Hilfe bei der Konservierung von Hyaluron Gel

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Duftzauber
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 1
Registriert: 22. Januar 2020, 07:45

Hilfe bei der Konservierung von Hyaluron Gel

Ungelesener Beitrag von Duftzauber » 22. Januar 2020, 10:40

Ein freudiges hallo in die Runde,
Seit circa einem Jahr beschäftige ich mich mit der Herstellung von Naturkosmetikprodukten. Gestern habe ich versucht mein erstes Hyaluronserum zu produzieren. Punkt. Tja was soll ich sagen es ist schiefgegangen. ganz simpel habe ich das Pulver in destilliertem Wasser aufgelöst und wollte es mit Rokonsal konservieren. Nun habe ich folgendes Problem: mit diesem Konservierungsmittel komme ich nicht zurecht. Es ist sehr zähflüssig. Zuerst kam gar nichts aus der Flasche und dann habe ich versehentlich zu viel In das Gel geSchüttet. 😞 Abgesehen davon empfinde ich den Geruch als äußerst unangenehm. Im Internet gibt es zahlreiche Rezepte und Möglichkeiten der Konservierung. Ich fühle mich gerade etwas überfordert. 😱

Nun zu meiner Frage: welche Alternative könnt ihr mir empfehlen? Da ich blind bin würde ich gerne mit flüssigeren Mitteln arbeiten. Wahrscheinlich komme ich mit dem dickflüssigen Zeug nicht klar. Es lässt sich für mich sehr schwer dosieren. Milliliter abzumessen stellt für mich kein Problem da. Allerdings möchte ich mich langsam herantasten und suche daher eine einfache Konservierungsmöglichkeit mit wenigen Arbeitsschritten. Was haltet ihr von Biokons oder ist Kaliumsorbat besser geeignet?? Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Danke schon mal.

Liebe Grüße :hallihallo:

Benutzeravatar

ardsmuir
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 762
Registriert: 10. August 2014, 09:21
Wohnort: Rhein-Main

Re: Hilfe bei der Konservierung von Hyaluron Gel

Ungelesener Beitrag von ardsmuir » 22. Januar 2020, 11:22

Alkohol/ Ethanol wäre eine Möglichkeit. Oder, wenn Du den Geruch ertägst, Biokons PA -riecht blumig, rosenähnlich.
Liebe Grüße, Ardsmuir

Humor ist das Must-have unter den Lebensaccessoires (Quelle:flamingowurst)

Benutzeravatar

Mirimi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 31
Registriert: 20. August 2018, 20:16
Wohnort: Rhein- Neckar

Re: Hilfe bei der Konservierung von Hyaluron Gel

Ungelesener Beitrag von Mirimi » 22. Januar 2020, 12:27

Ich verwende gerne Versatil TBG in Produkten mit hohem Wasseranteil. Bisher habe ich keine schlechten Erfahrungen damit gemacht. Einziger Haken: das Produkt ist nicht Palmölfrei. Hier der Link zum Herstellerprofil: Link

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30611
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Hilfe bei der Konservierung von Hyaluron Gel

Ungelesener Beitrag von Heike » 22. Januar 2020, 12:48

In dieser Tabelle findest Du bekannte Konservierer im Überblick (wobei sich die Tabelle nur auf einem Tablet und größer sinnvoll nutzen lässt; Smartphones sind nicht geeignet). Dort gibt es auch Hinweise zur Löslichkeit – Rokonsal™ BSB-N ist in wässrigen Produkten nur begrenzt löslich – und zu anderen Charakteristiken.

Für ein Hyalurongel bietet sich Ethanol an, aber auch Dermosoft® 1388 eco (vor der Hyaluronsäure einarbeiten).
Liebe Grüße
Heike

Antworten