W/O Creme heiß abfüllen (Haarwachs)

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
KevinGr
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 4
Registriert: 28. Juli 2020, 09:57

W/O Creme heiß abfüllen (Haarwachs)

Ungelesener Beitrag von KevinGr »

Moin zusammen,

Ich habe mit meiner Creme ein paar Probleme.
Ich habe einen relativ hohen Wachsgehalt in meiner Creme und ein Kaltrühren ist wegen des Abfüllens nicht gänzlich möglich.

Habe hier einmal die grobe Rezeptur:
Lipidphase: 59 %
22 % Wachse (Beerenwachs, Candelilla, pfl. Lanolin)
37 % pflanzliche Öle
Wasserphase: 24,1 %
~ 12 % Pflanzenextrakte (Ethanol, Propylene Glycol, dest. Aqua, Pflanzliche Bestandteile)
~ 12 % dest. Aqua
Emulgatorphase: 10 %
Emulsan, Sonnenblumenlecithin, Cetearylalkohol

Wirkstoffphase: ~ 7 %
Tocopherol, D-Panthenol, Parfümöle

Gibt es eine Möglichkeit die Creme warm/heiß abzufüllen? Mein Rührwerkzeug ist ein Zauberstab mit maximal 12000 oder 14000 Umdrehungen.

Wenn ich 1 Minute durchgehend rühre, dann trennt sich die Emulsion wieder. Bin hier etwas auf eure Hilfe angewiesen. Habe auch noch andere Emulgatoren zum Testen zu Hause.
Phasen haben die selbe Temperatur oder auch als One-Pot bereits getestet.

Danke.

MfG
Kevin
Zuletzt geändert von Helga am 14. September 2020, 22:47, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Titel aussagekräftig erweitert

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16487
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: W/O Creme heiß abfüllen (Haarwachs)

Ungelesener Beitrag von Helga »

Lieber Kevin,

Wenn Du uns sagst was für eine Creme es werden soll, für welche Haut, können wir Dir helfen, das Rezept zu optimieren.
Im Moment erscheint es mir so, dass es eher eine Art Salbe wird, vielleicht gewollt? Fürs Gesicht als Tagespflege jedenfalls nicht zu
empfehlen mit so viel Wachs und Emulgatoren. Wozu das viele Wachs?
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1016
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: W/O Creme heiß abfüllen (Haarwachs)

Ungelesener Beitrag von Nine »

Moin Kevin!
KevinGr hat geschrieben:
14. September 2020, 15:58
Gibt es eine Möglichkeit die Creme warm/heiß abzufüllen?
Ich glaube, ich habe deine Frage noch nicht ganz verstanden: Du möchtest deine Zubereitung nicht erkalten lassen, weil du sie dann nicht mehr wegen zu hoher Festigkeit in die Tiegel/Tube/Spender bekommst? Du möchtest heiß abfüllen, und weißt nicht, ob deine Gebinde das aushalten? :gruebel:

:hallihallo: Nine


(Hat den Thread eröffnet)
KevinGr
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 4
Registriert: 28. Juli 2020, 09:57

Re: W/O Creme heiß abfüllen (Haarwachs)

Ungelesener Beitrag von KevinGr »

Hallo Helga,

Diese ist nicht für die Haut, sondern für die Haare.
Entsprechend ist der hohe Wachs- und Fettgehalt auch gewollt. Denn dieser sorgt neben der Pflege auch für den entsprechenden Halt.

Benutzeravatar

Leela
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1308
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: W/O Creme heiß abfüllen (Haarwachs)

Ungelesener Beitrag von Leela »

KevinGr hat geschrieben:
14. September 2020, 15:58
Lipidphase: 59 %
...
Emulgatorphase: 10 %
Emulsan, Sonnenblumenlecithin, Cetearylalkohol
Hmm, bei dieser Fettphasenhöhe halte ich Emulsan (ein O/W Emulgator), selbst mit Unterstützung von Sonnenblumenlecithin und Cetearylalkohol, nicht gerade für einen geeigneten Emulgator.
Was spricht gegen einen W/O Emulgator (z. B. Olivem 900)?
KevinGr hat geschrieben:
14. September 2020, 15:58
Wenn ich 1 Minute durchgehend rühre, dann trennt sich die Emulsion wieder.
Und sonst nicht? :gruebel:
Liebe Grüße, Alexandra

1N73Ll1G3NC3 15 7H3 4B1L17Y 70 4DEP7 70 CH4NG3

573PH3N H4WK1NG

Benutzeravatar

Leela
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1308
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: W/O Creme heiß abfüllen (Haarwachs)

Ungelesener Beitrag von Leela »

Eventuell magst du dir ja auch eine komplette wasserfreie Variante überlegen, zum Styling und Haltgeben müsste ja dieser Balm nicht unbedingt eine zusätzliche Wasserphase enthalten! :)

Hier gäbe es eine Rezeptidee! :)
Liebe Grüße, Alexandra

1N73Ll1G3NC3 15 7H3 4B1L17Y 70 4DEP7 70 CH4NG3

573PH3N H4WK1NG


(Hat den Thread eröffnet)
KevinGr
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 4
Registriert: 28. Juli 2020, 09:57

Re: W/O Creme heiß abfüllen (Haarwachs)

Ungelesener Beitrag von KevinGr »

Vielen Dank für die Einschätzungen.
Ich habe Olivem sogar zu Hause, aber noch nicht getestet. Werde ich heute Abend mal machen.

Die wasserfreie Variante ist bereits nichts für mich, wegen der vielen Inhaltsstoffe. Komme aus der Pomadenszene und da ist meist weniger mehr. Eine reine "Ölbasierte" Pomade habe ich bereits. Bestehend aus 2 Zutaten + Duft. Natürlich könnte ich auch die Creme/Salbe stark reduzieren und nur ein Öl, ein Wachs, nur Wasser, ein Emulgator, keine Vitamine/Provitamine nehmen. Aber dann verfehlt das Produkt sein Ziel, welches ich mir am Anfang gesteckt habe. 🙂


Coco
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1178
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: W/O Creme heiß abfüllen (Haarwachs)

Ungelesener Beitrag von Coco »

Also Varianten ohne Wasser müssen ja nicht viele Zutaten haben - ich mach ein simples Haarwachs mit je 1/3 Kokosöl, 1/3 Bienenwachs und 1/3 „anderes Öl“ (was halt da ist oder weg muss).
Das oben verlinkte Rezept von Skinchakra habe ich getestet und damit weder meine Styling-Wünsche noch die meines Sohnes erfüllt.

Das Rezept hier von Veronika testen wir jetzt seit ein paar Wochen und es gefällt uns sehr gut :)
Viele Grüße, Coco

Benutzeravatar

Kunstblume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10158
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: W/O Creme heiß abfüllen (Haarwachs)

Ungelesener Beitrag von Kunstblume »

Leela hat geschrieben:
14. September 2020, 16:46
... Was spricht gegen einen W/O Emulgator (z. B. Olivem 900)? ...
Gute Idee. Hier ein hilfreicher Rührkurs zum Herstellen einer W/O-Emulsion. Geht gut händisch und mit viel Geduld. :zustimm:
Liebe Grüße, Nina


(Hat den Thread eröffnet)
KevinGr
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 4
Registriert: 28. Juli 2020, 09:57

Re: W/O Creme heiß abfüllen (Haarwachs)

Ungelesener Beitrag von KevinGr »

Hallo zusammen,

Nochmal vielen Dank für eure Anregungen.
Ich habe nun tatsächlich meine "Creme" deutlich besser hinbekommen.
Ich habe es einmal mit Olivem versucht. Ohne Erfolg.
Habe dann alle Emulgatoren rausgeschmissen und Sonnenblumenlecithin als Solo-Emulgator eingesetzt.
Das pfl. Lanolin hat auch eine leichte Wasserbindung, jedoch ist diese mMn zu vernachlässigen.

Jetzt konnte ich auch länger als 10 Sekunden hochtourig Rühren und konnte auch "heiß" abfüllen, ohne dass es zuvor hart wird oder die Phasen sich abgefüllt wieder trennen. Und das Ganze habe ich in der Onepot-Methode gemacht.

Benutzeravatar

lavendelhexe
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4182
Registriert: 18. Juli 2007, 19:26
Wohnort: Südharz
Kontaktdaten:

Re: W/O Creme heiß abfüllen (Haarwachs)

Ungelesener Beitrag von lavendelhexe »

Schön, dass du Erfolg hattest.

Das Schlüsselwort ist aber "hochtourig". Eine W/O mag genau das nämlich nicht, da muss man langsamer rühren. Falls du irgenwann noch einen Versuch mit Oli900 machen möchtest.
Liebe Grüßlis,
Lavendelhexe

Antworten