Wunderbare Pflanzenwelt

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Benutzeravatar

Filipendula
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 299
Registriert: 3. November 2017, 18:43
Wohnort: Rheinland

Re: Wunderbare Pflanzenwelt

Ungelesener Beitrag von Filipendula »

Danke für die Info, Fragolinchen,

mein erster Impuls, mir das Buch zuzulegen, wird durch deine zweite Aussage wieder relativiert. Wenn schon EZ solche Probleme hat, dann ist mir meine Zeit für weitere Recherchen auf diesem Gebiet zu schade.

Ich werde mich stattdessen damit zufriedengeben, Hydrolate ganz einfach nach dem Duft auszuwählen. Ein schönes Rosen- oder Orangenblütenhydrolat als Basis für mein morgentliches Tonic - toll. :rosenbett: Oder meine selbstdestillierten Rosmarin- und Salbeihydrolate für den Kräuter-Fußbalsam - auch was Feines.

Das gilt nicht für ÄÖs und pflanzliche Extrakte, da lohnt sich die Recherche in den meisten Fällen. Aber auch da kursieren die abenteuerlichsten Aussagen.

In diesem Sinne auch danke für die Zeit, vor deren Vergeudung du mich mit deiner Info bewahrst. :rosefuerdich:
Liebe Grüße, Filipendula

Benutzeravatar

GartenEden
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1835
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Wunderbare Pflanzenwelt

Ungelesener Beitrag von GartenEden »

Liebe Filipendula,
Filipendula hat geschrieben:
24. Juni 2020, 09:53
danke für Eure "Puzzleteilchen". :knuddel:
gerne :knutsch:
Filipendula hat geschrieben:
24. Juni 2020, 09:53
Bei meiner Suche nach der Wirkstoff-Zusammensetzung von Hydrolaten habe ich meine liebe Not - trotz hartnäckiger Internetsuche und einiger Fachbücher.
So geht es mir auch. Siehe unten. Das ist das einzige, was ich bisher bezüglich Hydrolate gefunden habe.
Filipendula hat geschrieben:
24. Juni 2020, 09:53
Daniela, gerade mal gesucht, handelt es sich um das Buch "Biogene Arzeimittel" von Teuscher? Es gibt auch "Pharmazeutische Biologie", aber von Reinhard/Dingermann. Kannst Du mir einen Tipp geben? :lupe:
Es ist "Biogene Arzneimittel" von Teuscher, Belzig, Lindequist. Untertitel Lehrbuch der Pharmazeutischen Biologie. ISBN978-3-8047-2495-2
Filipendula hat geschrieben:
24. Juni 2020, 09:53
Fragolinchen, ich habe die 2. Auflage von "Aromatherapie für Pflege- und Heilberufe". Meinst Du das? Ein spezifisches Hydrolate-Buch von ihr habe ich auf die Schnelle nicht gefunden.
Es ist vermutlich das "Hydrolate-Pflanzenwässer" von E. Zimmermann: ISBN 978-3-200-05708-1 (2. Auflage, 2018) mit Sonderteil Analysen und Studien zu Hydrolaten. Laut EZ ist die Studienlage aber mau. Ich zitiere sie "fundierte Informationen sind Mangelware [...] in 10 Jahren nicht gelungen [...] zuverlässige Angaben zu den Inhaltsstoffen von Hydrolaten" zu machen. Sie hat allerdings Pelargonium capitatum, Eukalyptus globulis, Gewürznelken, Kamille römisch, L. angustifolia, Salvia sclarea, Rosmarin off. und Boswellia carteri, Cinnamomum aromaticum mit Inhaltsstoffen aufgeführt. Wirksamkeitsstudien ist die Lage ganz mau. Nur Orangenblüte, Rose und Walnussblätter, Thymian und Pfefferminze sind überhaupt wissenschaftlich untersucht.
Viele Grüße, Daniela
"Wer nicht weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt." - Mark Twain

Benutzeravatar

Filipendula
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 299
Registriert: 3. November 2017, 18:43
Wohnort: Rheinland

Re: Wunderbare Pflanzenwelt

Ungelesener Beitrag von Filipendula »

danke Dir, Daniela,
für die ISBNs und die zusätzlichen Infos. :rosefuerdich: Dann lege ich mich mal ganz entspannt zurück, wenn ich an Hydrolate denke :oha: :popcorn:
Liebe Grüße, Filipendula


Sylvie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 39
Registriert: 25. Februar 2020, 07:32

Re: Wunderbare Pflanzenwelt

Ungelesener Beitrag von Sylvie »

Ihr seid unglaublich :knuddler: , einfach Super 👍 :freufreu: ,
Danke fürs mit überlegen.
Das Buch Hydrolate habe ich auch von ihr
petitigre hat geschrieben:
23. Juni 2020, 16:38
Vielleicht hat Frau K.-J. etwas anderes gesehen und es falsch interpretiert?

Ich habe übrigens auch das Buch "Hydrolate" von ihr - und da steht interessanterweise nichts von Ackerschachtelhalm drin (ich habe auch unter "Schachtelhalm" und "Zinnkraut" nachgeschaut


Sylvie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 39
Registriert: 25. Februar 2020, 07:32

Re: Wunderbare Pflanzenwelt

Ungelesener Beitrag von Sylvie »

Ich werde also den Ackerschachtelhalm über Nacht einweichen, am nächsten Morgen auskochen und mit einem Löffel Apfelessig als Haarspülung über mein Haupt schütten :D
Und da die Haare danach so schön glänzen, glaube ich an die Kieselsäure und freue mich. Ganz im Sinne von: wer heilt, hat recht. Und wenn es ein Placebo Effekt ist, ist es mir auch recht :lach: :kichern:
Aber destillieren werde ich sie auch nicht.
Herzliche Grüße
Sylvie

Benutzeravatar

petitigre
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3006
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Wunderbare Pflanzenwelt

Ungelesener Beitrag von petitigre »

Danke für Eure rege Beteiligung und die Mühen. Manchmal kommt man bei Themen leider nicht so weit, wie gewünscht. Nun wissen wir Aussagen zu Hydrolaten zukünftig aber etwas besser einzuordnen und "mit Vorsicht zu genießen". ;-)
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar

Filipendula
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 299
Registriert: 3. November 2017, 18:43
Wohnort: Rheinland

Re: Wunderbare Pflanzenwelt

Ungelesener Beitrag von Filipendula »

GartenEden hat geschrieben:
24. Juni 2020, 11:59
Es ist "Biogene Arzneimittel" von Teuscher, Belzig, Lindequist. Untertitel Lehrbuch der Pharmazeutischen Biologie. ISBN978-3-8047-2495-2
habe das o.a. Buch gerade erhalten (Thalia war wie immer superschnell). Ich sehe schon, eine sehr lohnenswerte Investition. Ich verstehe jetzt, dass es ein Standardwerk für Pharmakologen und Biologen ist. Tolles Buch - kann ich wirklich empfehlen für alle, die tiefer in die Materie der Pflanzenheilkunde einsteigen wollen.

Danke Dir nochmal :rosefuerdich:
Liebe Grüße, Filipendula

Antworten