Kristallbildung in der Emulsion?

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten
Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Agata
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 69
Registriert: 9. Juni 2015, 00:00
Wohnort: Wien

Kristallbildung in der Emulsion?

Ungelesener Beitrag von Agata » 14. Februar 2018, 23:56

Hallo liebe Leute,

ich habe vor ein paar Wochen eine Emulsion gehrürt - nach einem mehrmals ausprobiertem Rezept. Bisher habe ich nie damit Probleme gehabt, die Körpercreme war sahnig, reichhaltig, super.
ich habe den Tiegel ein paar Wochen lang nicht geöffnet, in einem kühlen Raum gelagert (max- 5-6 C), aber jetzt, nach der Öffnung sehe ich, dass überall in der Creme winzige kleine, harte Kristalle sich gebildet haben.

Habt ihr schon solche Erfahrung gehabt? Sehr komisch, muss ich sagen.
Liebe Grüße, Agata

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Agata
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 69
Registriert: 9. Juni 2015, 00:00
Wohnort: Wien

Re: Kristallbildung in der Emulsion?

Ungelesener Beitrag von Agata » 15. Februar 2018, 00:04

Ah ja, und noch dazu das Rezept:

4% Jojobaöl
5% Kokosöl
2,5% sqalan
12,5% Mandelöl
6% Lamecreme
5% Sheabutter
5% Mangobutter
0,5% Allantoin
0,2% Xanthan
3,8% Glycerin
2% Panthenol
1% Vit. E
1% Cosgard
Wasser bis 100%
Liebe Grüße, Agata

Benutzeravatar

Andrin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 115
Registriert: 25. März 2016, 11:25

Re: Kristallbildung in der Emulsion?

Ungelesener Beitrag von Andrin » 15. Februar 2018, 07:52

Agata hat geschrieben:dass überall in der Creme winzige kleine, harte Kristalle sich gebildet haben.

Ich denke da an die Einsatzmenge von Allantoin. siehe Verarbeitung :)
Liebe Grüsse
Andrin



Schön ist, wer schön handelt.
(Mahatma Gandhi)

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Agata
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 69
Registriert: 9. Juni 2015, 00:00
Wohnort: Wien

Re: Kristallbildung in der Emulsion?

Ungelesener Beitrag von Agata » 15. Februar 2018, 08:41

Aha, wirklich. Danke für die Idee.

Die Kristalle sind eher wie kleine scharfe "Plastikscheiben", lösen sich gar nicht auf.
Sie haufen sich eher an der Oberfläche und an dem Rand des Tiegels.
Deswegen denke ich, dass irgendwas (vielleicht wirklich die Einsatzkonzentrazion des Allantoins) und die Werarbeitungsmethode irgendwie zusammengespielt haben.

Was hältst du von Cosgard? Für mich ist es auch verdächtig
Liebe Grüße, Agata

Benutzeravatar

Andrin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 115
Registriert: 25. März 2016, 11:25

Re: Kristallbildung in der Emulsion?

Ungelesener Beitrag von Andrin » 15. Februar 2018, 11:03

Agata hat geschrieben: ich habe vor ein paar Wochen eine Emulsion gerührt
Gut möglich, dass sich in der Emulsion Keime gebildet haben. Ich würde sie deshalb entsorgen. Cosgard kenne ich nicht. :)
Liebe Grüsse
Andrin



Schön ist, wer schön handelt.
(Mahatma Gandhi)

Benutzeravatar

flidibus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1253
Registriert: 18. März 2016, 19:39
Wohnort: München

Re: Kristallbildung in der Emulsion?

Ungelesener Beitrag von flidibus » 15. Februar 2018, 12:27

Ich konserviere alles mit Cosgard und hatte noch nie Kristalle...
Liebe Grüße
Flidibus

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2038
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: Kristallbildung in der Emulsion?

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 15. Februar 2018, 16:12

Lösen sich diese Kristalle auch in der Wärme nicht mehr?
Ich habe unlängst irrtümlich für mein Gesichtswasser zu viel Allantoin verwendet, wahrscheinlich 0,5-0,6% und da gab es kein Problem. Allerdings ist natürlich ein Gesichtswasser keine Creme :).
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 28701
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Kristallbildung in der Emulsion?

Ungelesener Beitrag von Heike » 15. Februar 2018, 18:34

Agata hat geschrieben:Hallo liebe Leute,

ich habe vor ein paar Wochen eine Emulsion gehrürt - nach einem mehrmals ausprobiertem Rezept. Bisher habe ich nie damit Probleme gehabt, die Körpercreme war sahnig, reichhaltig, super.
ich habe den Tiegel ein paar Wochen lang nicht geöffnet, in einem kühlen Raum gelagert (max- 5-6 C), aber jetzt, nach der Öffnung sehe ich, dass überall in der Creme winzige kleine, harte Kristalle sich gebildet haben.
Emulsionen mit natürlichen Fetten können tatsächlich auskristallisieren, vor allem bei kühlerer Lagerung. Hier hast Du allerdings auch 0,5 % Allantoin bei einer Wasserphase von 60 % … das wird zuviel sein. Wenn ich alles einmal exemplarisch auf 100 g berechne, würdest Du für die 0,5 g Allantoin eben mindestens 99,5 g Wasser benötigen, nicht 60. Ich würde mich meinen Vorrednerinnen anschließen.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Agata
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 69
Registriert: 9. Juni 2015, 00:00
Wohnort: Wien

Re: Kristallbildung in der Emulsion?

Ungelesener Beitrag von Agata » 15. Februar 2018, 23:31

Andrea- hat geschrieben:Lösen sich diese Kristalle auch in der Wärme nicht mehr?
nein, leider nicht, sie sind echte Kristalle :( ... sie schauen ganz anders aus als z.B eine Creme mit krisseliger Sheabutter. Von Gefühl her ist auch unangenehm :(
Heike hat geschrieben:Hier hast Du allerdings auch 0,5 % Allantoin bei einer Wasserphase von 60 % … das wird zuviel sein.
Danke für die Hinweis - ich reduziere nächstes mal die Einsatzmenge
Liebe Grüße, Agata

Benutzeravatar

Ame
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1718
Registriert: 25. März 2012, 22:27
Wohnort: NÖrdliches NiederÖsterreich
Kontaktdaten:

Re: Kristallbildung in der Emulsion?

Ungelesener Beitrag von Ame » 19. Februar 2018, 07:03

Über die Löslichkeit von Allantoin wurde bereits öfters geschrieben, z.B. hier
Liebe Grüße,
Ame

Olivenölseifentest-Diagramme: http://domacikosmetika.passhaus.at/doku.php?id=olivenoelseifen:test_olivovych_mydel

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Agata
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 69
Registriert: 9. Juni 2015, 00:00
Wohnort: Wien

Re: Kristallbildung in der Emulsion?

Ungelesener Beitrag von Agata » 19. Februar 2018, 11:05

Danke Ame, ich informiere mich weiter :)
Liebe Grüße, Agata

Antworten