Fehler bei Konservierung und pH-Wert-Messung von W/O-Emulsionen

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Christine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 310
Registriert: 24. August 2018, 18:05
Wohnort: Eifel

Fehler bei Konservierung und pH-Wert-Messung von W/O-Emulsionen

Ungelesener Beitrag von Christine »

Ich habe vor vier Tagen folgende Creme gerührt:

Fettcreme (50 g)

25 g Fettphase (50 %)

Öle, Buttern und Wachse (21.5 g | 43 %):
3 g Jojobaöl (6 %)
12 g Arganöl (24 %)
4 g Sheabutter (8 %)
2.5 g BSB (5 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (3.5 g | 7 % | 14 % der Fettphase¹)
3.5 g Olivem 900 (7 %)

25 g Wasserphase (50 %)

Wirkstoffe (5.5 g | 11 %):
1 g Glycerin (2 %)
1 g Urea (2 %)
1 g Ectoin (2 %)
0.5 g Tocopherol (1 %)
1 g Natriumlaktat (2 %)
1 g Sodium PCA (2 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (0.5 g | 1 %):
0.5 g Rokonsal (1 %)

19 g Wasser (38 %)

Öl- in Wasserphase gegeben, bei Handwärme die Wirkstoffe hinzugegeben, dann erst konserviert und pH-Wert gemessen ( der war in Ordnung).

Im Nachhinein :wall: habe ich gelesen, dass ich
-den pH-Wert der Wasserphase hätte messen und gegebenenfalls korrigieren müssen
- Rokonsal in die Wasserphase hätte geben müssen.

Ich benutze die Creme seit zwei Tagen und komme damit gut klar, keine Rötungen, kein Spannen. Jetzt habe ich ein paar Fragen:

1.Sollte ich sie trotzdem sicherheitshalber entsorgen?

2.Sollte ich die hitzeunempfindlichen Wirkstoffe vor Zusammengeben von Fett- und Wasserphase in die Wasserphase geben? Sonst messe ich ja nur den pH-Wert des destillierten Wassers mit Rokonsal :gruebel: ?

3. Und wenn ich zum Schluss den Harnstoff in die Creme gebe, ändert das den pH-Wert nicht noch einmal?

Danke an alle, die bis hierhin mitgelesen haben :-* und mir weiterhelfen können
Liebe Grüße
Christine

Benutzeravatar

bergamotte
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1270
Registriert: 7. August 2016, 13:23

Re: Fehler bei Konservierung und pH-Wert-Messung von W/O-Emulsionen

Ungelesener Beitrag von bergamotte »

Hallo Christine,

ich messe auch immer ganz zum Schluss den pH-Wert der Emulsion, das ist in Ordnung so.
Da musst Du sicher nichts entsorgen.
Die wasserlöslichen Wirkstoffe gebe ich bei Handwärme dazu und rühre nochmal kurz hochtourig. :kleinehexe:
Wenn Du mit der Creme gut klarkommst, ist doch alles ok. :)
Liebe Grüsse, Angelika

Die Augen sind blind - Man sieht nur mit dem Herzen gut. Antoine de Saint-Exupéry

Benutzeravatar

bergamotte
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1270
Registriert: 7. August 2016, 13:23

Re: Fehler bei Konservierung und pH-Wert-Messung von W/O-Emulsionen

Ungelesener Beitrag von bergamotte »

Christine hat geschrieben:
13. Januar 2021, 17:38
Im Nachhinein habe ich gelesen, dass ich
-den pH-Wert der Wasserphase hätte messen und gegebenenfalls korrigieren müssen
- Rokonsal in die Wasserphase hätte geben müssen.
Darf ich fragen, wo Du das so gelesen hast? :gruebel:
Liebe Grüsse, Angelika

Die Augen sind blind - Man sieht nur mit dem Herzen gut. Antoine de Saint-Exupéry

Benutzeravatar

Annika
Moderator
Moderator
Beiträge: 3006
Registriert: 15. Dezember 2011, 17:25
Wohnort: Kaiserslautern/Karlsruhe

Re: Fehler bei Konservierung und pH-Wert-Messung von W/O-Emulsionen

Ungelesener Beitrag von Annika »

bergamotte hat geschrieben:
13. Januar 2021, 17:56
Darf ich fragen, wo Du das so gelesen hast? :gruebel:
Vermutlich auf Olionatura.
Dadurch, dass bei W/O-Emulsionen die Fettphase die Wasserphase umschließt, kann es passieren, dass Wirkstoffe wie Konservierer nach Emulsionsbildung nicht mehr die Wasserphase erreichen und auch die pH-Messung kann beeinflusst werden (weil kein Wasser direkt zur Verfügung steht). Allerdings weiß ich nicht, ob das auf alle W/O-Emulsionen zutrifft.
Grundsätzlich sind W/O-Emulsionen durch die Emulsionsform ein bisschen besser vor Verkeimung geschützt als O/W. Ich würde die Creme im Kühlschrank aufbewahren und schnell aufbrauchen.
Bei erprobten Rezepturen kann man sich bezüglich des pHs damit behelfen, eine Mischung aller wasserlöslichen Wirkstoffe zu mischen und damit einmalig die benötigte Menge an Milchsäure zu bestimmen.
LG Annika

If you want fire, you'd better be worth the burn.

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Christine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 310
Registriert: 24. August 2018, 18:05
Wohnort: Eifel

Re: Fehler bei Konservierung und pH-Wert-Messung von W/O-Emulsionen

Ungelesener Beitrag von Christine »

Ja, richtig. Zum einen auf Olionatura, aber auch in Heikes Buch.
Jedoch steht im Rezeptbuch unter ,,Emulsionen mit Olivem 900", dass das Konservierungsmittel zur Phase A/B gegeben wird. Dann erst habe ich das andere gelesen. Vielleicht ist es bei Olivem 900 egal?

Danke, Annika, für Deine Antwort, das werde ich bei der nächsten Charge so machen.
Liebe Grüße
Christine

Benutzeravatar

Annika
Moderator
Moderator
Beiträge: 3006
Registriert: 15. Dezember 2011, 17:25
Wohnort: Kaiserslautern/Karlsruhe

Re: Fehler bei Konservierung und pH-Wert-Messung von W/O-Emulsionen

Ungelesener Beitrag von Annika »

Christine hat geschrieben:
13. Januar 2021, 20:35
Vielleicht ist es bei Olivem 900 egal?
Im Rohstoffportrait zu Olivem 900 steht, dass viel freies Wasser vorhanden ist (Test mit Sudanrot und Methylenblau). Vielleicht ist es daher bei diesem Emulgator tatsächlich egal? Ich mutmaße leider nur.
LG Annika

If you want fire, you'd better be worth the burn.

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Christine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 310
Registriert: 24. August 2018, 18:05
Wohnort: Eifel

Re: Fehler bei Konservierung und pH-Wert-Messung von W/O-Emulsionen

Ungelesener Beitrag von Christine »

bergamotte hat geschrieben:
13. Januar 2021, 17:50
Hallo Christine,

ich messe auch immer ganz zum Schluss den pH-Wert der Emulsion, das ist in Ordnung so.
Da musst Du sicher nichts entsorgen.
Die wasserlöslichen Wirkstoffe gebe ich bei Handwärme dazu und rühre nochmal kurz hochtourig. :kleinehexe:
Wenn Du mit der Creme gut klarkommst, ist doch alles ok. :)
Liebe Bergamotte,
ich habe Deine Antwort gestern übersehen, entschuldige bitte.
Ja, in meinem Buch steht auch, dass die Emulsion zum Schluss konserviert und der pH-Wert eingestellt wird. Jedoch steht dort noch zusätzlich, dass der pH-Wert der Wasserphase vor dem Zusammengeben gemessen und eingestellt werden soll.
Ich brauche die Creme dann auf und lagere sie halt im Kühlschrank. Danke auch Dir!
Liebe Grüße
Christine

Antworten