Zeit uns Rezepte für die Winterpflege zu überlegen

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16487
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Zeit uns Rezepte für die Winterpflege zu überlegen

Ungelesener Beitrag von Helga »

Ja, noch es es sehr warm :), doch der Beginn der Heizperiode naht und deswegen die jährliche Erinnerung
unsere Rezepte durchzusehen und gegebenfalls an den Winter (trockene Heizungsluft) anzupassen, damit
unsere Haut nicht austrocknet :wink:. (Nine stellt das aktuell in einem eigenem Thread, in mehreren Beispielen
sehr anschaulich dar. klick)

Hier nun der Link zu einem sehr hilfreichen Artikel von Heike: Pflegestrategie für die kalte Jahreszeit
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1016
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Zeit uns Rezepte für die Winterpflege zu überlegen

Ungelesener Beitrag von Nine »

Liebe Helga,

danke, dass du hier so vortrefflich verlinkst! Ich habe mir auch nochmal den Artikel von Heike durchgelesen, natürlich kenne ich ihn, aber - ich denke, so geht es einigen von uns - Details geraten mit der Zeit ins Vergessen und die Anregung, passend zum Saisonwechsel mal wieder nachzulesen, war für mich sehr nützlich!

Auch freue ich mich, dass meine "bunten Bilder" so gut zu dem passen, was Heike beschreibt (was ja eigentlich klar war, wir beschreiben ja "nur", wie es "ist" ;-)). Allerdings bin ich bei den Erklärungen, wie von außen auf die Haut aufgebrachte Cremes (bzw. ihre Inhaltsstoffe) den Wassertransport (den TWL) beeinflussen, noch gar nicht gekommen... :D Aber es motiviert mich, meinen kleinen Grundlagenkurs weiterzuführen!

Liebe Grüße,
Nine

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16487
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Zeit uns Rezepte für die Winterpflege zu überlegen

Ungelesener Beitrag von Helga »

Nine hat geschrieben:
15. September 2020, 12:13
Aber es motiviert mich, meinen kleinen Grundlagenkurs weiterzuführen!
:bussi: Vielen Dank liebe Nine :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Lavande
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 436
Registriert: 3. März 2020, 22:18
Wohnort: München

Re: Zeit uns Rezepte für die Winterpflege zu überlegen

Ungelesener Beitrag von Lavande »

Helga hat geschrieben:
14. September 2020, 22:41
...und deswegen die jährliche Erinnerung unsere Rezepte durchzusehen und gegebenfalls an den Winter (trockene Heizungsluft) anzupassen...
Hallo liebe Helga,

super, dass Du das rechtzeitig ansprichst. Ich habe mir den Artikel schon öfters durchgelesen und mich tatsächlich gefragt bei all den Möglichkeiten, wie ich das wohl umsetzen werde.
Darf ich vielleicht die Gelegenheit nutzen und Dich was fragen?

Ich bin ja jetzt so sensationell gut mit dem Argan Hydro Moist zurecht gekommen. Meine Pflege sah über den Sommer jetzt so aus:
Morgens nichts
Abends Reinigung mit Orangenblütenreinigungsmilch (Heike)
Gesichtswasser (wechselnd, meist wie Phytogesichtswasser von Heike)
Argan Hydro Moist (mit Siligel und Sepilift von Heike)
Hanf/Traubenkern/Jojobaölmischung mit öllöslichem Vitamin C

Mein Plan ist im Moment dem Argan Hydro Moist noch die Barriereschutzbasis hinzuzufügen mit 0,5-1%
Könnte das eventuell sogar schon reichen? Und dann morgens+abends nehmen?

Wenn nicht, wäre meine zweite Überlegung noch zusätzlich zur BSB:
1% Lanolin
jeweils 0,2% Hochmolekular+Niedermolekulares Hyaluron

ODER: die All-over-my-Body-care auch für das Gesicht, das wäre ja auch wintertauglich, richtig?

Ich weiß, ich muss es natürlich ausprobieren :-), aber vielleicht kannst Du mit Deiner Erfahrung trotzdem etwas dazu sagen?
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16487
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Zeit uns Rezepte für die Winterpflege zu überlegen

Ungelesener Beitrag von Helga »

Lavande hat geschrieben:
15. September 2020, 15:05

Ich bin ja jetzt so sensationell gut mit dem Argan Hydro Moist zurecht gekommen. Meine Pflege sah über den Sommer jetzt so aus:
Morgens nichts
Abends Reinigung mit Orangenblütenreinigungsmilch (Heike)
Gesichtswasser (wechselnd, meist wie Phytogesichtswasser von Heike)
Argan Hydro Moist (mit Siligel und Sepilift von Heike)
Hanf/Traubenkern/Jojobaölmischung mit öllöslichem Vitamin C

Mein Plan ist im Moment dem Argan Hydro Moist noch die Barriereschutzbasis hinzuzufügen mit 0,5-1%
Könnte das eventuell sogar schon reichen? Und dann morgens+abends nehmen?
Da das Argan-Hydro-Moist keine hohe FP aufweist (und Du sehr gut damit zurecht kommst), glaube ich, dass 0,5% reichen, das reicht sogar mir :) (meine Produkte haben höhere FP). Alternativ könnte man auch PhytoMac, für den Anfang auch so 0,5% verwenden. Wenn man an niedrige FP gewöhnt ist, würde ich generell empfehlen zuerst eine niedrige EK zu wählen, erhöhen kann man später noch immer :)
Wenn nicht, wäre meine zweite Überlegung noch zusätzlich zur BSB:
1% Lanolin
jeweils 0,2% Hochmolekular+Niedermolekulares Hyaluron
Klingt auch sehr gut :) (hast Du auch gelesen "... der Burner" :) ) , eventuell glänzt Lanolin
ODER: die All-over-my-Body-care auch für das Gesicht, das wäre ja auch wintertauglich, richtig?
Wintertauglich ja, am Körper täglich ja, im Gesicht würde ich es nur kurzzeitig einsetzen. Heike schreibt ja selbst "Therapeutische Universal-Creme". Wenn ich es als Dauercreme fürs Gesicht verwenden möchte, würde ich das Rezept ein bisschen anpassen: Anstelle der 4% Urea nur 1-3% einsetzen.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Lavande
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 436
Registriert: 3. März 2020, 22:18
Wohnort: München

Re: Zeit uns Rezepte für die Winterpflege zu überlegen

Ungelesener Beitrag von Lavande »

Helga hat geschrieben:
15. September 2020, 15:42
Wenn man an niedrige FP gewöhnt ist, würde ich generell empfehlen zuerst eine niedrige EK zu wählen, erhöhen kann man später noch immer
Liebste Helga :knutsch: ,

vielen vielen Dank :bussi: , das sind nochmal sehr wertvolle Tipps! Das bestärkt mich und ich werde tatsächlich erstmal mit der Barriereschutzbasis beginnen (und eventuell noch Hyaluron einbauen). Vor etwaigem Glanz habe ich ein wenig Sorge (wegen Lanolin). Und dann mache ich nicht gleich 100g sondern erstmal 50g und bin gespannt, was meine Haut dann dazu sagt . Aber noch habe ich genug von der "Sommervariante" und diese wird erstmal genüsslich aufgebraucht, das Wetter spielt ja noch mit...
Herzliche Grüße
Lavande


Ivy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 12. August 2020, 09:23

Re: Zeit uns Rezepte für die Winterpflege zu überlegen

Ungelesener Beitrag von Ivy »

Ach Mensch, gerade eine passende Sommerpflege gefunden :sunny:

Und nun naht der Winter :superirre:

Noch komme ich gut zurecht, ich werde denke ich Ende Oktober die Fettphase etwas erhöhen und etwas Uda mit reingeben :morgenkaffee: :yeah:

Benutzeravatar

Augenweide
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 126
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Zeit uns Rezepte für die Winterpflege zu überlegen

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Ivy hat geschrieben:
15. September 2020, 16:24
Ach Mensch, gerade eine passende Sommerpflege gefunden :sunny:
:huhu: Mein Gedanke! Bzw. noch nicht mal damit richtig fertig...
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16487
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Zeit uns Rezepte für die Winterpflege zu überlegen

Ungelesener Beitrag von Helga »

Übrigens - im Artikel von Heike ist ein Emulgator angegeben, den wahrscheinlich viele nicht kennen: "Ester de Sucre". (meines Wissens führt diesen nur mehr Aroma-Zone in FR). Dieser Emulgator war nicht schlecht aber irgendwie ist er in der Versenkung verschwunden und wird kaum noch verwendet.
Ester de Sucre kann man natürlich ersetzen durch Imwitor, Symbioprot M und einige mehr.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16487
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Zeit uns Rezepte für die Winterpflege zu überlegen

Ungelesener Beitrag von Helga »

Augenweide hat geschrieben:
15. September 2020, 16:49
Ivy hat geschrieben:
15. September 2020, 16:24
Ach Mensch, gerade eine passende Sommerpflege gefunden :sunny:
:huhu: Mein Gedanke! Bzw. noch nicht mal damit richtig fertig...

:troest: Ach was :) - vielleicht reicht es ja erst mal ein paar der angegebenen Öle zu verwenden :wink:
Auszug aus o. a. Link: Pflege-Strategie für die kalte Jahreszeit:
... Das Fettsäurespektrum Ihrer Ölmischung sollte im Vergleich zu den Sommer-Rezepturen mehr Palmitinsäure mit Anteilen an unverseifbaren Bestandteilen und Palmitoleinsäure einplanen.
Sehr schöne Winteröle sind u. a. Avocadoöl, Marulaöl, Macadamianussöl, Baobaböl und Jojobaöl. Ein Zusatz an schützender Sheabutter, alternativ 2 % Unverseifbares der Avocado oder Lanolin sollte, wenn möglich, nicht fehlen.
Nachts kann man diese Emulsion dann mit linolsäurereichen, regenerierenden Ölen in der Handfläche anreichern – so mache ich es seit Jahren.
Der Artikel ist schon etwas älter, Phytosteryl Macadamiate gehört auch noch dazu.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Lilli
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1102
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Zeit uns Rezepte für die Winterpflege zu überlegen

Ungelesener Beitrag von Lilli »

Hi Ihr Lieben,

ich habe mal eine Tüte (wie das klingt :D) Sucrosestearat beim Drachen bestellt und noch Unmengen übrig. Das MHD ist zwar nur bis 06/2020, aber es ist noch gut und wenn es jemand probieren möchte, genügt eine PN. :sunny:

Liebe Grüße
Sylvia
Start each day with a grateful heart


filinchen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 27
Registriert: 30. August 2020, 20:30

Re: Zeit uns Rezepte für die Winterpflege zu überlegen

Ungelesener Beitrag von filinchen »

Hallo ihr Lieben,

mir geht es ähnlich :) Da tüftel man ewig an der Sommerpflege, kommt damit mehr oder weniger zurecht und dann steht die kalte Jahreszeit vor der Tür :eek:
Von meiner Hautpflege habe ich noch keine Ahnung, aber bei meiner Tochter kommt definitiv wieder Straußenfett in die Hautpflege. Damit habe ich letztes Jahr ihr Kälteekzem super in den Griff bekommen :engel:

Liebe Grüße Jana


Ivy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 12. August 2020, 09:23

Re: Zeit uns Rezepte für die Winterpflege zu überlegen

Ungelesener Beitrag von Ivy »

Helga hat geschrieben:
15. September 2020, 17:17
u. a. Avocadoöl
Das steht schon auf der Liste :sabber:


Witzworter Krauthexe
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 141
Registriert: 30. April 2020, 14:43
Wohnort: Witzwort
Kontaktdaten:

Re: Zeit uns Rezepte für die Winterpflege zu überlegen

Ungelesener Beitrag von Witzworter Krauthexe »

Hallo,
wie @Lavande komme ich super mit dem Argan-Hydro-Moist klar (nach langem Suchen :) ). Dies ist mein erstes "Rührjahr" und mache aktuell nicht so große Mengen (ca. 1 Monat) auf Vorrat.
Wenn der Kamin wieder raucht, werde ich zunächst etwas Avocadin dazugeben.
Mag noch gar nicht daran denken, im Garten blüht es noch so schön!
Viele Grüße aus dem Norden

Antworten