Papas Creme - trockene, entzündliche, ältere Haut

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
lafeerique
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 239
Registriert: 21. Februar 2019, 17:29

Papas Creme - trockene, entzündliche, ältere Haut

Ungelesener Beitrag von lafeerique »

Huhu ihr lieben Rührhäsinnen und -hasen, 🐰

mein Papa (77 Jahre alt) wünscht sich von mir eine Creme für sein Gesicht und seine sehr hohe Stirn 😅.

Seine Haut ist seit einiger Zeit sehr schuppig trocken und hat überall kleine rote Erhebungen, die ihn auch manchmal jucken.

Auf Basis von Heikes Empfehlungen für Ölmischungen nach Hautzustand, habe ich mal was zusammengewürfelt, das hoffentlich passen könnte. Wollt ihr vielleicht mal drüber gucken?

Ich danke euch im Voraus! 💜

Papa-Creme (100 g)
Die Rezeptur besteht aus folgenden Ingredienzien:

29 % Fettphase (29 g)

Öle, Buttern und Wachse (25 g | 25 %):
4 g Wiesenschaumkrautöl (B-0) (4 %)
2 g Squalan (B-0) (2 %)
5 g Avocadoöl raff. (B-1) (5 %)
7 g Arganöl (B-2) (7 %)
4 g Sheabutter raffiniert BIO (PF-1) (4 %)
1 g Phytosteryl Macadamiate (1 %)
2 g Hanföl (W-1) (2 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (4 g | 4 % | 13.8 % der Fettphase¹)
3 g Glyceryl Stearate Citrate POF – GSC (3 %)
1 g Phospholipon ® 80 H (1 %)

71 % Wasserphase (71 g)

Wirkstoffe (7.8 g | 7.8 %):
2 g Glycerin veg. 99,5% POF (2 %)
2 g Natriumlaktat 60% (2 %)
2 g Sodium PCA (2 %)
1 g Panthenol (d-Panthenol 75% - Provitamin B5) (1 %)
0.8 g Bisabolol, alpha (0.8 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (1.2 g | 1.2 %):
0.2 g Xanthan (Cosphaderm® X 34) (0.2 %)
1 g Rokonsal™ BSB-N (1 %)

62 g Wasser (62 %)
Liebe Grüße, Fee

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2315
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Papas Creme - trockene, entzündliche, ältere Haut

Ungelesener Beitrag von Beauté »

Liebe Fee

Sieht doch sehr gut aus! Was mir aufgefallen ist sind das raff. Öl und die raff. Sheabutter. Finde ich persönlich immer etwas schade. Ich weiss aber, dass sie durchaus Einsatz Berechtigungen haben; Stichwort reizarm. Hier hätte ich die unraff. Versionen genommen. Wenn sie drin bleiben sollen, würde ich das PhytMac deutlich erhöhen. Erhöht nebst der Pflegewirkung die jetzt eher notwendige Okklusion. Wegen der Entzündungen kann auch das D-Panthenol etwas erhöht werden.

LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

Lilli
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1129
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Papas Creme - trockene, entzündliche, ältere Haut

Ungelesener Beitrag von Lilli »

lafeerique hat geschrieben:
9. Oktober 2020, 13:26
Wollt ihr vielleicht mal drüber gucken?
Liebe Fee,

ich finde dein Rezept auch sehr schön. Beautés Einwand kann ich gut nachvollziehen, ich habe gestern ein neues Fluid für mich gerührt und stand auch vor der Entscheidung natives oder raffiniertes Avocadoöl zu nehmen. Ich habe mich dann für raffiniertes entschieden, da reizärmer. Bei der Sheabutter greife ich auf die Shea nilotica zurück, die riecht auch in unraffinierter Form sehr angenehm.

Was meiner trockenen, empfindlichen Haut auch immer sehr gut tut und sie beruhigt, ist Reiskeimöl anstelle von Arganöl, Gamma-Oryzanol (regt die Talgdrüsen an) und Süßholzwurzelextrakt Dikalium Glycyrrhizinate (entzündungshemmend, juckreizmindernd). Hilft bei mir wirklich und das, obwohl ich kein großer Reis- und schon gar kein Lakritz-Fan bin. :D Und ich habe mich getraut, Johannisbeersamenöl statt Cranberryöl zu verwenden - in der dunklen Jahreszeit gehe ich das Risiko ein.

Dies nur als kleine Anregung... :rosefuerdich:

Liebe Grüße
Sylvia
Start each day with a grateful heart

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16646
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Papas Creme - trockene, entzündliche, ältere Haut

Ungelesener Beitrag von Helga »

lafeerique hat geschrieben:
9. Oktober 2020, 13:26
Auf Basis von Heikes Empfehlungen für Ölmischungen nach Hautzustand, habe ich mal was zusammengewürfelt, das hoffentlich passen könnte.
Nach meinem Empfinden passt das Rezept, ohne ein "wenn" und "aber", schön zusammen gestellt :)
Es ist erst mal ein Versuch wie die Haut Deines Vaters darauf reagiert :), vermutlich ist das auch eine Pflegewirkung von Null auf 100 :wink:, egal ob raffiniert oder unraffiniert, schon alleine die natürlichen Rohstoffe sind eine Wohltat für die Haut.

Hat er vorher überhaupt Creme verwendet und woher kommen die roten, entzündeten Erhebungen?
Wie rasiert er sich, trägt er vorher einen Schaum auf, den er nicht verträgt?
Oder anschliessend ein Rasierwasser mit viel Alkohol?
Unter der Dusche ein Duschgel mit dem auch das Gesicht gereinigt wird?
Sind es Wirkungen von Medikamenten?
Wäre interessant zu wissen, ich versuche immer erst mal den Grund des Symptomes zu erkennen und danach zu handeln, als nur das Symptom bekämpfen. :wink:

Was Du noch versuchen könntest ist, auf einer Seite mal Hanföl pur aufzutragen, sozusagen als Test :), würde mich auch interessieren, Nachtkerzenöl wäre mein Favorit, aber Hanföl ist natürlich gut, keine Frage.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16646
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Papas Creme - trockene, entzündliche, ältere Haut

Ungelesener Beitrag von Helga »

P.S.: Ich hoffe nicht, dass es Rosacea ist, denn dann müsste man die Höhe der Fettphase drastisch reduzieren :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
lafeerique
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 239
Registriert: 21. Februar 2019, 17:29

Re: Papas Creme - trockene, entzündliche, ältere Haut

Ungelesener Beitrag von lafeerique »

Oh ihr Fantastischen! 😍

Vielen Dank für die tollen und hilfreichen Anregungen 🍀

Ich hab jetzt darauf hin das Panthenol und das PhytoMac auf jeweils 2% erhöht und das Arganöl gegen Reiskeimöl ausgetauscht. Das hatte ich sogar da und wollte es die ganze Zeit mal ausprobieren, hatte aber nicht mehr dran gedacht 😅.

@Helga: ich glaub nicht, dass es Rosacea ist. Es sieht anders aus. Er ist eher gleichmäßig "verpickelt", deshalb denke ich, er ist einfach massiv ausgetrocknet. Er hat schon seit Jahren keine Creme oder andere Sachen benutzt.

Hoffentlich bringt ihm die hier etwas. Ich werde sie für mich auch mal ausprobieren als Nacht Pflege. Seit ein paar Wochen hab ich nämlich so ne "Maulkrätze", die ich einfach nicht los werde 🙈
Liebe Grüße, Fee

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16646
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Papas Creme - trockene, entzündliche, ältere Haut

Ungelesener Beitrag von Helga »

lafeerique hat geschrieben:
9. Oktober 2020, 18:10
das PhytoMac auf jeweils 2% erhöht
Lass es erst mal bei 1%, ich würde es langsam angehen um die Haut an Pflege zu gewöhnen :)
Um all die Sterole zu nutzen kannst Du aber auch kombinieren wie z. B. 1% PhytoMac + 1% Lanolin, sehr effektiv.
@Helga: ich glaub nicht, dass es Rosacea ist. Es sieht anders aus. Er ist eher gleichmäßig "verpickelt", deshalb denke ich, er ist einfach massiv ausgetrocknet. Er hat schon seit Jahren keine Creme oder andere Sachen benutzt.
OK :), dann auch nicht vom rasieren oder Seife/Duschgel, denn ohne das zu ändern wird der Erfolg geschmälert :)
aber auch das "gleichmäßig verpickelt" muss eine Ursache haben, die man ergründen soll.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16646
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Papas Creme - trockene, entzündliche, ältere Haut

Ungelesener Beitrag von Helga »

P.S.: Habe ich ganz vergessen :) Notfallhilfe für eine Zeit lang:
Was sehr, sehr gut geeignet wäre ist auch das Rezept von Heike, die "All over my body Care".
sie ist nicht nur intensiv befeuchtend, zieht schnell ein und für die Hautbarriere ist gesorgt :), da
kannst Du ruhig das Original-Rezept ohne Änderung verwenden (außer vielleicht weniger Sili-Gel
wie Heike in der Info hin weist), es ist perfekt.

Rezept
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2315
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Papas Creme - trockene, entzündliche, ältere Haut

Ungelesener Beitrag von Beauté »

Helga hat geschrieben:
9. Oktober 2020, 19:59
Was sehr, sehr gut geeignet wäre ist auch das Rezept von Heike, die "All over my body Care".
Genau, wie empfohlen, mit etwas höher PhytMac (anstatt Lanolin), dem nicht raff. Öl/Buttern und erhöhtem D-Panthenol...
LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16646
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Papas Creme - trockene, entzündliche, ältere Haut

Ungelesener Beitrag von Helga »

2% Lanolin fühlen sich anders an als 2% PhytoMac, glaubt mir doch was :).
Für Männerhaut darf es ruhig etwas Lanolin im Gesicht sein, ist sehr effektiv und kaum spürbar;
kombiniert mit 0,5-1% PhytoMac wunderbar.
2% PhytoMac können jedoch schnell okklusiv wirken auch für Männerhaut und zu Erhebungen führen,
insgesamt vielleicht kein gutes Hautgefühl hinterlassen. Viel hilft also nicht immer viel :wink:, besser erst
mal klein beginnen.

Betreffend Lanolin, nur ganz nebenbei:
Diesen Winter habe ich erstmals begonnen die Fettphase nicht zu erhöhen, sondern auch ich
setze zur Zeit 0,5% PhytoMac + 2% Lanolin ein um die Feuchtigkeit in der Haut zu bewahren ohne
dass ich jetzt eine übergroße Menge an Hydratisierer einsetze. Obwohl ich bei einer Bodylotion auf
Zugabe von Lanolin als Pflegekomponente schwöre, habe ich Lanolin im Gesicht gescheut aber
heute ist es 1 Woche, dass ich das Cremefluid verwende und fühlt sich sehr gut an :), die Haut ist glatt,
keine Unebenheiten, ein gutes Zeichen, ich hoffe, dass ich so gut die Heizperiode überstehe, noch
aber ist die Raumluft OK. Der Härtetest kommt erst.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16646
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Papas Creme - trockene, entzündliche, ältere Haut

Ungelesener Beitrag von Helga »

Lafeerique hat geschrieben: Seit ein paar Wochen hab ich nämlich so ne "Maulkrätze", die ich einfach nicht los werde
Hoffentlich kein POD durch Überpflegung? *Daumen_halt* :knuddel:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1180
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Papas Creme - trockene, entzündliche, ältere Haut

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Helga,
Ich muß dir da ausdrücklich zustimmen. Weil mein übliches Fluid gerade aus war habe ich einfach Heikes All-over-body-care, die ich noch hauchdünn an den Händen hatte, ins Gesicht gegeben. Wunderbar! Und das, obwohl ich dachte, eine solche FP garnicht zu vertragen. Schon überhaupt nicht mit Lanolin. Ich werde das jetzt ein paar Tage weiter beobachten und dann wahrscheinlich mein Fluid für den Winter entsprechend so umbauen.
Die Bodylotion ist übrigens genau nach Rezept und Anleitung gerührt. Nur mit der halben Siligel Menge, wie empfohlen. Sonst keine Änderungen.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16646
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Papas Creme - trockene, entzündliche, ältere Haut

Ungelesener Beitrag von Helga »

Korsin hat geschrieben: Wunderbar
Das freut mich sehr für Dich :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Andrea
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 120
Registriert: 2. September 2019, 13:59
Wohnort: Sardinien

Re: Papas Creme - trockene, entzündliche, ältere Haut

Ungelesener Beitrag von Andrea »

Liebe Fee,

ich habe dein Rezept fast 1 zu 1 nachgebaut, ohne PhytoMac-erhöhung, ich habe nur die Sheabutter gegen Murumuru Butter ausgetuscht, etwas Kaktusfeigenextrakt und Centella asiatica dazugegeben. Mein Mann (ist noch nicht ganz so alt wie dein Papa :) ) benutzt sie seit 1 Woche und ist damit superzufrieden :superirre: .
Vielen Dank für das tolle Rezept :blumenfuerdich:
Liebe Grüße Andrea


Everything is possible, if you believe

Antworten