W/O - Handcreme mit Olivem 900

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5566
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von Pialina »

Wasser - Öl- Handcreme

Ich plane gerade ein Rezept für eine Wasser-in-Öl Handcreme mit Sorbitan Olivate (Olivem 900) und habe als Grundlage die entsprechende Rahmenrezeptur aus Heikes neuem Buch dazu genommen.

Die Handcreme soll pflegend sein, relativ schnell einziehen und sich nicht gleich wieder auswaschen - ich wasche mir öfter die Hände, dh. die Hände sind tendenziell eher trocken und die O/W-Handcremes, die ich bisher verwendet habe, scheinen nicht nachhaltig genug, nicht schützend genug… deswegen möchte ich mal eine W/O- Emulsion probieren.

Ich wäre euch dankbar, wenn ihr mal kurz über das Rezept schauen würdet, ob euch etwas auffällt, da dieser Emulgator noch ganz neu für mich ist.

Fettphase zu Wasserphase 60:40

FP: (Prozentangaben sind auf die Gesamtmenge bezogen)
25% Olivenöl
5% Kokosöl
5% Traubenkernöl
2% Jojobaöl
3 % Mimosenwachs/ Bienenwachs
12% Sheabutter
7% Olivem 900
eventuell 1% Phytosterolbasis RK - (?) hier bin ich unsicher, ob das notwendig ist oder es vielleicht zu reichhaltig wirkt bei einer so hohen Fettphase

WP:
30,4 % Wasser
5% Urea
1,6% Natriumlactat
0,5 % Milchsäure
1% Panthenol
1% Tego Natural Betaine
0,6% Cosgard (Konservierer)

Meint ihr, ich kann es so versuchen, ohne "Speckschwarten"- Feeling?
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 32168
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: W/0 - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von Heike »

Die Phytosterolbasis muss vermutlich nicht sein, da Du viele gute Öle hast und eben auch Sheabutter. Nun, Olivem 900 ist kein fettender Emulgator, aber eine W/O ist prinzipiell reichhaltig. Notfalls macht sie sich in jedem Fall abends gut. :ja:

Wichtig ist das langsame Verarbeiten … naja, steht im Rührkurs. Ich möchte nur, dass Du keinen Frust hast. :knutsch:
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5566
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von Pialina »

Gut, dann lasse ich die Phytosterolbasis weg. Ich werde sie mit dem Knethaken rühren, den Rührkurs kenne ich.
Danke dir.
:bussi:
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5566
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

W/O - Handcreme mit Olivem 900/Sorbitan Olivate

Beitrag von Pialina »

So, vorgestern habe ich die Handcreme gerührt, das obige Rezept noch etwas abgeändert. Wie zur Bestätigung, dass man vor dem Sommer noch eine pflegende Handcreme brauchen kann, tanzen draußen Schneeflocken in alle Richtungen!

Im Artikel über Handcremes von Dr. Lautenschläger habe ich gelesen, dass er für Handcremes in der Regel emulgatorfreie Cremes oder W/O-Formulierungen empfiehlt, einzig für fettige Haut empfiehlt er eine O/W- Handlotion.
Ich habe zuvor für die Hände nur O/W-Cremes verwendet und immer nach ein paar Stunden, spätestens nach dem nächsten Händewaschen hatte ich das Gefühl, die Haut ist wieder genauso trocken, wie vorher. Nun haben wir hier in Berlin sehr hartes Wasser, was laut Dr. Lautenschläger eine Ursache von aufgesprungener Haut sein kann.
Deswegen hatte ich die Idee einer W/O-Handcreme schon lange im Hinterkopf... mich aber nicht so recht getraut, weil ich mich vor stundenlang fettigen Händen und einem wachsigen Gefühl fürchtete, was ich schon aus beruflichen Gründen überhaupt nicht brauchen kann.

Ich bin sehr angenehm überrascht, wie geschmeidig diese Handcreme sich anfühlt und wie schnell sie einzieht- und wie pflegend sie trotzdem ist, sie fühlt sich auch nicht wachsig an. Nach ein paar Minuten bleibt nur ein leichter Schutzfilm auf der Haut zurück. Ich habe sie heute morgen auch für meine trockenen Schienbeine verwendet, ich glaube, als Bodybutter macht sie sich auch sehr gut. 8)
Siehe da- diese Creme zieht sparsam angewendet (bei mir) genauso schnell ein, wie eine O/W-Handcreme, und das mit deutlich höherem Fettanteil.

100g Gesamtmenge, FP:WP 60:40

FP: (alle Prozentangaben sind auf die Gesamtmenge bezogen)
21% Olivenöl
10% Traubenkernöl
5% Kokosöl
2% Jojobaöl
1% Cetylalkohol
7% Cire émulsifiante Olive Protection (Sorbitan Olivate)
3 % Bienenwachs
11% Sheabutter

WP:
21,8% Wasser
5% Urea
1,6% Natriumlactat
0,5% Milchsäure
1% Panthenol
1% Tego Natural Betaine
2% Propolis Extrakt (soll wundheilend und schützend wirken)
6,7% Melissengeist

Beduftung: jeweils 4 Tropfen ätherisches Öl Mandarine rot & Weihrauch

Herstellung:
1. Urea, Propolis Extrakt, Panthenol, Natriumlactat zusammengeben, das Urea habe ich vorher gemörsert, so löst es sich leichter.
2. Alle Öle und Emulgatoren im Wasserbad auf 80 Grad erhitzen und
3. das Wasser in einem separaten Becherglas ebenfalls.
4. Die Sheabutter in die Fettphase geben,
5. das im Wasserbad auf 80 Grad warm gehaltene Wasser tropfenweise in die Fettphase geben und mit dem Handrührer (Knethaken) auf niedrigster Stufe rühren.
6. Sehr lange und geduldig weiterrühren - ohne kaltes Wasserbad, bei Handwärme langsam die Wirkstoffphase hinzufügen, zum Schluß den Alkohol zur Konservierung und beduften.
7. Nach 24h (im Kühlschrank) noch einmal mit dem Knethaken aufemulgieren.

Vor lauter Freude habe ich auch ein Foto gemacht:
[ externes Bild ]
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 32168
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von Heike »

Toll ist sie geworden! :gut: Und Du bringst mich auf eine Idee; ich habe leider uralte Hände. So ein Cremchen werde ich mir auch mal wieder machen. Tagsüber mag ich meine duftende Handcreme, aber als Intensivpflege wäre eine W/O mit diesem Emulgator eine sehr gute Alternative. :-)
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

fortunella
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1959
Registriert: 27. Februar 2012, 16:23
Wohnort: Magdeburger Börde
Kontaktdaten:

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von fortunella »

Hmmm, das sieht ja wirklich sehr appetitlich und nahrhaft aus, Dein Cremchen :mampf:
Ja, auch ich habe ziemlich alt aussehende "Else-Kling-Hände" :kichern: Du hast mich mit dem Propolis-Extrakt auf eine Idee gebracht: vielleicht könnte ich ja damit meinen nietnagel-geplagten Nagelfalzen, die leider auch immer sehr verhornt sind, zuleibe rücken? Der Urea-Anteil macht sich in diesem Zusammenhang bestimmt auch sehr gut. Auf jeden Fall hast Du mir Lust auf´s Ausprobieren gemacht!
Liebe Grüße, fortunella

"Do what you can, with what you've got, where you are." - Theodore Roosevelt.

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5566
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von Pialina »

Heike hat geschrieben:Toll ist sie geworden! :gut: Und Du bringst mich auf eine Idee; ich habe leider uralte Hände. So ein Cremchen werde ich mir auch mal wieder machen. Tagsüber mag ich meine duftende Handcreme, aber als Intensivpflege wäre eine W/O mit diesem Emulgator eine sehr gute Alternative. :-)
Ich bin echt begeistert - sie zieht wirklich genauso schnell ein, wie die O/W-Handcremes, die ich bisher gerührt hatte- das das liegt wohl u.a. an dem Cetylalkohol (1%) und dem Traubenkernöl (10%), meine Haut verschlingt sie geradezu.
Das Fettsäurespektum spielt auch eine große Rolle beim Einziehen, oder? Bei diesem Rezept ist die Verteilung übrigens so:
Stearinsäure: 4,23%
Ölsäure: 24,81%
Linolsäure: 9,22%
Palmitinsäure: 3,42%

Eigentlich hatte ich vor, Deine duftende Handcreme in den nächsten Tagen als "Zweit"-Creme zu rühren, dann kann ich sie direkt nochmal vergleichen.... aber im Moment bin ich irgendwie fast verliebt in diese Creme und freue mich auf jedes Eincremen. :love:

Ich glaube für Hände der älteren Semester ist diese Creme- oder Cremes mit diesem Emulgator im Allgemeinen bestimmt gut geeignet.
fortunella hat geschrieben:Du hast mich mit dem Propolis-Extrakt auf eine Idee gebracht: vielleicht könnte ich ja damit meinen nietnagel-geplagten Nagelfalzen, die leider auch immer sehr verhornt sind, zuleibe rücken? Der Urea-Anteil macht sich in diesem Zusammenhang bestimmt auch sehr gut. Auf jeden Fall hast Du mir Lust auf´s Ausprobieren gemacht!
Ich kann Dich nur zum Ausprobieren ermutigen, ich bin begeistert von diesem Emulgator. Ich verwende die Creme seit 2 Tagen und bleibe endlich nicht mehr an Seidenstrumpfhosen hängen (dh. wenn ich welche getragen hätte) :kichern: Ich habe das Gefühl, meine Haut kann mit dem hohen Fettanteil plötzlich etwas anfangen, sie ist ganz weich und zart geworden- das hätte ich viel früher ausprobieren sollen.

Zu Propolis: es ist reich an Flavonoiden, nähere Infos, siehe hier - wichtig zu wissen ist allerdings, dass es Allergene enthält- andererseits sind auch wieder Stoffe enthalten, die anti-allergisch wirken. Insgesamt scheinen die positiven Wirkungen zu überwiegen.
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

toshka
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3631
Registriert: 5. März 2013, 14:16
Wohnort: Halle
Kontaktdaten:

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von toshka »

Liebe Pialina! das wollte ich Dir schon lange sagen- ich habe Deine W/O Handcreme mit einigen Abwandlungen nachgerührt. Es ist die beste und tollste Creme, die ich je hatte! Ich muss sagen, ich nutze die Handcremes nur abends, vorm Schlafengehen und beurteilte dementsprechend die Cremes nicht nach ihrem Einziehverhalten, sondern wie meine Hände sich am Tag danach anfühlen und wann die nach der Pflege schreien. Mit Deiner Creme wollen die nur alle 2-3 Tage eingecremt werden, sonst sind die weich und glatt. Nur in Ausnahmen, wenn ich meine Hände mal wieder mit Intensivchemie überstrapaziert habe, nehme ich tagsüber die "Duftende Handcreme" von Heike.

:blumenstrauss:
Liebe Grüße
toshka

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5566
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von Pialina »

:bussi: Toshka, ich fühle mich geehrt, danke Dir, ich freue mich sehr, dass sie Dir auch gefällt! Gut, dass Du mich nochmal an diese Creme erinnerst hast, ich werde sie direkt nochmal rühren.
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

fortunella
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1959
Registriert: 27. Februar 2012, 16:23
Wohnort: Magdeburger Börde
Kontaktdaten:

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von fortunella »

Pialina hat geschrieben:Gut, dass Du mich nochmal an diese Creme erinnerst hast, ich werde sie direkt nochmal rühren.
Dito! Diese Creme hatte ich noch im Hinterkopf, brauche ich unbedingt auch nochmal. Nur einfrieren darf man sie tatsächlich nicht, dann trennt sie sich. Letztes Mal hatte ich einen kleinen Schwupps Arganöl mit drin, den ich vom Olivenöl-Anteil abgezogen habe- super!

Pialina, hast du vielleicht Lust, das Rezept nochmal bei Gelegenheit im Rezeptteil zu posten, dann ist es schneller präsent? :bussi:

Benutzeravatar

toshka
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3631
Registriert: 5. März 2013, 14:16
Wohnort: Halle
Kontaktdaten:

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von toshka »

Na dann setze ich noch eins drauf :monsieur:

Gestern kamen unsere Kinder zu Besuch, mein Sohn und die Schwiegertochter. Und gleich eine Wunschliste mitgebracht. Ene Handcreme war drauf. Ich muss mal sagen, dass ich diese Creme ihnen zu Weihnachten gerührt habe. Dann frage ich, welche sie denn wollen, die leichtere für den Tag, die ich früher gemacht habe, oder diese dicke, letzte. Neeeeeiiin, die dicke, letzte bitte! Die ist so coool, sagt mein Sohn, dass sogar er das nutzt. Und dann mit der Zeit braucht er die nur noch alle paar Tage!

Und heute habe ich die letzten Krümelchen Olivem 900 verbraucht :cry:
Liebe Grüße
toshka

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5566
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von Pialina »

:hase: Uh, vielen Dank euch beiden für das tolle Feedback :knuddel: !
Toshka, danke für die Details, das - das finde ich ja wirklich mal ein schöne Rückmeldung!
fortunella hat geschrieben:Letztes Mal hatte ich einen kleinen Schwupps Arganöl mit drin, den ich vom Olivenöl-Anteil abgezogen habe- super!

Pialina, hast du vielleicht Lust, das Rezept nochmal bei Gelegenheit im Rezeptteil zu posten, dann ist es schneller präsent?
Das kann ich gerne machen. :knuff: Arganöl passt sicher auch gut dazu, gute Idee. :-*
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

Marianne
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 516
Registriert: 5. Juli 2012, 16:26
Wohnort: Linz

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von Marianne »

Durch die vielen positiven Rückmeldungen auf diese Handcreme, möchte ich sie auch gerne rühren.
Leider habe ich nur das Oliven 1000 da, ist es dem 900er ähnlich oder ganz anders zu gebrauchen.
Habe diesbezüglich keine passenden Infos gefunden.
Vielleicht kann mir da jemand helfen :knuff:
Liebe Grüße
Marianne


Dori

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von Dori »

Das sind 2 verschiedene Emulgatoren.
Olivem 900 ist ein W/O Emulgator.
Olivem 1000 ein O/W Emulgator.

Olivem 900 ist auch unter der Bezeichnung Sorbitan Olivate zu finden
(Auf Olionatura im Rohstoffportrait)

Über Olivem 1000 findest du hier in der Rührküche bestimmt auch etwas.

Für die Handcreme und die hohe Fettphase ist Olivem 1000 nicht geeignet.

Benutzeravatar

toshka
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3631
Registriert: 5. März 2013, 14:16
Wohnort: Halle
Kontaktdaten:

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von toshka »

Olivem 1000 ist ganz anders. Es ist ein O/W Emulgator für leichte Cremes :knuddel: schau hier-manske
Liebe Grüße
toshka

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5566
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von Pialina »

Marianne hat geschrieben:Leider habe ich nur das Oliven 1000 da, ist es dem 900er ähnlich oder ganz anders zu gebrauchen.
Olivem 1000 ist ein O/W - Emulgator, ein Komplexemulgator mit Fettalkohol. Olivem 900 ist hingegen ein W/O - Emulgator, das ist eine andere Emulsionsform. Ich habe bewusst eine Wasser-in-Öl Handcreme konzipiert, um zu erreichen, dass bei Wasserkontakt weniger Lipide ausgewaschen werden. Heike schreibt auf ihrem Blog im Artikel über individuelle Pflegekonzepte etwas zu beiden Emulsionsformen und im Artikel über Emulsionstypen.

Olivem 900 wird auch ganz anders verarbeitet, als Olivem 1000. Zum Rohstoffportrait mit Hinweisen zur Verarbeitung bitte hier entlang. :)

Hui, Mammamia und Toshka, ihr wart schneller...
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

Marianne
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 516
Registriert: 5. Juli 2012, 16:26
Wohnort: Linz

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von Marianne »

Danke, ihr seid aber flott
Dann kommt halt das Olivem 900 auch auf meine Liste :klimper:
Liebe Grüße
Marianne

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5566
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von Pialina »

Ich habe gestern ein abgewandeltes Rezept dieser Handcreme gerührt. Ich wollte sie ein bisschen weniger fest, ein bisschen fluider haben und das hat geklappt, ich habe sie gerade in Pumpspender abgefüllt.

Am besten ich schreibe das aktuelle Rezept nochmal auf, Änderungen in grün:

100% Gesamtmenge, FP:WP 60:40

FP: (alle Prozentangaben sind auf die Gesamtmenge bezogen)
21% Mandelöl (statt Olive)
10% Traubenkernöl
6% Kokosöl (+1%)
2% Aprikosenkernöl (statt Jojoba)
1,5% Tego MM (+0,5%, Cetylalkohol ausgetauscht)
7% Cire émulsifiante Olive Protection (Sorbitan Olivate)
2,5 % Bienenwachs (-0,5%)
10% Cupuacubutter (-1%, Shea paradoxa ausgetauscht)

WP:
19% Wasser
5% Urea
2% Glycerin
0,2% Aloe Vera 200:1

1,6% Natriumlactat
0,5% Milchsäure
1% Panthenol
1% Tego Natural Betaine
2% Propolis Extrakt (soll wundheilend und schützend wirken)
6,7% Melissengeist
1% Kaliumsorbat
ätherische Öle:
1:1:1 Palmarosa:Lavendel:Ylang Ylang


Diese Duftmischung gefällt mir übrigens richtig gut, sie harmoniert schön mit dem Propolisgeruch, finde ich.
Liebe Grüße,
Pialina


Britta

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von Britta »

Liebe Pialina,

bin schwer begeistert wie toll Du Deine Rezeptentwicklung dokumentiert hast.
Natürlich möchte ich dieses Rezept nachrühren. Leider fehlen mir noch ein paar Rohstoffe und ich hab erst gestern und derma sou bestellt :/ .

Habe mich entschlossen, nicht wie früher kreuz und quer zu basteln sondern ich habe mir eine Projektmappe angelegt wo die Rezepte und die dazugehörigen Bestelllisten eingeordnet werden. Es ist mir früher oft schon passiert, dass ich Rohstoffe bestellte und als sie endlich da waren schon wieder was anderes im Auge hatte und sogar nicht mehr wusste wozu ich manchen Rohstoff brauche.

Da ich Propolis leider nicht gut vertrage werde ich vielleicht Arnika- oder Ringelblumenextrakt dazunehmen.

Auf jeden Fall Danke für deine Einblicke die Du uns gönnst :bluemchen:

LG
Britta

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5566
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von Pialina »

Zwecks leichterer Wiederauffindbarkeit ist diese Handcreme nun auch zu finden im Rezeptbuch der Rührküche: Klick
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5566
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von Pialina »

Britta hat geschrieben:Es ist mir früher oft schon passiert, dass ich Rohstoffe bestellte und als sie endlich da waren schon wieder was anderes im Auge hatte und sogar nicht mehr wusste wozu ich manchen Rohstoff brauche.
Das kenne ich gut… :kicher:
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4417
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von Lila Blume »

Hallo Pialina :hallihallo:
Ich würde sehr gerne deine (Rezept 1) Handcreme :nixzauber: nachrühren, wenn ich kein Urea vertrage kann ich weg lassen?
Tego Natural Betaine im Wasser auflösen?
habe kein Propolis Extrakt (schade habe erst meine Bestellung bekommen), und Melissen Geist, kann ich es trotzdem :argstverlegen: machen, mit Alkohol 95% konservieren auf die WP 40%, wie hoch soll ich konservieren?

Im Voraus vielen dank :bluemchen:
Liebe Grüße
Eva

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5566
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von Pialina »

Lila Blume hat geschrieben: Ich würde sehr gerne deine (Rezept 1) Handcreme :nixzauber: nachrühren, wenn ich kein Urea vertrage kann ich weg lassen?
Wenn Du kein Urea verwenden möchtest, solltest Du es unbedingt durch andere Hydratisierer ersetzen.
Ich habe jedoch bewusst Urea gewählt, wegen seiner Eigenschaft als "Enhancer" wie im Rohstoffportrait beschrieben… und wegen seiner Depotwirkung in W/O-Emulsionen.
Lila Blume hat geschrieben:Tego Natural Betaine im Wasser auflösen?
Ja, in der abgekühlten Wasserphase, steht auch im Rohstoffportrait. :-)
habe kein Propolis Extrakt
Ich habe die Handcreme noch nicht ohne Propolis gerührt und habe leider keinen Vergleich.

Melissengeist kannst Du natürlich durch Weingeist ersetzen, am einfachsten geht das mit dem Konservierungsrechner…wie hoch Du konservieren sollst, hängt davon ab, wie schnell Du die Creme voraussichtlich verbrauchen willst, ob Du sie im Kühlschrank lagern wirst etc. - wenn Du Dich an die empfohlenen 12 - 15 Vol. % hältst, bist Du gut beraten.
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4417
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von Lila Blume »

Ich danke Dir, jetzt muss ich überlegen entweder bestelle noch Propolis, oder mache ohne.

Vielen lieben dank :bluemchen:
Liebe Grüße
Eva

Benutzeravatar

toshka
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3631
Registriert: 5. März 2013, 14:16
Wohnort: Halle
Kontaktdaten:

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von toshka »

Du kannst grundsätzlich die Wirkstoffphase nach Deinem Belieben und Bedürfnis gestalten. Ich würde jetzt nicht auf Propolistinktur bestehen. Ich habe auch ohne gemacht. Du brauchst aber drin Hydratisierer. Schau, welche du hast. Urea, Glycerin, Sodium PCA, usw.. Ich habe z. B. zusätzlich noch Pentavitin genommen, weil ich es hatte und ausprobieren wollte. Auch Konservierer kannst Du die nehmen, die Du hast und die passen. Ich habe Leucidal genommen.
Liebe Grüße
toshka

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4417
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von Lila Blume »

Du hast recht ich würde es mal mit dem was ich da habe ausprobieren, denn sonst musste ich extra nur Propolis bestellen.

Vielen lieben dank :)
Liebe Grüße
Eva

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4417
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von Lila Blume »

Hallo Pialina :hallihallo:
Habe Deine creme nachgerührt sie ist richtig :hase: toll, mit Propolis aber ohne Urea denn ich habe schon dreimal Kosmetika gehabt wo es drin war und jedes Mal habe Ausschlag bekommen, ich habe zu viel Milchsäure erwischt und musste mit Natron korrigieren hoffe dass es trotzdem gut ist. Die Creme ist nicht ganz wie soll ich sagen fein, sondern wie Sheabutter, wie feiner Grieß, aber nur im aussehen, hoffe dass ich es richtig gemacht habe.

Vielen lieben dank :bluemchen:
Liebe Grüße
Eva

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5566
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von Pialina »

Hallo Lila Blume! :flower:
Dankeschön, das freut mich sehr. Meine allererste Charge dieser Creme sah auch ein ganz kleines bisschen nach Gries aus - fühlte sich aber keineswegs so an- ein ganz glattes Gefühl beim Auftragen. Ich habe leider keine Ahnung, woher das kommen kann - meine anderen Chargen sahen total glatt aus.

Vielleicht hat es damit zutun, wie gleichmäßig die Temperatur der Fett- und Wasserphase während der Herstellung gehalten wurde? Das ist nur eine Vermutung von mir… :klimper:
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4417
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von Lila Blume »

Hallo Pialina :hallihallo:
Pialina hat geschrieben: ganz kleines bisschen nach Gries aus - fühlte sich aber keineswegs so an- ein ganz glattes Gefühl beim Auftragen.
Genau das habe ich gemeint.

Vielen dank :bluemchen:
Liebe Grüße
Eva


monacensia
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 40
Registriert: 23. September 2021, 02:01
Wohnort: München

Re: W/O - Handcreme mit Olivem 900

Beitrag von monacensia »

So, jetzt habe ich Pialinas Creme auch mal gemacht. Oder besser gesagt, eine Variation davon, basierend auf dem was ich im Haus habe und was nicht.

Zum Hände eincremen nehme ich in letzter Zeit eine Mischung aus nicht desodorierter Kakaobutter und Kokosöl; das ist, als ob man sich die Pfoten mit Schoki einschmiert. :) Aber so ganz ohne Wasserphase ist halt nicht ideal.

Gegenüber dem Originalrezept habe ich daher erinnern Teil der Shea durch die duftende Kakaobutter ersetzt, dazu noch zwei Krümel Kakao-CO2- Extrakt. Und statt Olivenöl, damit es den Kakao nicht mit seinem Eigengeruch stört, halb Avocado, halb Argan. Und statt Urea der Dreiklang aus NaPCA, NaLakt und Glycerin zu je 2%. Und als die Fettphase schon schmolz, habe ich spontan noch ein Klümpchen Lanolin hinterhergeschmissen. :)

Also habe ich eigentlich eine ganz andere Creme gemacht. :-D
Nein, im Ernst: Ich kann bestätigen, daß sie gut einzieht und lange vorhält. Anfangs klebt sie ein bißchen; das liegt wahrscheinlich am Lanolin. Nicht jede spontane Eingebung ist auch eine gute...

Antworten