haltbarkeit selbstgemachtes hydrolat

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
sUn
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 23
Registriert: 22. Dezember 2020, 16:49

haltbarkeit selbstgemachtes hydrolat

Ungelesener Beitrag von sUn »

guten abend

ich habe im mai 2020 - also vor 9 monaten - löwenzahnblüten destilliert und in im dampfkochtopf desinfizierte bügelfläschchen abgefüllt.
ich würde damit jetzt gerne ein gesichtswasser machen, bin mir aber nicht sicher, ob das hydrolat noch gut ist.
es ist klar, hat keine schlieren oder schwebstoffe, riecht aber ‚krautiger‘ als damals, beim abfüllen. aber ganz und gar nicht unangenehm.

was meint ihr, ist das noch zu gebrauchen?
und müsste ich den konservierer nur auf das zugegebene, abgekochte wasser berechnen oder auch für das hydrolat?

einmal mehr ein grosses danke für die hilfe :-)
silvia

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31592
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: haltbarkeit selbstgemachtes hydrolat

Ungelesener Beitrag von Heike »

Es ist vermutlich schön gereift und hat eher an Qualität gewonnen. Ich habe mich mal mit einem Fachmann unterhalten, der sehr interessante Dinge zu diesen Dingen sagen konnte. Hier ist noch das Interview mit ihm.

Das Hydrolat gehört zur Wasserphase, daher bitte mitberechnen.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

TiFu
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 304
Registriert: 5. März 2019, 13:02
Wohnort: Basel

Re: haltbarkeit selbstgemachtes hydrolat

Ungelesener Beitrag von TiFu »

Heike hat geschrieben:
21. Februar 2021, 20:28
Hier ist noch das Interview mit ihm.
Liebe Heike,
Unter dem Interview ist ein Link zur Seite von Dr. Thomas, der nicht mehr funktioniert.
Liebe Grüße, TiFu

Benutzeravatar

Kunstblume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10285
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: haltbarkeit selbstgemachtes hydrolat

Ungelesener Beitrag von Kunstblume »

Du kannst mal den PH-Wert testen, er sollte im sauren Bereich liegen, ein Indiz für Haltbarkeit.
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31592
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: haltbarkeit selbstgemachtes hydrolat

Ungelesener Beitrag von Heike »

Oh wie schade, tatsächlich ... die Webseite gibt es nicht mehr. :(
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Sanvean
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 27
Registriert: 30. Dezember 2020, 15:26
Wohnort: Rhein-Main

Re: haltbarkeit selbstgemachtes hydrolat

Ungelesener Beitrag von Sanvean »

Heike hat geschrieben:
21. Februar 2021, 22:05
Oh wie schade, tatsächlich ... die Webseite gibt es nicht mehr. :(
Bei mir funktioniert der Link. Ein interessantes Gespräch, das Du geführt hast, vielen Dank liebe Heike !
Viele Grüße
Susanne

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31592
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: haltbarkeit selbstgemachtes hydrolat

Ungelesener Beitrag von Heike »

Sanvean hat geschrieben:
22. Februar 2021, 07:11
Bei mir funktioniert der Link. Ein interessantes Gespräch, das Du geführt hast, vielen Dank liebe Heike !
TiFu meint den Link zur Webseite des Anbieters. Ich habe dort regelmäßig geschaut; das letzte Mal ist einige Monate her. Es war ruhiger um ihn geworden, das stimmt. Er ist ein faszinierender unser kompetenter Mensch, ich schätze ihn sehr. Daher trifft es mich schon, dass die Webpräsenz nicht mehr existiert.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Sanvean
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 27
Registriert: 30. Dezember 2020, 15:26
Wohnort: Rhein-Main

Re: haltbarkeit selbstgemachtes hydrolat

Ungelesener Beitrag von Sanvean »

Danke für die Information ! Ich habe "nur" das Gespräch gelesen und war sehr angetan. Schade.
Viele Grüße
Susanne


Kaya
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 51
Registriert: 25. Dezember 2019, 12:07
Wohnort: Tirol

Re: haltbarkeit selbstgemachtes hydrolat

Ungelesener Beitrag von Kaya »

Hallo ihr lieben alle,

Dann stimmt es wirklich dass selbstgemachte Hydrolate über Jahre haltbar sind??? Dasselbe habe ich jetzt mal auf einer fb Seite gelesen und war total verblüfft, da ich mit einer destille liebäugle .... das wäre ja eine wirklich wertvolle Info! Warum halten dann gekaufte hydrolate viel weniger lang?

Liebe Grüße
Kaya

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31592
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: haltbarkeit selbstgemachtes hydrolat

Ungelesener Beitrag von Heike »

Kaya hat geschrieben:
23. Februar 2021, 12:44
Warum halten dann gekaufte hydrolate viel weniger lang?
Die Hauptgründe sind wohl: Kontamination durch Umfüllen großer Gebinde in kleine für den Endkunden und weil gekaufte i. d. R. deutlich geringere Anteile an ätherischen Ölen enthalten. Diese werden vorab abgezogen (sie bringen deutlich mehr Geld ein), während wir unsere vollständig im Hydrolat belassen oder nur einen Teil abziehen.
Liebe Grüße
Heike


Kaya
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 51
Registriert: 25. Dezember 2019, 12:07
Wohnort: Tirol

Re: haltbarkeit selbstgemachtes hydrolat

Ungelesener Beitrag von Kaya »

Vielen Dank Heike für die Erklärung, bisher dachte ich immer die müsste ich mindestens gleich schnell verbrauchen wie gekaufte, und dafür rühr ich einfach zu wenig... man möchte dann ja mehrere hydrolate machen und nicht nur immer dasselbe verwenden.
Das wär zumindest ein guter Grund, mir doch eine Destille zu kaufen. Hier gibt es bestimmt auch tips, welche für uns Selbstrührer geieignet sind, oder?
Hach, diese Rührerei macht süchtig..... es gibt so vieles daran das Freude macht :sunny:

Liebe Grüße
Kaya

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2737
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: haltbarkeit selbstgemachtes hydrolat

Ungelesener Beitrag von Andrea- »

Wenn du "Destille" in die Suchfunktion eingibst dann wirst du fündig :)
Ich habe es nie bereut mir eine gekauft zu haben.
Liebe Grüße, Andrea-


(Hat den Thread eröffnet)
sUn
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 23
Registriert: 22. Dezember 2020, 16:49

Re: haltbarkeit selbstgemachtes hydrolat

Ungelesener Beitrag von sUn »

Kunstblume hat geschrieben:
21. Februar 2021, 21:01
Du kannst mal den PH-Wert testen, er sollte im sauren Bereich liegen, ein Indiz für Haltbarkeit.
danke - eine gute idee! er liegt bei 5.5 und daher sollte das hydrolat auch noch gut sein!
wenn du glaubst, du seist zu klein, um etwas zu verändern, dann versuche doch mal zu schlafen, wenn eine mücke im zimmer ist. dalai lama


(Hat den Thread eröffnet)
sUn
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 23
Registriert: 22. Dezember 2020, 16:49

Re: haltbarkeit selbstgemachtes hydrolat

Ungelesener Beitrag von sUn »

Heike: Es ist vermutlich schön gereift und hat eher an Qualität gewonnen.
liebe Heike
das ist wirklich so! es riecht anders, intensiver und ich musste es verdünnen, es war zu anregend. die haut hat "unruhig" reagiert.
ich glaube mich zu erinnern, von dir gelesen zu haben, dass du selber destillierte hydrolate verdünnst. nur finde ich den beitrag grad nicht, es wahr wohl in einem rezept.
silvia


(Hat den Thread eröffnet)
sUn
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 23
Registriert: 22. Dezember 2020, 16:49

Re: haltbarkeit selbstgemachtes hydrolat

Ungelesener Beitrag von sUn »

Kaya hat geschrieben:
24. Februar 2021, 07:35
Hach, diese Rührerei macht süchtig..... es gibt so vieles daran das Freude macht
wie wahr!
ich habe eben nochmals den beitrag von Heike zum destillieren durchgelesen und freue mich unsäglich auf den frühling und die vielen frischen pflänzchen! :laufen:

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17696
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: haltbarkeit selbstgemachtes hydrolat

Ungelesener Beitrag von Helga »

sUn hat geschrieben:
25. Februar 2021, 16:35
... es riecht anders, intensiver und ich musste es verdünnen, es war zu anregend. die haut hat "unruhig" reagiert.
Das kann aber auch ein Zeichen sein, dass das Hydrolat "kippt", nicht mehr gut ist :).
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Antworten