Gesichtswasser Ausfällungen, habt ihr eine Idee woran es hier liegt?

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 32113
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Gesichtswasser Ausfällungen, habt ihr eine Idee woran es hier liegt?

Ungelesener Beitrag von Heike »

Ausflockungen bedeuten, dass ein wichtiger konservierender Part – die p-Anisinsäure – nicht mehr in der Wasserphase zur Verfügung steht . Es gibt da nur eine Möglichkeit: Wegkippen! Man könnte versuchen, mit Ethanol die Rekristallisierung rückgängig zu machen. 5–7 % würde ich ausprobieren.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Linea
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 75
Registriert: 19. Januar 2020, 18:13

Re: Gesichtswasser Ausfällungen, habt ihr eine Idee woran es hier liegt?

Ungelesener Beitrag von Linea »

Hallo ,

vielen Dank für eure Antworten! Ich habe mir gerade nochmal das Datenblatt, was Judy gepostest hat angeschaut - wegkippen scheint da tatsächlich angebracht, leider. Danke für die Bestätigung Heike.

Werde mich vielleicht nochmal vorsichtiger rantasten in Sachen pH, EK (hatte nämlich 3 %, das scheint ja laut Datenblatt auch etwas viel bei Wässrigem, auch wenn es bei manchen gut zu gehen scheint) und noch etwas Pentylene Glycol...
Und vielleicht versuche ich auch eco 1388 gleich im reinen Wasser zu lösen, wie im Datenblatt beschrieben und erst danach die anderen Komponenten zuzugeben.

So lernt man wieder was dazu. Ich bin dankbar für das Forum! Die Erfahrung von anderen und die gemeinsame Suche nach Problemursachen hier sind echt hilfreich! Danke euch!

Viele Grüße
Linea

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 32113
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Gesichtswasser Ausfällungen, habt ihr eine Idee woran es hier liegt?

Ungelesener Beitrag von Heike »

Linea hat geschrieben:
31. März 2021, 10:29
So lernt man wieder was dazu. Ich bin dankbar für das Forum! Die Erfahrung von anderen und die gemeinsame Suche nach Problemursachen hier sind echt hilfreich! Danke euch!
Ja, das ist genial an einem Forum – man bekommt Aussagen vieler. Interessanterweise hat es bei mir oft mit Dermosoft 1388 eco funktioniert, nur mit manchen Ingredienzien tauchten dann diese Partikel auf. Ich hatte einen meiner Pflanzenextrakte in Verdacht (Quittenschalenextrakt, der eben gezielt wachsige Bestandteile enthält).

Jetzt funktioniert alles wie gewünscht. :yeah:
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Linea
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 75
Registriert: 19. Januar 2020, 18:13

Re: Gesichtswasser Ausfällungen, habt ihr eine Idee woran es hier liegt?

Ungelesener Beitrag von Linea »

Heike hat geschrieben:
31. März 2021, 11:10
Jetzt funktioniert alles wie gewünscht.
Darf ich kurz verständnishalber nachfragen: Klappt es jetzt einfach dadurch, dass du mehr auf die pH-Wert Einstellung achtest oder nimmst du Pentylene Glycol dazu? Falls ja, wieviel %?

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Lavande
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 941
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Gesichtswasser Ausfällungen, habt ihr eine Idee woran es hier liegt?

Ungelesener Beitrag von Lavande »

Hallo guten Morgen,

kurzes Update von mir. Ich habe das Gesichtswasser noch einmal zusammengemischt.
Da ich kein Hamamelishydrolat mehr hatte, habe ich allerdings destilliertes und abgekochtes Wasser genommen.
Ich habe die Vorgehensweise aus dem Datenblatt berücksichtigt und deshalb
2,5% 1388 Eco erst in das Wasser gegeben und mit
0,2% Kalium Sorbat ergänzt

Alle Wirkstoffe seperat angemischt und dann erst dazu gegeben.
2% Aloe 10-fach
2% Aquaxyl
2% Sodium PCA
1% Panthenol
3% Wundkleetinktur 70%ig, genutscht

PH-Wert auf ca 5,3 gebracht.

Und siehe da: keine Ausfällung, alles gut :-)
Deshalb Euch allen auch von mir nochmal vielen Dank :knuddler:
Gesichtswasser_NEU.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8913
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Gesichtswasser Ausfällungen, habt ihr eine Idee woran es hier liegt?

Ungelesener Beitrag von Judy »

Schön dass es jetzt geklappt hat, liebe Lavande!
:bingo:
Ich werde in Zukunft auch nur 2.5% 1388 eco nehmen und dann wahrscheinlich mit natürlichem Propanediol kombinieren (ist bei uns nämlich günstiger als Pentylene Glycol und erfüllt den gleichen Zweck), wahrscheinlich dann auch mit 2.5%.

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1666
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Gesichtswasser Ausfällungen, habt ihr eine Idee woran es hier liegt?

Ungelesener Beitrag von Korsin »

@ Judy: davon hab ich jede Menge. Ist das für Naturkosmetik okay?
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8913
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Gesichtswasser Ausfällungen, habt ihr eine Idee woran es hier liegt?

Ungelesener Beitrag von Judy »

Liebe Korsin,
ja, ist es (wenn es das „natural“, natürliche ist), ECOCERT und palmölfrei!
Hier Informationen dazu.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Linea
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 75
Registriert: 19. Januar 2020, 18:13

Re: Gesichtswasser Ausfällungen, habt ihr eine Idee woran es hier liegt?

Ungelesener Beitrag von Linea »

Hallo,

ich bin mal wieder eine Weile nicht dazugekommen hier reinzuschauen, will aber noch meine Erfahrungen teilen. Ich habe nochmal versucht ein GW zu rühren, diesmal nur mit 2,5 % 1388 eco, was ich auch erstmal nur im Wasser gelöst habe, bevor die anderen Zutaten dazukammen (darunter 1 % Pentylene Glycol). Danke Aloe Vera Basis war der pH am Ende schon ohne Milchsäure bei ca. 4,5 - 5 und erst sah alles gut aus. In den nächsten Tagen (Lagerung im Kühlschrank) haben sich dann aber doch zunehmend kristallartige Ausfällungen gebildet und selbst die Zugabe von weiterem Pentylene Gylcol konnte diese nicht auflösen (Alkohol kommt wegen meiner Couperose beim GW nicht in Frage)...
Da noch Pentylene Glycol drin ist und ich es im Kühlschrank lagere, brauche ich es jetzt trotzdem noch auf aber so ganz will mir das mit dem GW nicht glücken... Vielleicht gehe ich auf eine Konservierung nur aus Pentylene Glycol oder auch Pentylene Glylcol + Geogard... Mal schauen.

Viele Grüße
Linea

Benutzeravatar

Leela
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1544
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: Gesichtswasser Ausfällungen, habt ihr eine Idee woran es hier liegt?

Ungelesener Beitrag von Leela »

Linea hat geschrieben:
2. Mai 2021, 16:00
... bevor die anderen Zutaten dazukammen ...
Kann das sein dass da noch Coffein mit an Board gewesen ist? :gruebel:
Liebe Grüße, Alexandra

1N73Ll1G3NC3 15 7H3 4B1L17Y 70 4DEP7 70 CH4NG3

573PH3N H4WK1NG

Benutzeravatar

Linea
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 75
Registriert: 19. Januar 2020, 18:13

Re: Gesichtswasser Ausfällungen, habt ihr eine Idee woran es hier liegt?

Ungelesener Beitrag von Linea »

Hi,
Leela hat geschrieben:
2. Mai 2021, 17:08
Kann das sein dass da noch Coffein mit an Board gewesen ist?
Entschuldige bitte, ich war wieder länger kaum hier. Nein, Coffein hatte ich nicht mit drin. Nur Aloe Vera Basis und ein Ackerschachtelhalmextrakt GW von Aliacura, wenn ich recht im Kopf habe...

Viele Grüße
Linea

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Lavande
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 941
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Gesichtswasser Ausfällungen, habt ihr eine Idee woran es hier liegt?

Ungelesener Beitrag von Lavande »

Linea hat geschrieben:
2. Mai 2021, 16:00
Dank Aloe Vera Basis war der pH am Ende schon ohne Milchsäure bei ca. 4,5 - 5 und erst sah alles gut aus. In den nächsten Tagen (Lagerung im Kühlschrank) haben sich dann aber doch zunehmend kristallartige Ausfällungen gebildet
Hallo liebe Linea,

nach dieser Kurve im Datenblatt wäre ja ein Wert von 5,2-5,5 optimal, vielleicht war es letztlich doch noch zu sauer??
Vor allem wegen der Aloe?
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

Linea
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 75
Registriert: 19. Januar 2020, 18:13

Re: Gesichtswasser Ausfällungen, habt ihr eine Idee woran es hier liegt?

Ungelesener Beitrag von Linea »

Hallo Lavande,

ja möglicherweise ist das die Erklärung, sprich dieses Gesichtswasser mit der Menge Aloe Vera funktioniert vielleicht einfach nicht mit dieser Konservierung. Also sollte ich wohl besser die Konservierung ändern...

Könnte man da vielleicht Geogard einbauen?

Viele Grüße
Linea

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Lavande
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 941
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Gesichtswasser Ausfällungen, habt ihr eine Idee woran es hier liegt?

Ungelesener Beitrag von Lavande »

Linea hat geschrieben:
7. Juni 2021, 17:39
ja möglicherweise ist das die Erklärung, sprich dieses Gesichtswasser mit der Menge Aloe Vera funktioniert vielleicht einfach nicht mit dieser Konservierung.
Ic hatte ja auch Aloe Vera 10fach in meinem Gesichtswasser- da hat es funktioniert, oben habe ich die Rezeptur aufgeschrieben, ich kenne jetzt natürlich Deine Zusammensetzung nicht, aber könntest Du an der etwas schrauben, um den Ph-Wert etwas zu erhöhen??
Ansonsten klar, anderes Konservierungskonzept geht natürlich auch...Nine hatte in dem zweiten Thread genau analysiert wie sich Geogard in rein wässrigen Produkten verhält - ich verlinke mal mit zwei wichtiges Threads:
Hydrolat mit Geogard flockt aus
Haarcreme für trockene und krause Locken
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

Linea
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 75
Registriert: 19. Januar 2020, 18:13

Re: Gesichtswasser Ausfällungen, habt ihr eine Idee woran es hier liegt?

Ungelesener Beitrag von Linea »

Hallo Lavande,

danke für deine Gedanken und die Links. Ich denke ich werde einfach auf ein anderes Konservierungskonzept gehen, bevor ich noch mehr Ausschuss produziere. Ich hatte Heikes Aloe Vera Basis benutzt.

Da bei mir Glycerin an Bord ist, könnte das mit Geogard klappen. Sonst würde ich vielleicht Pentylene Glycol versuchen. Geogard wäre praktisch, weil günstiger und weil ich das auch für meine Emulsionen nutze...

Viele Grüße
Linea

Antworten