Meine 1. Creme

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Viola
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 9. Januar 2021, 09:22

Meine 1. Creme

Ungelesener Beitrag von Viola »

Hallo miteinander,
Nun endlich, ein Anfang ist getan: - ich habe eine Basisrezeptur probiert.
Eine Lotion mit 30% Fettanteil. Juhuuu, sieht ganz gut aus 😊Verändert habe ich den Konservierer, da habe ich Magnolienextrakt und Pentylene Glycol gewählt ( siehe bei schwatzkatz). Den hatte ich vorrätig.
Nachdem ich davon 3% brauche habe ich den Wasseranteil etwas reduziert.
31,5g Wasser und 0,5g Rokonsal ( entspricht 1%) wurden zu
30,5g Wasser und 1,5g Magnolia Kons.
Ist das so richtig? Der pH-Wert war optimal.

Liebe Grüße von Viola

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17696
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Meine 1. Creme

Ungelesener Beitrag von Helga »

Viola hat geschrieben:
24. Januar 2021, 17:47
Nun endlich, ein Anfang ist getan: - ich habe eine Basisrezeptur probiert.
Eine Lotion mit 30% Fettanteil. Juhuuu, sieht ganz gut aus 😊Verändert habe ich den Konservierer, da habe ich Magnolienextrakt und Pentylene Glycol gewählt ( siehe bei schwatzkatz). Den hatte ich vorrätig.
Nachdem ich davon 3% brauche habe ich den Wasseranteil etwas reduziert.
31,5g Wasser und 0,5g Rokonsal ( entspricht 1%) wurden zu
30,5g Wasser und 1,5g Magnolia Kons.
Ist das so richtig? Der pH-Wert war optimal.
Viola, diesen Beitrag habe ich übersehen :).
Kleiner Tipp:
Mit diesen Mengenangaben kann man nicht viel anfangen. Am einfachsten ist es, Du gibst die Werte in den Rezept-Rechner ein und kopierst das Ergebnis hier herüber. So sehen wir die Einsatzkonzentrationen in % und können das Rezept auf einen Blick besser bewerten :)

hier gehts zum Rezeptrechner
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Viola
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 9. Januar 2021, 09:22

Re: Meine 1. Creme

Ungelesener Beitrag von Viola »

Liebe Helga,
Ich finde, du hast absolut zeitnah geantwortet. 😉
Hab vielen Dank für den Hinweis.
Das ist eine gute Möglichkeit Veränderungen am Rezept zu beurteilen.
Das mach ich. Wird aber sicher bis morgen dauern. Derweil werde ich die Lotion schon mal erproben.
Meine Hände macht sie superweich 🏵️

Eine schöne Woche
Viola


(Hat den Thread eröffnet)
Viola
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 9. Januar 2021, 09:22

Re: Meine 1. Creme

Ungelesener Beitrag von Viola »

Liebe Helga,

Nun hat es mir doch keine Ruhe gelassen:
Zumal mich der Rechner auf ein zuviel an Wirkstofföl hingewiesen hat. Ein Problem, mir dem ich so garnicht gerechnet habe😳

Lotion mit 30% Fettanteil (50 g)
Basisrezept auf olionatura

Die Rezeptur besteht aus folgenden Ingredienzien:

14.9 g Fettphase (29.8 %)
Öle, Buttern und Wachse (12.3 g | 24.6 %):
2.8 g Sheabutter (5.6 %)
9.5 g Arganöl (19 %)
Emulgatoren/Konsistenzgeber (2.6 g | 5.2 % | 16.8 % der Fettphase¹)
2.5 g Montanov 68 (5 %)
0.1 g Guarkernmehl (0.2 %) als Konsistenzgeber
35.1 g Wasserphase (70.2 %)
Wirkstoffe (33.5 g | 67 %):
30.5 g Dest. Wasser (61 %)
1 g Glyzerin (2 %)
1 g Aloevera (2 %)
1 g Quittenextrakt (2 %)
Hilfs- und Zusatzstoffe (1.6 g | 3.2 %):
0.1 g Guarkernmehl (0.2 %)
1.5 g Magnolia Kons (3 %)
Kein Wasser vorhanden

Nun der Hinweis der mich irritiert, da ich doch das Basisrezept/Fettphase eigentlich nicht verändert habe:

In Ihrer Rezeptur beträgt der Anteil an Wirkstoffölen auf die gesamte Fettphase gerechnet 77.2 % und ist damit höher als üblich.

Sie sollten optimal nicht mehr als ca. 10 % auf die Fettphase einsetzen, da Wirkstofföle aufgrund des hohen Anteils an mehrfach ungesättigten Fettsäuren oxidativ instabil sind. Das entspricht hier ca. 2.46 % im Eingabefeld. Die Differenz von 2.5 % können Sie den anderen Lipiden zurechnen, um die Fettphasenhöhe beizubehalten.

Hm, alles nicht so einfach. Trotzdem eine gute Nacht und liebe Grüße
Viola

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17696
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Meine 1. Creme

Ungelesener Beitrag von Helga »

Ich habe Dein Rezept auch in den Rechner eingegeben und herüber kopiert; bin mal von 100g ausgegangen
Ihre Rezeptur (100 g)

Die Rezeptur besteht aus folgenden Ingredienzien:
17.3 g Fettphase (17.3 %)

Öle, Buttern und Wachse (12.3 g | 12.3 %):
2.8 g Sheabutter (2.8 %)
9.5 g Arganöl (9.5 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (5 g | 5 % | 28.9 % der Fettphase¹)
5 g Montanov 68 (5 %)

82.7 g Wasserphase (82.7 %)

Wirkstoffe (3 g | 3 %):
1 g Glycerin (1 %)
1 g Aloe Vera (1 %)
1 g Quittenextrakt (1 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (2.1 g | 2.1 %):
0.1 g Guarkernmehl (0.1 %)
1.5 g Manolia Extrakt (1.5 %)
0.5 g Milchsäure (aber vorher messen!!) (0.5 %)

77.6 g Wasser (77.6 %)

Hinweise zur Rezeptur
Hinweise zum Wirkstoffanteil

Ihre Formulierung verwendet aktuell 5 % reinen Emulgator (ohne Konsistenzgeberanteil), das sind ca. 28.9 % Emulgator auf die Fettphase gerechnet.

Mehr als 20 % Emulgatoranteil auf die Fettphase sind in der Regel nicht notwendig. Prüfen Sie, ob Sie den Anteil der enthaltenen Emulgatoren von momentan 5 g (5 %) auf ca. 3.5 g (3.5 %) reduzieren können. Ergänzen Sie die Differenz von 1.5 g (1.5 %) bei Ölen oder Buttern, um die Fettphasenhöhe zu erhalten.

¹ Der prozentual auf die Fettphase berechnete Emulgatoranteil berücksichtigt nur Emulgatoren. Konsistenzgeber werden nicht berechnet.

.
Hier meine Anmerkungen dazu :):
* Der Hinweis im Rechner auf die Menge Emulgator erfolgt deswegen, weil die Höhe der Fettphase für Montano 68 mit 17,3% zu niedrig ist (und damit die pauschale Menge mit 5% zu hoch), Montanov 68 entwickelt seine Stärken am besten ab 30% FP. Besser Du suchst Dir einen anderen Emulgator aus :) und berechnest neu. klick
*Den Wasseranteil errechnet der Rechner selbst, siehe letzte Position.
* Milchsäure habe ich selber eingegeben, die brauchst Du für den Ph-Wert, vielleicht nicht die ganzen 0,5g, am besten vorher messen.
* Guarkernmehl hattest Du doppelt eingegeben und ist nicht unbedingt die 1. Wahl als Gelbildner, am besten Du löst in vorher in Alkohol, damit er Dir die Creme nicht verkeimt :). Schau mal hier im Rohstoffportrait: klick
* Magnolia Extrakt: Bist Du sicher wegen der Menge?? Kommt mir viel vor, aber ich verwende ihn nicht.
Alles andere passt :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Lavande
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 754
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Meine 1. Creme

Ungelesener Beitrag von Lavande »

Viola hat geschrieben:
24. Januar 2021, 21:41
In Ihrer Rezeptur beträgt der Anteil an Wirkstoffölen auf die gesamte Fettphase gerechnet 77.2 % und ist damit höher als üblich.
Vielleicht hattest Du das Arganöl einfach nur bei den Wirkstoffölen hineingeschrieben statt oben bei den "normalen" Lipiden?
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

Lavande
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 754
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Meine 1. Creme

Ungelesener Beitrag von Lavande »

Helga hat geschrieben:
24. Januar 2021, 22:25
* Magnolia Extrakt: Bist Du sicher wegen der Menge?? Kommt mir viel vor, aber ich verwende ihn nicht.
Hallo liebe Helga,

Sie meint "Magnolia Kons" nicht reinen Magnoliaextrakt, Magnolia Kons (Mischung aus Pentylene Glycol und Magnolia Extrakt) wird jetzt als Konservierungsmittel angepriesen...
Herzliche Grüße
Lavande


(Hat den Thread eröffnet)
Viola
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 9. Januar 2021, 09:22

Re: Meine 1. Creme

Ungelesener Beitrag von Viola »

Hallo Lavande,

Das habe ich mir auch schon überlegt, die Klassifizierung war mir schon beim Eintragen nicht ganz klar.
Ich dachte Arganöl ist ein Wirkstofföl und gehört auch in die entsprechende Spalte.

Nun ja, aller Anfang ist halt nicht so leicht.

Und genau, ich meinte Magnolia Kons. 👍

Liebe Grüße
Viola

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17696
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Meine 1. Creme

Ungelesener Beitrag von Helga »

Lavande hat geschrieben:
24. Januar 2021, 22:41
Sie meint "Magnolia Kons" nicht reinen Magnoliaextrakt, Magnolia Kons (Mischung aus Pentylene Glycol und Magnolia Extrakt) wird jetzt als Konservierungsmittel angepriesen...
Ah OK :), danke. Somit stimmt auch die Menge wahrscheinlich.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Lavande
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 754
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Meine 1. Creme

Ungelesener Beitrag von Lavande »

Viola hat geschrieben:
24. Januar 2021, 22:46
Das habe ich mir auch schon überlegt, die Klassifizierung war mir schon beim Eintragen nicht ganz klar.
Ich dachte Arganöl ist ein Wirkstofföl und gehört auch in die entsprechende Spalte.
Nun ja, aller Anfang ist halt nicht so leicht.
Ja, das ging mir anfangs auch so, ich wusste nicht, was ein Hilfsstoff ist und was alles zur Fettphase gerechnet wird etc...
Da wirst Du aber bald keine Probleme mehr haben:-)
Hier zum Beispiel sind die Kreisdiagramme der Fettsäuren , da siehst Du dann auch z.B. bei Arganöl, dass es zur B-2 Gruppe gehört, also kein "Wirkstofföl" (W-1, W-2, W-3) ist, obwohl es natüürlich sehr wirkungsvoll ist ;-))))
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17696
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Meine 1. Creme

Ungelesener Beitrag von Helga »

Viola hat geschrieben: .....
Viola, ich habe in meinem Beitrag mit dem Rezept noch etwas betreffend Emulgator geändert/korrigiert; hast Du es gelesen? Möglich nämlich, dass Du ganz schnell warst und noch die vorherige Fassung gelesen hast :).
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Viola
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 9. Januar 2021, 09:22

Re: Meine 1. Creme

Ungelesener Beitrag von Viola »

Guten Morgen Helga,

Ein großes Danke.
......Montanov 68 entwickelt seine Stärken am besten ab 30% FP. Besser Du suchst Dir einen anderen Emulgator aus :) und berechnest neu. klick........
Die Emulgator Frage könnte sich klären, da ich das Arganöl falsch eingetragen habe . Da hat mich Lavande darauf hingewiesen.
Denn Montanov 68 war ja explizit vorgeschlagen im Rezept.

.......Guarkernmehl hattest Du doppelt eingegeben und ist nicht unbedingt die 1. Wahl als Gelbildner, am besten Du löst in vorher in Alkohol, damit er Dir die Creme nicht verkeimt :). Schau mal hier im Rohstoffportrait: klick......
Und das Guarkernmehl - Mist, das war mir nicht klar. Werde ich wohl in der "normalen" Küche weiterverarbeiten. Und die Creme wird zur Handcreme.

Liebe Grüße
Viola

P.S. das mit dem Kopieren /Zitieren geht noch nicht anders....
Zuletzt geändert von Helga am 25. Januar 2021, 13:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitate repariert


(Hat den Thread eröffnet)
Viola
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 9. Januar 2021, 09:22

Re: Meine 1. Creme

Ungelesener Beitrag von Viola »

Liebe Lavande,

Danke für den Tip.
Ausgesprochen informativ, nicht nur was Öle anbelangt.

Eine Frage zu Magnolia Kons: wird es zu Unrecht gehypt oder ist es halt eine Möglichkeit unter vielen?

Liebe Grüße
Viola

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17696
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Meine 1. Creme

Ungelesener Beitrag von Helga »

Viola hat geschrieben:
25. Januar 2021, 08:49
.Besser Du suchst Dir einen anderen Emulgator aus :) und berechnest neu. .
Die Emulgator Frage könnte sich klären, da ich das Arganöl falsch eingetragen habe . Da hat mich Lavande darauf hingewiesen.
Denn Montanov 68 war ja explizit vorgeschlagen im Rezept.
Der Fehler war auch, dass ich 100g als Gesamtmenge eingegeben habe und ich glaube Du hast die Menge Wasser händisch eingegeben :) Hier noch mal das Rezept nach Deinen Angaben:
Creme Viola (50 g)
Die Rezeptur besteht aus folgenden Ingredienzien:

14.8 g Fettphase (29.6 %)
Öle, Buttern und Wachse (12.3 g | 24.6 %):
2.8 g Sheabutter (5.6 %)
9.5 g Arganöl (19 %)
Emulgatoren/Konsistenzgeber (2.5 g | 5 % | 16.9 % der Fettphase¹)
2.5 g Montanov 68 (5 %)

35.2 g Wasserphase (70.4 %)
Wirkstoffe (3 g | 6 %):
1 g Glycerin (2 %)
1 g Aloe Vera (2 %)
1 g Quittenextrakt (2 %)
Hilfs- und Zusatzstoffe (1.85 g | 3.7 %):
0.1 g Guarkernmehl (0.2 %)
1.5 g Magnolia Kons (3 %)
0.25 g Milchsäure (vorher messen!) (0.5 %)

30.35 g Wasser (60.7 %)
.
So sollte es jetzt passen :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Lavande
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 754
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Meine 1. Creme

Ungelesener Beitrag von Lavande »

Viola hat geschrieben:
25. Januar 2021, 10:53
Liebe Lavande,
Eine Frage zu Magnolia Kons: wird es zu Unrecht gehypt oder ist es halt eine Möglichkeit unter vielen?
Liebe Viola,

Ich gebe jetzt nur wieder, was ich hier in der Rührküche gelernt habe. Ich selbst konserviere anders.
Also: das ist ein bißchen strittig: es ist möglich mit Pentylene Glycol (solo 5-7%) sowohl Emulsionen als auch z.B. Gesichtswasser zu konservieren und es ist möglich mit Magnolia Extrakt Emulsionen (aber keine rein wässrigen Produkte wie Gesichtswasser !) zu konservieren (solo 0,2%) . Das MagnoliaKons ist ein Gemisch aus 2g Magnolia Extrakt und 30g Pentylene Glycol, dass dann 3,2%ig eingesetzt werden soll, das sollte bei Cremes und Fluids ok sein. Aber es will auch für rein wässrige Lösungen ein Konservierer sein und hier liegt das Problem: denn nach weiter unten verlinkten Threads fällt das Magnolia Extrakt bei dem Pentylene Glycol Gemisch wieder aus. Man kann also nicht 100%ig sicher sein, dass es es wirksam ist als Konservierer, obwohl es so beworben wird.

Hier gibt es die Threads dazu:
Leelas Versuchsreihe
Ergebnisse Mikrobiologie
Und hier noch ein interessanter Thread, indem Pentylene Glycol Green mit Magnolia Extrakt und GMCY (aber nicht für wässrige Produkte!) genommen wird:
Pentylene Glycol Green & Magnolia Extract
Herzliche Grüße
Lavande


(Hat den Thread eröffnet)
Viola
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 9. Januar 2021, 09:22

Re: Meine 1. Creme

Ungelesener Beitrag von Viola »

Liebe Lavande,

Danke für die ausführliche Antwort und die Empfehlung diverser Threads, die leider für Rührküken nicht zugänglich sind. Nehme ich mal so an, wenn ich's nicht persönlich nehme....Spässle😉

Benutzeravatar

Lavande
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 754
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Meine 1. Creme

Ungelesener Beitrag von Lavande »

Viola hat geschrieben:
25. Januar 2021, 14:52
...Threads, die leider für Rührküken nicht zugänglich sind. Nehme ich mal so an, wenn ich's nicht persönlich nehme....Spässle😉
Oh je, das vergesse ich immer wieder! Tut mir leid, liebe Viola!
Aber, das geht eigentlich sehr schnell mit den Beiträgen und damit den Berechtigungen.
By the way: Du müsstest eigentlich schon mehr als 1 Beitrag haben, allein in diesem Thread hier sind es ja schon 4 oder 5...
...hmmmm :gruebel:
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

Augenweide
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1018
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Meine 1. Creme

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Lavande hat geschrieben:
27. Januar 2021, 18:15
By the way: Du müsstest eigentlich schon mehr als 1 Beitrag haben, allein in diesem Thread hier sind es ja schon 4 oder 5...
...hmmmm :gruebel:
Stimmt :gruebel:

Vllt, weil der Beitrag vom Vorstellungsthread abgetrennt wurde und das dort nicht zählt? :gruebel:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Lavande
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 754
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Meine 1. Creme

Ungelesener Beitrag von Lavande »

Augenweide hat geschrieben:
27. Januar 2021, 18:20
Vllt, weil der Beitrag vom Vorstellungsthread abgetrennt wurde und das dort nicht zählt? :gruebel:
Ja, das könnte sein! Gut gesehen!!!
Herzliche Grüße
Lavande


(Hat den Thread eröffnet)
Viola
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 9. Januar 2021, 09:22

Re: Meine 1. Creme

Ungelesener Beitrag von Viola »

Vielleicht ist es ganz gut, daß man nicht gleich zu allem und jedem Beitrag einen Zugang hat. So kann man sich die Informationsfülle viel besser einteilen und wird a bisserl gebremst....
Derweil habe ich schon im eBook geschmökert. Also langweilig wird mir nicht 😊

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31592
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Meine 1. Creme

Ungelesener Beitrag von Heike »

Viola hat geschrieben:
25. Januar 2021, 10:53
Eine Frage zu Magnolia Kons: wird es zu Unrecht gehypt oder ist es halt eine Möglichkeit unter vielen?
Das Pentylene Glycol sorgt für eine bessere Verteilung des rein lipophilen Magnolienextrakts. Das ist das uralte Problem aller Konservierer: Sie wollen in die Fettphase abwandern und lassen das Wässrige ungeschützt zurück. Auch in anderen Mischungen (Rokonsal™ BSB-N z. B.) sorgen Glycerin o. a. hydrophile Lösungsmittel für eine bessere Verteilbarkeit der lipophilen Komponenten im Gesamtprodukt.

In Emulsionen – wie Lavande schon schreibt – wird die Kombi in dieser Einsatzkonzentration vermutlich in der Regel ausreichend sein. In der Regel heißt: Habe ich Hydrokolloide (Guarkernmehl) ;-) oder proteinhaltige Ingredienzien (Symbioprot® M!), würde ich mich nicht auf diese Mischung verlassen. Da wäre mir mit 5 % Pentylenglycol als Partner wohler.

Viel sinnvoller ist eine Kombi aus Pentylene Glycol, Magnolia Extract 98 und Glyceryl Caprylate. Letzteres setzt die Grenzflächenspannung herab, fördert die Benetzung aller Komponenten und erhöht die Dispergierbarkeit in Wasser. Dieses Trio gibt es auch als Handelsprodukt auf dem Markt, Cosphatec Multimeg® heißt es. Hier findest Du unten eine Auflistung der Wirkprofile aller 3 Komponenten, und da sieht man auf einen Blick, dass Glyceryl Caprylate das einzige der 3 Mittel ist, das stark gegen Bakterien wirkt.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31592
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Meine 1. Creme

Ungelesener Beitrag von Heike »

Augenweide hat geschrieben:
27. Januar 2021, 18:20
Vllt, weil der Beitrag vom Vorstellungsthread abgetrennt wurde und das dort nicht zählt? :gruebel:
Vermutlich … ist aber nicht richtig, es müssten mehr sein. Ich habe die Beiträge außerhalb des Küchentresens überschlagen und nun die 9 in der Datenbank eingetragen. Nun fehlen noch 11, dann geht's los. ;-)
Liebe Grüße
Heike


(Hat den Thread eröffnet)
Viola
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 9. Januar 2021, 09:22

Re: Meine 1. Creme

Ungelesener Beitrag von Viola »

Liebe Heike, hab vielen Dank für die ( wie immer fundierte ) und hilfreiche Antwort. Die "1.Creme" ist fast aufgebraucht und ich habe nur mit Spatel entnommen um einen Bakterienbefall zu reduzieren. Wahrlich eine Wissenschaft die Kosmetikherstellung 🙃 Ich habe auch einige neue Rezepte entdeckt, die neue Aufmachung von olionatura macht noch mehr Lust auf Mixen und Rühren, echt Klasse. Also nochmals vielen Dank.

Sonnige Frühlingsgrüße Viola

P.S. jetzt sind's noch 10😄

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31592
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Meine 1. Creme

Ungelesener Beitrag von Heike »

Viola hat geschrieben:
22. Februar 2021, 16:48
P.S. jetzt sind's noch 10😄
:yeah: Wir schaffen das!
Liebe Grüße
Heike

Antworten