hat geschrieben:
1. Februar 2019, 16:02
Anita hast Du das Buch von Heike? Auf Seite 464 siehst Du Vorschläge für die verschiedenen Hautzustände und auf der nächsten Seite wie Du Wirkstoffe einsetzen kannst. Auch Olionatura bietet mit den Ölgruppen Vorschläge :) wie Du sie am besten kombinierst.
Hab ich - werde ein bisschen nachlesen und dann mein Konzept noch einmal überdenken- frag Euch dann noch einmal bitte!
Liebe Grüße


(Hat den Thread eröffnet)
Anita
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 61
Registriert: 9. Januar 2019, 11:50

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!neuer Versuch!!

Ungelesener Beitrag von Anita » 2. Februar 2019, 16:27

Was haltet Ihr davon???
Nachtcreme (100 g)
Die Rezeptur besteht aus folgenden Ingredienzien:
39 % Fettphase (39 g)
* Öle, Buttern und Wachse (34 g | 34 %):
* 20 g Babassu (20 %)
* 10 g Jojobaöl (10 %)
* 2 g Wildrosenöl (2 %)
* 2 g Nachtkerzenöl (2 %)
* Emulgatoren/Konsistenzgeber (5 g | 5 % | 12.8 % der Fettphase¹)
* 5 g Xyliance (5 %)
61 % Wasserphase (61 g)
* Wirkstoffe (10 g | 10 %):
* 3 g Glyzerin (3 %)
* 2 g Tetrapeptide 21 (2 %)
* 3 g Hyaluron (3 %)
* 2 g ACE Fluid (2 %)
* Hilfs- und Zusatzstoffe (6 g | 6 %):
* 5 g Cosphaderm (5 %)
* 1 g Rokonsal (1 %)
* 45 g Wasser (45 %)
Bin echt neugierig was Ihr dazu meint!

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 13529
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von Helga » 2. Februar 2019, 17:14

20% Babassuöl. Habe ich eine Wissenslücke? Wo wird so viel Butter empfohlen? Siehe mein Beitrag weiter oben.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Rabin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 564
Registriert: 14. Februar 2017, 12:30
Wohnort: Düsseldorfer Ecke

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von Rabin » 2. Februar 2019, 17:26

Zum Stabilisieren reicht entweder Babassu oder Jojoba und zwar ungefähr 20% der Fettphase, ersetze den Rest durch B1, B2 oder B3 Öle, die Wirkstofföle sind für eine Nachtcreme in der Höhe ok.
Du hast dasHyaluron jetzt mit 3% statt mit 0,3% eingetragen, das ist definitiv zu viel ;)
Liebe Grüße
Birgit

Benutzeravatar

flidibus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2058
Registriert: 18. März 2016, 19:39
Wohnort: München

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!

Ungelesener Beitrag von flidibus » 2. Februar 2019, 17:27

Ich finde auch, dass es deutlich zu viel Butter ist. Die Fettphase ist auch ziemlich hoch.
Hyaluronsäure ist mit 3 % deutlich überdosiert, Cosphaderm mit 5 % ebenfalls.
Liebe Grüße
Flidibus

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5356
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!neuer Versuch!!

Ungelesener Beitrag von Pialina » 2. Februar 2019, 17:44

„Anita“ hat geschrieben:Bin echt neugierig was Ihr dazu meint!
:brille: Ganz ehrlich? Nicht viel. Im Verhältnis zu Deinem ersten Rezept sehe ich eine deutliche Verschlechterung.
Du hattest etwas weiter oben schon mal sinnvollere Pläne:
Anita hat geschrieben:
31. Januar 2019, 21:17
Ich habe jetzt hyaluron auf 0,3 reduziert und Xyliance auf 5 und warte mit der Zugabe von Cosphaderm bis ich die Konsistenz abschätzen kann.
Idee Nr. 1 und 3 hast Du leider nicht umgesetzt - wäre aber dringend zu empfehlen, sonst könnte die Konsistenz leicht die eines Weizenglutensteaks erreichen. :kicher:
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 13529
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Rezept Nachtcreme - bitte beurteilen!neuer Versuch!!

Ungelesener Beitrag von Helga » 2. Februar 2019, 18:00

Pialina hat geschrieben:
2. Februar 2019, 17:44
„Anita“ hat geschrieben:Bin echt neugierig was Ihr dazu meint!
:brille: Ganz ehrlich? Nicht viel. Im Verhältnis zu Deinem ersten Rezept sehe ich eine deutliche Verschlechterung.
Du hattest etwas weiter oben schon mal sinnvollere Pläne:
Nicht böse sein Anita, Pialina hat recht, leider :) das Konzept passt gar nicht. Für uns ist es ehrlich gesagt auch frustrierend wenn wir uns Zeit nehmen, einen Rat schreiben der nicht befolgt wird :knuff: Ich klinke mich dann meist aus, schade um die Zeit :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Antworten