Pflege für sehr empfindliche Haut

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Alica
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 141
Registriert: 6. Oktober 2019, 19:05

Re: Pflege für sehr empfindliche Haut

Ungelesener Beitrag von Alica »

Blüten hat geschrieben:
21. August 2020, 20:50
Bei den Temperaturen z. Zt., würde ich an Deiner Stelle gern ins kalte Wasser springen. :wink:
Okay ;) Danke dir


(Hat den Thread eröffnet)
Alica
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 141
Registriert: 6. Oktober 2019, 19:05

Re: Pflege für sehr empfindliche Haut

Ungelesener Beitrag von Alica »

Huhu an alle,

lange habe ich mich nicht mehr gemeldet und vieles ist passiert.
Leider habe ich weiterhin noch nicht mein passendes Rezept gefunden.

Nachdem meine Haut das Argan Hydro moist auch nicht gerne mochte und mit Unterlagerungen und Rötungen reagiert hat (ich war tapfer und habe das Ganze über 2 Monate ausgehalten) hatte ich keine Lust mehr und habe mir tatsächlich Kosmetik gekauft.
Gelandet bin ich bei Kolibri cosmetics ( Hyaluron Serum und Nachtcreme).
Fazit: über Nacht ohne dem Serum hat sich meine Haut immer wunderbar erholt und Entzündungen sind verschwunden. Tagsüber war meine Haut dann wieder gereizt. Letztendlich hat das ganze zu richtig fiesen Pickeln (Acne) geführt --> ab zum Hautarzt. Dort habe ich punktuell Azelainsäure verschrieben bekommen. Hat anfangs auch wunderbar gewirkt, jedoch war das nach und nach einfach zu viel Stress für meine Haut. SO viele verschiedene Wirkstoffe. Die alten Entzündungen sind ETWAS abgeheilt, prompt kamen neue an anderen Stellen dazu. Irgendwann hätte ich die Azelainsäure quasi auf dem ganzen Gesicht anwenden müssen.

Nun gut, dann habe ich das Serum abgesetzt und mir ein eigenes gemixt. Meine Haut hat mir auch ein wenig gedankt aber irgendwie war das ganze drum herum doch noch zu viel. Und ich hatte weiterhin viele Entzündungen - Unreinheiten und Pickel mit vielen entzündeten, roten Arealen.

Seit einer Woche nun schraube ich nach und nach alles herunter: Pause mit der Azelainsäure, morgens nur ganz wenig meines eigenen Serums und Abends die Nachtcreme von Kolibri. Meine Haut wird besser!
Heute Nacht habe ich dann mal gar nichts verwendet und meine Haut war heute Morgen SO verheilt.

ich bin also irgendwie immer noch nicht schlauer..
Weniger ist mehr - aber gar nichts verwenden ausser einer Ölreinigung..? da ist meine Haut nach 2-3 Wochen immer sehr ausgetrocknet.

Liebe Grüße
Alica


Ivy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 54
Registriert: 12. August 2020, 09:23

Re: Pflege für sehr empfindliche Haut

Ungelesener Beitrag von Ivy »

Hi liebe Alica... ja weniger ist wirklich manchmal mehr... ich habe jetzt auch ein Jahr lang an meiner Pflege rumgeschraubt und es wurden nach und nach immer weniger dosierte Rohstoffe. Es gibt so tolle Sachen wo man denkt, das muss es sein... aber dann schmeißt man das Geld wieder zum Fenster raus. Von 25% Fettphase immer weiter runter zur Fettfreies Pflege usw... Seit ein paar Wochen benutze ich nur noch ein Gesichtswasser mit etwas Glycerin, Ectoin, Panthenol und nicotinamid morgens und ein Tröpfchen Öl um die Augen... Abends mittlerweile nur noch Hamamelishydrolat und zwei Tropfen Johannisbeersamenöl oder Traubenkernöl... meine Haut dankt es mir... keine dicken entzündeten Pickel mehr und auch gar nicht mehr so fettig. Jede Haut ist anders, bei mir ist aufjedenfall weniger mehr bzw. man lernt die richtigen Rohstoffe für die eigene Haut zu verwenden.

Antworten