Rezeptur: leichtes Fluid für unreine Haut

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Rosa
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 42
Registriert: 18. Mai 2021, 21:07

Rezeptur: leichtes Fluid für unreine Haut

Beitrag von Rosa »

Hallo ihr lieben! :sunny:

Ich tüftle schon länger an einer Emulsion für meine unreine Haut..

Vielleicht hilft die Rezeptur im Anhang dem einen/ der einen, oder ihr habt vielleicht Verbesserungsvorschläge?!
Habe auf die Fettsäuren- Zusammensetzung geachtet und auf die maximalen Einsatzkonzentrationen, also eigentlich sollte sich alles vertragen.
Bitte nur nicht zurückhaltend sein mit der Kritik, da ich noch nicht so lange rühre und über jede Hilfestellung dankbar bin. :)

Liebe Grüße,
Rosa
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 18881
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Rezeptur: leichtes Fluid für unreine Haut

Beitrag von Helga »

Hallo liebe Rosa :) Was mir auf die schnelle auffällt ist der Emulgator Xyliance, er macht ein trockenes Hautgefühl, magst Du das? Andererseits muss man sich auch zuerst mal durchprobieren, welche Haptik einem am liebsten zusagt :).
Ich nehme an, Du konservierst, nur ist in der Tabelle der Konservierer nicht angeführt :wink:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Rosa
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 42
Registriert: 18. Mai 2021, 21:07

Re: Rezeptur: leichtes Fluid für unreine Haut

Beitrag von Rosa »

Helga hat geschrieben:
28. September 2021, 19:31
Hallo liebe Rosa :) Was mir auf die schnelle auffällt ist der Emulgator Xyliance, er macht ein trockenes Hautgefühl, magst Du das? Andererseits muss man sich auch zuerst mal durchprobieren, welche Haptik einem am liebsten zusagt :).
Ich nehme an, Du konservierst, nur ist in der Tabelle der Konservierer nicht angeführt :wink:
Hallo Helga :)

Da er ein bisschen mattiert, habe ich ihn eigentlich sehr gerne, ja.
Mir ist aufgefallen, dass er in Kombination mit Behenylalkohol etwas "weißelt". Ich weiß nicht, woran das liegt, probiere ich in dieser neuen Kombi einfach aus.

Da kommt mir gerade eine Frage ...
Wenn ich serum und Gesichtswasser auch noch dazu machen möchte, kann ich da pro Produkt auch wieder 2-3 wirkstoffe reingben? Ich meine, nicht dass meine haut zu überfordert ist, andererseits möchte ich auch, dass sich der Talg verflüssigt, sich die Verhornung löst, entzündungshemmende Komponente enthalten sind usw. Wann wird's zu viel?

Liebe Grüße 🤗
Liebe Grüße,
Rosa


(Hat den Thread eröffnet)
Rosa
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 42
Registriert: 18. Mai 2021, 21:07

Re: Rezeptur: leichtes Fluid für unreine Haut

Beitrag von Rosa »

Helga hat geschrieben:
28. September 2021, 19:31
Ich nehme an, Du konservierst, nur ist in der Tabelle der Konservierer nicht angeführt :wink:
Konservierer: habe 5% Pentylene Glycol und 1% Rokonsal BSB-N :)
Zuletzt geändert von Helga am 29. September 2021, 00:42, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat eingekürzt
Liebe Grüße,
Rosa

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2846
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Rezeptur: leichtes Fluid für unreine Haut

Beitrag von Beauté »

Rosa hat geschrieben:
28. September 2021, 19:51
Konservierer: habe 5% Pentylene Glycol und 1% Rokonsal BSB-N :)
Liebe Rosa
Rokonsal reicht zur Konservierung solo. Wenn Du also das PentGlyc nur wegen der Konservierung drin hast, kannst Du es weglassen. Es hat aber auch hydratisierende Eigenschaften. Als solches genutzt reicht eigentlich 1%!

Zu Deiner Frage zu Gesichtswasser und Serum: Die Wirkstoffe addieren sich. Wir schauen, dass wir die rund 10% Wirkstoffe in der täglichen Routine nicht überschreiten. Zwischendurch als Kur liegt das aber durchaus drin.

LG - Beauté
Carpe diem!


(Hat den Thread eröffnet)
Rosa
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 42
Registriert: 18. Mai 2021, 21:07

Re: Rezeptur: leichtes Fluid für unreine Haut

Beitrag von Rosa »

Beauté hat geschrieben:
28. September 2021, 20:32
Zu Deiner Frage zu Gesichtswasser und Serum: Die Wirkstoffe addieren sich. Wir schauen, dass wir die rund 10% Wirkstoffe in der täglichen Routine nicht überschreiten. Zwischendurch als Kur liegt das aber durchaus drin.
Hi! :hase:

Vielen Dank für deine Antwort! Sehr hilfreich!

Hab mich irgendwie bis dato nicht getraut, Beiträge zu verfassen, weil ich mir einfach so unsicher bim teilweise noch... 🙈 aber irgendwo muss man anfangen, I guess ..

Alles Liebe :)
Zuletzt geändert von Helga am 29. September 2021, 00:43, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat eingekürzt

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 18881
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Rezeptur: leichtes Fluid für unreine Haut

Beitrag von Helga »

Rosa hat geschrieben:
28. September 2021, 19:49
Mir ist aufgefallen, dass er in Kombination mit Behenylalkohol etwas "weißelt". Ich weiß nicht, woran das liegt, probiere ich in dieser neuen Kombi einfach aus.
Das "Weißeln" ist nichts schlimmes, die Erklärung dafür findet sich auf Olionatura unter "Glossar", ich kopiere mal hier herüber :)
Auszug aus Olionatura/Glossar: klick, Weißeln von Emulsionen
Emulsionen bestehen im Wesentlichen aus Ölen, Emulgatoren und Wasser. Beim Verreiben auf der Haut bilden sie einen feinen Schaum, der u. U. als weißer Film sichtbar wird. Er wird auch als Reibschaum bezeichnet. Auslöser sind u. a. die in Ölen Fettkörpern und Emulgatoren enthaltenen Fettalkohole und die Neigung von Emulgatoren zur Mizellbildung. Bekannt ist das Weißeln insbesondere bei Einsatz von Partialglyceriden wie Glycerinstearaten oder Emulgatorbasen wie Montanov™ L, Montanov™ 68 oder Xyliance. Der weiße Film verreibt sich vollständig und beeinflusst nicht die Wirksamkeit oder das Einziehverhalten einer Emulsion, wird aber mitunter optisch als störend empfunden.

Besonders stark weißeln Emulsionen mit höherem Wasseranteil, da dort die Schaumbildung stärker ist. In konventionellen Kosmetika verwendet die Industrie daher gerne (meist) silikonhaltige Entschäumer (in der INCI-Bezeichnung finden Sie z.B. Dimethicone oder andere -cone), die das Weißeln verringern. Die Auswahl der Lipidkomponenten kann die Entstehung von Reibschaum deutlich beeinflussen.

Die Neigung zum Weißeln mindert sich grundsätzlich durch eine gewisse Lagerungszeit, da die Ausbildung der Emulsionsstrukturen mehrere Tage benötigen kann und in diesem Zeitraum eine Einbindung von Wasser erfolgt. Auch kann durch die Herstellung eingetragene Luft entweichen.
Ich wünsche Dir gutes Gelingen :)
Ich wusste ja, dass ich was vergessen habe :wink:, ich wollte Dir zu Allantoin noch was sagen, lies Dir doch noch mal die Dosierung durch, 0,5% sind schon sehr viel, 0,2% würden auch reichen Rohstoffportrait Allantoin
Untersuchungen in vitro zeigten, dass eine 0,2 %ige Lösung die gleiche keratoplastische Wirkung aufweist wie eine 10%ige Harnstofflösung (siehe auch Harnstoff).
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Rosa
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 42
Registriert: 18. Mai 2021, 21:07

Re: Rezeptur: leichtes Fluid für unreine Haut

Beitrag von Rosa »

Mit so vielen guten Tipps kann es ja nur noch gelingen!!! 😊

Dankeschön 🤗
Liebe Grüße,
Rosa

Antworten