Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

Angi
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1865
Registriert: 20. Februar 2014, 18:31
Wohnort: bei Leipzig

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Angi »

Manuka-Bee hat geschrieben:Ich mache es 1x pro Monat als Tiefenreinigung a lá Detox.
Öl (0.5ml) auf trockene Haut auftragen, massieren, mit warmem Microfasertuch abwischen, warmes Tuch aufs Gesicht legen (1 Minute), wieder Öl drauf, massieren, mit Tuch abwischen. Mit mildem Renigungsschaum (Sodium/Disodium Cocoyl Glutamate und dermofeel 10LW) nachreinigen.
So mache ich es auch im Studio. Nur, dass ich am Ende eine milde Milch nehme.
Viele Grüße
Anja

Benutzeravatar

Channi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 24
Registriert: 7. Juli 2020, 00:48
Wohnort: OWL

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Channi »

In Anlehnung an das von Judy gepostete Rezept habe ich gerade Folgendes zusammengemischt:
15% Rizinusöl
35% Sojaöl (muss weg)
50% Raps (Olive war alle, Raps ist zumindest unter Seifensiedern ein passabler Ersatz)

Die eine Hälfte habe ich so abgefüllt, der anderen Hälfte habe ich Musifan hinzugefügt (etwa 10%). Dann haben wir zu zweit (supertrockene Haut und unreine Mischhaut) Halbseitenversuche gemacht: Das reine Öl ließ sich mit lauwarmem Wasser nicht vernünftig abwaschen, fühlt sich hinterher aber toll an, mit Emulgator lässt es sich gut abwaschen, die Haut ist schön sauber, muss aber eingecremt werden.

Fazit: Das Öl wandert in die Kategorie Gesichtmassage (das mache ich gern und ausgiebig nach gründlicher Reinigung mit Seife), Öl + Emulgator geht in den Dauertest als Reinigungsmittel. Die junge Frau mit der unreineren Haut war auch sehr angetan.

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16331
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Helga »

Channi hat geschrieben:
8. Juli 2020, 08:51
Die eine Hälfte habe ich so abgefüllt, der anderen Hälfte habe ich Musifan hinzugefügt (etwa 10%).
Liebe Channi, Mulsifan kenne ich auch noch aus der Hobbythek-Zeit. Mittlerweile ist aber bekannt, dass Mulsifan aufgrund seiner INCI's (Laureth 4) als bedenklich eingestuft wird und er wirkt auch austrocknend. klick Hier im Forum verwenden wir ihn nicht, bzw. wird er nicht mehr erwähnt.
Dann haben wir zu zweit (supertrockene Haut und unreine Mischhaut) Halbseitenversuche gemacht: Das reine Öl ließ sich mit lauwarmem Wasser nicht vernünftig abwaschen, fühlt sich hinterher aber toll an, mit Emulgator lässt es sich gut abwaschen,...
Leider nicht empfehlenswert :) Emulgatoren (außer Lecithin) zählen zur Gattung Tenside, im schlimmsten Fall wäschst Du Dir damit die hauteigenen Emulgatoren aus und die Hautbarriere ist gestört.
Fazit: Das Öl wandert in die Kategorie Gesichtmassage (das mache ich gern und ausgiebig nach gründlicher Reinigung mit Seife), Öl + Emulgator geht in den Dauertest als Reinigungsmittel.
"Nach gründlicher Reinigung mit Seife" lässt mich zu diesem Smiley greifen :ohnmacht: (ein bisschen Humor darf sein :wink: ).
Seife im Gesicht ist nicht empfehlenswert, "Öl+Emulgator" - wie oben beschrieben - auch nicht.
Besser eine "milde" Reinigung verwenden, mit errechneten WAS in nur sehr geringer Höhe, anschließend zum Klären ein Gesichtswasser (z. B. ein pures Hydrolat) verwenden, das die letzten Reste weg nimmt auch den Kalk vom Leitungswasser und den Ph-Wert wieder reguliert.

Falls es Dich interessiert :), wir orientieren uns in Bezug auf Hautzustände gerne an Dr. Lautenschläger, der auf Dermaviduals zahlreiche Publikationen eingestellt hat. klick
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Channi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 24
Registriert: 7. Juli 2020, 00:48
Wohnort: OWL

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Channi »

Liebe Helga,

Herzlichen Dank für deine Hinweise! Offensichtlich gibt es VIEL zu lernen! Deswegen bin ich hier und werde mich entsprechend einlesen.
Helga hat geschrieben:
8. Juli 2020, 14:08
"Nach gründlicher Reinigung mit Seife" lässt mich zu diesem Smiley greifen :ohnmacht: (ein bisschen Humor darf sein :wink: ).
Aber auf meine selbstgerührte Seife lasse ich nichts kommen :opa: . Ich habe sehr trockene, empfindliche Haut und eine lange, stellenweise unappetitliche Leidensgeschichte. Meine Seife war einer von zwei Durchbrüchen. Heute verträgt sie gelegentliche Misshandlung wie offensichtlich heute mit dem Mulsifan mit nicht mehr als leicht geröteten Wangen. Ist schon wieder weg!
Vielleicht nehme ich den Rest um die Füße zu waschen?

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16331
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Helga »

Channi hat geschrieben:
8. Juli 2020, 17:59
Offensichtlich gibt es VIEL zu lernen! Deswegen bin ich hier und werde mich entsprechend einlesen.
Ja :), es gibt wirklich viel zu lernen (ich lerne noch immer, weil immer wieder Neues) und man kann nicht alles im Kopf behalten - aber dafür sind wir guten Geister hier im Forum ja da :wink: Wichtig ist, dass Du es nie als Kritik siehst, es sind einfch nur Hinweise.
Channi hat geschrieben: Aber auf meine selbstgerührte Seife lasse ich nichts kommen :opa: .
Ich siede selbst seit mehr als 20 Jahren, bevorzugt milde Seifen - aber Seife im Gesicht ist ein absolutes "no_go" :)

Schau mal hier klick; in diesem Beitrag habe ich ein bisschen an Hautwissen zusammen getragen. Es hat sich im Laufe der Jahre gezeigt, dass viele Hautprobleme aufgrund einer Reinigung entstehen, die nicht dem eigenen Hauttyp entspricht und Reinigung ist quasi die Basis aller Hautpflege :). Wenn Du Dir damit z. B. die Haut austrocknest, wird die beste Creme das nicht mehr in Ordnung bringen können.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Kati
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 572
Registriert: 4. März 2010, 21:04
Wohnort: Allgäu

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von Kati »

Wenn man so wie ic h Mineralfoundation trägt, und gut einarbeitet, so dass das einen ganzen Arbeitstag übersteht ist übrigens der Tipp von Helga mit dem Tropfen Tensid Gold Wert - DANKE HELGA :rosenbett:
Grüße von Kati


BacktotheRoots
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 15
Registriert: 8. März 2019, 11:28

Re: Oil Cleansing Method / Cleansing Oil

Ungelesener Beitrag von BacktotheRoots »

Helga hat geschrieben:
8. Juli 2020, 14:08

Falls es Dich interessiert :), wir orientieren uns in Bezug auf Hautzustände gerne an Dr. Lautenschläger, der auf Dermaviduals zahlreiche Publikationen eingestellt hat. klick
Vielen Dank für den Link, kann ich für meine aktuellen Kreationen gerade sehr gut gebrauchen :yeah:

Liebe Grüsse
Sabrina

Antworten