Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Lotta
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 14
Registriert: 28. Juni 2020, 17:23

Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Ungelesener Beitrag von Lotta »

Hallo ihr lieben,

für mein Gesicht benutze ich derzeit eine Ölmischung und wollte da jetzt mal was neues ausprobieren kann mich aber nicht so richtig für die Öle entscheiden, es gibt so viele :-D
Meine Haut ist eine Mischhaut und ich kriege regelmäßig Pickel. Daher dachte ich als Basisöle an:
Traube (ca. 40%)
Mandel (ca. 12%)
Jojoba (ca. 25%)
Bei den Wirkstoffölen hab ich an Granatapfel, Wildrose, Nachtkerze und Johannisbeersamenöl gedacht. Denke alle 4 wären aber etwas zu viel des guten, oder?
LG

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5289
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Lotta, willst du eine Ölmischung als Extrapflege für die Nacht? Oder willst du diese auch am Tag verwenden?

Diese Information ist für deine Entscheidungshilfe wichtig. Traube und Jojoba sind toll für Haut, die zur Pickelbildung neigt. Und trotzdem meine Frage: Oft (nicht immer) ist Haut, die Pickel bildet, mit Fett gesegnet und benötigt daher kaum zusätzliche Fettpflege von außen. Was ihr jedoch gut tun könnte, wären Lecithine, z. B. ein Stöffchen wie Lipodermin.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!


(Hat den Thread eröffnet)
Lotta
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 14
Registriert: 28. Juni 2020, 17:23

Re: Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Ungelesener Beitrag von Lotta »

Hallo Ulrike,
derzeit benutze ich das nach meinem Toner und Serum als Nachtpflege, für morgens zieht es bei mir zu schlecht ein.
In der T-Zone ist meine Haut schon eher fettig, gleichzeitig aber auch oft schuppig (versteh das mal jemand), auf den Wangen/Hals ist sie aber oft auch sehr trocken. Also diese typische Mischhaut.
Oh Lipodermin kenn ich noch gar nicht. Aber aus der Beschreibung bei Olionatura werd ich auch nicht so richtig schlau..

LG

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5289
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Lotta, mir ging es um das Thema Wirkstofföle. Diese sollen vorzugsweise in einer Nachtpflege untergebracht werden. Aber dann spricht ja nichts gegen deine Überlegung.

Bezüglich der Ölauswahl (bei den Wirkstoffölen) würde ich mich wirklich auf auf nur ein Öl konzentrieren. Du hast dich mit den Inhalten beschäftigt? Diese Infos finde ich für eine Entscheidung wichtig.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Veronika
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 210
Registriert: 17. Mai 2020, 09:27
Wohnort: Berlin

Re: Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Ungelesener Beitrag von Veronika »

Hallo Lotta,
für Mischhaut mit Unreinheiten kann ich dir Sanddornfruchtfleischöl als Wirkstoff für die Nachtpflege empfehlen, das hilft mir immer sehr gut. Ich würde für den Anfang die Wirkstofföle auch erst einzeln in Kombination mit einem oxidationsstabilen Basisöl testen, damit du merkst was deiner Haut gut tut.
Liebe Grüße von Veronika


(Hat den Thread eröffnet)
Lotta
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 14
Registriert: 28. Juni 2020, 17:23

Re: Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Ungelesener Beitrag von Lotta »

Danke ihr beiden,
dann werde ich mich mal langsam ran tasten.
@Ulrike: Ja, es gibt ja auch immer dieses Diagramm der einzelnen Öle auf Olionatura und damit hab ich dann meine Wirkstofföl Auswahl auf die oben genannten reduziert.
Noch eine Frage: Gibt es eine Grenze an verschiedenen Wirkstoffölen die ich maximal benutzen sollte in einem Öl?
Liebe Grüße

Benutzeravatar

Carmerix
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 154
Registriert: 24. Februar 2020, 20:55
Wohnort: Frankenländle

Re: Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Ungelesener Beitrag von Carmerix »

Hallo Lotta,

falls Du Heikes Buch "Naturkosmetik selber machen" machen Dein Eigen nennst, dann findest Du ab Seite 329 Vorschläge für Ölmischungen je nach Hautzustand.
Was mir auch sehr bei der Auswahl geholfen hat war diese Zusammenfassung von Tatjana.

Viele liebe Grüße
Carmen
Schön, dass ich bei Euch sein darf!

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2686
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Ungelesener Beitrag von Andrea- »

Dass die Haut schuppt kann auch daran liegen, dass ihr Feuchtigkeit fehlt.
Ich liebe das Johannisbeersamenöl ab und an als Nachtpflege; auch Traubenkernöl tut mir gut. Idee Jojoba im Winter (ich bin nicht sehr viel draußen), nicht mehr - nach langem probieren ist diese Art Pflege für mich am besten geeignet. Lipodermin ein muss und natürlich auch andere Hydratisierer.
Ich schreibe das nur um dir zu zeigen, dass alles möglich ist :) und du langsam testen musst was deiner Haut gut tut .
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16346
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Ungelesener Beitrag von Helga »

Lotta hat geschrieben:
15. Juli 2020, 15:17
Noch eine Frage: Gibt es eine Grenze an verschiedenen Wirkstoffölen die ich maximal benutzen sollte in einem Öl?
Nein, wenn Du eine Ölmischung pur verwendst gibt es keine Grenze :), nur bei Wirkstoffölen in einer Creme, hier werden maximal 10% von der Fettphase empfohlen. Ich würde aber abends zwischendurch immer wieder mal ein einziges Öl pur verwenden,
damit die speziellen Fettsäuren richtig gut wirken können :wink:, die einzelnen Öle vielleicht abwechselnd, um nur ein Beispiel zu nennen: Traubenkernöl und Nachtkerzenöl. Sind Dir aber die Wirkstofföle zu "aktiv", (spürst Du in der Haut einen aktivierenden Effekt, der Dir vielleicht unangenehm ist) dann einfach 1, 2 Tropfen auf die Hand zur Pflege geben, vermischen und auftragen :)

Empfehlenswert sind die Öle der Gruppe B3: Ölgruppen nach Olionatura
...Gruppe B-3 notiert linolsäuredominierte Öle, die haptisch leichter einziehen, wenig rückfettend wirken und ausgesprochen pflegende, regenerierende Eigenschaften haben.
Gruppe B-3 (Linolsäure-dominiert):
Barrierefördernd und -regenerierend, fluidisierend, nicht in lichtexponierten Präparaten verwenden, in Tagespräparaten mit Ölen der Gruppen B-0 und B-1 bzw. B-2 mischen.
Amaranthöl
Distelöl
Mohnöl
Sojaöl
Sonnenblumenöl (normal)
Traubenkernöl (raffiniert für Tages-Pflegepräparate geeignet)
Weizenkeimöl
- sowie die Öle aus aus Gruppe W1, W2 und W3 (alles Wirkstofföle, die nicht in der Tagespflege enthalten sein sollen,
siehe Link oben), wobei die Öle aus Gruppe W2 entzündungshemmend und Barriere-restrukturierend wirken. (z. B. Nachtkerzenöl, Johannisbeersamenöl)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16346
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Ungelesener Beitrag von Helga »

P.S.:
Hilfreich ist es zu wissen wie Du Dir die einzelnen Fettsäuren zunutze machen kannst, hier ein Link zu Olionatura:
Fettsäuren im Detail
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Cissi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 92
Registriert: 29. Januar 2019, 17:20

Re: Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Ungelesener Beitrag von Cissi »

Helga hat geschrieben:
15. Juli 2020, 23:42
P.S.:
Hilfreich ist es zu wissen wie Du Dir die einzelnen Fettsäuren zunutze machen kannst, hier ein Link zu Olionatura:
Fettsäuren im Detail
Liebe Helga,

gibt es eigentlich auch eine Empfehlung für die prozentuale Aufteilung der einzelnen Fettsäuren selbst in einer Ölmischung?
Herzliche Grüße

Cissi

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16346
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Ungelesener Beitrag von Helga »

Hallo Cissi :), nein, mir ist keine bekannt, die Empfehlung lautet die einzelnen Gruppen zu mischen, suche ich später :wink:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16346
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Ungelesener Beitrag von Helga »

Gefunden :)
Hier unter "Ölgruppen nach Olionatura" ist bei den einzelnen Gruppen in Klammer angeführt, zu wieviel % man diese einsetzen kann. klick
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1581
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen »

Vielleicht noch als Ergänzung zu Helgas Link: die Prozentangaben beziehen sich auf das Auftragsverhalten, in gewisser Weise das Hautgefühl. Sie sagen aber nichts darüber aus, ob Du z.B. mehr Linolsäure oder doch eher andere Fettsäuren für Deine Haut(probleme) brauchst.
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)

Benutzeravatar

Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1581
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen »

Ich weiß jetzt nicht, ob Du schon auf diesen Thread zum Thema Öle nach Hautzustand zugreifen kannst - ich verlinke ihn aber trotzdem mal.
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)


Cissi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 92
Registriert: 29. Januar 2019, 17:20

Re: Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Ungelesener Beitrag von Cissi »

Liebe Helga und Fragolinchen,

ich danke euch. :bluemchen: Mit Heikes Büchern und den Ölgruppen abeite ich von Beginn an. Habe mich nur gefragt ob es eben nur auf die Fettsäuren selbst bezogen auch Empfehlungen gibt. So ganz genau auszurechnen wie viel Ölsäure und Co rein kommt, würde mir bestimmt spaß machen :heike:
Herzliche Grüße

Cissi

Benutzeravatar

Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1581
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen »

Cissi hat geschrieben:
17. Juli 2020, 20:48
So ganz genau auszurechnen wie viel Ölsäure und Co rein kommt, würde mir bestimmt spaß machen :heike:
So etwas in der Art gibt es excelgestützt schon hier.
Allerdings finden sich auch hier keine Empfehlungen a la 70 % Linolsäure für fettige Haut, 15 % Stearinsäure für trockene Haut usw. Heikes Ölmischungen, die Ölportraits auf Olionatura und die Erfahrungswerte der Forummitglieder geben gute Anhaltspunkte für die eigene Haut, aber eben nur Anhaltspunkte.
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)

Benutzeravatar

marie
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 562
Registriert: 29. Oktober 2019, 22:15

Re: Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Ungelesener Beitrag von marie »

Liebe Cissy,
ich weiß nicht, ob Du schon Zugang zum verlinkten Fettsäurerechner hast; daher ein weiterer link zu einem andern Rezept- und Fettsäurerechner.
Liebe Grüße, marie


(Hat den Thread eröffnet)
Lotta
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 14
Registriert: 28. Juni 2020, 17:23

Re: Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Ungelesener Beitrag von Lotta »

Danke für die ganzen Infos, ich lese mich da mal in Ruhe rein und experimentiere dann ein wenig mit den verschiedenen Ölen. Auf die meisten verlinkten Beiträge in Foren habe ich allerdings bisher noch keinen Zugriff, muss ich wohl noch etwas warten. :)
LG

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16346
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Ungelesener Beitrag von Helga »

Fragolinchen hat geschrieben:
18. Juli 2020, 07:33
Allerdings finden sich auch hier keine Empfehlungen a la 70 % Linolsäure für fettige Haut, 15 % Stearinsäure für trockene Haut usw.
Stimmt - und das würde auch keinen Sinn machen:
Das Beispiel 70% Linolsäure: Das macht man, wenn man gezielt z. B. nur ein einziges Öl abends aufträgt, finde ich auch empfehlenswert, ist wie eine kleine Kur. In den Fettsäuren nachlesen was einem gut tun könnte und danach das Öl
auswählen, tageweise abends pur auftragen.
Beispiel: 15% Stearinsäure, das ist nicht nur eine gesättigte Fettsäure, sondern wer zu Komedonen
neigt, sollte Öle mit möglichst wenig Stearinsäure verwenden.

Ölmischungen für Creme untertags nach Hautzustand (Empfehlung auf Oionatura), Stabilität und
Spreitverhalten auswählen.

Fettige und trockene Haut - das ist auch so eine Sache und gehört eingehender untersucht, es gibt
Fälle in denen bei ursprünglich trockener Haut die Haut sehr nachfettet. (Bitte dazu auch immer
die Gesichtsreinigung hinterfragen: Entfettet sie zu viel?).
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Channi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 24
Registriert: 7. Juli 2020, 00:48
Wohnort: OWL

Re: Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Ungelesener Beitrag von Channi »

Veronika hat geschrieben:
11. Juli 2020, 11:42
Ich würde für den Anfang die Wirkstofföle auch erst einzeln in Kombination mit einem oxidationsstabilen Basisöl testen, damit du merkst was deiner Haut gut tut.
Zwar habe ich ganz andere Haut als Lotta, aber ich liebe Gesichtsöl. Das Konzept 1 Basisöl + 1 Wirkstofföl gefällt mir - jetzt meine Frage: Wieviel Wirkstofföl sollte die Mischung enthalten?

Benutzeravatar

Veronika
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 210
Registriert: 17. Mai 2020, 09:27
Wohnort: Berlin

Re: Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Ungelesener Beitrag von Veronika »

Channi hat geschrieben:
21. Juli 2020, 09:30

Wieviel Wirkstofföl sollte die Mischung enthalten?
Hallo Channi, ich glaube mal irgendwo (von Heike?) gelesen zu haben, dass es nicht mehr als 10% Wirkstofföle sein sollten, aber ganz sicher bin ich mir nicht. Wenn es sich nicht um eine therapeutische Anwendung handelt verwende ich nie mehr als das.

Edit: Hier steht auch etwas dazu.
Liebe Grüße von Veronika

Benutzeravatar

Channi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 24
Registriert: 7. Juli 2020, 00:48
Wohnort: OWL

Re: Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Ungelesener Beitrag von Channi »

Danke, Veronika, dann habe ich eine Vorstellung von der Größenordnung. Ich probier das gleich mal aus!

Benutzeravatar

Veronika
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 210
Registriert: 17. Mai 2020, 09:27
Wohnort: Berlin

Re: Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Ungelesener Beitrag von Veronika »

Die Angaben die ich oben editiert habe finden sich auch hier in den Überschriften der Ölgruppen.
Liebe Grüße von Veronika

Benutzeravatar

Channi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 24
Registriert: 7. Juli 2020, 00:48
Wohnort: OWL

Re: Gesichtsöl - Hilfe bei Auswahl der Wirkstofföle

Ungelesener Beitrag von Channi »

Und nochmal danke, Veronika! Mein schneller Erstversuch hat grad bei üppiger Dosierung zu Speckglanz geführt, mit einem schönen Glow darunter. Da ist Feinabstimmung gefragt, und ich werde mich in die angegebenen Seiten vertiefen!

Antworten