Ersatz für Frischpflanzenextrakt?

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Linea
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 70
Registriert: 19. Januar 2020, 18:13

Ersatz für Frischpflanzenextrakt?

Ungelesener Beitrag von Linea »

Hallo in die Runde,

ich bastel gerade an meiner nächsten Einkaufsliste und eins der Dinge, die ich gerne nachrühren möchte ist das "Soft & Shine - Fluid" aus Heikes Buch. Hinein soll unter anderem Frischpflanzenextrakt aus Ackerschachtelhalm (40 Vol-%). Als Stadtbewohner in einer Mietwohnung habe ich momentan leider keinen Zugang zu den Rohstoffen für solche Frischpflanzenextrakte, ganz abgesehen von meinen mangelnden botanischen Kenntnissen :verlegen:.

Mir ist klar, dass ein Ersatz immer nur ein Kompromiss ist und anders sein wird, als die Originalzutat. Dennoch meine Frage: Gibt es einen sinnvollen Ersatz? Ich habe z. B. bei Aliacura diesen Extrakt gefunden. Wäre das was?
(Weiß zufällig jemand, was das "GW" im Produktname bedeutet?)

Falls ja: Wie würdet ihr diesen Extrakt einsetzen? Die EK ist mit 1 - 10 % angegeben und es steht dabei, dass der Extrakt zu 2/3 aus Glycerin besteht.
Wären dann (für 50g Gesamtmenge) vielleicht 2 g (=4 %) sinnvoll? Außerdem das 1 g Glycerin, was im Rezept angegeben ist weglassen und den Rest des fehlenden Volumens mit Wasser auffüllen?

Oder doch einfach den ganzen Extrakt weglassen und mit Wasser bzw. Alkohol ersetzen?

Und dann wäre da noch grundsätzlich die Frage, ob es sinnvollen Ersatz für Frischpflanzenextrakte gibt? Zum Beispiel auch für Gesichtswasser. Habt ihr Vorschläge oder Erfahrungen? Setzt jemand von euch z. B. Tinkturen aus getrockneten gekauften Pflanzen an und wären das vielleicht einge Möglichkeit?

Fragen über Fragen ... Über eine Rückmeldung von euch, würde ich mich freuen :) .

Viele Grüße
Linea

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1866
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: BW

Re: Ersatz für Frischpflanzenextrakt?

Ungelesener Beitrag von Rautgundis »

Hallo Linea,
Für meine Tochter rühre ich das Soft&Shine-Fluid. Da ich keine Frischpflanzenextrakte da habe, nehme ich dest. Wasser. Das funktioniert gut und die Wirkung auf die Haare ohne diesen Rohstoff ist sehr gut. Tochter ist jedenfalls zufrieden und ordert immer wieder nach.
Ansonsten könntest du ein Hydrolat verwenden.
Es grüßt herzlichst Heike


Heide
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 264
Registriert: 14. August 2016, 10:58
Wohnort: Waldhessen

Re: Ersatz für Frischpflanzenextrakt?

Ungelesener Beitrag von Heide »

Wenn der Frischpflanzenextrakt einen Teil der Konservierung darstellt, ersetzte ich ihn durch Alkohol.
Ansonsten rechne ich die fehlende Menge dem Wasser zu.

Ich habe hier im Forum gelesen, dass Extrakte aus getrockneten Pflanzen hergestellt werden.
Lieber Gruß Heide

Benutzeravatar

Violette
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 494
Registriert: 9. Januar 2016, 20:22
Wohnort: Frankreich

Re: Ersatz für Frischpflanzenextrakt?

Ungelesener Beitrag von Violette »

Linea hat geschrieben:
26. Januar 2020, 16:04
Gibt es einen sinnvollen Ersatz? Ich habe z. B. bei Aliacura diesen Extrakt gefunden. Wäre das was?
(Weiß zufällig jemand, was das "GW" im Produktname bedeutet?)

Falls ja: Wie würdet ihr diesen Extrakt einsetzen? Die EK ist mit 1 - 10 % angegeben und es steht dabei, dass der Extrakt zu 2/3 aus Glycerin besteht.
Wären dann (für 50g Gesamtmenge) vielleicht 2 g (=4 %) sinnvoll? Außerdem das 1 g Glycerin, was im Rezept angegeben ist weglassen und den Rest des fehlenden Volumens mit Wasser auffüllen?
Hallo Linea,
ja, du kannst den GW-Extrakt (Glycerin/Wasser) von Aliacura benutzen. Wenn du ihn mit 2 g einsetzt, hast du 1 1/3 g Glycerin, du musst also nichts auffüllen sondern abziehen. Du könntest 1,5 g Extrakt nehmen und hättest damt genau 1 g Glycerin.
Sollte in Heike's Rezept der alkoholische Extrakt gleichzeitig der Konservierung dienen, müsstest du noch einen Konservierer hinzufügen.
LG Petra

Benutzeravatar

Violette
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 494
Registriert: 9. Januar 2016, 20:22
Wohnort: Frankreich

Re: Ersatz für Frischpflanzenextrakt?

Ungelesener Beitrag von Violette »

Heide hat geschrieben:
26. Januar 2020, 22:40

ich habe hier im Forum gelesen, dass Extrakte aus getrockneten Pflanzen hergestellt werden.
Hallo Heide,
am besten sind Extrakte aus frischen Pflanzen, die man einen Tag lang leicht antrocknen lassen sollte. Wenn man keine frischen Pflanzen hat, kann man auch auf getrocknetes Material zurückgreifen.
LG Petra


Heide
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 264
Registriert: 14. August 2016, 10:58
Wohnort: Waldhessen

Re: Ersatz für Frischpflanzenextrakt?

Ungelesener Beitrag von Heide »

Ich habe mich blöd :popohauen: ausgedrückt: ich wollte sagen, das ich gelesen habe, dass auch Extrakte aus getrockneten Pflanzen hergestellt werden.
Ich stelle Extrakte nur aus frischen Pflanzen her, deshalb kann ich nichts über die Qualität eines Auszugs aus getrockneten Pflanzenmaterial sagen.
Lieber Gruß Heide


Heide
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 264
Registriert: 14. August 2016, 10:58
Wohnort: Waldhessen

Re: Ersatz für Frischpflanzenextrakt?

Ungelesener Beitrag von Heide »

..ups, Entschuldigung doppelt gesendet
Lieber Gruß Heide

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Linea
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 70
Registriert: 19. Januar 2020, 18:13

Re: Ersatz für Frischpflanzenextrakt?

Ungelesener Beitrag von Linea »

Hallo,

vielen Dank für eure Rückmeldungen und die Erklärungen/Erfahrungen.
Heide hat geschrieben:
26. Januar 2020, 22:40
Wenn der Frischpflanzenextrakt einen Teil der Konservierung darstellt, ersetzte ich ihn durch Alkohol.
Violette hat geschrieben:
27. Januar 2020, 11:13
Sollte in Heike's Rezept der alkoholische Extrakt gleichzeitig der Konservierung dienen, müsstest du noch einen Konservierer hinzufügen.
Stimmt, den Alkohl sollte ich noch ergänzen zur Konservierung - vielen Dank für den Hinweis, das hätte ich vergessen, ansonsten ist nämlich nur noch Kaliumsorbat drin!
Violette hat geschrieben:
27. Januar 2020, 11:13
Wenn du ihn mit 2 g einsetzt, hast du 1 1/3 g Glycerin, du musst also nichts auffüllen sondern abziehen. Du könntest 1,5 g Extrakt nehmen und hättest damt genau 1 g Glycerin.
Das mit dem Auffüllen habe ich nicht gut formuliert. Im Originalrezept sind 12 g Frischpflanzenextrakt vorgesehen. Ich meinte, dass ich, wenn ich dann 2 g, oder besser, wie von dir Petra vorgeschlagen, 1,5 g des Aliacura Extraktes einsetzte, dann noch die Differenz zu den 12 g mit Wasser bzw. besser 40%igem Alkohol auffüllen müsste um auf 50 g zu kommen. Also, wenn ich jetzt richtig gerechnet habe bei 1,5 Extrakt 11,5 g Alkohol, weil ja 1 g des Extraktes das im Rezept vorgesehene Gramm Gylcerin sind ...

Vielen Dank fürs Helfen. Dann kann ich mir ja noch überlegen, ob ich den Extrakt ausprobiere oder einfach mit 40 % Alkohol ersetze.

Viele Grüße
Linea

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Linea
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 70
Registriert: 19. Januar 2020, 18:13

Re: Ersatz für Frischpflanzenextrakt?

Ungelesener Beitrag von Linea »

Rautgundis hat geschrieben:
26. Januar 2020, 16:30
Hallo Linea,
Für meine Tochter rühre ich das Soft&Shine-Fluid. Da ich keine Frischpflanzenextrakte da habe, nehme ich dest. Wasser. Das funktioniert gut und die Wirkung auf die Haare ohne diesen Rohstoff ist sehr gut. Tochter ist jedenfalls zufrieden und ordert immer wieder nach.
Ansonsten könntest du ein Hydrolat verwenden.
Hallo Heike,

danke für deine Erfahrung. Konservierst du dann nur mit Kaliumsorbat? Oder nutzt du zusätzlich noch einen anderen Konservierer? Nach dem Hinweis von den anderen, würde ich glaube ich, wenn dann einfach 40%igen Alkohol nehmen, damit sich da nicht irgendwann unliebsame Bewohner in dem Fluid tummeln ...

Viele Grüße
Linea

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1866
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: BW

Re: Ersatz für Frischpflanzenextrakt?

Ungelesener Beitrag von Rautgundis »

Linea hat geschrieben:
27. Januar 2020, 20:32
Hallo Heike,
danke für deine Erfahrung. Konservierst du dann nur mit Kaliumsorbat? Oder nutzt du zusätzlich noch einen anderen Konservierer? Nach dem Hinweis von den anderen, würde ich glaube ich, wenn dann einfach 40%igen Alkohol nehmen, damit sich da nicht irgendwann unliebsame Bewohner in dem Fluid tummeln ...
Viele Grüße
Linea
Zur Konservierung verwende ich diesen Blend TBG gerne im Fluid. Er ist so gut wie geruchslos für meine Nase. Wohingegen Kaliumsorbat mir geruchlich nicht zusagt. Und Alkohol als Konservierer auch nicht zu meinen Favoriten zählt.
Es grüßt herzlichst Heike

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Linea
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 70
Registriert: 19. Januar 2020, 18:13

Re: Ersatz für Frischpflanzenextrakt?

Ungelesener Beitrag von Linea »

Hallo Heike,
okay, danke für die Rückmeldung!
Kaliumsorbat habe ich noch nicht ausprobiert, dass wollte ich jetzt auch mal bestellen, mal schaun, was meine Nase dazu sagt :happy:
Viele Grüße
Linea

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Linea
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 70
Registriert: 19. Januar 2020, 18:13

Re: Ersatz für Frischpflanzenextrakt?

Ungelesener Beitrag von Linea »

Hallo,

nun ist es schon eine Weile her, aber ich wollte noch das Ergebnis meines Rührversuchs berichten.
Ich habe die Gedanken hier aus dem Thread mit einfließen lassen - vielen Dank euch dafür!

Ich habe tatsächlich den Ackerschachtelhalmextrakt von Aliacure verwendet mit geplanten 1,5 g und dafür zusätzliches Glycerin weggelassen. Konserviert habe ich mit Kaliumsorbat und Alkohol.

Ich muss sagen, dass mich der Geruch des Orangenblütenhydrolats doch überrascht hat. Er ist echt intensiv und ich finde ihn ehrlich gesagt auch nicht ganz so angenehm. Das Hydrolat riecht schon anders als Orangen - irgendwie logisch, da es ja Orangenblüten- und nicht Orangenfruchthydrolat ist - aber irgendwie hat man bei Orange doch einfach erstmal die Frucht und deren Geruch im Kopf :wink: ... Naja nächstes Mal werde ich die Menge an Hydrolat vielleicht reduzieren und stattdessen Wasser ersetzen. Und ich überlege, ob eine zusätzliche weitere Duftkomponente in Form eines ÄÖ den Gesamteindruck nochmal verändern könnte.
Hat zufällig jemand einen Tipp was zu Orangenblütenhydrolat geruchsmäßig passen könnte? :gruebel:

Und was ich auch ändern möchte ist der Konservierung. Ich habe nämlich inzwischen festgestellt, dass ich Kaliumsorbat nicht vertrage, wie ich hier berichtet habe. Wenn ich es nur auf die Haare auftrage, scheint es zu gehen, aber da ich mit meinen langen Haare schnell auch Haut berühre und ich keine Lust auf Ausschlag habe, soll das beim nächsten Mal auch anders werden ... Meint ihr ich kann da einfach Rokonsal nutzen?

Viele Grüße
Linea

Benutzeravatar

Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Ersatz für Frischpflanzenextrakt?

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Linea hat geschrieben:
23. Februar 2020, 17:21
Hat zufällig jemand einen Tipp was zu Orangenblütenhydrolat geruchsmäßig passen könnte? :gruebel:
Liebe Linea,
da passt sehr viel dazu, es kommt halt drauf an, welche Richtung es gehen soll. Frisch? Blumig? Holzig? Minzig?
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)


varney
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 364
Registriert: 2. März 2019, 09:56
Wohnort: Pfalz

Re: Ersatz für Frischpflanzenextrakt?

Ungelesener Beitrag von varney »

Liebe Linea,

ich habe Heikes Babassu-Lotion, die ja auch Orangenblütenhydrolat beinhaltet, ganz zart mit Lotus beduftet. Das hat ausgesprochen gut harmoniert.

Liebe Grüße
varney

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Linea
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 70
Registriert: 19. Januar 2020, 18:13

Re: Ersatz für Frischpflanzenextrakt?

Ungelesener Beitrag von Linea »

Hallo,

also ich mag es eher Richtung frisch (habe z. B. ein Duschgel mit Duft Minze Bergamotte, was mir gefällt oder Limetten- oder Zitronenduft) und Rose mag ich gern. Weiß nicht, ob man dass dann als blumig bezeichnen kann?

Was mir gar nicht gefällt sind süße und schwere Gerüche und sowas wie Kokos oder Vanille.
Allerdings bin ich nicht sehr gut im Beschreiben von Düften bzw. Duftnoten, ich bin da auch in der Parfümerie überfordert, wenn ich gefragt werde, was ich denn suche :verlegen: ...

Viele Grüße
Linea

Benutzeravatar

Lavande
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 816
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Ersatz für Frischpflanzenextrakt?

Ungelesener Beitrag von Lavande »

Linea hat geschrieben:
23. Februar 2020, 17:21

Und was ich auch ändern möchte ist der Konservierung. Ich habe nämlich inzwischen festgestellt, dass ich Kaliumsorbat nicht vertrage, wie ich hier berichtet habe. Wenn ich es nur auf die Haare auftrage, scheint es zu gehen, aber da ich mit meinen langen Haare schnell auch Haut berühre und ich keine Lust auf Ausschlag habe, soll das beim nächsten Mal auch anders werden ... Meint ihr ich kann da einfach Rokonsal nutzen?

Viele Grüße
Linea
Hallo Linea,

zum Glück habe ich deinen Thread hier gesehen, ich habe nämlich die exakt gleiche Frage stellen wollen, wie man den Ackerschachtelhalmfrischpflanzenextrakt (huch, langes Wort) ersetzen könnte...
Ich bin zwar auch erst Rührküken, aber zu Rokonsal: So , wie ich es verstanden habe, ist auch Rokonsal nicht so gut für wässrige Lösungen zu verwenden, weil es nur gering wasserlöslich ist (und deshalb einen Lösungsvermittler benötigt), deshalb eignen sich Versatil, Dermosoft® 1388 eco, Leucidal liquid complete, Alkohol und Pentylene Glycol besser: siehe Konservierungstabelle oder im Buch S.139 (allerdings teilweise in Kombination mit Kalium Sorbat, welches Du ja vermeiden möchtest).

Weil ich das Sof&Shine Fluid auch gerne nachrühren möchte, werde ich mich wahrscheinlich für eine Ethanol Konservierung entscheiden. Aber ich nehme dann 96%igen und dafür weniger, das muss ich dann noch ausrechnen (und mehr Hydrolat).

Liebe Grüße,
Lavande
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Linea
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 70
Registriert: 19. Januar 2020, 18:13

Re: Ersatz für Frischpflanzenextrakt?

Ungelesener Beitrag von Linea »

Hallo Lavande,

prima, wenn noch jemand anders von den hier ausgetauschten Gedanken profitieren kann :).

Das Rokonsal nicht in Wasser funktioniert habe ich inzwischen auch schon festgestellt. Aber trotzdem Danke, dass du mich durch deinen Post nochmal draufgebracht hast. Ich hattes es mal in pures Wasser getropft (einfach um es zu verdünnen, um es dann zu testen), das hat überhaupt nicht funktioniert, sondern hat beim Verrühren einfach zu "Fitzelchen" im Wasser geführt.

Eventuell ist das Soft and Shine Fluid dann tatsächlich auch nicht so gut für eine Rokonsal-Konservierung geeignet, wobei man laut Rohstoffportrait 0,6 % + Ethanol probieren könnte (siehe hier.

Oder ich gehe doch einfach nur auf Ethanol ... Mal schaun, es wird mir noch eine Weile reichen denke ich, bevor ich neues rühren muss. Da ich inzwischen festgestellt habe, dass ich Rokonsal im Gesicht auch nicht vertrage wäre nur Ethanol vielleicht sowieso die bessere Lösung.

Viele Grüße
Linea


SandraK
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 1
Registriert: 20. Februar 2021, 22:01

Re: Ersatz für Frischpflanzenextrakt?

Ungelesener Beitrag von SandraK »

ich stehe gerade vor dem gleichen Problem, klasse dass es hier auch schon eine passende Lösung gibt. Ich werde sicherlich in Zukunft auch Frischpflanzenextrakte produzieren, aber erstmal werde ich es so lösen.


LG Sandra

Antworten