1. Versuch Shampoo Bar (wenn es denn einer wird...)

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
connie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 22
Registriert: 1. April 2021, 17:16

1. Versuch Shampoo Bar (wenn es denn einer wird...)

Ungelesener Beitrag von connie »

Da ich ja die Zutaten schon länger zu Hause habe und mein Shampoo nicht mehr lange reicht, hab ich mich heute getraut.

Ich muss zugeben, dass mich die Lektüre hier eher verschreckt hat, also hab ich mich entschlossen, einfach loszulegen. Kann ja nur schief gehen.

Schief gegangen ist dann schon mal die Suche nach meiner Feinwaage. Die hab ich mal ganz sicher besessen, da ich meine Tiere gebarft habe und die Supplementierungen genau abwiegen musste. Keine Ahnung, wohin ich die verräumt habe. :brille:

Ok, also die Zutaten auf die Anrichte gestellt, Maske aufgesetzt (ist ja jetzt immer verfügbar :D) und los ging es.

Trotz Maske hab ich das SCI offensichtlich eingeatmet. *hust*
Ich war dann verwirrt, denn ich hatte nur eine trockene Zutat. Die wartete jetzt in einer Salatschüssel auf den Rest.

Sheabutter hab ich in einem Glas über dem Toaster langsam angewärmt. Als sie flüssig war, kam dann noch Kokosöl dazu.
Die Menge sah im Gegensatz zu dem Berg SCI (70gr.) kläglich aus. Aber so stand es in dem Rezept, das ich vor Wochen im Netz gefunden hatte.
Öl in das Pulver gekippt und zu Vitamin E gegriffen. Das Zeug ist ja klebrig! Im Rezept stand 1/2 Teelöffel, da ich aber alles halbiert habe, pi mal Daumen ein viertel von dem Zeug.
Dann zu Haarquat. Leider hat meine normale Waage darauf nicht mehr reagiert. Es sollten 2-3 Gramm werden. Keine Ahnung, wie viel ich davon reintropfen hab lassen. Da ich aber Erfahrung mit der Feinwaage habe und weiß, dass die schnell reagiert, hab ich gedacht, dass ich der Haushaltswaage jetzt lieber nicht mehr vertraue. Die zeigte immer noch eine glatt Null.

Ich hatte mich anstatt Wasser für Rosenwasser entschieden. Das sollte ich langsam(!) dazufügen, bis eine knetbare Masse entsteht. Sollte mich aber beeilen, da das ziemlich schnell trocken wird. Langsam im Gegensatz zu schnell versetzt mich da etwas in Panik.
Das war ein wenig wie bei der Geburt meiner Tochter (Lassen Sie die Presswehe heranrollen (???????), Kinn auf die Brust, langsam bis 10 zählen und PRESSEN!), nur schmerzfrei.

Also hab ich mich beeilt :kleinehexe:

Ich war mir gar nicht mehr sicher, was ich da überhaupt gerade mache, hab mich gegen die Pigmente entschieden und darüber auch die ätherischen Öle vergessen. Es war ja Eile geboten. :domina:
Hab dann die nicht homogene, eher doch noch (oder schon wieder?!) bröcklige, weiße Geschichte in zwei Formen gepresst und fühlte mich überfordert. :D

Was ich zu diesem Zeitpunkt genau weiß: schäumen wird das Endresultat. Es gab auch ohne Spülmittel Blasen, als ich die Salatschüssel gesäubert habe. :)

Jetzt überlege ich, ob ich mir bis morgen mit dem Haare waschen Zeit lasse und mich traue, meinen ersten Versuch auszutesten. Ich erwarte heute keine Kontakte mehr und setze mir eine Mütze auf, wenn ich mit dem Hund Gassi gehe.
Wird das Zeug morgen schon (hoffentlich) in einem Stück aus der Form zu lösen sein?


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1536
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: 1. Versuch Shampoo Bar (wenn es denn einer wird...)

Ungelesener Beitrag von Korsin »

:lach: liebe Connie,
Ich rate mal ja. Das Zeug dürfte verwendungsfähig sein und wahrscheinlich kannst du es sogar heute Abend schon aus der Form pressen. War mir jetzt nicht ganz klar, hattest du sie im Kühli? Weil dann geht's meistens ganz schnell wenn die Bars vom Rezept her überhaupt richtig fest werden. Und das scheint bei dir der Fall zu sein.
Ansonsten ❤️ Glückwunsch zum ersten Haarbar und beim nächsten weißt du ja dann, wie er auf die Welt kommt :bingo:
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


(Hat den Thread eröffnet)
connie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 22
Registriert: 1. April 2021, 17:16

Re: 1. Versuch Shampoo Bar (wenn es denn einer wird...)

Ungelesener Beitrag von connie »

Korsin hat geschrieben:
2. April 2021, 13:22
:lach: liebe Connie,
Ich rate mal ja. Das Zeug dürfte verwendungsfähig sein und wahrscheinlich kannst du es sogar heute Abend schon aus der Form pressen. War mir jetzt nicht ganz klar, hattest du sie im Kühli? Weil dann geht's meistens ganz schnell wenn die Bars vom Rezept her überhaupt richtig fest werden. Und das scheint bei dir der Fall zu sein.
Ja, ist schon fest geworden und die zwei sind fast von allein aus der Form gefallen als ich sie umgedreht hab.
Wie funktioniert das mit dem Kühlfach? Ich hatte davon schon gelesen.

In einem Behälter in das Gefrierfach legen oder lieber ohne Behälter? Und wie lange?
Korsin hat geschrieben:
2. April 2021, 13:22
Ansonsten ❤️ Glückwunsch zum ersten Haarbar und beim nächsten weißt du ja dann, wie er auf die Welt kommt :bingo:
Danke dir! Warten wir mal ab, ob mir nicht morgen nach dem Duschen die Haare zu Berge stehen :schocking:


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1536
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: 1. Versuch Shampoo Bar (wenn es denn einer wird...)

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Hallo Connie,
Man gibt direkt nach dem Einfüllen die Form in den Kühlschrank. Je nach dem für ein paar Stunden. Das ist vor allem sinnvoll, wenn die Bars noch sehr weich sind, ein häufiges Problem, wenn meist zuviele Öle und Fette zugefügt werden.
Ich habe gelesen, du hast Probleme mit Juckreiz? Wir experimentieren hier gerade Recht erfolgreich mit dem Zusatz von Xylit oder Erythrit. Die wirken gegen Schuppen/Mikroorganismen man kennt es aus der Zahnpflege. Zusatz in Haarbars so 2%. Mir scheint es gut zu helfen.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


(Hat den Thread eröffnet)
connie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 22
Registriert: 1. April 2021, 17:16

Re: 1. Versuch Shampoo Bar (wenn es denn einer wird...)

Ungelesener Beitrag von connie »

Ah, dann bin ich zu spät dran. Meine leben ja schon ein paar Stunden. Oder hilft das jetzt auch noch?

Ja, mit den Zusätzen ist das so eine Sache.
Ich frage mich wirklich, wie ihr das mit dem Abwiegen hinbekommt. Ich war da leicht überfordert. Natürlich auch, weil ich (doch) keine Feinwaage zur Hand hatte.

Beim Lesen hat es den Anschein gemacht, als müsse ich akribisch Zahlen einhalten.
Das was ich da heute gemacht habe, war ja eher ein wildes Mischen mir völlig unbekannter Dinge in unterschiedlichen Konsistenzen. Das ist mir ja soweit gelungen. Ob es erfolgreich war, zeigt sich dann bei der Nutzung. Vielleicht löst sich das Shampoo womöglich gleich ganz auf? Oder mir hängen die Haare vom Kopf wie Schnittlauch oder stehen ab, als ob ich in die Steckdose gefasst habe.

Aber es ist spannend! :)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17901
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: 1. Versuch Shampoo Bar (wenn es denn einer wird...)

Ungelesener Beitrag von Helga »

connie hat geschrieben:
2. April 2021, 13:45
Vielleicht löst sich das Shampoo womöglich gleich ganz auf? Oder mir hängen die Haare vom Kopf wie Schnittlauch oder stehen ab, als ob ich in die Steckdose gefasst habe.
Ja, ist natürlich möglich, deshalb Rezepte aus dem Net lieber prüfen lassen, da schwirrt so viel unzumutbares herum :schocking: , einfach weil die Leute sich nicht auskennen :). Verlinke doch mal zum Rezept.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
connie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 22
Registriert: 1. April 2021, 17:16

Re: 1. Versuch Shampoo Bar (wenn es denn einer wird...)

Ungelesener Beitrag von connie »

Ich hab das Rezept genutzt, weil ich danach eingekauft habe. Aber ich bin auch manchmal etwas bescheuert. Als alter Internet-Hase hätte ich mir doch denken können, dass es auch ein Forum gibt!

klick
Zuletzt geändert von Helga am 2. April 2021, 14:31, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link versteckt

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17901
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: 1. Versuch Shampoo Bar (wenn es denn einer wird...)

Ungelesener Beitrag von Helga »

Klingt nicht nach einem schlimmen Rezept :). Ich habe die % (Tenside) jetzt nicht ausgerechnet aber die Haare werden Dir nicht zu Berge stehen, Haarguar (verhindert elektrostat. Aufladung), Weizenprotein und D-Panthenol sollten das auch verhindern :). Alles andere können meine Rührkolleginnen besser beurteilen :).
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
connie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 22
Registriert: 1. April 2021, 17:16

Re: 1. Versuch Shampoo Bar (wenn es denn einer wird...)

Ungelesener Beitrag von connie »

Helga hat geschrieben:
2. April 2021, 14:36
Klingt nicht nach einem schlimmen Rezept :). Ich habe die % (Tenside) jetzt nicht ausgerechnet aber die Haare werden Dir nicht zu Berge stehen, Haarguar (verhindert elektrostat. Aufladung), Weizenprotein und D-Panthenol sollten das auch verhindern :). Alles andere können meine Rührkolleginnen besser beurteilen :).

Ich hab ja leider alles andere vergessen... :faxen:
Ich hätte noch Avocadoöl gehabt oder Arganöl, Klettenwurzel hab ich auch. Menno! Aber das ist typisch für mich.
Eigentlich gut vorbereitet steht alles wochenlang rum und dann plötzlich mach ich es schnell-schnell und vergesse die Hälfte...

Drin ist jetzt nur SCI, Haarguar, Vitamin E, Sheabutter und Kokosöl. Immerhin :hoho:

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17901
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: 1. Versuch Shampoo Bar (wenn es denn einer wird...)

Ungelesener Beitrag von Helga »

Ach was :), ich habe auch mal einen ganz minimalistischen Bar gemacht: klick
Heute würde ich den Anteil an Tensiden reduzieren, SCS weg lassen (war nur als Schaumbooster gedacht) und vielleicht Inulin zugeben wenn sich das mengenmäßig ausgeht, aber immer unter 10 Rohstoffen bleiben. :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
connie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 22
Registriert: 1. April 2021, 17:16

Re: 1. Versuch Shampoo Bar (wenn es denn einer wird...)

Ungelesener Beitrag von connie »

Guten Morgen,

ich bin gerade unter die Dusche und nach dem Föhnen durch die Wohnung gesprungen! :superirre:

Mein erster Versuch ist gelungen! Ich bin happy!

Das Zeug schäumt wie Hulli!
Obwohl meine Haare sich wirklich in keinem gesellschaftsfähigen Zustand mehr befunden haben, hat ein Mal einschäumen gereicht. Nach dem Ausspülen waren sie schon quietsch sauber. Und das bis in die Spitzen.

Meine Haare hängen weder wie Schnittlauch vom Kopf, noch stehen sie ab. Sie fühlen sich "griffig" an und glänzen tun sie eh immer. Ich bin schon lange eine kleine Ökoschlampe. :D

Ich habe feines Haar, das im Alter witzigerweise immer welliger wird. Ich mag das, weil dann einfach mehr Bewegung drin ist. Ich föhne nur über den Kopf und dann halbwegs trocken. Keine Bürste oder ähnliches. So mag ich es am Liebsten.

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1341
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 1. Versuch Shampoo Bar (wenn es denn einer wird...)

Ungelesener Beitrag von Nine »

Helga hat geschrieben:
2. April 2021, 14:36
Klingt nicht nach einem schlimmen Rezept :). ...
Naja ... Liebe Helga, du bist einfach zu nett ;-)

@Connie: Ich sehe es anders: Ein Rezept, wo nicht mit Prozentangaben gearbeitet wird, sonder Gramm, Milliliter und halbe und ganze Teelöffel munter durcheinander gehen, über Inhaltsstoffe falsche Angaben stehen (SCI ist nicht "stark basisch"!) und zum Erhitzen allen Ernstes "Glas auf Toaster stellen" empfohlen wird :schocking: , ist einfach Mist.

Wir haben hier so viele, ausgeklügelte, gute, auch sehr simple, für verschiedene Bedürfnisse optimierte Rezepte, die teilweise in monatelanger Probiererei und mit dem Input vieler lieber Rührküchenforistas entstanden sind, dass ich geradezu beleidigt bin, dass du hier mit so einem dilettantischen (pardon) Tussi-Blog-Rezept daherkommst ;-)

Ohne Waage wird das nicht gehen, aber du bekommst für kleines Geld schon Waagen mit zwei Nachkommastellen und bis ca. 500 g Gesamtgewicht.

Rechne doch dein Rezept, was du jetzt fertig gemacht hast, mal in % um, dann können wir dich zu dem weiteren Vorgehen beraten, ok?

Liebe Grüße
Nine


(Hat den Thread eröffnet)
connie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 22
Registriert: 1. April 2021, 17:16

Re: 1. Versuch Shampoo Bar (wenn es denn einer wird...)

Ungelesener Beitrag von connie »

Nine hat geschrieben:
3. April 2021, 10:51

@Connie: Ich sehe es anders: Ein Rezept, wo nicht mit Prozentangaben gearbeitet wird, sonder Gramm, Milliliter und halbe und ganze Teelöffel munter durcheinander gehen, über Inhaltsstoffe falsche Angaben stehen (SCI ist nicht "stark basisch"!) und zum Erhitzen allen Ernstes "Glas auf Toaster stellen" empfohlen wird :schocking: , ist einfach Mist.
Liebe Nine,

in den Kommentaren wurde das aber berichtigt mit dem "stark basisch". Da hatte sich die Verfasserin geirrt.
Das Erwärmen über dem Toaster hat aber prima funktioniert :D
Nine hat geschrieben:
3. April 2021, 10:51
Wir haben hier so viele, ausgeklügelte, gute, auch sehr simple, für verschiedene Bedürfnisse optimierte Rezepte, die teilweise in monatelanger Probiererei und mit dem Input vieler lieber Rührküchenforistas entstanden sind, dass ich geradezu beleidigt bin, dass du hier mit so einem dilettantischen (pardon) Tussi-Blog-Rezept daherkommst ;-)
Das tut mir sehr leid. Ich wollte niemanden beleidigen oder auf den Schlips treten. :knuddler:
Ich war halt über diesen Blog-Eintrag überhaupt dazu motiviert worden, es mal selber zu probieren.
Das Lesen hier in euren Beiträgen mit all den Zahlen, Prozenten und Inhaltsstoffen hat mich eher eingeschüchtert. Deshalb hab ich mich entschlossen, einfach den ersten Versuch zu starten und darüber herauszufinden, ob das überhaupt etwas für mich ist.

So eine Waage hatte ich ja schon. Ich starte noch einmal eine Suchaktion - sonst kauf ich mir eine neue. Es ist mir klar, dass ich die für die nächsten Versuche besser zur Hand habe.

Ich such mir mal den Rechner und geb das ein.


(Hat den Thread eröffnet)
connie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 22
Registriert: 1. April 2021, 17:16

Re: 1. Versuch Shampoo Bar (wenn es denn einer wird...)

Ungelesener Beitrag von connie »

Das hier habe ich jetzt durch den Rechner bekommen:

82.5 g Tensidphase (54.82 %)
Tenside (70 g | 46.51 %):
70 g SCI (46.51 %)

Rückfetter/Konditionierer (12.5 g | 8.31 %)
5 g Sheabutter (3.32 %)
7.5 g Kokosöl (4.98 %)

68 g Wasserphase (45.18 %)
Wirkstoffe (68 g | 45.18 %):
3 g Vitamin E (1.99 %)
5 g Haarguar (3.32 %)
60 g Rosenwasser (39.87 %)

Die Angaben von Vitamin E und Haarguar sind natürlich geschätzt. Das nächste Mal mach ich es genauer!


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1536
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: 1. Versuch Shampoo Bar (wenn es denn einer wird...)

Ungelesener Beitrag von Korsin »

:gruebel: mit 70g SCI und 68g WP dürfte das aber eher ein flüssiges Shampoo werden....
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


(Hat den Thread eröffnet)
connie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 22
Registriert: 1. April 2021, 17:16

Re: 1. Versuch Shampoo Bar (wenn es denn einer wird...)

Ungelesener Beitrag von connie »

Korsin hat geschrieben:
3. April 2021, 13:03
:gruebel: mit 70g SCI und 68g WP dürfte das aber eher ein flüssiges Shampoo werden....
nee, die Bars sind nach 12 Stunden ziemlich hart. Vielleicht hab ich weniger Rosenwasser genommen? Ich hab das reinschüttet, bis die Masse halbwegs homogen wurde. Zu keiner Zeit war da irgendwas flüssig. Ich schau nochmal nach


(Hat den Thread eröffnet)
connie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 22
Registriert: 1. April 2021, 17:16

Re: 1. Versuch Shampoo Bar (wenn es denn einer wird...)

Ungelesener Beitrag von connie »

Ich hab den Fehler gefunden. Meine zwei Bars wiegen zusammen knapp 100 Gramm.

Jetzt wirft der Rechner raus, dass ich SCI 70% meiner Bars ausmacht. Das ist viel zu viel, oder?
Wird da meine Kopfhaut rebellieren oder mir am Ende die Haare ausgehen? :skeptisch:

Sollte ich meinen ersten Versuch lieber entsorgen und mich an einen zweiten machen?

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1341
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 1. Versuch Shampoo Bar (wenn es denn einer wird...)

Ungelesener Beitrag von Nine »

Liebe Connie,
wenn der Bar für dich ok ist, dann brauch ihn ruhig auf, du musst ihn nicht wegschmeißen!

Dann, wie Korsin schon anmerkte, kann die Rezeptur so nicht stimmen, ein Bar hat einen Wasseranteil so ca. zwischen 3 und 8 %, vielleicht auch mal 10, aber sicher nicht fast 40 ;-)

Welche Wirkung soll das Vitamin E hier haben? Sehe ich eher nicht als sinnvollen Inhaltsstoff in einem Shampoo, oder? Außerdem: Die Verwendung von Hydrolaten in einem Bar ist Verschwendung, nimm hier einfach destilliertes Wasser! Hydrolate sind in leave-in-Produkten viel wertvoller aufgehoben!

Und zu guter Letzt: Keine, ich wiederhole: KEINE Experimente mehr mit dem Toaster zum Erhitzen der Fett- oder sonstigen Phasen! Mensch Mädel, weißt du eigentlich, was da passieren kann?!? Im Toaster sind offene (!) Heizdrähte, wenn dir da dein Gläschen umkippt, entzündet sich das Öl/Wachs/etc. sofort. Nicht wenige versuchen dann aus Reflex mit Wasser zu löschen (NIE machen!!!), erzeugen dadurch eine paar Kubickmeter extrem heiße Aerosole und sind im Gesicht ein Leben lang mit Brandwunden gestraft.

Botschaft angekommen? Gut. :brille:

Dann - und nur dann - kann ich dir ja endlich viel Spaß bei deinen weiteren Bar-Versuchen wünschen!
Grüessli Nine


(Hat den Thread eröffnet)
connie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 22
Registriert: 1. April 2021, 17:16

Re: 1. Versuch Shampoo Bar (wenn es denn einer wird...)

Ungelesener Beitrag von connie »

puh, gut. Dann schau ich mal, ob irgendwas bei mir "reagiert" und nutze das erstmal weiter.

Also die Sheabutter hatte ich in einem relativ großen Marmeladenglas auf den Toaster gestellt. Da konnte nix umkippen. Und dazu hatte ich es auch nur kurz ganz drauf. Die restliche Zeit hatte ich es in der Hand und geschüttelt, damit da nix anbrennt. Bei der kleinen Menge war das schnell erledigt. Zudem steht mein Toaster über Kopfhöhe. Ich kann da nicht reinfassen ;).
Aber danke für deine Fürsorge! :)

Es gibt sogar Vitamin E Shampoos. Es soll feuchtigkeitsspendend sein und manche unken auch, dass Vitamin E gegen Haarausfall hilft. Da ich nicht vor habe, mir Cremes selber zu machen, werde ich es wohl weiter in die Shampoo Bars machen. Dafür hatte ich es gekauft.
Ein Fehler?

Das nächste Mal also destilliertes Wasser! Mach ich bestimmt! Ist ja auch günstiger.

Der Wasseranteil war bei 11,5% - aber die Zahlen sind ja alle nicht genau, da ich ja nur die Haushaltswaage hatte.

Das nächste Mal bestimmt mit Feinwaage und ich werde ich vorher um euren Rat bitten.


(Hat den Thread eröffnet)
connie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 22
Registriert: 1. April 2021, 17:16

Re: 1. Versuch Shampoo Bar (wenn es denn einer wird...)

Ungelesener Beitrag von connie »

Jetzt lese ich schon wieder seit Stunden und hab auch noch sieben Tabs mit unterschiedlichen Threads offen.

Ich bin aber etwas beruhigt, denn ich bin über ein Rezept von Judy aus 2016 gestolpert

72% SCI
8% Kaolin - kann durch Amla etc. ersetzt werden
8% Simulgreen
4% Coco-Caprylate - da könnte man auch Brokkoli Öl nehmen
4% Argan Öl
4% Zitronensäure
Beduftet mit Lemon Scented Eucalyptus ÄÖ

Und siehe da, da sind sogar 72% SCI drin. So kann mein erster Bar ja nicht so daneben sein ;)

Ich habe aber auch gelesen, wie Judy das verarbeitet hat und ich hab das ganz anders gemacht.

Ich hab in das SCI Pulver die flüssige Sheabutter und Kokosöl und eigentlich auch gleich alle anderen Zutaten gekippt, dann alles mit den Händen durchgeknetet und so lange Rosenwasser dazu geschüttet, bis ich dachte, die Konsistenz wäre richtig. Da lag ich wohl auch nicht so falsch, denn die Bars sind schön hart geworden.

Jetzt bin ich aber wieder total verunsichert. Muss man denn dieses SCI Pulver verflüssigen oder reicht es, es etwas nass zu machen?


(Hat den Thread eröffnet)
connie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 22
Registriert: 1. April 2021, 17:16

Re: 1. Versuch Shampoo Bar (wenn es denn einer wird...)

Ungelesener Beitrag von connie »

sorry, ich hätte gleich den nächsten Tab lesen sollen. Ich will nicht nerven.
Jetzt weiß ich, dass ich nichts falsch gemacht habe. Helga hat es ja in ihrem SCI Thread beschrieben, wie ich es gemacht hab.

Es ist einfach mehr input hier als ich verarbeiten kann :D

Ich melde mich erst wieder, wenn ich meinen nächsten Versuch starten werde. Hab mir heute eine Feinwaage bestellt :)

Antworten