Murumuru butter

Fettsäurespektren, Jodzahlen und Fettbegleitstoffe – hier werden Öle, Buttern und Wachse en detail gewürdigt.

Moderator: Heike

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16726
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Murumuru butter

Ungelesener Beitrag von Helga »

Augenweide hat geschrieben:
7. Oktober 2020, 19:43
filinchen hat geschrieben:
4. Oktober 2020, 20:58
wisst ihr zufällig, ob Murumurubutter sehr komedogen wirkt?
Huhu Jana,

ich habe gerade (nur so auf die Schnelle) mal die auf Wikipedia angegebenen Inhaltsstoffe angeschaut. Von den Fettsäuren her auf jeden Fall gut (Ähnlichkeit zu Kokos-/Babassuöl).
Genau :) Bei exotischen Buttern einfach die Fettsäuren ansehen, meist stellt sich heraus, dass es keineswegs eine "Wunderbutter" ist :wink:

Komedon wirken (wenn jemand anfällig dafür ist) - hat oben schon jemand geschrieben - z. B. Stearinsäure (C18-0), also gesättigte Fettsäuren, Palmitinsäure (C 16-0) ist auch so eine und Laurinsäure (C12).
(Wobei Laurinsäure eine sehr waschaktive Fettsäure ist, die die am meisten mit der Hautbarriere interagiert)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Petunie
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1302
Registriert: 18. Januar 2012, 15:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: Murumuru butter

Ungelesener Beitrag von Petunie »

Ich verwende Murumurubutter in meinen kaltgesiedeten Seifen.
5-10% ig eingesetzt unterstützen es sehr schön das Schaumverhalten der Seife (weil ich lieeebe viel Schaum)
Ein herzliches Lächeln ist das schönste Make-up.....


Iuria
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 118
Registriert: 12. Oktober 2017, 18:18
Wohnort: Bern, Schweiz

Re: Murumuru butter

Ungelesener Beitrag von Iuria »

Ich habe eben erst ein Testportiönchen Murumurubutter von Aromazone geliefert erhalten. Normalerweise halte ich mich bei Buttern und Ölen eher zurück und habe mein Standardprogramm - Sheabutter und möglichst Öle aus europäischem Anbau - machte hier jedoch eine Ausnahme, weil ich soo gespannt war auf den Duft. Tonkabohne liebe ich nämlich auch. :D
Leider duftet meine Murumurubutter gar nicht, mit etwas Goodwill könnte man noch einen gaaanz feinen nussigen Hauch ausmachen.
Herzliche Grüsse,
Iuria


Iuria
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 118
Registriert: 12. Oktober 2017, 18:18
Wohnort: Bern, Schweiz

Re: Murumuru butter

Ungelesener Beitrag von Iuria »

Uhh jetzt habe ich mir ein Stückchen rausgebrochen und es riecht für mich nach einem muffigen Keller, auf eine Art schimmelig mit einer künstlichen Plastiknote. Ist dies noch individuelles Duftempfinden oder ein Hinweis auf Verderb?
Herzliche Grüsse,
Iuria

Antworten