Emulsion mit Imwitor erst cremig, nach Zugabe von Wirkstoffen plötzlich flüssig

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten
Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Zizou
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 387
Registriert: 17. Januar 2016, 09:01

Emulsion mit Imwitor erst cremig, nach Zugabe von Wirkstoffen plötzlich flüssig

Ungelesener Beitrag von Zizou » 5. Januar 2018, 13:05

Hallo zusammen!

Mir ist gerade etwas seltsames passiert... Ich habe eine Creme nach folgendem Rezept gerührt:

32 % Fettphase (16 g)
Öle, Buttern und Wachse (13 g | 26 %):
7.5 g Sheabutter (15 %)
2.5 g Traubenkernöl (5 %)
2.5 g Babassuöl (5 %)
0.5 g Rosenwachs (1 %)
Emulgatoren/Konsistenzgeber (3 g | 6 % | 12.5 % der Fettphase¹)
1.5 g Imwitor (3 %)
0.5 g Lipodermin (1 %)
1 g Myristyl Myristate (2 %) als Konsistenzgeber
68 % Wasserphase (34 g)
Wirkstoffe (4.5 g | 9 %):
1 g Aquaxyl (2 %)
1 g Vitamin E (2 %)
1 g Sodium PCA (2 %)
1.5 g Centella Extrakt (3 %)
Hilfs- und Zusatzstoffe (1.1 g | 2.2 %):
0.1 g Xanthan (0.2 %)
0.5 g Rokonsal (1 %)
0.5 g Ätherische Öle (1 %, das sind ca. 10 Tr.)
28.4 g Wasser (56.8 %)

Ich habe also zunächst wie gewohnt Fett- und Wasserphase erhitzt, zusammengegeben und hochtourig (KAI) emulgiert. Die Creme wurde recht schnell fest, was ich aufgrund der Fett- und Konsistenzgeberzusammenstellung auch so erwartet habe. Anschließend habe ich sanft kaltgerührt, die Konsistenz blieb sehr schön cremig. Nach Zugabe der Wirkstoffe (ohne Xanthan, Rokonsal und ÄÖ) wurde sie schlagartig flüssig und fängt nun an sich zu trennen :gruebel:

Bislang habe ich mit Imwitor keine derartigen Erfahrungen gemacht, er war immer brav. Auch solo eingesetzt... Bin jetzt etwas ratlos :seufz:
Jemand eine Idee?
_________________________________________________________________________________________
Liebe Grüße
Verena

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3217
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: Emulsion mit Imwitor erst cremig, nach Zugabe von Wirkstoffen plötzlich flüssig

Ungelesener Beitrag von Lila Blume » 5. Januar 2018, 15:33

Hm, soweit ich weiß ist Babassuöl viskositätsmindernd, Imwitor gibt auch keine Konsistenz, hast aber ziemlich viel Sheabutter, hast Du jetzt schon alles fertig?

Manchmal wird sie flüssig, dann aber nach Zugabe von Xanthan, Konservierer, und pH Einstellung wieder ok. :)
Liebe Grüße
Lila Blume
Wer den Tag mit einem Lachen beginnt, hat ihn bereits gewonnen. (Cicero)

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Zizou
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 387
Registriert: 17. Januar 2016, 09:01

Re: Emulsion mit Imwitor erst cremig, nach Zugabe von Wirkstoffen plötzlich flüssig

Ungelesener Beitrag von Zizou » 5. Januar 2018, 19:10

Genau, Imwitor gibt keine Konsistenz. Deswegen auch Myristyl Myristate (habs vermutlich wieder falsch geschrieben, aber bin jetzt zu faul nochmal nachzusehen), der Shea-Anteil ist auch absichtlich so hoch - das mag meine Haut einfach.
Die Geschichte ging jetzt so aus, dass ich einfach die halbgetrennte Masse nochmals mit dem KAI aufemulgiert habe, ca eine Stunde gewartet habe und sie wieder schön fest wurde/blieb. Am Ende noch Xanthan und Rokonsal dazu, feddisch! Sie hält bis jetzt ihre feste Konsistenz, hat sich nicht wieder getrennt :-) Was auch immer das war - es ist weg. Der Grund interessiert mich aber nach wie vor... Meine Vermutung ist, dass das Aquaxyl evtl. zu sauer für den Imwitor war - der mag ja nur pH-Werte von 4-7. Evtl war das kurzfristig "zuviel" und er hat gestreikt. Nach dem erneuten hochtourigen emulgieren hat sich der Wirkstoff vermutlich gleichmäßiger verteilt und es wurde "erträglicher"... Oh Gott, ist das halbwegs verständlich was ich sage? Der pH war am Ende bei 5, ich habe dann sicherheitshalber noch ein paar Tropfen Natriumlaktat zugegeben, aus Angst, mit dem Rokonsal könnte es ihm wieder zu sauer werden!
_________________________________________________________________________________________
Liebe Grüße
Verena

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 8227
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Emulsion mit Imwitor erst cremig, nach Zugabe von Wirkstoffen plötzlich flüssig

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 5. Januar 2018, 19:16

Wenn du deine Emulsion komplett kalt gerührt hast, mag es sein, dass dein flüssiger Wirkstoffanteil (mit Salz- und Alkoholanteilen) in die fertige Emulsionsstruktur nicht mehr integriert werden kann, diese dann eher zerschlagen wird. Gib die Wirkstoffe bei Handwärme dazu und schau, welche sogar gänzlich hitzeunempfindlich sind.
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Zizou
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 387
Registriert: 17. Januar 2016, 09:01

Re: Emulsion mit Imwitor erst cremig, nach Zugabe von Wirkstoffen plötzlich flüssig

Ungelesener Beitrag von Zizou » 5. Januar 2018, 20:10

Nein, ich hab nicht ganz eiskalt gerührt. Ich warte immer bis knapp unter 40 Grad, dann ist es eigentlich für alle Wirkstoffe "erträglich". Eben aus dem von dir angesprochenen Grund. Das war es also nicht...
_________________________________________________________________________________________
Liebe Grüße
Verena

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5434
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Emulsion mit Imwitor erst cremig, nach Zugabe von Wirkstoffen plötzlich flüssig

Ungelesener Beitrag von Judy » 5. Januar 2018, 21:14

Also ich habe auch immer mindestens 2% Aquaxyl mit dabei, allerdings rühre ich mit Bellis‘ Imwitor Basis - und hatte noch nie solche Probleme - ich denke nicht, dass es daran liegt.
Meine FP liegt aber auch nur zwischen 18 und 20%; vielleicht ist ihm ja die FP zu hoch?
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

GartenEden
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 380
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Emulsion mit Imwitor erst cremig, nach Zugabe von Wirkstoffen plötzlich flüssig

Ungelesener Beitrag von GartenEden » 6. Januar 2018, 09:51

Judy hat geschrieben:Also ich habe auch immer mindestens 2% Aquaxyl mit dabei, allerdings rühre ich mit Bellis‘ Imwitor Basis - und hatte noch nie solche Probleme - ich denke nicht, dass es daran liegt.
Meine FP liegt aber auch nur zwischen 18 und 20%; vielleicht ist ihm ja die FP zu hoch?
Liebe Grüße,
Judy
Meine FP bei der letzten Winter Gesichtscreme lag bei 32% mit Imwitor und Phospholipon. Ähnlich mit Shea, Kakaobutter und BSB und anderen Ölen hochgerechnet statt der 25% im Sommer. Zweimal gerührt einmal auf Basis des Argan Hydro Moist von Heike und einmal mit Bellis Imwitor Basis. Hat sich nix getrennt. Ich glaube daher nicht, dass es an der FP liegt?
Ich hatte das Mal mit ätherischen Ölen in einer Bodylotion. Ist aber leider ewig her und ich kann nichts mehr über die FP sagen, ich vermute aber um die 25%...
Viele Grüße, Daniela
- Solange du nicht zu steigen aufhörst, hören die Stufen nicht auf, unter deinen steigenden Füßen wachsen sie aufwärts. Kafka -

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Zizou
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 387
Registriert: 17. Januar 2016, 09:01

Re: Emulsion mit Imwitor erst cremig, nach Zugabe von Wirkstoffen plötzlich flüssig

Ungelesener Beitrag von Zizou » 7. Januar 2018, 13:52

Witzig, gerade schrieb Heike in einem anderen Thread dazu, dass die Natur sich "nicht in ein Korsett" pressen lässt, und immer wieder unvorhergesehene Ergebnisse trotz noch so guter Planung herauskommen... Irgendwie trifft das hier auch zu. Wir arbeiten mit natürlichen Rohstoffen, und die Natur hat nunmal ihre eigene Persönlichkeit :-)

Die Emulsion bleibt jedenfalls bis jetzt noch immer stabil, es war also nur ein vorübergehendes Phänomen bei der Wirkstoffzugabe!
_________________________________________________________________________________________
Liebe Grüße
Verena

Antworten