frage zu konservierungsstoffen

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten
Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31400
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: frage zu konservierungsstoffen

Ungelesener Beitrag von Heike »

Hallo Julchen,

ich musste gerade lachen … Du bist schon die Dritte, die in kurzer Zeit nach der Konservierungskraft von Grapefruitkernextrakt fragt, und im Moment scheint ein regelrechter Grapefruitkernextrakt-Boom ausgebrochen zu sein. Nein, er konserviert nicht. Es ist ein Abfallprodukt aus der Saftherstellung … und -> hier steht mehr zu diesem ärgerlichen Irrtum. Das hat aber alles nichts mit Dir zu tun :-). Also: nimm' dann lieber Biokons oder Heliozimt, beide kannst Du bis 1% einsetzen, also wie A-Kons.

Basisrezept 3 ist eine schöne Grundlage, ich kenne mehrere, die es gerne verwenden. Du gibt bis zu 5 Tropfen ätherische Öle dazu, und zwar, wenn die Creme schon etwas abgekühlt ist, damit sie nicht verfliegen. Sandelholz ist im Allgemeinen sehr gut verträglich, Eliane Zimmermann schreibt über dieses ähterische Öl: »Man kann es bei vielen Hautkrankheiten einsetzen und sogar schon bei Säuglingen (zusammen mit Rose). Seine zusammenziehende Wirkung auf die Blutgefässe wird zur Behandlung von Hämorroiden geschätzt, sein reinigender und straffender Effekt bei der Behandlung von Cellulite.«
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31400
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Heike »

Julchen hat geschrieben:kenn mich jetzt bestens aus! das ist ja wirklich ärgerlich mit dem grapefruitkernextrakt. auf einigen hps wird es als konservierer verkauft... naja gut, dass ich jetzt bescheid weiß!!
Ich weiß, wen Du meinst. ;-) Ich habe mich mit der Dame auch schon unterhalten – keine Einsicht. Man kann nur hoffen, dass es mehr und mehr kritische und informierte Kunden gibt.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31400
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Heike »

Julchen hat geschrieben:es wird auf genau drei hps angeboten... die ich jetzt mal gefunden hab bzgl. verkauf rohstoffe...
naja, ich weiß ja jetzt was sache ist :o)
Ich meinte eine Webseite, die sich speziell dem Selbstrühren von Kosmetik widmet. In diesem Kontext ist das noch ärgerlicher, finde ich … :nein:
Liebe Grüße
Heike


Andrea

Ungelesener Beitrag von Andrea »

das bringt also überhaupt nix das Zeugs?? :cry: So ein Mist! Hab ich mir nämlich auch deswegen gekauft. Ich mags eigentlich deswegen nicht, weils mir die Creme zu sauer macht. Da kann man dann gar keine anderen Extrakte mehr reintun. Und wieder basisch machen gefällt mir auch nicht so richtig. Da hab ich doch Bedenken mir Backtriebmittel (Natron) in die Creme zu tun.

Was kann man denn sonst anstellen mit Grapefruitkernextrakt?? Als Nahrungsergänzung wärs mir zu bitter. Schmeckt ja furchtbar. Habs ausprobiert. *bäh* :krank:

Also fürn Abfallprodukt find ich das ganz schön teuer...

Grüße, Andrea

Benutzeravatar

lavendelhexe
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4204
Registriert: 18. Juli 2007, 19:26
Wohnort: Südharz
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von lavendelhexe »

Julchen hat geschrieben:auf behawe wird es auch angeboten...
Aber nicht zur konservierung :wink:

Andrea, was spricht denn gegen Natron in Creme? Manche Hersteller verwenden sogar Natriumhydroxid (das Ätznatron, mit dem wir Seife sieden) - und Bäder mit Natron sind für viele Menschen sehr wohltuend.
Vielleicht magst du deinen G.extrakt in ein Gesichtswasser geben?
Liebe Grüßlis,
Lavendelhexe


Andrea

Ungelesener Beitrag von Andrea »

lavendelhexe hat geschrieben:
Andrea, was spricht denn gegen Natron in Creme? Manche Hersteller verwenden sogar Natriumhydroxid (das Ätznatron, mit dem wir Seife sieden) - und Bäder mit Natron sind für viele Menschen sehr wohltuend.
Vielleicht magst du deinen G.extrakt in ein Gesichtswasser geben?
Bin chemisch nicht so informiert. Ich mach das mehr nach dem Bauch. Das klingt einfach komisch. Theoritisch könnte man ja ganz viel saures mit ganz viel basischem in die Creme tun. Aber ich mach mir da Sorgen, dass dann Sachen drin sind, die nicht reingehören. Ich vertrag ganz viele Sachen nicht, da lass ich lieber vieles weg.

Grapefruit im Gesichtswasser? Was tut das Zeugs dann eigentlich, wenns nicht konserviert? Ich hab mal gelesen, es entgiftet und ist gut für den Stoffwechsel. Hab dann einige Wochen lang verstärkt Grapefruitsaft getrunken. Obs was gebracht hat? Weiß nicht so genau. Hat aber gut geschmeckt. :-)

Benutzeravatar

lavendelhexe
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4204
Registriert: 18. Juli 2007, 19:26
Wohnort: Südharz
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von lavendelhexe »

Naja, er soll Bioflavonoide enthalten, die antioxidativ wirken. Also einige Tropfen in Creme oder Gesichtswasser sind sicher ok.

Hmm, also ich mache ja Badebomben selber. Und da sind die Grundstoffe Natron und Zitronensäure. Deshalb schreckt mich das auch in der Creme nicht - wobei ich aber eh nicht auf den pH-Wert achte :wink:

Grapefruitsaft ist - sofern man Medikamente einnimmt - mit Vorsicht zu genießen:
Die Inhaltsstoffe der Grapefruit beeinflussen den Abbau bestimmter Arzneistoffe im Körper. Durch die Hemmung eines abbauenden Leberenzyms (Cytochrom-P450-System) kann es zur Anreicherung dieser Arzneistoffe im Körper kommen, wodurch sowohl die Wirkung verlängert als auch die Nebenwirkungen verstärkt werden können.
Quelle
Steht auch meist im Beipackzettel.....
Liebe Grüßlis,
Lavendelhexe

Antworten