• Administrator
  •  
    Das Moderatorenteam macht Sommerpause – Vom 21. Juli bis 19. August 2018 sind keine Neuanmeldungen möglich.
     

Sheabutter desodoriert oder nicht?

Fettsäurespektren, Jodzahlen und Fettbegleitstoffe – hier werden Öle, Buttern und Wachse en detail gewürdigt.

Moderator: Heike

Antworten

:: Hat das Thema eröffnet ::
DIY Kerstin
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 71
Registriert: 4. Januar 2018, 22:36
Wohnort: Duisburg

Sheabutter desodoriert oder nicht?

Ungelesener Beitrag von DIY Kerstin » 10. Januar 2018, 22:13

Hallo ihr Lieben,
ihr könnt oben ja schon sehen worum es geht. Desodoriert oder nicht? Bin gerade dabei noch einige Rohstoffe für den ersten Versuch einzukaufen. :hase: *freu*
Aber ich bin mir nicht so sicher ob ich die Sheabutter desodoriert kaufen soll oder lieber nicht? Was sagt ihr?

Liebe Grüße
Kerstin
Zuletzt geändert von Kunstblume am 11. Januar 2018, 08:15, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel ergänzt


:: Hat das Thema eröffnet ::
DIY Kerstin
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 71
Registriert: 4. Januar 2018, 22:36
Wohnort: Duisburg

Re: Desodoriert oder nicht?

Ungelesener Beitrag von DIY Kerstin » 10. Januar 2018, 23:28

Wollte meinen Beitrag abändern (Zeichensetzung etc.) hab dann aus versehen eine Antwort gesendet und habe noch nicht raus, wie ich die wieder lösche :lach: vielleicht kann mir da auch jemand helfen (bin über mein Smartphone online)

Liebe Grüße
Kerstin

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 8429
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sheabutter desodoriert oder nicht?

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 11. Januar 2018, 08:16

Beiträge kannst du innerhalb der ersten Stunde noch bearbeiten, danach übernehmen die Mods gerne diesen Job. Einfach sagen, was verändert oder gelöscht werden soll. Ich habe noch Sheabutter in deinem Threadtitel ergänzt.
Liebe Grüße, Nina


Becki
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 175
Registriert: 12. März 2017, 12:07
Wohnort: Hamburg

Re: Sheabutter desodoriert oder nicht?

Ungelesener Beitrag von Becki » 11. Januar 2018, 20:20

Hallo liebe Kerstin!
Hier das Sheabutterporträt auf Olionatura, lesen sie bitte ab Abteilung "Qualitätskriterien"; letzter Satz daraus:
Mein Rat: Kaufen Sie nur geprüfte Buttern. In meinem Blog und in der Rührküche berichte ich regelmäßig über gute Qualitäten.
Ansonsten ist desodoriert = raffiniert. Ist in den einschlägigen Shops nicht auch hauptsächlich desodorierte zu finden? Ich bin jedenfalls für den Hausgebrauch für meine Kleinstmengen höchst zufrieden mit der, alle anderen Bestellwege sind mir bisher zuviel Action.
Ein Grüessli die Becki!
Herzliche Grüße: Die Becki


Becki
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 175
Registriert: 12. März 2017, 12:07
Wohnort: Hamburg

Re: Sheabutter desodoriert oder nicht?

Ungelesener Beitrag von Becki » 12. Januar 2018, 12:00

Huhüchen nochmal!
Wenn Sie hier mal schauen mögen...
:sunny:
Herzliche Grüße: Die Becki

Benutzeravatar

Herba
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 42
Registriert: 1. November 2017, 11:25

Re: Sheabutter desodoriert oder nicht?

Ungelesener Beitrag von Herba » 12. Januar 2018, 15:33

Ich habe bereits verschiedenste Sheabuttern benutzt, raffiniert und auch unraffiniert, wobei mir letztere vom Pflegefaktor eindeutig besser gefallen. Bezüglich des Geruches hatte ich da auch schon welche dabei, die gar nicht gingen, aber an DIESER HIER bin ich schlussendlich hängengeblieben. Sie ist richtig toll und duftet dezent nussig, finde ich absolut nicht unangenehm. ;-)
Liebe Grüße, Herba :-)


:: Hat das Thema eröffnet ::
DIY Kerstin
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 71
Registriert: 4. Januar 2018, 22:36
Wohnort: Duisburg

Re: Sheabutter desodoriert oder nicht?

Ungelesener Beitrag von DIY Kerstin » 13. Januar 2018, 14:09

Kunstblume hat geschrieben:Beiträge kannst du innerhalb der ersten Stunde noch bearbeiten, danach übernehmen die Mods gerne diesen Job. Einfach sagen, was verändert oder gelöscht werden soll. Ich habe noch Sheabutter in deinem Threadtitel ergänzt.
Danke, da weiß ich ab sofort Bescheid. :)


:: Hat das Thema eröffnet ::
DIY Kerstin
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 71
Registriert: 4. Januar 2018, 22:36
Wohnort: Duisburg

Re: Sheabutter desodoriert oder nicht?

Ungelesener Beitrag von DIY Kerstin » 13. Januar 2018, 14:10

Becki hat geschrieben:Hallo liebe Kerstin!
Hier das Sheabutterporträt auf Olionatura, lesen sie bitte ab Abteilung "Qualitätskriterien"; letzter Satz daraus:
Mein Rat: Kaufen Sie nur geprüfte Buttern. In meinem Blog und in der Rührküche berichte ich regelmäßig über gute Qualitäten.
Ansonsten ist desodoriert = raffiniert. Ist in den einschlägigen Shops nicht auch hauptsächlich desodorierte zu finden? Ich bin jedenfalls für den Hausgebrauch für meine Kleinstmengen höchst zufrieden mit der, alle anderen Bestellwege sind mir bisher zuviel Action.
Ein Grüessli die Becki!
Danke Becki für die Links, schaue gleich mal rein :)


:: Hat das Thema eröffnet ::
DIY Kerstin
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 71
Registriert: 4. Januar 2018, 22:36
Wohnort: Duisburg

Re: Sheabutter desodoriert oder nicht?

Ungelesener Beitrag von DIY Kerstin » 13. Januar 2018, 14:11

Herba hat geschrieben:Ich habe bereits verschiedenste Sheabuttern benutzt, raffiniert und auch unraffiniert, wobei mir letztere vom Pflegefaktor eindeutig besser gefallen. Bezüglich des Geruches hatte ich da auch schon welche dabei, die gar nicht gingen, aber an DIESER HIER bin ich schlussendlich hängengeblieben. Sie ist richtig toll und duftet dezent nussig, finde ich absolut nicht unangenehm. ;-)
Dankeschön :) Ich denke ich probiere diese dann einfach mal aus.

Benutzeravatar

Herba
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 42
Registriert: 1. November 2017, 11:25

Re: Sheabutter desodoriert oder nicht?

Ungelesener Beitrag von Herba » 14. Januar 2018, 09:08

Bitte gern, bin mir sicher, du wirst es nicht bereuen.
Liebe Grüße, Herba :-)


Alchemistin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 348
Registriert: 18. Januar 2008, 10:03
Wohnort: Stockholm

Re: Sheabutter desodoriert oder nicht?

Ungelesener Beitrag von Alchemistin » 25. Januar 2018, 10:35

Becki hat geschrieben: Ansonsten ist desodoriert = raffiniert.
Das stimmt doch so nicht.
Raffiniert bezieht sich auch auf das Extraktionsverfahren, wo dann Lösemittel eingesetzt werden um das Öl zu extrahieren.
Desodorieren bezieht sich nur auf die Nachbehandlung. Das kann mit heißem Wasserdampf gemacht werden, allerdings auch mit Lösemitteln etc.. Mit Wasserdampf wird die Sheabutter zwar erhitzt, aber wenn man sich mal ansieht, wie die produziert wird sieht man, dass die sowieso schon erhitzt wurde. Das Desodorieren hat übrigens auch einen Vorteil, da dann die Butter nochmal gereinigt wird und die Bakterien die Wasserdampfbehandlung nicht leicht überleben.
Die desodorierte Karité von AZ (Mitte 2017 gekauft) finde ich jedenfalls einen gut gelungenen Kompromiss zwischen Natürlichkeit und Nasenfreundlichkeit.
Cheers, Alchemistin


Lotti
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 403
Registriert: 27. Mai 2016, 15:25
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Sheabutter desodoriert oder nicht?

Ungelesener Beitrag von Lotti » 25. Januar 2018, 22:49

Die Desodorierung ist der letzte Schritt der Raffination. Und Raffination findet im Anschluss an das Pressen statt. Bei Ölen, welche raffiniert werden sollen, in der Regel Heißpressung. Insofern stimmt die Behauptung desodoriert=raffiniert schon.
Liebe Grüße
Lotti


Alchemistin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 348
Registriert: 18. Januar 2008, 10:03
Wohnort: Stockholm

Re: Sheabutter desodoriert oder nicht?

Ungelesener Beitrag von Alchemistin » 26. Januar 2018, 12:27

Lotti hat geschrieben:Insofern stimmt die Behauptung desodoriert=raffiniert schon.

Nee, nicht wirklich. Aber ein desodoriertes Öl ist auch nicht mehr völlig naturbelassen, das stimmt schon.

Ich sehe es so: Desodorieren kann ein Teil eines Raffinationsprozesses sein. hier kannst du nachlesen, was Raffination bei Pflanzenölen bedeutet. Desodorieren ist also ebensowenig der Raffination gleichzusetzen wie das Salzen einer Suppe dem Kochen der Suppe.

Aber ist ja auch egal. Wichtig ist, dass beim Desodorieren (bei physikalischen Verfahren) ein Öl nicht so stark verändert wird, wie bei einer Raffination. Für mich ist das ein guter Kompromiss. - Nicht für alle Öle/Fette, aber für Sheabutter.
Cheers, Alchemistin


patty
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 376
Registriert: 14. Oktober 2015, 18:23
Wohnort: Südlich des Brenners

Re: Sheabutter desodoriert oder nicht?

Ungelesener Beitrag von patty » 19. Februar 2018, 19:13

Herba hat geschrieben:Ich habe bereits verschiedenste Sheabuttern benutzt, raffiniert und auch unraffiniert, wobei mir letztere vom Pflegefaktor eindeutig besser gefallen. Bezüglich des Geruches hatte ich da auch schon welche dabei, die gar nicht gingen, aber an DIESER HIER bin ich schlussendlich hängengeblieben. Sie ist richtig toll und duftet dezent nussig, finde ich absolut nicht unangenehm. ;-)
Wow, die haben gute Angebote wenn man kiloweise einkauft :happy:
Liebe Grüße
Patty

Du lächelst und die Welt verändert sich

Antworten