Cera bellina

Fettsäurespektren, Jodzahlen und Fettbegleitstoffe – hier werden Öle, Buttern und Wachse en detail gewürdigt.

Moderator: Heike

Antworten

:: Hat das Thema eröffnet ::
Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 442
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Cera bellina

Ungelesener Beitrag von Korsin » 16. September 2018, 22:03

Liebe Rührgemeinde,
ich habe es nicht lassen können und ein neues Produkt erworben. Es heißt Cera Bellina, INCI polyglyceryl-3 beeswax.
Bisher hab ich es in einem shampoo bar als Konsistenzgeber verarbeitet, da hat es sich sehr gut gemacht. Der Versuch es in einem Leave-in zu verarbeiten schlug fehl, es löste sich nicht wirklich bei Tego Care als Emulgator. Wahrscheinlich fehlte es mir da an Grundwissen.... :brilleputzen:
Hat jemand von euch auch schon Erfahrungen damit gemacht? :klimper:
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 9269
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Cera bellina

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 17. September 2018, 09:59

Du hast Ceralan erworben, wenn du diesen Begriff in die Suche eingibst, erhältst du jede Menge Treffer. Hier einen sehr Alten zum Beispiel: klick.
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29624
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Cera bellina

Ungelesener Beitrag von Heike » 17. September 2018, 14:41

Korsin hat geschrieben:
16. September 2018, 22:03
INCI polyglyceryl-3 beeswax.
Es ist ein Bienenwachs-Derivat, also ein verändertes Produkt auf Basis von Bienenwachs. Es emulgiert besser als das naturbelassene Bienenwachs, aber ist kein Stand-Alone-Emulgator. Sehr schön lässt es sich mit Ölen zu einem Ögel verarbeiten; es dickt also Öle an und gibt ihnen eine geschmeidige Textur.
Korsin hat geschrieben:
16. September 2018, 22:03
Der Versuch es in einem Leave-in zu verarbeiten schlug fehl, es löste sich nicht wirklich bei Tego Care als Emulgator.
Cera Bellina® schmilzt. Dafür benötigt man eine gewisse Temperatur. Was genau wolltest Du an Leave In herstellen? Eine Emulsion oder auch irgendetwas Festes?
Liebe Grüße
Heike


:: Hat das Thema eröffnet ::
Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 442
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Cera bellina

Ungelesener Beitrag von Korsin » 17. September 2018, 18:12

:vollirre:
Auweia....
Ceralan.... Das kenne ich noch von früher :huepf: .
Ich kämpfe total mit den neuen und zum Teil diversen Namen für ein und das selbe Produkt.
Vielen Dank, jetzt weiß ich bescheid.
Ich wollte ein leichtes Leave-in für vor allem die spitzen und dachte in meinem jugendlichen Leichtsinn, ich könnte Cetylalkohl (den ich nicht hatte) damit ersetzen. Ließ sich in der heißen WP aber nicht wirklich aufschmelzen...
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Antworten