Mein erstes Gesichtsöl

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Schepperding
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 3
Registriert: 25. Februar 2019, 23:14

Mein erstes Gesichtsöl

Ungelesener Beitrag von Schepperding » 27. Februar 2019, 23:02

Hallo,
Ich heiße Vanessa und bin 38 Jahre alt. Seit ein paar Wochen lese ich viel über Öle und mir qualmt der Kopf :scherzkeks:

Meine Gesichtshaut ist furchtbar... Momentan ist sie sehr trocken, feuchtigkeitsarm, sie schuppt, habe viele kleine Unreinheiten und dazu muss ich wirklich aufpassen was ich mir ins Gesicht schmiere, da ich zu schlimmen Irritationen und allergischen Reaktion auf gewisse Stoffe neige.
Drogerie Produkte nutze ich schon lange nicht mehr, die Produkte aus der Apotheke stellen mich auch nicht zufrieden.

Nun habe ich mir nach Internetrecherche 3 Öle zum Mischen gekauft und setze da echt große Hoffnung rein...., bleibe aber beim Mischverhältnis hängen...

Habe mir fürs erste Jojoba-, Argan- und Gurkensamenöl gekauft, ist das erstmal OK? Könnt ihr mir helfen beim Mischverhältnis???

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6656
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Mein erstes Gesichtsöl

Ungelesener Beitrag von Judy » 27. Februar 2019, 23:23

❤️lich Willkommen hier bei uns, liebe Vanessa!
Kennst du schon diesen Beitrag auf Olionatura?
Vielleicht wird dir beim Lesen einiges klarer.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


(Hat den Thread eröffnet)
Schepperding
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 3
Registriert: 25. Februar 2019, 23:14

Re: Mein erstes Gesichtsöl

Ungelesener Beitrag von Schepperding » 27. Februar 2019, 23:46

Hallo Judy, ja die Internetseite habe ich schon öfter durchforstet und manchmal bekam ich sogar einen "Aha" - Effekt :) unsicher bin ich trotzdem, so ganz ohne Rückmeldung von Menschen die sich in dieser Thematik auskennen und das tun ja einige hier, wow kann ich da nur sagen, man kommt sich richtig dumm vor :)


Rabin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 566
Registriert: 14. Februar 2017, 12:30
Wohnort: Düsseldorfer Ecke

Re: Mein erstes Gesichtsöl

Ungelesener Beitrag von Rabin » 28. Februar 2019, 00:15

Nur ein Öl zu benutzen wird dir nicht viel bringen.
Ich habe zwar auch mit einer Ölmischung angefangen, diese aber in der Hand mit einem Aloe vera gel vermischt, dass sich noch in meinen Bestand befand, also eine Art Hydrodispersionsgel. Vielleicht wäre das für den Anfang auch eine Option für dich.
Als Mischungsverhältnis für dein Öl könntest Du 20% Jojoba (B0), 50-60% Argan (B2) und 20-30% Gurkensamenöl (B3) versuchen.
Liebe Grüße
Birgit


Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 716
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Mein erstes Gesichtsöl

Ungelesener Beitrag von Coco » 28. Februar 2019, 06:47

Ich kann Rabin nur zustimmen - nur mit Ölen wirst du nicht dagegen ankommen, dass deine Haut feuchtigkeitsarm ist.
Ich benutze abends auch immer eine Ölmischung und sprühe entweder vorher ein Hydrolat auf oder mische mit einem Hyalurongel - das nur als Ergänzung/Alternative zu Rabins Vorschlag.
Viele Grüße, Coco


(Hat den Thread eröffnet)
Schepperding
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 3
Registriert: 25. Februar 2019, 23:14

Re: Mein erstes Gesichtsöl

Ungelesener Beitrag von Schepperding » 28. Februar 2019, 07:49

Super, danke, damit kann ich was anfangen. Viele lieben Dank!!!

Benutzeravatar

Bellis
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5773
Registriert: 17. August 2015, 17:40
Wohnort: in Thüringen

Re: Mein erstes Gesichtsöl

Ungelesener Beitrag von Bellis » 28. Februar 2019, 18:03

Hallo Schepperding,
herzlich Willkommen in der Rührküche :hallihallo:,
Hier gibt es noch einen interessanten Artikel von Heike zum Thema :"Kann ich meine Haut ausschließlich mit Ölen pflegen".
Der Artikel ergänzt und erklärt das bereits Gesagte.
"Wer auf einen Baum klettern will, fängt unten an, nicht oben." (afrikanisches Sprichwort)

Antworten