Narbenpflege

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Benutzeravatar

GartenEden
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2060
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Narbenpflege

Ungelesener Beitrag von GartenEden »

IMG_20210428_191046_176.jpg
Wir haben noch ätherische Öle, die Eliane Zimmermann bei Narbengewebe empfiehlt, ergänzt. Das schönste war bisher geruchlich Mentha spicata, kühlend und frisch. Es bietet sich aber auch Canarium luzonicum zusätzlich an.
In meinem Öl ist schon Cistus ladanifer und Boswellia sacra.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße, Daniela
"Wer nicht weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt." - Mark Twain

Benutzeravatar

Blüten
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 948
Registriert: 14. August 2016, 20:27
Wohnort: Hamburg

Re: Narbenpflege

Ungelesener Beitrag von Blüten »

Vielleicht noch erwähnenswert lt. Olionatura Ölgruppenportrait: Avocadoöl :-a
Liebe Grüße Birgit

Wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.
Rilke

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1377
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Narbenpflege

Ungelesener Beitrag von Nine »

GartenEden hat geschrieben:
28. April 2021, 19:09
Liebe Nine,
Nine hat geschrieben:
29. März 2021, 17:19
Mein Gotu-Kola-Gel hat in etwa Aussehen und Konsistenz (inkl. Klebrigkeit ...) von Aprikosenmarmelade
meines auch. Meine Tochter liebt es (leider). Und es funktioniert. Tolles Rezept.
Danke, liebe Daniela, für dein Feedback! Es ist immer schön, wenn ein geteiltes Rezept dann funktioniert und Freude - hier ja sogar noch Wirksamkeit - erzeugt, so finde ich.

:bussi:
Nine

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1377
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Narbenpflege

Ungelesener Beitrag von Nine »

Tatjana hat geschrieben:
26. April 2021, 22:12
... Wie man auf dem Foto erkennen kann, ist die Phase 2 beim ersten Versuch nicht homogen geworden. ... Ich denke, dass sich das Phospholipon nicht gelöst hat und das Pulver verklumpt ist. ... Trotzdem ist es schlussendlich eine Art Gel geworden und ich bin schon sehr auf die Wirkung gespannt.
Hallo Tatjana,
ich denke auch, dass das Phospholipon nicht ausreichend aufgequollen war. Letztlich sollte es der Wirksamkeit der Inhaltsstoffe, die ja hauptsächlich auf dem Gotu-Kola-Extrakt und dem Wildrosenöl beruht, keinen Abbruch tun, in welcher Form man es auf die Haut bekommt ;-)

Liebe Grüße Nine

Benutzeravatar

Tatjana
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 80
Registriert: 7. Dezember 2016, 09:18
Wohnort: Wien

Re: Narbenpflege

Ungelesener Beitrag von Tatjana »

Hallo Nine,

das Narbengel scheint auch mit Imwitor stabil zu bleiben. Ich habe es jetzt nach sechs Tagen Beobachtung meiner Schwester übergeben, für die ich es gerührt habe. Sie hat sich vor wenigen Wochen eine tiefe Schnittwunde auf der Handinnenfläche zugezogen. Ich werde dann berichten, ob es ihr geholfen hat. Abgefüllt habe ich das Gel in einen Pumpspender, die Entnahme funktioniert gut.

LG Tatjana

Narbengel mit Imwitor.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße
Tatjana


Gotti
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 53
Registriert: 25. Februar 2021, 08:13
Wohnort: Nordbayern

Re: Narbenpflege

Ungelesener Beitrag von Gotti »

Huhu, ich möchte das tolle Narbengel auch gerne nachrühren, aber leider ist mir bei der Bestellung ein blöder Fehler passiert, und nun habe ich hier Gotu Kola Pulver statt eines wässrigen Extrakts :skeptisch: kann ich damit irgendwas anfangen, es vielleicht in Alkohol oder Glycerin lösen und dann verwenden oder muss ich nochmal bestellen?
LG, Gotti

„Mut brüllt nicht immer nur. Mut kann auch die leise Stimme am Ende des Tages sein, die sagt: Morgen versuche ich es nochmal.“
Mary Anne Radmacher


Steffi
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 133
Registriert: 15. April 2021, 02:36
Wohnort: München

Re: Narbenpflege

Ungelesener Beitrag von Steffi »

Gotti hat geschrieben:
4. Mai 2021, 22:56
[...] nun habe ich hier Gotu Kola Pulver statt eines wässrigen Extrakts :skeptisch: kann ich damit irgendwas anfangen, es vielleicht in Alkohol oder Glycerin lösen und dann verwenden oder muss ich nochmal bestellen?
Meines Wissens nach (aber ich kann mich täuschen) ist ein Pflanzenpulver einem Extrakt mit Alkohol/Glycerin etwas unterlegen. Hier (ist natürlich keine wissenschaftliche Quelle, macht auf mich aber einen ganz guten Eindruck) steht z.B.: " Man kann natürlich nicht generell behaupten, dass ein Pflanzenpulver einem Extrakt unterlegen ist, allerdings bedarf es vom Pflanzenpulver dann einer entsprechenden Menge um wirksam zu sein. Denn im Pflanzenpulver sind neben den potentiellen Wirkstoffen auch zahlreiche unlösliche und damit unbrauchbare Stoffe, wie Zellulose enthalten. In einem Extrakt sind diese unlöslichen Bestandteile jedenfalls bereits abgesondert. "

Möchtest du es ungeöffnet zurückschicken, oder möchtest/muss du es behalten? Wenn du es behältst, und es dir nichts ausmacht es zu öffnen, würde ich an deiner Stelle mit einer Minimenge mal testen, ob sich das Pulver überhaupt löst. Ich befürchte nämlich, dass du es nur dispergieren, aber nicht lösen kannst...

(ich bin aber noch Anfängerin, meine Beiträge sind mit Vorsicht zu genießen ;) was eindeutiges kann ich dir nicht sagen, es wäre wohl gut, wenn noch jemand von den Profis was sagt)
Herzliche Grüße, Steffi


Mathew
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 288
Registriert: 12. Dezember 2018, 20:20

Re: Narbenpflege

Ungelesener Beitrag von Mathew »

Gotti hat geschrieben:
4. Mai 2021, 22:56
... nun habe ich hier Gotu Kola Pulver statt eines wässrigen Extrakts :skeptisch: kann ich damit irgendwas anfangen, es vielleicht in Alkohol oder Glycerin lösen und dann verwenden oder muss ich nochmal bestellen?
Hallo Gotti, Gotu Kola Pulver ist ein Nahrungsergänzungsmittel. Ich weiß nicht, wie sich das Pulver in einem Gel hinsichtlich Schimmelbildung usw. verhält, auch wenn das Gel zusätzlich konserviert wird. Auch kann ich dir nicht sagen, wie es sich mit der Dosierung verhält. Die Konzentration der Wirkstoffe in einem Extrakt sind bestimmt deutlich höher als in einem Pulver.
Herzliche Grüße
Mathew


Gotti
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 53
Registriert: 25. Februar 2021, 08:13
Wohnort: Nordbayern

Re: Narbenpflege

Ungelesener Beitrag von Gotti »

Danke ihr beiden! Ich sehe schon, ich verbuche das Ganze lieber als Lernerfahrung und schaue mal, wie man das Pulver am besten in Essen statt in Kosmetik rührt :D zurück schicken lohnt sich nicht.

Auf Aromazone wird zwar beschrieben, wie man das Pulver in Kosmetik rühren könnte (in Glycerin und Wasser auflösen) aber 1. war mein Pulver nicht von dort, ich weiß also nicht, ob es genauso funktionieren würde und 2. empfehlen die dort, das Ganze mit Grapefruitkernextrakt zu konservieren… von daher traue ich euren Tips mehr :)
LG, Gotti

„Mut brüllt nicht immer nur. Mut kann auch die leise Stimme am Ende des Tages sein, die sagt: Morgen versuche ich es nochmal.“
Mary Anne Radmacher

Benutzeravatar

Tatjana
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 80
Registriert: 7. Dezember 2016, 09:18
Wohnort: Wien

Re: Narbenpflege

Ungelesener Beitrag von Tatjana »

Hallo Gotti,

wurde das Pulver als Nahrungsergänzungsmittel oder als Kosmetikrohstoff verkauft?
Liebe Grüße
Tatjana


Gotti
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 53
Registriert: 25. Februar 2021, 08:13
Wohnort: Nordbayern

Re: Narbenpflege

Ungelesener Beitrag von Gotti »

Tatjana hat geschrieben:
5. Mai 2021, 19:17
Hallo Gotti,

wurde das Pulver als Nahrungsergänzungsmittel oder als Kosmetikrohstoff verkauft?
„Teekraut“ steht da… Narbengel fällt da wohl eher nicht drunter :kekse:
LG, Gotti

„Mut brüllt nicht immer nur. Mut kann auch die leise Stimme am Ende des Tages sein, die sagt: Morgen versuche ich es nochmal.“
Mary Anne Radmacher

Benutzeravatar

Tatjana
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 80
Registriert: 7. Dezember 2016, 09:18
Wohnort: Wien

Re: Narbenpflege

Ungelesener Beitrag von Tatjana »

Gotti hat geschrieben:
5. Mai 2021, 20:08
„Teekraut“ steht da… Narbengel fällt da wohl eher nicht drunter :kekse:
Ok, dann ist es weder ein Trockenextrakt noch ein Lyophilisat, sondern wahrscheinlich nur pulverisiertes Teekraut. Dieses ist wohl eher als Lebensmittel und weniger für Kosmetik gedacht und geeignet. Da sich solche Pflanzenpulver in Kosmetik nicht gut konservieren lassen, würde ich es für das Narbengel nicht verwenden.
Liebe Grüße
Tatjana


Gotti
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 53
Registriert: 25. Februar 2021, 08:13
Wohnort: Nordbayern

Re: Narbenpflege

Ungelesener Beitrag von Gotti »

Vielen Dank! Dann schaue ich mal, ob es wenigstens im Tee zu gebrauchen ist :)
LG, Gotti

„Mut brüllt nicht immer nur. Mut kann auch die leise Stimme am Ende des Tages sein, die sagt: Morgen versuche ich es nochmal.“
Mary Anne Radmacher

Antworten