Neutralöl as a Squalan alternative?

Fettsäurespektren, Jodzahlen und Fettbegleitstoffe – hier werden Öle, Buttern und Wachse en detail gewürdigt.

Moderator: Heike

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Olionerd
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 92
Registriert: 15. Juli 2021, 11:20

Neutralöl as a Squalan alternative?

Ungelesener Beitrag von Olionerd »

Hi there, I have a good question clearly belonging to the "Öle, Buttern, Wachse" section:

There are two things I noticed after I started to apply squalan to my skin (Heikes Reichhaltige Pflegecreme). I noticed my skin seemed to start producing more sebum (T-zone started to get shiny several times a day). And got more comedones. Of course I am not yet sure if it's caused by squalan. But I am suspecting it is. I want to try Neutralöl as an alternative. Does Neutralöl also have a clear effect on sebum production? Has anyone experience/knowlegde with Neutralöl and squalan? How does it compare? (apart from the strong spreading quality and stability, for which I intend to use it)

Thanks in advance :)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 18945
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Neutralöl as a Squalan alternative?

Ungelesener Beitrag von Helga »

Ich schreibe in deutsch, das geht schneller :)

Die reichhaltige Pflegecreme (wieviel % Fett?) ist vermutlich auch zu viel für Dich, ich muss mir das Rezept ansehen, was noch enthalten ist.

Wenn Öle auf der Haut aufliegen, hat das auch etwas mit dem Spreitverhalten zu tun und Öle die hauptsächlich Ölsäure enthalten liegen länger auf der Haut auf als Öle die hauptsächlich Linolsäure enthalten. Spreitverhalten.
Squalan ist ein hochspreitendes Öl, es dringt rasch in die Haut ein und erzeugt ein angenehmes Glättegefühl, fühlt sich nicht fett an.
Auch riecht es nicht im Gegensatz zu Neutralöl (klick, das bei Wärme auf der Haut stinken kann (wie Schinken).

Was Komedone hervorrufen kann sind die gesättigten Fettsäuren wie z. B. Stearinsäure und Palmitinsäure. Allerdings wirken sie in gewissem Maße auch schützend. Pflanzenfettsäuren im Detail. Diese gesättigten Fettsäuren sind in manchen Ölen enthalten, vor allem aber in z. B. Sheabutter, Kakaobutter, etc.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 9149
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Neutralöl as a Squalan alternative?

Ungelesener Beitrag von Judy »

Hi!
My daughter has oily skin with tendencies to acne, and Squalan never ever caused a reaction like yours on her skin.
I would say it is like Helga describes it.
It’s always the whole composition of a formulation and rarely one single ingredient.

Cheers,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Olionerd
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 92
Registriert: 15. Juli 2021, 11:20

Re: Neutralöl as a Squalan alternative?

Ungelesener Beitrag von Olionerd »

It might well be coincidence that comedones showed up more then normal (normally every now and then. Now just more then average). In the months before, with almost the same ingredients, I noticed no difference in the frequency of incidence. The creams I used where high in fat% also. If it persists I can try and replace the shea. Thanks for explaining about stearic acid and palmitic acid in relation to comedones Helga.. I had read it before, but lost it again :)

Antworten