Gesichtsmaske

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Rosa
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 42
Registriert: 18. Mai 2021, 21:07

Gesichtsmaske

Beitrag von Rosa »

Hallo ihr Lieben! :sunny:

Ich bin am überlegen, eine DIY- Gesichtsmaske zu machen. Sie soll bestehen aus einer Puderphase, einer Ölphase und einer Wasserphase. Diese Komponenten soll man dann kurz bevor man die maske auftragen möchte, anrühren.

Als Puderphase habe ich mir gedacht: Heilerde, Kaolin, Aktivkohle, OPC, eventuell Perl/ Seidenpulver, vit C, vielleicht ein Schimmerpigment für den besonderen Touch? (Wie ist da die EK? Wie viel Aktivkohle würdet ihr nehmen, sodass keine schwarzen Rückstände nach dem abwaschen auf der Haut sind?)

Als Ölphase eine schöne Zusammensetzung, unter Beachtung der Fettsäuren und als Wasserphase hätte ich gerne ein hydrolat, in welchem schon wasserlösliche Wirkstoffe gelöst sind. Natürlich soll es dann für jeden anwendbar sein, auch wenn der "zu viel" nimmt, daher die Frage wie das am besten zu berechnen ist.

Was meint ihr, wie lässt sich das am einfachsten umsetzen, mit den gelösten Wirkstoffen im Wasser? Macht das wohl einen sinn?
Das wäre eine tolle Idee als weihnachtsgeschenk habe ich mir gedacht :)

Wünsche allen einen schönen Tag,
Liebe Grüße,
Rosa

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5566
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Gesichtsmaske

Beitrag von Pialina »

Rosa hat geschrieben:
8. Oktober 2021, 11:27
Als Puderphase habe ich mir gedacht: Heilerde, Kaolin, Aktivkohle, OPC, eventuell Perl/ Seidenpulver, vit C, vielleicht ein Schimmerpigment für den besonderen Touch? (Wie ist da die EK? Wie viel Aktivkohle würdet ihr nehmen, sodass keine schwarzen Rückstände nach dem abwaschen auf der Haut sind?)
Was soll die Aktivkohle bewirken? Meinst Du, das Schimmerpigment soll eine schönere Optik der Maske auf der Haut bewirken oder meinst Du, dass sich die Haut dadurch nach dem Abwaschen anders anfühlt?

Empfehlen kann ich Dir die Herbal Powder Mask. Diese lässt sich leicht abwandeln, ich finde sie aber perfekt. Z.B. kann man Tonerde durch Heilerde und/oder Kaolin ersetzen.... statt Hafermehl man kann ebenfalls andere Komponenten einbauen. Du kannst Dich bezüglich des Hydrolats mit Wirkstoffen an diesem Gesichtswasser orientieren und die Maske einfach damit anrühren- und zusätzlich ein paar Tropfen eines Öls oder einer Ölmischung dazugeben, zum Beispiel diese. Oder Du nimmst diese als Vorlage und ersetzt einzelne oder alle durch Öle aus den entsprechenden Ölgruppen nach Olionatura.
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 18881
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Gesichtsmaske

Beitrag von Helga »

Rosa hat geschrieben:
8. Oktober 2021, 11:27
..Ich bin am überlegen, eine DIY- Gesichtsmaske zu machen. Sie soll bestehen aus einer Puderphase, einer Ölphase und einer Wasserphase. Diese Komponenten soll man dann kurz bevor man die maske auftragen möchte, anrühren.

Als Puderphase habe ich mir gedacht: Heilerde, Kaolin, Aktivkohle, OPC, eventuell Perl/ Seidenpulver, vit C, vielleicht ein Schimmerpigment für den besonderen Touch? (Wie ist da die EK? Wie viel Aktivkohle würdet ihr nehmen, sodass keine schwarzen Rückstände nach dem abwaschen auf der Haut sind?)
Heilerde ist aus meiner Sicht zu austrocknend, ich würde nur Kaolin verwenden, das ist wunderbar sanft und mild. Eventuell auch dazu mischen ein Fruchtpulver wie Ananas oder ähnliches (Stichwort Enzyme, AHA-Säure). Über Aktivkohle weiß ich leider nichts, Perl- oder Seidenpulver kannst Du verwenden, der Effekt ist aber in einer Maske nicht spürbar, klingt aber gut am Etikett :wink:. Schimmerpigment geht auch, aber auch Lebensmittelfarbe.

Ich habe so eine Maske noch nie gerührt würde aber den Ölen ein wenig "Fluidlecithin Super" zugeben, es vermischt sich besser und das enthaltene Phosphatidylcholin macht sich gut auf der Haut:); Die Anwenderin verrührt dann das Kaolin, etc., mit der FP, gibt etwas Hydrolat dazu und hat somit einen fertigen, cremeähnlichen Brei.
Als Ölphase eine schöne Zusammensetzung, unter Beachtung der Fettsäuren und als Wasserphase hätte ich gerne ein hydrolat, in welchem schon wasserlösliche Wirkstoffe gelöst sind. Natürlich soll es dann für jeden anwendbar sein, auch wenn der "zu viel" nimmt, daher die Frage wie das am besten zu berechnen ist.
Ein "Zu viel" befürchte ich nicht, da kann nichts passieren, außer wenn jemand das Öl (Wirkstofföl) ewig liegen lässt und es verdirbt, das wäre eher meine Sorge.
Was meint ihr, wie lässt sich das am einfachsten umsetzen, mit den gelösten Wirkstoffen im Wasser? Macht das wohl einen sinn?
Hauptsache es ist konserviert :) und prozentual nicht zu viel verwenden.

Was auch noch eine Möglichkeit wäre ist eine Creme herzustellen, die man dick aufträgt und wieder abwäscht. Abgefüllt in einen Pumpspender hält sie sich auch bis zu 3 Monaten. Leider ist die halt nicht für alle Hautzustände geeignet, die Pudermaske dürfte geeigneter sein :).
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Rosa
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 42
Registriert: 18. Mai 2021, 21:07

Re: Gesichtsmaske

Beitrag von Rosa »

Pialina hat geschrieben:
8. Oktober 2021, 12:08
Was soll die Aktivkohle bewirken? Meinst Du, das Schimmerpigment soll eine schönere Optik der Maske auf der Haut bewirken oder meinst Du, dass sich die Haut dadurch nach dem Abwaschen anders anfühlt?
Hallo Pialina 🙂

Aktivkohle wird ja ein sehr reinigender Effekt nachgesagt- und außerdem hab ich das Bild im Kopf, dass eine schwarze maske echt mal cool ausschauen würde! Nur anscheinend ist die Aktivkohle so stark, dass manchmal schwarze Rückstände auf der Haut bleiben (nix tragisches, geht gleich mal weg) daher war ich mir mit der EK unsicher ..
Glitter ist nicht funktional, ist einfach da weil's so schön aussieht 🤣😊

Vielen Dank für deine Antwort und auch die hilfreichen Links, das grundrezept für die maske ist super und auch die Ölmischung!

Schönen Abend
Zuletzt geändert von Helga am 8. Oktober 2021, 22:28, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat eingekürzt
Liebe Grüße,
Rosa


(Hat den Thread eröffnet)
Rosa
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 42
Registriert: 18. Mai 2021, 21:07

Re: Gesichtsmaske

Beitrag von Rosa »

Helga hat geschrieben:
8. Oktober 2021, 13:09
Eventuell auch dazu mischen ein Fruchtpulver wie Ananas oder ähnliches (Stichwort Enzyme, AHA-Säure).
Hallo Helga,

Ich liebe diesen Tipp mit dem Fruchtpulver!!
Das kommt auf jeden Fall auch dazu 😊

Außerdem ist da glaub ich auch Bromelain mit drinnen, oder im Papayapulver Papain- ist voll super auch für Unreinheiten/ zu Unteinheiten neigender haut...

Ich lasse euch wissen, wie die Versuche geworden sind, wenn ihr wollt :)

Schönen Abend,
Liebe Grüße,
Rosa

Antworten