Knieschmerzen, was hilft?

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19123
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Helga »

Ich habe schon wieder eine Baustelle :wink:, bitte um Hilfe.

Seit gestern habe ich starke Schmerzen im Knie, über Nacht gekommen, vorne Mitte, kann kaum gehen, ganz schlimm wenn ich von einem Stuhl aufstehe und das Bein dafür strecke, anschließendes gehen wird der Schmerz leichter. Für Topfen- oder Kohlwickel habe ich leider nichts zu Hause, gibt es vielleicht andere Hausmittel? Zum Arzt gehe ich vermutlich Donnerstag :wink:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 5412
Registriert: 18. Januar 2012, 22:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Birgit Rita »

Generell probieren ob, Kühlung oder Wärme sich angenehm anfühlt (Besserung bringt) dem folgend kannst du Wärmende ÄÖ wie Rosmarin oder Minze Lavendel nutzen. Hast du Arnika Öl? Beinwellöl oder Salbe.
Lieben Gruß
Birgit Rita :-)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19123
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Helga »

Birgit Rita hat geschrieben:
14. Juni 2021, 19:17
Generell probieren ob, Kühlung oder Wärme sich angenehm anfühlt (Besserung bringt) dem folgend kannst du Wärmende ÄÖ wie Rosmarin oder Minze Lavendel nutzen. Hast du Arnika Öl? Beinwellöl oder Salbe.
Kühl-Akku habe ich, Beinwell als Salbe, sowie von einer lieben Rührkollegin: Beinwell- Pech- und Schwedenkräutersalbe.
Danke, danke :bussi:, ich salbe mich nun mit Beinwell und lege Kühl-Akku auf :wink:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


LeaMarie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 149
Registriert: 19. März 2020, 10:07

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von LeaMarie »

Gibt es ein Schwellung?

Sind sie eher stechend oder dumpf?

Wie hat die Kühlung gewirkt?
Liebe Grüße, LeaMarie

Benutzeravatar

Blüten
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 880
Registriert: 14. August 2016, 20:27
Wohnort: Hamburg

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Blüten »

Liebe Helga,
zum Glück habe ich damit keine Probleme, aber meine Nachbarin hat aktuell damit zutun und sie schwört auf Quarkwickel.
Liebe Grüße Birgit

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19123
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Helga »

Blüten hat geschrieben:
14. Juni 2021, 20:03
.. meine Nachbarin hat aktuell damit zutun und sie schwört auf Quarkwickel.
Meine Mutter auch, danke :), Quark habe ich leider im Moment nicht zur Verfügung. Falls ich morgen besser gehen kann, werde ich mir welchen besorgen :).
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

lafeerique
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 564
Registriert: 21. Februar 2019, 17:29
Wohnort: Wiesbaden

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von lafeerique »

Oh, wie unangenehm liebe Helga 😓

Ich kann leider nichts konstruktives zur Linderung beitragen, wünsche dir aber von Herzen, dass die Schmerzen schnell wieder weg gehen! 🍀

Festen Feen-Knuddler! 💜
Liebe Grüße, Fee

Benutzeravatar

Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 5412
Registriert: 18. Januar 2012, 22:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Birgit Rita »

Helga hat geschrieben:
1. Januar 1970, 05:30

Kühl-Akku habe ich, Beinwell als Salbe, sowie von einer lieben Rührkollegin: Beinwell- Pech- und Schwedenkräutersalbe.
Danke, danke :bussi:, ich salbe mich nun mit Beinwell und lege Kühl-Akku auf :wink:
Liebe Helga, 😘💯
Gute Besserung.
Lieben Gruß
Birgit Rita :-)

Benutzeravatar

Sylvie
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 335
Registriert: 25. Februar 2020, 07:32

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Sylvie »

Liebe Helga,
Du Arme - dich trifft es aktuell aber echt schlimm :knuddel:
Erstmal gute Besserung.
Neben den obigen Tipps wäre ggf. Rotlicht Bestrahlung hilfreich.
Außerdem hat ein Physotherapeut im Internet ganz gute Tipps bei solchen Problemen. Wenn du magst: Liebscher&........
Verlinken mag ich hier nicht. Die Übungen von ihm hatten mir mal gut geholfen bei einer anderen Sache mit meiner rechten Hand.

Ich drücke dir die Daumen, dass es dir bald besser geht!
Schöne Grüße 🧙‍♀️
Sylvie

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 9215
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Judy »

Helga, Liebes,
darf ich fragen wie du schläfst?
Ich (habe zwar keine Knieschmerzen) habe mir so einen Kniekeil zum Schlafen gekauft (nicht dieses Modell) und der soll auch gegen Schmerzen helfen.
Ich glaube aber mich zu erinnern dass du auf dem Rücken schläfst…

Gute Besserung wünscht dir
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19123
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Helga »

Judy hat geschrieben:
14. Juni 2021, 23:31
Helga, Liebes,
darf ich fragen wie du schläfst?
Ich (habe zwar keine Knieschmerzen) habe mir so einen Kniekeil zum Schlafen gekauft (nicht dieses Modell) und der soll auch gegen Schmerzen helfen.
Ich glaube aber mich zu erinnern dass du auf dem Rücken schläfst…
Danke :), ich bin Seitenschläferin. Würde gerne auf dem Rücken schlafen, weil man sich so weniger Falten einbügelt :wink:
An so ein Kissen habe ich heute Nacht auch gedacht und habe mir ein ähnliches geholt 40x80, als Provisorium, die Schmerzen wurden aber nicht weniger, nur in einer bestimmten Stellung, die ich immer suchen musste. (auf der linken Seite liegend, Knie vorne auf der Matratze)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Kathriona
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 120
Registriert: 8. Mai 2021, 20:36

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Kathriona »

. Würde gerne auf dem Rücken schlafen, weil man sich so weniger Falten einbügelt :wink:
Wirklich? Man bügelt sich Falten rein?
Ich schlafe immer halb auf dem Bauch, halb auf der linken Seite mit angwinkeltem Knie. Und im Gesicht habe ich nur rechts geplatzte Adern. Vielleicht sollte ich mich mal auf die rechte Seite zwingen :D .

Bei Knieschmerzen (meist nach Überlastung) holt sich meine Mama immer ein Öl mit
ätherischem Lavendelöl und Rosmarin öl ab. Ihr hilft es recht schnell. Vielleicht ist das was für die "erste Hilfe"?
Liebe Grüße

Kathriona

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19123
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Helga »

Kathriona hat geschrieben:
15. Juni 2021, 09:49
. Würde gerne auf dem Rücken schlafen, weil man sich so weniger Falten einbügelt :wink:
Wirklich? Man bügelt sich Falten rein?
Nicht in jungen Jahren :wink:, aber jetzt merke ich schon, dass durch aufliegen auf dem Kissen sich die eine oder andere Falte (bei überschüssiger Haut) am Morgen zeigt.
Bei Knieschmerzen (meist nach Überlastung) holt sich meine Mama immer ein Öl mit
ätherischem Lavendelöl und Rosmarin öl ab. Ihr hilft es recht schnell. Vielleicht ist das was für die "erste Hilfe"?
Danke :), über Nacht ist es viel besser geworden, aber Überlastung könnte stimmen, mein Rosmarinöl - auch BirgitRita hat beide empfohlen - ist schon älter, ich muss erst welches besorgen.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Kathriona
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 120
Registriert: 8. Mai 2021, 20:36

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Kathriona »

Hab nochmal schnell n Buchaus dem Regal gekrost. Danach kannst du es auch mal mit einer Mischung aus Arnikaöl (Auszug) + Basisöl + je 5gtt Majoran, Rosmarin und Thymian probieren.

(Ich hoffe ich hab mich jetzt Urheberrechtlich korrekt verhalten? Sonst bitte einfach löschen und :popohauen: )
Liebe Grüße

Kathriona


LeaMarie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 149
Registriert: 19. März 2020, 10:07

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von LeaMarie »

Das hört ich ja schon besser an und wenn du weisst, daß das die Folgen einer Überlastung sein können, hilft das schon, sich zu entspannen und dem Körper die Zeit, für die Regeneration zu lassen.

Weiterhin gute Besserung :)
Liebe Grüße, LeaMarie

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19123
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Helga »

Kathriona hat geschrieben:
15. Juni 2021, 10:55

(Ich hoffe ich hab mich jetzt Urheberrechtlich korrekt verhalten? Sonst bitte einfach löschen und :popohauen: )
Link setzen ist in Ordnung, das passt schon :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 5412
Registriert: 18. Januar 2012, 22:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Birgit Rita »

Helga hat geschrieben:
15. Juni 2021, 10:32
.........

Danke :), über Nacht ist es viel besser geworden, aber Überlastung könnte stimmen, mein Rosmarinöl - auch BirgitRita hat beide empfohlen - ist schon älter, ich muss erst welches besorgen.
Liebe Helga :knutsch:
Bei Überlastung, kann ich dir auch eine Bandage empfehlen.
Lieben Gruß
Birgit Rita :-)

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2824
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Andrea- »

Mein Knie ist zur Zeit auch immer wieder mal beleidigt und ich verwende ein Schmerzöl, eh aus der Rührküche: 20 mlJohanniskrautöl, 30 ml Mandelöl (oder Aprikose), 20 Tr.Cajeput, 5 Tr.Rosmarin, 5 Tr.Lavendel ( ich nehme immer Lavendel fein). Habe auch schon statt Rosmarin Thymian genommen und die äth.Öle etwas höher dosiert. Bilde mir zumindest ein, dass es hilft :)
Gute Besserung!
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Kunstblume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 10231
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Kunstblume »

Hab ziemlich mit Arthrose und Arthritis zu tun. Gegen die Dauerschmerzen hilft mir sehr ÄÖ Lorbeere und das Capsaicin aus Chiliöl. Beides echte Schmerzhemmer. Wenn du nach langem Sitzen und dann Aufstehen Schmerzen und Steifheit hast, nennt sich das Anlaufschmerz. Durch sanftes Weiterbewegen des Kniegelenks wird es meist besser. Tolle Nachmach Übungen auf YouTube findest du auf dem Kanal von Gabi Fastner, die rettet mich regelmäßig mit ihren tollen Übungen. Gute Besserung! 🍀
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19123
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Helga »

Kunstblume hat geschrieben:
15. Juni 2021, 19:36
Wenn du nach langem Sitzen und dann Aufstehen Schmerzen und Steifheit hast, nennt sich das Anlaufschmerz. Durch sanftes Weiterbewegen des Kniegelenks wird es meist besser.
Danke :), ja so könnte ich es beschreiben. Mir ist aber noch eingefallen, dass ich vor ein paar Wochen erhöhte Purinwerte hatte, das ist doch Harnsäure, vielleicht ist es zusätzlich Gicht. Hatte daraufhin sofort Fleischkonsum sehr eingeschränkt, Alkohol trinke ich auch nicht oder selten aber Wasser leider viel zu wenig.

@Birgit Rita
Auch Dir Danke :), ja, ich habe so einen Gummistrumpf.
Gestern abend habe ich noch Beinwellcreme geschmiert und Kühlakku aufgelegt, der tat mir irgendwann mal weh, war vielleicht zu lange drauf. Frische äther. Öle habe ich mir noch keine besorgt, habe meinen Nachbarn heute zu Untersuchungstermin gefahren und wollte dann nur noch heim, deshalb auch noch kein Quark im Haus, was bin ich doch für eine Memme :wink:. Es ist aber jetzt seit ein paar Stunden besser. Wenn es wegen Parkemed besser ist, das ich wegen einem Zahn nahm, werde ich es nachts oder morgen merken.

@Andrea
Danke :), ich muss mir erst frische ÄÖs besorgen, ich habe zwar viele zu Hause, sind aber alle abgelaufen.

@LeaMarie
Danke :), ich rätsle noch was genau es sein könnte.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 5412
Registriert: 18. Januar 2012, 22:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Birgit Rita »

Helga hat geschrieben:
15. Juni 2021, 22:24
.........
dass ich vor ein paar Wochen erhöhte Purinwerte hatte, das ist doch Harnsäure, vielleicht ist es zusätzlich Gicht. Hatte daraufhin sofort Fleischkonsum sehr eingeschränkt, Alkohol trinke ich auch nicht oder selten aber Wasser leider viel zu wenig.
das hört sich nach Gicht an. Gicht beginnt oft im grossen Zehgelenk. Bitte viel trinKen.
@Birgit Rita
Auch Dir Danke :), ja, ich habe so einen Gummistrumpf.
Gestern abend habe ich noch Beinwellcreme geschmiert und Kühlakku aufgelegt, der tat mir irgendwann mal weh, war vielleicht zu lange drauf.
Kühlung sofort weglegen wenn sie unangenehm ist
...... , was bin ich doch für eine Memme :wink:.
sag nicht so was über dich, ich finde es sehr tapfer das du dich noch um andere sorgst. Außerdem ist es ganz normal das, das Schmerzempfinden steigt umso mehr Baustellen du am Körper hast
Es ist aber jetzt seit ein paar Stunden besser. Wenn es wegen Parkemed besser ist, das ich wegen einem Zahn nahm, werde ich es nachts oder morgen merken.
gut wäre wenn du dich schonst und auf dich auf passt, :knutscher: schau mal nach Knie Übungen, wurden dir hier schon empfohlen, das Knie moderat, ohne Belastung bewegen ist gut und wichtig
Lieben Gruß
Birgit Rita :-)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19123
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Helga »

Habe begonnen mit Übungen Gabi Fastner klick Übungen mit Liebscher kommt demnächst :wink: klick und klick
Bei beiden habe ich ein gutes Gefühl, danke Nina und Sylvie :)

Der Schmerz ist gestern abend dann im Liegen gekommen: Seitenlage, Bein auf Bein, Knie ganz leicht angewinkelt: hat sehr weh getan. Kissen dazwischen keine Erleichterung. Der Schmerz ist also nicht nur vorne Mitte, sondern auch seitlich.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Ikita
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1137
Registriert: 12. März 2018, 16:39
Wohnort: BW

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Ikita »

Wie geht es Dir? Hoffentlich schon ein wenig besser.
Helga hat geschrieben:
15. Juni 2021, 10:32
mein Rosmarinöl ist schon älter, ich muss erst welches besorgen.
Rosmarin Öl ist 3 Jahre haltbar. So steht es in E. Zimmermanns Buch.
Das Glück ist wie ein Garten: es setzt sich aus vielen kleinen Blüten zusammen 💐

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19123
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Helga »

ah :), super, das könnte sich ausgehen, danke. Humple noch, bin im Garten, zumindest giessen :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Jytte
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3558
Registriert: 17. Oktober 2015, 19:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Jytte »

Liebe Helga,
Helga hat geschrieben:
16. Juni 2021, 11:48
Der Schmerz ist gestern abend dann im Liegen gekommen: Seitenlage, Bein auf Bein, Knie ganz leicht angewinkelt: hat sehr weh getan. Kissen dazwischen keine Erleichterung. Der Schmerz ist also nicht nur vorne Mitte, sondern auch seitlich.
Schmerzendes Knie unten oder oben liegend? Seitlich...wo genau Innenseite oder Außenseite? Kannst du dein Knie im Liegen schmerzfreier bewegen als im stehen?
Das Video von Frau Fastner muss ich mir erst noch zu Ende anschauen, aber da du akute Beschwerden hast, und wir die Ursache noch nicht kennen, würde ich von Übungen im Stehen erstmal absehen. Meinen Patienten empfehle ich in solchen Situationen neben Kurzzeiteis ( Eiswürfel für max.2Minuten direkt auf die schmerzenden Areale abreiben ca. alle 2 Stunden) und Bewegung unter Entlastung des Knies. Also auf einen Tisch setzen, so dass die Beine frei Hängen können, wenn vorhanden einen möglichst schweren Schuh (Gewichtsmanschetten haben ja die wenigsten zu Hause) anziehen und 10 minuten "Beine baumeln", also sanftes hin und herschlenkern des Unterschenkels im schmerzfreien Bereich.
Und falls ich es überlesen habe sollte, fällt mir neben den schon genannten noch das schmerzstillende ÄÖ Wintergrün ein.
Wünsche Dir alsbald schnelle Genesung :rosefuerdich:

Edith: so, bin mal schnell durch deine verlinkten Videos gehuscht...alle nix für ein akutes Knie unbekannter Ursache, sie sind ganz gut, wenn die Akutphase vorbei ist und du prophylaktisch was tun möchtest. Frau Fastner macht das ganz gut, aber 20 Min. nur im stehen...L&B hat grundsätzlich gute Ansätze, aber das macht man nicht aus dem Kaltstart, sondern erarbeitet sich den Weg dorthin langsam, und manchmal geht es auch gar nicht.
Liebe Grüße Jytte

"Im Garten des Lebens ist Humor der beste Dünger" ( Heinrich Heine)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19123
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Helga »

Jytte hat geschrieben:
16. Juni 2021, 19:57
Liebe Helga,
Helga hat geschrieben:
16. Juni 2021, 11:48
Der Schmerz ist gestern abend dann im Liegen gekommen: Seitenlage, Bein auf Bein, Knie ganz leicht angewinkelt: hat sehr weh getan. Kissen dazwischen keine Erleichterung. Der Schmerz ist also nicht nur vorne Mitte, sondern auch seitlich.
Schmerzendes Knie unten oder oben liegend? Seitlich...wo genau Innenseite oder Außenseite?
Schmerz beim Liegen: Auf linker Seite liegend, das obere (rechte) Knie, Innenseite, ca. 5-6cm von Mitte weg. war schmerzhafter als untertags sitzen oder gehen.
Im Sitzen, Stehen und Unterschenkel schaukeln (wie vorgeschlagen): Knie Mitte, ca. 1cm rechts davon
Kannst du dein Knie im Liegen schmerzfreier bewegen als im stehen?
Nein. Aber im Sitzen gibt es Stellungen, wo es weniger oder gar nicht weh tut. Z. B: wenn das Knie leicht nach außen zeigt (ein wenig nach rechts außen kippen).
Meinen Patienten empfehle ich in solchen Situationen neben Kurzzeiteis ( Eiswürfel für max.2Minuten direkt auf die schmerzenden Areale abreiben ca. alle 2 Stunden) und Bewegung unter Entlastung des Knies. Also auf einen Tisch setzen, so dass die Beine frei Hängen können, wenn vorhanden einen möglichst schweren Schuh (Gewichtsmanschetten haben ja die wenigsten zu Hause) anziehen und 10 minuten "Beine baumeln", also sanftes hin und herschlenkern des Unterschenkels im schmerzfreien Bereich.
Mache ich :), habe gestern auch im stehen das ganz Bein geschlenkert, wie ich es manchmal mache.
Und falls ich es überlesen habe sollte, fällt mir neben den schon genannten noch das schmerzstillende ÄÖ Wintergrün ein.
Das habe ich zu Haus und habe mir schon ein Öl gerührt :), mit 1%.

Vielen Dank liebe Jytte :knutscher: :), bin für jede Hilfe dankbar :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

birgithl
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 258
Registriert: 9. September 2016, 16:37
Kontaktdaten:

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von birgithl »

Liebe Helga,

ich hoffe, es geht Dir wieder besser. Heute hast Du ja einen Arzt-Termin, dort wird sicher eine gute Diagnostik erfolgen.
Hier einmal zusammengefasst häufige Gründe für Knieschmerzen:

Verletzungen
-Frakturen: Durch Aufprallunfälle oder Stürze kann es zu Brüchen am Kniegelenk kommen, die meist operiert
werden müssen.
-Unfallbedingte Verrenkungen oder Verdrehungstraumen gehen meist mit Bänderrissen einher und schränken die Kniefunktion
extrem ein.
-Innen- oder Außenbandsowie Kreuzbandrisse sind häufig von Gefäßverletzungen begleitet, die zu Blutungen ins Kniegelenk führen können.
- Unfallbedingter Riss der Kniescheibensehne oder der Sehne des Oberschenkelstreckers.
- Verletzungen am Meniskus.
Überlastung
Überbelastungsbedingte Reizungen der Knochen, Knorpel, Muskeln, Sehnen und Bänder können zu einer Entzündung
führen, etwa beim
- Patellaspitzensyndrom: Chronische, sehr schmerzhafte Erkrankung des Kniescheiben-Streckapparates am Knochen-SehnenÜbergang der Patellaspitze vergleichbar mit den Beschwerden beim Tennisarm.
- „Läuferknie“: Veränderung des Knorpels an der Unterseite der Kniescheibe, vor allem bei
sportlich und körperlich schwer arbeitenden aktiven Menschen mit Schmerzen an der Vorderseite des Knies und der
Kniescheibe, häufig durch eine Überlastung, Bänderschwäche oder Fehlstellung ausgelöst.
- Plica-Syndrom: Verdickungen und Falten (Plica) der Gelenkhaut aufgrund von Entzündungen können zu Schwellungen und
schmerzhaften Einklemmungen im Gelenk bis hinzu Knorpelschäden führen.
Entzündungen
- Schleimbeutelentzündung (Bursitis): Die Schleimbeutel liegen seitlich, auf oder unterhalb der Kniescheibe. Bei Brüchen, Druckbelastung oder durch Unfälle können sie sich entzünden.
- Baker-Zyste: Eine mit Flüssigkeit gefüllte Aussackung in der Kniekehle, oft bei rheumatoider Arthritis und chronischen Meniskusschäden. Durch eine Entzündung wird vermehrt Gelenkflüssigkeit gebildet, der Gelenkinnendruck steigt, eine mit Flüssigkeit gefüllte Zyste entsteht
-Rheumatoide Arthritis: geht häufig mit Schwellungen der Kniegelenke, Morgensteifigkeit und bewegungsabhängigen
Schmerzen einher
- Infektionen durch Viren (zb. Röteln, Hepatitis,Mumps) oder Bakterien (zB. Staphylokokken, Streptokokken oder Borrelien)
Gelenkverschleiss
- Abnutzungserscheinungen im Knie (Gonarthrose): Der Knorpel im Kniegelenk kann dabei komplett abgebaut werden, oft infolge von Verletzungen und Überbelastung. Bei fortgeschrittener Arthrose kann das Gelenk nicht mehr schmerzfrei bewegt werden
und versteift.


Eine ergänzende Überlegung zu den o.g. Diagnosen ist ein ganzheitlicher Blick, der sich an der Lehre der TCM ( traditionelle Chinesische Medizin) orientiert.
Danach können Schmerzen im vorderem Bereich des Knies mit Problemen mit dem Magen zusammen hängen:
Der Magenmeridian läuft über den vorderen Kniebereich.
Wie so oft kommen meisten mehrere Faktoren zusammen. Eine lokale Schwäche/ Erkrankung ( siehe oben) und ein akutes Problem im Magenbereich. Zb. Verdauungsprobleme, Magenschleimhaut-Entzündung, zuviel Magensäure, zuwenig Magensäure und dadurch Verdauungsprobleme, Stress- der einem auf dem Magen geschlagen ist etc.

Gerade weil Deine Schmerzen abends bzw. nachts aufgetreten sind, könnte es sich lohnen, unterstützend den Blick auf den Magen bzw. auf Verdautes und Unverdautes zu richten. Melde Dich einfach, wenn ich helfen kann .

Liebe Grüße und gute Besserung,
Birgit :sunny:

Benutzeravatar

Andrea
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 185
Registriert: 2. September 2019, 13:59
Wohnort: Sardinien

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Andrea »

birgithl hat geschrieben:
17. Juni 2021, 12:27


Eine ergänzende Überlegung zu den o.g. Diagnosen ist ein ganzheitlicher Blick, der sich an der Lehre der TCM ( traditionelle Chinesische Medizin) orientiert.
Danach können Schmerzen im vorderem Bereich des Knies mit Problemen mit dem Magen zusammen hängen:
Der Magenmeridian läuft über den vorderen Kniebereich.
Wie so oft kommen meisten mehrere Faktoren zusammen. Eine lokale Schwäche/ Erkrankung ( siehe oben) und ein akutes Problem im Magenbereich. Zb. Verdauungsprobleme, Magenschleimhaut-Entzündung, zuviel Magensäure, zuwenig Magensäure und dadurch Verdauungsprobleme, Stress- der einem auf dem Magen geschlagen ist etc.

Gerade weil Deine Schmerzen abends bzw. nachts aufgetreten sind, könnte es sich lohnen, unterstützend den Blick auf den Magen bzw. auf Verdautes und Unverdautes zu richten. Melde Dich einfach, wenn ich helfen kann .
Liebe Birgit,

ich lese hier ganz gespannt mit. Die Ergänzung mit der TCM finde ich superinteressant, da ich auch oft unter Knieschmerzen leide (laut Orthopäde ist alles ok), und es wirklich der vordere Kniebereich ist der schmerzt. Da werde ich mich mal weiter schlau machen.

@Helga dir gute Besserung, :blumenfuerdich: das Einreibeöl mit Wintergrün hilft bei allen möglichen Gelenkbeschwerden.
Liebe Grüße Andrea


Everything is possible, if you believe

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19123
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Helga »

birgithl hat geschrieben:Hier einmal zusammengefasst häufige Gründe für Knieschmerzen:
Oh - das ist ja eine ganze Menge :). Ich hoffe der Arzt kann unterscheiden, wollte schon nicht gehen, weil ich befürchtete, dass mir nur eine Salbe wie Voltaren oder ähnliches verschrieben wird, also vielleicht nur Symptombekämpfung. Ich werde dann doch zum Arzt gehen :).
birgithl hat geschrieben:
17. Juni 2021, 12:27

Eine ergänzende Überlegung zu den o.g. Diagnosen ist ein ganzheitlicher Blick, der sich an der Lehre der TCM ( traditionelle Chinesische Medizin) orientiert.
Ich vertraue TCM seit vielen Jahren :), das mit dem Magen trifft zu, ist chronisch und auch Unverdautes. Aktuell wurden mir sogar wieder chin. Kräuter gegen - ich kann es nur laienhaft und unvollständig beschreiben - Hitze und Schleim, sowie Feuchtigkeit ableiten, verschrieben.

Liebe Birgit, vielen herzlichen Dank :knuddel: , ich bin sehr dankbar für Rat, Erklärung und mittlerweile ist es mir schon ein wenig peinlich hier im Forum so ausführlich über mein Problemchen zu schreiben, aber ich bin halt so gehandicapt, hätte viele Wege .. :wink:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 19123
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Knieschmerzen, was hilft?

Beitrag von Helga »

Ich war nun beim Medicus, habe vorher mit einem Stift angezeichnet wo die Schmerzen sind, er hat das Knie nach allen Seiten verrenkt aber es ist nicht eindeutig, er vermutet Meniskus oder Pes Anserinus Syndrom, ich muss ein MR machen lassen. Ich war ja schon ein paar Wochen zuvor bei ihm, weil ich das Bein im Stehen seitlich überdreht habe und es auch geschmerzt hat; habe es hier nicht erwähnt, weil ich nicht mehr wusste ob es das selbe Bein/Knie war, schlimme Sachen vergesse ich schnell :).
Jetzt mal 2, 3 Tage Schmerzmittel und Bein hoch lagern, auch er empfiehlt Quarkwickel, kühlen, etc., dann noch mal anschauen lassen, falls es schlimmer wird wird infiltriert, aber soweit kommt es nicht glaube ich :) und vielleicht bekomme ich schnell einen Termin für MR. Jetzt mit einer Diagnose ist es auch schon leichter :).
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Antworten