Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

Kathriona
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 120
Registriert: 8. Mai 2021, 20:36

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Kathriona »

Huhuuuu :hallihallo:

Ich hab jetzt schon öfter das Portrait zu Lipodermin auf ON gelesen. Und bin immer wieder kurz davor das darunter stehende Wirkstoffserum mit 15% Lipodermin zu rühren. Ich verstehe nur leider eins nicht: wird das Liposomale Wirkstoffserum dann pur verwendet oder kommen nur 3% von diesem Wirkstoffserum als "Wirkstoff " in ein normales Fluid/Creme?
Liebe Grüße

Kathriona

Benutzeravatar

Bellis
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6504
Registriert: 17. August 2015, 17:40
Wohnort: in Thüringen

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Bellis »

Das Lipoderminserum ist ein eigenständiges Produkt. Du trägst es pur auf oder als zusätzliches Wirkstoffserum unter deiner normalen Pflege.
"Wer auf einen Baum klettern will, fängt unten an, nicht oben." (afrikanisches Sprichwort)


Kathriona
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 120
Registriert: 8. Mai 2021, 20:36

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Kathriona »

Danke, Bellis. :sunny:
Liebe Grüße

Kathriona

Benutzeravatar

Socke
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 30. Dezember 2016, 17:06
Wohnort: Niedersachsen

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Socke »

Ich würde mir ein Pflegeöl mit einem leichten Schimmer herstellen, also mit Farbpigmenten. :brille: Hat das schon jemand von Euch gemacht bzw. gibt es dazu schon einen Beitrag? Ich habe es schon in der Suchleiste eingegeben, kann aber nix finden.
Liebe Grüße Pia


Viola
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 47
Registriert: 9. Januar 2021, 09:22
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Viola »

Ich habe eine ähnliche Frage wie Pia.
Ich habe mir ein MF gemischt frei nach Grundrezept Suada, aber ohne Red allure. Dafür mit Weichzeichner Mica LL und Flawless.
Der Ton ( mein Hautton ist eher warm, Frühlingstyp) ist sehr gut getroffen, sieht aber zu matt und trocken aus, es fehlt Lebendigkeit . Der Schimmer.
Wie bekomme ich den?
Ich weiß, dem optimalen Glow sind wir alle auf der Spur.
Aber genügt da ein Schimmerpigment? Ist das Grundrezept nicht auch richtig wichtig?
Oder verrenne ich mich in diesem Dschungel von vielversprechenden Zutaten?

Meine Überlegungen:
Auch mit etwas Rot?
Mit Oriental beige?
Mit Security Mica?
Silk sun gold?
Balance Gold?

Welche Kombi ist sinnvoll?

Ganz liebe Grüße und bald gute Nacht
Ich muss nämlich super früh raus
Viola

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19140
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Helga »

Viola hat geschrieben:
16. August 2021, 21:51
Ich habe eine ähnliche Frage wie Pia.
Ich habe mir ein MF gemischt frei nach Grundrezept Suada, aber ohne Red allure. Dafür mit Weichzeichner Mica LL und Flawless.
Der Ton ( mein Hautton ist eher warm, Frühlingstyp) ist sehr gut getroffen, sieht aber zu matt und trocken aus, es fehlt Lebendigkeit . Der Schimmer.
Viola, hast Du mit den neuen Pigmenten, den Mica-Matte, gemischt oder mit den Eisenoxiden?
Wenn Du das Grundrezept mit Eisenoxiden gemischt hast, könntest Du den Anteil an Mica LL oder Flawless erhöhen. Fehlt Dir wiederum ein wenig Frische (meinst Du das mit Lebendigkeit?), würde ich für Frühlingstyp einen Hauch an Apricot hinzu fügen. Ich selbst bin Mischtyp Frühling/Herbst und merke auch, dass ich mit Apricot ein wenig frischer aussehe.

Apricot:
Rot + Ocker + Titandioxid

Rezept habe ich leider keines, habe ein fertiges von Aroma-Zone und gebe davon eine Prise (!) in meine (Eisenoxid)-Mischung.
Mit den Mica-Matte-Pigmenten brauchte ich das nicht, habe ich auch so hinbekommen mit einer Prise Matte-Rot.
(Achtung: Prise (Winzigkeit) kann man schwer wiegen :wink:, lieber weniger nehmen und mal schauen wie es sich macht).
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Viola
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 47
Registriert: 9. Januar 2021, 09:22
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Viola »

Liebe Helga,

Ja ich habe noch die Eisenoxide vorrätig und diese gemischt.
Ich dachte mir schon, dass etwas rot gut tun könnte, nicht umsonst ist es auch in der sehr hellen Suada Mischung.
Und weil mich die neuen Pigmente schon sehr reizen nehme ich am besten mica Matte Red. Die kann man doch mischen, oder???
Muss ich wohl nochmal recherchieren.

Hab vielen Dank.

Liebe Grüße Viola

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19140
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Helga »

Viola hat geschrieben:
17. August 2021, 14:24
Und weil mich die neuen Pigmente schon sehr reizen nehme ich am besten mica Matte Red. Die kann man doch mischen, oder???
Muss ich wohl nochmal recherchieren.
Habe ich noch nicht probiert aber ich gehe mal davon aus :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Kathriona
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 120
Registriert: 8. Mai 2021, 20:36

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Kathriona »

Ich würde mir ein Pflegeöl mit einem leichten Schimmer herstellen, also mit Farbpigmenten. :brille: Hat das schon jemand von Euch gemacht bzw. gibt es dazu schon einen Beitrag? Ich habe es schon in der Suchleiste eingegeben, kann aber nix finden.
Ich glaube nicht. Mir ist noch nichts dergleichen begegnet. Aber eigentlich müsste es relativ einfach sein. Etwas glänzendes Mica hinzufügen und gut ist. In einem reinen Öl funktioniert das sicher nicht so einfach, denn das Pigment wird sich einfach am Boden absetzen. Aber es spricht sicher nichts dagegen das Pigment in eine Bodylotion ein zu arbeiten.
Der Ton ( mein Hautton ist eher warm, Frühlingstyp) ist sehr gut getroffen, sieht aber zu matt und trocken aus, es fehlt Lebendigkeit . Der Schimmer.
Wie bekomme ich den?
Ich empfinde die Sericite micas als besonders glowy. Ich mag es lieber matt. Und eine Mischung mit Sericite mica matte war mir schon zu glowy. Ich bin aber selbst auch schon ziemlich glowy. Vielleicht wäre sercite silk mica was für euch? (Im oluonatura Shop. Bin grad am Handy und kann nicht verlinken.)
Liebe Grüße

Kathriona


Viola
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 47
Registriert: 9. Januar 2021, 09:22
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Viola »

Liebe Kathriona

...... Ich mag es lieber matt. Und eine Mischung mit Sericite mica matte war mir schon zu glowy. Ich bin aber selbst auch schon ziemlich glowy. Vielleicht wäre sercite silk mica was für euch? ......


Das hört sich gut an.

Leider bin ich nicht genug glowy und werde Security mica auf jeden Fall probieren.

Liebe Grüße Viola


Viola
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 47
Registriert: 9. Januar 2021, 09:22
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Viola »

Helga hat geschrieben:
17. August 2021, 16:48
Habe ich noch nicht probiert aber ich gehe mal davon aus :)
Danke!
Liebe Grüssle Viola
Zuletzt geändert von Helga am 18. August 2021, 00:02, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat repariert


Kathriona
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 120
Registriert: 8. Mai 2021, 20:36

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Kathriona »

Leider bin ich nicht genug glowy und werde Security mica auf jeden Fall probieren
Liebe Viola, lies dich im olionatura Shop mal durch die Rubrik "Weispigmente und Puderstoffe" bevor du bestellst. Sericite mica matte ist nämlich eher als mattierend angegeben. Aber das gibt es auch in der Variante "silk"... das ist dann wohl eher das wonach du suchst. Oder "soft silver"...
Liebe Grüße

Kathriona


Viola
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 47
Registriert: 9. Januar 2021, 09:22
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Viola »

Ja richtig, da gibt es 2 verschiedene.
Low Luster hat auch einen dezenten Schimmer, heißt es, und weil ich mich nicht entscheiden kann werde ich beide mal bestellen.

Danke dir nochmal für den. Hinweis

Liebe Grüße Viola

Benutzeravatar

Socke
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 230
Registriert: 30. Dezember 2016, 17:06
Wohnort: Niedersachsen

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Socke »

Vielen Dank, für die Antworten, ich werde mich im Olionatura einlesen. Werde mal einen Pflegeöl Versuch starten, mir ist bewusste das es sich unten absetzen wird. Mal schauen wie es sich verteilt, wenn ich es kurz vor der Anwendung schüttle.
Liebe Grüße Pia


Marja
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 52
Registriert: 28. April 2021, 19:21

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Marja »

Frage zu MHD und Entsorgung

Hallo ihr Lieben,

Ich habe eine Frage zur Entsorgung von abgelaufenen Rohstoffen. Aus früheren missglückten Versuchen habe ich einige Rohstoffe, die schon eine Weile abgelaufen sind.

Können die Stoffe in den Haushalt oder müssen sie speziell entsorgt werden? Ich habe abgelaufene Urea, SCI und Glycerin. Gerade bei Tensiden bin ich unsicher, ob das einfach so in den Müll darf.

Das Glycerin ist "erst" seit Dezember 2020 abgelaufen. Würdet ihr das noch verwenden?

Danke schonmal!
Liebe Grüße
Marja

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19140
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Helga »

aus den Tensiden kannst Du wunderbar Reinigungsmittel herstellen, ich suche Dir später den Link heraus 🙂
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Marja
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 52
Registriert: 28. April 2021, 19:21

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Marja »

Helga hat geschrieben:
21. August 2021, 20:41
aus den Tensiden kannst Du wunderbar Reinigungsmittel herstellen, ich suche Dir später den Link heraus 🙂
Super Idee, vielen Dank! An Putzmitteln stelle ich sowieso schon vieles selbst her, dafür kann ich das SCI gut verwenden.
Liebe Grüße
Marja

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19140
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Helga »

Marja hat geschrieben:
21. August 2021, 20:59
Helga hat geschrieben:
21. August 2021, 20:41
aus den Tensiden kannst Du wunderbar Reinigungsmittel herstellen, ich suche Dir später den Link heraus 🙂
Super Idee, vielen Dank! An Putzmitteln stelle ich sowieso schon vieles selbst her, dafür kann ich das SCI gut verwenden.
Hier der Link: klick und hier noch etliche einzelne Threads, gesucht unter "Reinigungsmittel" : klick
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Asena
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 260
Registriert: 5. Dezember 2020, 17:56

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Asena »

Hallo ihr Lieben,

Eine etwas direkte Frage, auf die es wahrscheinlich keine direkte Antwort gibt :)

Vieviel Ölanteil bzw. FP % können Tenside emulgieren / lösen? Also wieviel FP könnte man z.B. mit 6% Decylglucoside lösen bzw. in einen Reiniger einarbeiten ohne typische Emulgatoren?

Liebe Grüsse,
Asena


Marja
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 52
Registriert: 28. April 2021, 19:21

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Marja »

Helga hat geschrieben:
21. August 2021, 22:11
Hier der Link: klick und hier noch etliche einzelne Threads, gesucht unter "Reinigungsmittel" : klick
Toll, danke dir für die Links! :)
Liebe Grüße
Marja

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 32329
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Heike »

Viola hat geschrieben:
16. August 2021, 21:51
Ich habe mir ein MF gemischt frei nach Grundrezept Suada, aber ohne Red allure. Dafür mit Weichzeichner Mica LL und Flawless.
Der Ton ( mein Hautton ist eher warm, Frühlingstyp) ist sehr gut getroffen, sieht aber zu matt und trocken aus, es fehlt Lebendigkeit . Der Schimmer.
Wie bekomme ich den?
Ich weiß, dem optimalen Glow sind wir alle auf der Spur.
Mit den Mica-Matte-Pigmenten. Das ist das Resultat »meiner Spur«. :-) Insbesondere Mica Matte White bringt diesen natürlichen Glow.
Liebe Grüße
Heike


Viola
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 47
Registriert: 9. Januar 2021, 09:22
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Viola »

Guten Morgen Heike,

Dann werde ich Titandioxid mit Mica Matte White ersetzen. Genial.
Und ein bisschen rot dazu und Oriental beige und dann freu ich mich auf die Benachrichtigung für den Kabuki, da bin ich andauernd zu spät. Und dann :yeah: kann ich für nichts mehr garantieren.....

Noch einen schönen Sonntag

Liebe Grüße viola

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19140
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Helga »

Asena hat geschrieben:
21. August 2021, 22:22
.. Eine etwas direkte Frage, auf die es wahrscheinlich keine direkte Antwort gibt :)

Vieviel Ölanteil bzw. FP % können Tenside emulgieren / lösen? Also wieviel FP könnte man z.B. mit 6% Decylglucoside lösen bzw. in einen Reiniger einarbeiten ohne typische Emulgatoren?
Kommt drarauf an, was Du machen willst, viel Fett frisst nämlich Schaum :), und es ergeben sich noch zusätzliche Fragen:
Wieviel % WAS sind 6% Decylglucoside? Je höher die WAS, desto mehr kannst Du z. B. an Rückfettern/Ölen verwenden. Bei den Rückfettern kannst Du Dich an die gegebenen Einsatzkonzentrationen halten. Aber: Viel Fett ist z. B. bei Shampoo nicht empfehlenswert, bei Duschgelen kann es ein bisschen mehr sein, die müssen nicht unbedingt schäumen; die Rückfettung ersetzt aber nicht das anschließende eincremen, mal abgesehen davon, das das meiste im Handtuch landet :).

Meiner Erfahrung nach sind die sogenannten "Rückfetter" spürbar besser als z. B. div. Öle (ausgenommen die Esteröle als Silikonersatz; z. B. Isoamyl Laurate). Ich empfinde die Rückfetter effizienter, verbinden sich nach meinem Gefühl besser mit den Tensiden als Öl. Speziell bei rühren einer Duschmilch ist man mit diesen"Rückfettern" besser bedient als mit Ölen, weil man weniger davon braucht als mit Ölen und mit Ölen erhält man nicht das selbe Ergebnis, habe ich getestet :).
Rückfetter sind z. B.: Dermofeel P-30 (auch genannt PCA Glyceryl Oleate), Lamesoft PO 65 und Sucrose Cocoate. klick

Beispiel - ich habe unlängst ein Shampoo gerührt, das ich gleichzeitig als Duschgel verwende, also mild gehalten :wink:.
Bei errechneten 10% WAS verwendete ich 1,5% PCA Glyceryl Oleate plus 1,3% Isoamyl Laurate. Wie sich zeigte, war der Fettanteil hart an der Grenze :wink:, Schaum entwickelt sich erst nach dem 2. Mal einschäumen, aber es fühlt sich gut an und die Haare fetten auch nicht schneller nach und auch die Haut spannt nicht nach duschen, wobei ich nicht den ganzen Körper einseife, bzw. nach Rasen mähen nur 1 Tropfen auf den Waschlappen.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19140
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Helga »

P.S.: ich sah gerade, Deine Frage lautet wieviel Fett in einen Reiniger. Meinst Du für das Gesicht oder putzen?

Reinigung fürs Gesicht wird auch in % an WAS errechnet :);
eine Reinigungsmilch kann einen Fettanteil von bis haben, dazu benötigt man einen Emulgator der die Emulsion macht. Tensid kann man anschließend unabhängig davon eine bestimmte Menge hinein geben, sollte aber vorher errechnet werden, damit nicht zu sehr austrocknet.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Olionerd
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 127
Registriert: 15. Juli 2021, 11:20

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Olionerd »

Hi ruhrfreunde :)

If you stir an emulsion you want to soon use on your skin, is it benificial to put it in the fridge or freezer after the stirring? Freezer or fridge? Does it make the emulsion stable quicker? I stirred Heikes Reichhaltige Pflegecreme. And I have put half of it in the freezer. The other half in the refridgerator...

I have read something about chilling/cooling emulsions (many times even) but I forgot if there was a catch to it. A downside maybe?

Thanks in advance!

Benutzeravatar

Asena
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 260
Registriert: 5. Dezember 2020, 17:56

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Asena »

P.S.: ich sah gerade, Deine Frage lautet wieviel Fett in einen Reiniger. Meinst Du für das Gesicht oder putzen?
Danke Helga, ja Gesichtsreinigung :) um ehrlich zu sein tüftle ich immernoch an einer Rezeptur für einen Gesichtsreiniger der eher gelig ist, erfrischt, makeup lösen kann und trotzdem nicht austrocknet. Schäumen muss es nicht wirklich. Eine Art universal Gesichtsreiniger, den auch Männer benutzten können. Also eigentlich versuche ich eine höhere FP in einen Gelreiniger einzuarbeiten :brille:

Ich verstehe, dass es eher eine Reinigungsmilch mit Sucrose Cocoate und 'einem Tropfen' Tensid sein sollte, Du hast mir schonmal ein Rezept aufgezeigt.

Habe schon einiges versucht, mit Gelbildner und Öl Einsatzkonzentrationen gespielt etc. ohne Emulgatoren wie Phospholipon, Montanov L etc.

Zum Beispiel hier mit 8% FP und 3% WAS und (alle Angaben in %):

70 Wasser
3 Pentylene Glycol
6 Glycerin
2 Natural Betaine
0.6 Solagum
0.6 Siligel

1.3 Sucrose Cocoate
8 Squalan
2 Decyl Glucosid
2 Caprylyl/Capryl Glucoside
2 Cocoglucosid
2.5 Dermosoft 1388

Gefällt mir ganz gut, makeup get auch runter, nur nicht 100%. Danach wird mit einem Gesichtswasser 'nachgereinigt'.

Heute habe ich es mit Symbioprot V versucht, eben weil ich ein etwas geliges Produkt möchte. 10% FP, 3 WAS (alle Angaben in %):

67.5Wasser
3 Pentylene Glycol
6 Glycerin
2 Natural Betaine
2 Symbioprot V
1 Sucrose Cocoate
10 Squalan
2 Decyl Glucosid
2 Caprylyl/Capryl Glucoside
2 Cocoglucosid
2.5 Dermosoft 1388

Keine Ahnung ob man Symbioprot V in tensidhaltigen Produkten benutzten kann, habe im Internet nichts darüber gefunden, im datasheet steht auch nichts. Das Ergebnis ist nicht überzeugend.

Vielleicht versuche ich hier etwas zu erzwingen, dass garnicht funktionnieren kann :skeptisch:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Asena
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 260
Registriert: 5. Dezember 2020, 17:56

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Asena »

Oh! Ich könnte ja in die Symbioprot V Version noch 1% Phospholipon geben und die Fettphase erhöhen - das könnte klappen. Aber ich denke die Tenside müsste ich reduzieren.

Benutzeravatar

Asena
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 260
Registriert: 5. Dezember 2020, 17:56

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Asena »

I have read something about chilling/cooling emulsions (many times even) but I forgot if there was a catch to it. A downside maybe?
Hello Olionerd, is your question related to the cool down phase after emulsifying or what are you trying to achieve? Even if an emulsion needs a day or two to set and reach its final viscosity, you should still be able to apply it to your skin as soon as it's ready.

I think it mainly depends on your ingredients. If, for example, you have butters (e.g. cocoa butter) in your emulsion, the cooling process should happen gradually under manual (slow) stirring, without accelerated cooling.

However, if you want to speed up the cooling down process, you can put your beaker into a cold water bath and keep stirring.

I only put oil and wax based balms (lipsticks) into the freezer so can't say much about emulsions in relation to a fridge :)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19140
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Helga »

Asena hat geschrieben:
22. August 2021, 18:51
.. Keine Ahnung ob man Symbioprot V in tensidhaltigen Produkten benutzten kann, habe im Internet nichts darüber gefunden, im datasheet steht auch nichts. Das Ergebnis ist nicht überzeugend.

Vielleicht versuche ich hier etwas zu erzwingen, dass garnicht funktionnieren kann :skeptisch:
Du kannst in jede Emulsion ein Tensid einrühren :). Jeder Emulgator (außer Lecithin) gehört zur Klasse "Tenside" und Du verwendest nicht Emulgator in tensidhaltigen Produkten, sondern es ist umgekehrt: Tensid in Emulsion :), also erst Emulsion gerührt, dann Tensid dazu.
GeL: Theoretisch müsste auch ein HDG mit Tensid funktionieren, vielleicht hat es jemand schon getestet?

Wenn Du kein Makeup verwendest, brauchst Du auch nicht so viel Fett in der Reinigung oder aber man muss für den nur fettlöslichen Schmutz mangel Lipide einfach mehr Tenside dazu geben (ich schätze mal bis zu 5%). Ich verwende gerne Sucrose Cocoate in meiner Reinigungsmilch klick.
Hast Du das Waschgel aus dem Buch von Heike schon mal versucht?.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19140
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Kurze Fragen, die schnell und kurz beantwortet werden können

Beitrag von Helga »

Asena hat geschrieben:
22. August 2021, 18:55
Oh! Ich könnte ja in die Symbioprot V Version noch 1% Phospholipon geben und die Fettphase erhöhen - das könnte klappen.
Ja
Aber ich denke die Tenside müsste ich reduzieren.
Nicht unbedingt, das ist reine Gefühlssache, wie sich die Haut nach abwaschen anfühlt; sie darf nur nicht spannen, dann ist die Menge Tenside zu hoch :)
Meine RM besteht aus 22% FP und 0,5% WAS, das ist meist 1 Tropfen eines milden Tensides und eine winzige Msp. an Sucrose Cocoate gebe ich auch in die Emulsion. Ich verwende so wenig, weil ich die RM auch gleich auf die Augen auftrage und die Wimperntusche abnehme :).
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Antworten