Test: Phospholipon 80H in WP vs FP

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten
Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Essell
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 238
Registriert: 28. Januar 2014, 13:39
Wohnort: Berner Oberland

Test: Phospholipon 80H in WP vs FP

Ungelesener Beitrag von Essell » 29. März 2014, 15:20

Hallo ihr Lieben

Seit fast einem Jahr verwende ich Phospholipon H80 als Hauptemulgator. Mal in einem Fluid, Cremegel oder Hydrodispersiongel, die Ölmischungen wechselnd, das Lecithin mal in der Wasserphase mal in der Fettphase. Meistens aber in der FP, da die Verarbeitung etwas einfacher ist.

Ich kann zur Zeit nicht sagen was mir besser gefällt. Deshalb mache ich nun einen direkten Vergleich.

Ich habe gerührt, nach den Rahmenrezepturen im Buch Seite 244/245, jeweils das Fluid mit 25% FP.
  • 10.0 Aprikosenkernöl (das muss wegen MHD weg)
    0.5 Mimosenwachs
    3.0 Sheabutter
    13.0 Lavendelhydrolat
    19.0 Wasser
    1.0 Ectoin (unverzichtbar für mich :) )
alles andere wie im Buch.
  • Nr. 1 Phospholipon H80 in der WP quellen lassen
    Nr. 2 Phospholipon H80 in der FP aufgeschmolzen
Auf meine linke Gesichtseite trage ich Nr. 1 auf, rechts Nr.2

Beide lassen sich sehr gut verteilen & ziehen rasch ein.

Nr. 1 hinterlässt nach dem eincremen ein ganz leichtes Spannungsgefühl.
Nr. 2 ist sehr angenehm, die Haut fühlt sich gut gepflegt an.
Nach etwa 10 Minuten fühle ich keinen Unterschied mehr.

:schocker: Jetzt kommt das für mich Unglaubliche…
Am 2. Tag ist meine linke Gesichtshälfte sichtbar "entknittert" ! Das heisst meine Haut wirkt praller & die meisten Fältchen sind deutlich weniger ausgeprägt. :mixine:

Nun würde ich mich am liebsten von Kopf bis Fuss damit einschmieren :huhu:

Aber erst mache ich meinen Test zu Ende, nach einer Woche wechsle ich die Seiten und schaue ob sich dieser Effekt bestätigt.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht, oder gegenteilige?
:laufen: Ich bin ganz aus dem Häuschen... :laufen:
Zuletzt geändert von Pialina am 10. Oktober 2016, 19:29, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Namen des Emulgators im Threadtitel korrigiert
Liebe Grüsse
essell

Benutzeravatar

Schwesterchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1095
Registriert: 19. Juli 2010, 21:44
Wohnort: Oberbayern

Re: Test: Phospholipon H80 in WP vs FP

Ungelesener Beitrag von Schwesterchen » 29. März 2014, 17:59

Das hört sich ja fantastisch an, liebe Essell. Leider hab ich keine derartige Erfahrungen gemacht,
aber ich hab mein PH 80 auch meist in der FP und den direkten Vergleich hab ich noch nicht gemacht.
Ich bin sehr gespannt auf das Endergebnis deines Tests.
Liebe Grüße
Anita


Der Baum kann sich den Vogel nicht aussuchen, der auf ihm landet.
chin. Sprichwort


Travana
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 979
Registriert: 2. Februar 2012, 11:12

Re: Test: Phospholipon H80 in WP vs FP

Ungelesener Beitrag von Travana » 29. März 2014, 19:00

Bin auch gespannt!:)
Hab mich bis jetzt mit Ph. in der WP gequält und es ist mühsam;(
Würde mich freuen wenn es so gut funzt und der Haut gefällt:)
Berichte!!!:)))

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Essell
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 238
Registriert: 28. Januar 2014, 13:39
Wohnort: Berner Oberland

Re: Test: Phospholipon H80 in WP vs FP

Ungelesener Beitrag von Essell » 30. März 2014, 14:41

Hallo Schwesterchen & Travana

…es wäre ja fast zu schön um wahr zu sein! :)
Ich kann sagen das der Effekt anhält, sich aber nicht wesentlich verstärkt hat.

:kichern: allzuviel sähe ja auch ein wenig komisch aus!
Hab mich bis jetzt mit Ph. in der WP gequält und es ist mühsam ;(
was ist denn so mühsam für dich? Bei mir ist es vor allem die Wartezeit die mich abgehalten hat.
Liebe Grüsse
essell


Travana
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 979
Registriert: 2. Februar 2012, 11:12

Re: Test: Phospholipon H80 in WP vs FP

Ungelesener Beitrag von Travana » 30. März 2014, 15:08

Ja, genau, 1. die Wartezeit des Quellens und 2. dass es sich auch nach 20 Minuten Temperatur-haltens noch nicht homogen gelöst hatte;(

Benutzeravatar

toshka
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3652
Registriert: 5. März 2013, 14:16
Wohnort: Halle
Kontaktdaten:

Re: Test: Phospholipon H80 in WP vs FP

Ungelesener Beitrag von toshka » 30. März 2014, 15:21

Travana hat geschrieben:Ja, genau, 1. die Wartezeit des Quellens und 2. dass es sich auch nach 20 Minuten Temperatur-haltens noch nicht homogen gelöst hatte;(
Das löst sich dann in der Emulsion ganz gut. Ich dispergiere erst Ph im Wasser, dann erhitze das Wasser noch mal, dispergiere darin Emulprot, dann füge WP und FP zusammen und emulgiere. funktionierte bisher ganz gut.
Liebe Grüße
toshka

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Essell
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 238
Registriert: 28. Januar 2014, 13:39
Wohnort: Berner Oberland

Re: Test: Phospholipon H80 in WP vs FP

Ungelesener Beitrag von Essell » 30. März 2014, 15:31

...dass es sich auch nach 20 Minuten Temperatur-haltens noch nicht homogen gelöst hatte
Ehrlich gesagt ist bei mr auch nichts homogen. :argverlegen: Das PH80 quillt & ist leicht gallertartig.
Das rühre ich dann noch kurz etwas auf & gebe dann das Öl dazu. Funktioniert einwandfrei, emulgiert und ergibt herrliche, stabile Emulsionen!

Müsste denn diese Wasser/Lecithin-Phase homogen sein???
Liebe Grüsse
essell

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Essell
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 238
Registriert: 28. Januar 2014, 13:39
Wohnort: Berner Oberland

Re: Test: Phospholipon H80 in WP vs FP

Ungelesener Beitrag von Essell » 5. April 2014, 20:31

So, Phase 2 ist angelaufen :)

Seit gestern Abend benutze ich die beiden Fluids für die jeweils andere Gesichtseite.

Nr. 1 Phospholipon H80 in der WP quellen lassen =>rechts
Nr. 2 Phospholipon H80 in der FP aufgeschmolzen =>links

Beim Auftragen konnte ich keinen wesentlichen Unterschied mehr feststellen, auf beiden Seiten ein angenehmes, gut gepflegtes Gefühl.

Heute morgen dann der genaue Blick in den Spiegel :lupe: ;

Nun ist es meine rechte Seite die praller aussieht! :bingo: Bei den Fältchen sehe ich keinen Unterschied.

Links wirkt es ein bisschen weniger straff, leichte Knitterfältchen zwischen Auge & Wangenknochen werden wieder deutlicher.

Hmm, ich muss nochmal hinter die Theorie & nach der Erklärung suchen… :-a
Liebe Grüsse
essell

Benutzeravatar

toshka
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3652
Registriert: 5. März 2013, 14:16
Wohnort: Halle
Kontaktdaten:

Re: Test: Phospholipon H80 in WP vs FP

Ungelesener Beitrag von toshka » 5. April 2014, 20:35

Also doch quellen lassen! Danke, dass Du dafür Dein Gesicht zur Verfügung gestellt hast! :monsieur:

:love:
Liebe Grüße
toshka

Benutzeravatar

Schwesterchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1095
Registriert: 19. Juli 2010, 21:44
Wohnort: Oberbayern

Re: Test: Phospholipon H80 in WP vs FP

Ungelesener Beitrag von Schwesterchen » 5. April 2014, 22:37

Danke für die neuen Erkenntnisse. :blumenstrauss: Also kommt PH80 das nächste mal in die WP!
Und ich werde berichten wenn ich die gleichen Veränderungen feststelle.
Liebe Grüße
Anita


Der Baum kann sich den Vogel nicht aussuchen, der auf ihm landet.
chin. Sprichwort

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 6913
Registriert: 2. September 2013, 11:08
Wohnort: Münster

Re: Test: Phospholipon H80 in WP vs FP

Ungelesener Beitrag von Positiv » 6. April 2014, 08:16

Habe gestern das Hydro-Balance-Fluid von Heike gerührt und die Phopholipid-Basis (mit PHP) in der WP quellen lassen.
Erst 1 x aufgetragen und bin jetzt sehr gespannt.
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Essell
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 238
Registriert: 28. Januar 2014, 13:39
Wohnort: Berner Oberland

Re: Test: Phospholipon H80 in WP vs FP

Ungelesener Beitrag von Essell » 6. April 2014, 10:56

Ich nehme an es kommt auf den Hautzustand an -Feuchtigkeitsarme Haut wird mit hydriertem Lecithin in der WP besser durchfeuchtet, trockene Haut, im Sinne von fettarm, profitiert von hydriertem Lecithin in der FP.
Oder ist das zu vereinfacht? :gruebel:

Ich muss wohl einmal austesten wie es ist wenn ich das Phospholipon H80 je zur Hälfte in die WP/FP gebe.

Danke, dass Du dafür Dein Gesicht zur Verfügung gestellt hast! :monsieur:
:knicks: …aber gerne doch! Ich habe gesehen dass du selber ja auch in einer heftigen Testphase bist!


Mich interessieren eure Erfahrungen & freue mich wenn ihr berichtet über Parallelen, Unterschiede Erkenntnisse! :hanf:
Liebe Grüsse
essell

Benutzeravatar

JulieW
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 193
Registriert: 9. Dezember 2017, 22:26

Re: Test: Phospholipon 80H in WP vs FP

Ungelesener Beitrag von JulieW » 13. Mai 2018, 05:05

Der thread ist zwar schon ziemlich alt, aber da ich im Moment viele Rezepturen aus heikes Buch rühre, die zufällig alle mit phospolipon sind, würde mich eure bevorzugte Verarbeitungsweise sehr interessieren.

Vor allem eure abschließenden Testergebnisse :-)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 12480
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Test: Phospholipon 80H in WP vs FP

Ungelesener Beitrag von Helga » 13. Mai 2018, 09:38

Ich loese im Winter gerne in Oel, empfinde es dann als angenehm ganz leicht einhuellend. Einen gleichzeitigen Vergleich der beiden Loesungsarten habe ich (leider) noch nicht gemacht.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Candela
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 281
Registriert: 13. Mai 2014, 20:45
Wohnort: Allgäu

Re: Test: Phospholipon 80H in WP vs FP

Ungelesener Beitrag von Candela » 13. Mai 2018, 09:44

Ich schmelze Phospholipon aus Gründen der Einfachheit immer in der FP.

Allerdings hast du mich auf die Idee gebracht, bei der nächsten Charge meines Fluids die Phospholipidbasis tatsächlich mal in der WP quellen zu lassen. Ich bin gespannt, ob ich einen Unterschied merke! :)
Liebe Grüße
Candela


Lotti
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 414
Registriert: 27. Mai 2016, 15:25
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Test: Phospholipon 80H in WP vs FP

Ungelesener Beitrag von Lotti » 13. Mai 2018, 12:16

Den Thread kannte ich ja noch gar nicht. Wie interessant. Zum Glück gibt es bei mir (noch) nicht so viel zu entknittern, aber mit fast 50 kann es nicht mehr lange dauern :D Ich habe PH 80 H bisher noch nie in der Wasserphase verarbeitet, das werde ich beim nächsten mal ausprobieren. Bin gespannt.
Liebe Grüße
Lotti


Lotti
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 414
Registriert: 27. Mai 2016, 15:25
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Test: Phospholipon 80H in WP vs FP

Ungelesener Beitrag von Lotti » 24. Juli 2018, 06:24

Guten Morgen Ihr Lieben,
aufgewacht, die Sonne lacht... :sunny:
Ich habe eine Frage, bzgl. der Verarbeitung von PHL 80 H in der Wassephase. Ich möchte es gerne mit Tego Care CG90 kombinieren, welches ja ebenfalls in der Wasserphase verarbeitet wird. Wie sollte ich da Vorgehen? PHL 80 H in der Wassephase quellen lassen wie beschrieben und darin dann anschließend das Tego Care CG 90 lösen? Oder ist das Wasser dann schon, ähm, na sagen wir mal, gesättigt und kann das Tego Care nicht mehr aufnehmen? Hoffe, die Frage ist nicht zu blöd :skeptisch:
Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen. Vielen Dank.
Liebe Grüße
Lotti


mjoelle
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 263
Registriert: 30. Dezember 2015, 23:09
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Test: Phospholipon 80H in WP vs FP

Ungelesener Beitrag von mjoelle » 24. Juli 2018, 11:54

Hallo Lotti,
Ich würde es so machen. Ich wüsste nicht, warum das nicht gehen sollte. Wir kippen sonst auch alle Bestandteile der Wasserphase, sofern das wegen der Temperaturen geht, zusammen
Viele Grüße

mjoelle

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2256
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: Test: Phospholipon 80H in WP vs FP

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 24. Juli 2018, 16:18

Ich schließe mich an und habe das früher auch schon einmal selber so gemacht :)
Liebe Grüße, Andrea-


Lotti
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 414
Registriert: 27. Mai 2016, 15:25
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Test: Phospholipon 80H in WP vs FP

Ungelesener Beitrag von Lotti » 24. Juli 2018, 18:27

Vielen Dank,
morgen wird gerührt und dann mache ich es so :kleinehexe:
Liebe Grüße
Lotti

Antworten