Hyaluronsäure Creme

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

:: Hat das Thema eröffnet ::
karlungerNF
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 6
Registriert: 30. Januar 2018, 10:56

Hyaluronsäure Creme

Ungelesener Beitrag von karlungerNF » 30. Januar 2018, 11:22

Hallo an alle. Ich habe mich mal an eine Hyaluron Creme gewagt. Ist eigentlich nicht schlecht geworden. Mehrere Airless Spender befüllt. Im Kühlschrank gelagert. Aber nach ein paar Wochen ist die Creme sehr dick geworden. Zu allem übel bilden sich nach dem auftragen auch noch wursteln auf der Haut. Ich bin der Meinung die Creme ist viel zu trocken. Hat jemand einen Tipp für einen Anfänger ?
Hier mal mein Rezept für ca. 100 ml. Ist aber mehr geworden.
1 g Hoch molekulare HS
1 g Nieder molekulare HS
2,5 g Emulsan
12 g Olivenöl
5 g Sheabutter
4 Tr. Mandelöl
10 g Aloe Vera Gel
4 Tr. Pantehnol
1 g Gelbildner
20 Tr. Biokons
80 g Dest. Wasser
Mit freundlichen Grüßen Karl
:opa:

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1046
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Hyaluronsäure Creme

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 30. Januar 2018, 11:26

:rosefuerdich: Herzlich Willkommen in der Rührküche, lieber Karl.
Es wäre schön, wenn du dich am Küchentresen kurz für alle vorstellen würdest!
Dein Rezept kann besser beurteilt werden, wenn du es in Prozenten angibst.
Es grüßt herzlichst Heike


Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1197
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Hyaluronsäure Creme

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen » 30. Januar 2018, 12:01

Rautgundis hat geschrieben:Herzlich Willkommen in der Rührküche, lieber Karl.
Es wäre schön, wenn du dich am Küchentresen kurz für alle vorstellen würdest!
:ja:
Rautgundis hat geschrieben:Dein Rezept kann besser beurteilt werden, wenn du es in Prozenten angibst.
:gut:

Nichtsdestostrotz fällt mir auf den ersten Blick die hohe EK der Hyaluronsäure auf: hochmolekulare gibt Heike mit einer EK von 0,1-0,5 % und niedrigmolekulare mit 0,01-0,2 % an. Insgesamt 2 g Hyaluronsäure auf 100 ml sind viel zu viel und zusätzlich noch 1 g Gelbildner. - Kein Wunder, dass Du's trocken findest und Wuzzerl bekommst :wink: .
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)


Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1197
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Hyaluronsäure Creme

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen » 30. Januar 2018, 12:04

karlungerNF hat geschrieben: 4 Tr. Mandelöl...
4 Tr. Pantehnol...
20 Tr. Biokons
Und bitte immer in Gramm abmessen, Tropfen können je nach Tropfeinsatz unterschiedlich groß sein :opa: !
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3217
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: Hyaluronsäure Creme

Ungelesener Beitrag von Lila Blume » 30. Januar 2018, 13:25

Fragolinchen hat geschrieben:
karlungerNF hat geschrieben: 4 Tr. Mandelöl...
4 Tr. Pantehnol...
20 Tr. Biokons
Und bitte immer in Gramm abmessen, Tropfen können je nach Tropfeinsatz unterschiedlich groß sein :opa: !
:gut: Oh ja, mein Konservierer in 10ml und 30ml Fläschchen geben unterschiedliche Tropfengröße, am besten immer wiegen. :)
Liebe Grüße
Lila Blume
Wer den Tag mit einem Lachen beginnt, hat ihn bereits gewonnen. (Cicero)

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1046
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Hyaluronsäure Creme

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 31. Januar 2018, 11:48

Ja, das mit den unterschiedlichen Tropfen ist mir jetzt auch aufgefallen, nachdem ich ein 30 ml Fläschchen Konservierer geleert habe und ein neues mit 50 ml geöffnet habe. Da muss ja dann der Tropfeinsatz anders sein, und mehr oder eben weniger durchlassen, oder? Die Flüssigkeit ist doch identisch. Ist schon seltsam....
Es grüßt herzlichst Heike


Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1197
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Hyaluronsäure Creme

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen » 31. Januar 2018, 12:05

Rautgundis hat geschrieben:Da muss ja dann der Tropfeinsatz anders sein, und mehr oder eben weniger durchlassen, oder? Die Flüssigkeit ist doch identisch. Ist schon seltsam....
Es gibt unterschiedliche Tropfeinsätze: höherviskose Flüssigkeiten (gibt ja auch unter den ÄÖs schon Unterschiede, wenn man an Vetiver und im Vergleich dazu Lavendel denkt) brauchen ein größeres Loch als sehr dünnflüssige Stoffe. Der Unterschied der Lochgröße ist nur minimal - also zumindest in mm gemessen - aber für die heraustropfenden Mengen macht das dann doch großen Unterschied. Du kannst ja mal spaßeshalber bei Rosa Heinz nach Tropfern suchen... :happy:
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1046
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Hyaluronsäure Creme

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 31. Januar 2018, 12:57

Danke für deine Informationen, :rosefuerdich: liebe Fragolinchen.
:-a Wieder was gelernt und für weitere Rührungen abgespeichert. :D
Es grüßt herzlichst Heike

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 8227
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hyaluronsäure Creme

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 2. Februar 2018, 06:42

Lieber Karl, willkommen in der Rührküche. Du musst dich nicht am Küchentresen vorstellen, diese Regelung gab es früher einmal, ist aber nun auf freiwilliger Basis. Gemeinsam können wir dir behilflich sein, eine ausgewogene Rezeptur mit ausreichend Hydratisierern, also feuchtigkeitsbindenden Wirkstoffen zu entwickeln, die sich dann nicht mehr so "trocken" anfühlt, deine Haut gut versorgt. Viel Freude beim neuen Hobby.
Liebe Grüße, Nina


:: Hat das Thema eröffnet ::
karlungerNF
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 6
Registriert: 30. Januar 2018, 10:56

Re: Hyaluronsäure Creme

Ungelesener Beitrag von karlungerNF » 13. Februar 2018, 11:20

Danke für die Tipps. Danke Nina für die nette Begrüßung. War mal kurz im Urlaub. Nochmal zu meiner Zusammensetzung. Ok. Nehme weniger Hyaluronsäure und lasse mal den Gelbildner weg. Nun habe ich von einem Bekannten aus dem Süden Deutschlands eine Flasche Hanfsamen öl (kaltgepresst), produziert von einem Bauern, bekommen. Wie wird dieses Öl denn verarbeitet ? Bei welcher Temperatur und wie sollte man so etwas verarbeiten ?
Liebe Grüße Karl

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 12075
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Hyaluronsäure Creme

Ungelesener Beitrag von Helga » 13. Februar 2018, 15:14

:winke: Hallo Karl, herzlich willkommen,

Ich verlinke mal zum Rohstoffportrait von Hanf(samen)öl: [klick

Die kurze Info dazu:
Es ist ein Wirkstofföl, sollte erst in der Abkühlphase beigegeben werden (also nicht erhitzen) und die Menge sollte nicht mehr als 10% von der Fettphase betragen. Beispiel: Fettphase 26g; Menge Hanföl = maximal 2,6g
Achtung: Ist die Flasche geöffnet, sollte das Öl innerhalb 6 Monaten verbraucht werden, es ist oxidationsanfällig.

Karl, wir helfen dir gerne Dein Produkt zu optimieren, für uns ist es aber wirklich leichter wenn Du alles in % eingibst, so können wir sofort antworten ohne vorher Kopfrechnen zu müssen :) Hilfreich für Dich: Du kannst Dein Rezept vorher durch den Rezept-Rechner jagen. Kosmetik-Rechner und dann hier einstellen.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


:: Hat das Thema eröffnet ::
karlungerNF
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 6
Registriert: 30. Januar 2018, 10:56

Re: Hyaluronsäure Creme

Ungelesener Beitrag von karlungerNF » 13. Februar 2018, 17:46

Ok. Danke.

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 12075
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Hyaluronsäure Creme

Ungelesener Beitrag von Helga » 13. Februar 2018, 18:51

Gerne :) - übrigens habe ich kurz gelinst warum Du Dich mit rühren beschäftigst, z. B. ob ein Hautproblem vorliegt und in Deinem Profil das hier gefunden:
Das Edle, Hohe kauft sich nicht, man tauscht es, und man erhält so viel nur. als man gibt.
Sehr schöner Satz :gut: darüber könnte ich lange Zeit sinnieren :wink: Hier im Forum sind übrigens mehrere Männer die teils nur für sich selbst oder auch für die Familie rühren: Petitgrey, Pflanzenölscheich, Manuka-Bee, Ernst und noch ein paar andere, wobei mir auffällt dass sie alle gerade auf Tauchstation sind :oha:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


:: Hat das Thema eröffnet ::
karlungerNF
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 6
Registriert: 30. Januar 2018, 10:56

Re: Hyaluronsäure Creme

Ungelesener Beitrag von karlungerNF » 15. Februar 2018, 18:41

Danke. Sehr nett von Dir. Wir werden uns bestimmt dem nächst wieder lesen. Sobald meine Hanfsamen Creme fertig ist werde ich Bericht erstatten. Tolles Forum hier. Danke.
Liebe Grüße Karl :knuff:


:: Hat das Thema eröffnet ::
karlungerNF
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 6
Registriert: 30. Januar 2018, 10:56

Re: Hyaluronsäure Creme

Ungelesener Beitrag von karlungerNF » 7. März 2018, 20:36

Hallo an alle hier. Hallo Helga.
Ich seh mal nicht so richtig durch. Habe eine Creme mit Hanfsamen-öl gerührt. Und leider sollte ich wohl nicht mehr Hanfsamen-öl als 10% der Fettphase unter mischen. Nun richt es aber nur beim Rühren etwas nach Hanf. Nach paar Tagen ist eigentlich kein Geruch mehr da. Ich hätte die Creme auch gerne etwas grüner. Hat da jemand evtl eine Idee für die ich dankbar wäre? Und hier auch noch das Rezept. Kosmetik-Rechner benutzt.
Sheabutter 14%
Mandelöl 0,4%
Emulsan 2,5%
D-Panthenol 0,4%
Hanfsamenöl 2,0%
Gelbildner 1,0%
Biokons 0,5%
Atherische öle 0,1%
Wasser 68,5%
Können wir das Rezept so erst mal stehen lassen ? Vielen Dank für eine Antwort.
Liebe Grüße Karl :opa:

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 28712
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Hyaluronsäure Creme

Ungelesener Beitrag von Heike » 7. März 2018, 22:27

karlungerNF hat geschrieben:
7. März 2018, 20:36
Sheabutter 14%
Mandelöl 0,4%
Hanfsamenöl 2,0%
Emulsan 2,5%
Die Fettphase ist ungewöhnlich zusammengesetzt; in der Regel dominieren Öle, nicht Buttern. Buttern sind in geringen Anteilen sehr sinnvoll, aber ihre Fettsäurezusammensetzung ist als dominierendes Lipid in einer wasserbetonten Emulsion weder der Haptik förderlich noch hautphysiologisch sinnvoll.
Gelbildner 1,0%
Zu viel. 0,2 bis 0,4 % sind üblich, wobei 0,4 % schon spürbar sein können. Ich arbeite in der Regel nicht darüber, eher bis 0,3 %.
Biokons 0,5%
Zu wenig. Und mir fehlt die pH-Wert-Korrektur, Biokons benötigt einen leicht sauren pH-Wert, um zu wirken.

Das gesamte Konzept ist noch nicht ausgereift. ich empfehle Dir, Dich ein wenig in die Grundlagen einzulesen, z. B. wie man Öle kombinieren kann. :-)
Liebe Grüße
Heike

Antworten