Emulgator nach Ablauf MHD noch verwendbar?

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Radha
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 33
Registriert: 30. April 2018, 07:53
Wohnort: Winterthur

Emulgator nach Ablauf MHD noch verwendbar?

Ungelesener Beitrag von Radha » 26. Februar 2019, 21:58

Hallo miteinander 🌞

Habe heute aus der Not heraus eine Reinigungscreme mit Lamecreme gerührt, da es schnell gehen sollte und ich keinen anderen geeigneten Emulgator im Haus hatte. Nun ist die Lamecreme aber schon seit April oder Mai letzten Jahres abgelaufen. Was meint Ihr? Muss ich die Creme müllen? Die Pellets waren stets schön verpackt im Weinkühlschrank bei 12 Grad.

Vielen Dank für Eure Einschätzungen und eine geruhsame Nacht,
Radha 🙏🌠🌛

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30139
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Emulgator nach Ablauf MHD noch verwendbar?

Ungelesener Beitrag von Heike » 27. Februar 2019, 07:09

Radha hat geschrieben:
26. Februar 2019, 21:58
Nun ist die Lamecreme aber schon seit April oder Mai letzten Jahres abgelaufen. […] Die Pellets waren stets schön verpackt im Weinkühlschrank bei 12 Grad.
Ein mir bekannter Kosmetikchemiker packt seine Emulgatorenmuster in 2 Beutel (um Sauerstoffkontakt zu minimieren) und lagert sie dunkel und kühl auch länger über das vom Hersteller angegebene MHD hinaus. Vor allem Emulgatoren in Pelletform haben eine geringe Oberfläche und sind nicht anfällig für Oxidation.

Ich vermute, dass Dein Emulgator in Ordnung ist. Ob er das ist, könnte nur eine Analyse verraten, und für das Geld kannst Du Dir vermutlich mehrere Kilogramm Lamecreme kaufen. ;-)
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6655
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Emulgator nach Ablauf MHD noch verwendbar?

Ungelesener Beitrag von Judy » 27. Februar 2019, 09:08

Ich hatte vor einiger Zeit mal bei aliacura angefragt, da ich noch ein Döschen mit Glyceryl Stearate Citrate Palm Oil Free (GSC POF) hatte, das schon einige Monate abgelaufen war.
Als Antwort bekam ich gesagt, dass wenn sich olfaktorisch oder/und visuell nichts verändert hat, es ok sei, ihn (noch) zu verwenden.
Und das betraf sogar einen Emulgator, der in Pulverform daliegt.
Ansonsten eben so wie Heike sagt - testen lassen oder neu kaufen...
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


(Hat den Thread eröffnet)
Radha
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 33
Registriert: 30. April 2018, 07:53
Wohnort: Winterthur

Re: Emulgator nach Ablauf MHD noch verwendbar?

Ungelesener Beitrag von Radha » 27. Februar 2019, 10:38

Vielen Dank für Deine rasche Antwort, liebe Heike.

Dann werde ich es mal versuchen, bleibt mir wohl auch nichts anderes übrig im Moment 😅.
Hatte nun zwei mal das Problem, dass, wenn ich Montanov 68 als Emulgator verwendet habe, sich plötzlich klares Wasser abgespalten hat und, wie ich gehört habe, Rokonsal eher in die Fettphase abwandert, wird dieses Wasser wohl unkonserviert sein.
Ich habe in Deinem Buch gelesen, dass Montanov 68 Fettphasen von >30% bevorzugt. In Kombination mit 0.5% Phospholipon 80H (eher als Wirkstoff gedacht) hatte ich keine Probleme, aber ohne scheinen meine 25% Fettphase nicht auszureichen. Hab diesen Emulgator neu bestellt auf der Suche nach einem einfach zu verarbeitenden Emulgator, welcher keine Kombi mit anderen Emus benötigt und es Symbioprot (wirkte interessant beim Lesen) bei meinem Lieferanten leider nicht gibt.

Übrigens, wenn wir beim Ablaufdatum sind: Mein Natriumlaktat ist seit Dezember abgelaufen. Würdest Du dies noch verwenden? Keine Ahnung, wie streng das MHD bei Salzen einzuhalten ist.

Liebe Grüsse, danke für Deine Hilfe und einen sonnigen Tag, Radha


(Hat den Thread eröffnet)
Radha
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 33
Registriert: 30. April 2018, 07:53
Wohnort: Winterthur

Re: Emulgator nach Ablauf MHD noch verwendbar?

Ungelesener Beitrag von Radha » 27. Februar 2019, 10:41

Judy hat geschrieben:
27. Februar 2019, 09:08
Ich hatte vor einiger Zeit mal bei aliacura angefragt, da ich noch ein Döschen mit Glyceryl Stearate Citrate Palm Oil Free (GSC POF) hatte, das schon einige Monate abgelaufen war.
Als Antwort bekam ich gesagt, dass wenn sich olfaktorisch oder/und visuell nichts verändert hat, es ok sei, ihn (noch) zu verwenden.
Und das betraf sogar einen Emulgator, der in Pulverform daliegt.
Ansonsten eben so wie Heike sagt - testen lassen oder neu kaufen...
Liebe Grüße,
Judy
Vielen Dank für Deine Antwort, liebe Judy. Dann werde ich wohl einfach testen und schnellstmöglich einen neuen, geeigneten Emulgator kaufen :).

Ich grüsse Dich freundlich und wünsche Dir einen sonnigen Tag,
Radha

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6655
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Emulgator nach Ablauf MHD noch verwendbar?

Ungelesener Beitrag von Judy » 27. Februar 2019, 11:43

Liebe Radha,
also bei wasserlöslichen Wirkstoffen wäre ich zumindest vorsichtig - oder hast du das Pulver? Das könnte vielleicht noch verwendet werden, aber ich hoffe, eine Fachfrau wie Heike könnte da Klärung bringen...
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


(Hat den Thread eröffnet)
Radha
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 33
Registriert: 30. April 2018, 07:53
Wohnort: Winterthur

Re: Emulgator nach Ablauf MHD noch verwendbar?

Ungelesener Beitrag von Radha » 27. Februar 2019, 12:50

Nein, hab es in flüssiger Form, liebe Judy.
Ja, hab mir auch gedacht, dass ich das Natriumlaktat dann wohl besser nicht mehr verwenden sollte. Habe es jetzt vor zwei Wochen das letzte mal benutzt und dann gesehen, dass es, gleichzeitig mit dem Glycerin, im Dezember abgelaufen ist.
Habe mich nun gefragt, ob ich die Creme wohl noch verwenden kann oder nicht 🤔

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30139
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Emulgator nach Ablauf MHD noch verwendbar?

Ungelesener Beitrag von Heike » 27. Februar 2019, 17:19

Radha hat geschrieben:
27. Februar 2019, 10:38
In Kombination mit 0.5% Phospholipon 80H (eher als Wirkstoff gedacht) hatte ich keine Probleme, aber ohne scheinen meine 25% Fettphase nicht auszureichen.
Montanov™ 68 braucht 5 % Einsatzkonzentration, seine 75 °C und hohe Scherkräfte.
Radha hat geschrieben:
27. Februar 2019, 10:38
Übrigens, wenn wir beim Ablaufdatum sind: Mein Natriumlaktat ist seit Dezember abgelaufen. Würdest Du dies noch verwenden? Keine Ahnung, wie streng das MHD bei Salzen einzuhalten ist.
Es wird vermutlich noch gut sein – meine Aussage kann nicht anders sein als bei der zum Emulgator. Letzendlich musst Du für Dich die Entscheidung treffen. :-)
Liebe Grüße
Heike


(Hat den Thread eröffnet)
Radha
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 33
Registriert: 30. April 2018, 07:53
Wohnort: Winterthur

Re: Emulgator nach Ablauf MHD noch verwendbar?

Ungelesener Beitrag von Radha » 27. Februar 2019, 22:21

Heike hat geschrieben:
27. Februar 2019, 17:19
Radha hat geschrieben:
27. Februar 2019, 10:38
In Kombination mit 0.5% Phospholipon 80H (eher als Wirkstoff gedacht) hatte ich keine Probleme, aber ohne scheinen meine 25% Fettphase nicht auszureichen.
Montanov™ 68 braucht 5 % Einsatzkonzentration, seine 75 °C und hohe Scherkräfte.
Radha hat geschrieben:
27. Februar 2019, 10:38
Übrigens, wenn wir beim Ablaufdatum sind: Mein Natriumlaktat ist seit Dezember abgelaufen. Würdest Du dies noch verwenden? Keine Ahnung, wie streng das MHD bei Salzen einzuhalten ist.
Es wird vermutlich noch gut sein – meine Aussage kann nicht anders sein als bei der zum Emulgator. Letzendlich musst Du für Dich die Entscheidung treffen. :-)
Nochmals vielen Dank, liebe Heike 😊

Diese Aussage gilt dann wrsch. auch für Sanfteen (Finde zu meiner Bestürzung immer mehr Stoffe, die jetzt oder bald ersetzt werden müssen 😓).

Hast Du mir vlt. noch einen Tipp, welcher Emulgator bei sensibler Haut und einer Fettphase von ca. 25% einfach verarbeitet werden kann (Sucrose Stearate mag ich gar nicht, das Auflösen macht mich teilweise fast wahnsinnig 🙈😅)? Habe natürlich in Deinen Büchern gesucht, bin aber irgendwie nicht richtig schlüssig geworden, welcher denn nun passen könnte.

Entschuldige, dass ich noch einmal nachfrage, aber ich bin wirklich sehr froh um Hilfe und dankbar, von Profis wie Dir und anderen hier beraten zu werden 😁.

Liebe Grüsse und eine gute Nacht,
Radha 🌛

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30139
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Emulgator nach Ablauf MHD noch verwendbar?

Ungelesener Beitrag von Heike » 28. Februar 2019, 13:08

Radha hat geschrieben:
27. Februar 2019, 22:21
Hast Du mir vlt. noch einen Tipp, welcher Emulgator bei sensibler Haut und einer Fettphase von ca. 25% einfach verarbeitet werden kann (Sucrose Stearate mag ich gar nicht, das Auflösen macht mich teilweise fast wahnsinnig 🙈😅)? Habe natürlich in Deinen Büchern gesucht, bin aber irgendwie nicht richtig schlüssig geworden, welcher denn nun passen könnte.
Im Anhang des Handbuchs gibt es eine Liste mit Emulgator-Empfehlungen je nach Hautsituation. Vielleicht gefällt Dir da einer?

Sucrosestearat kannst Du in der Fettphase aufschmelzen.
Liebe Grüße
Heike

Antworten