Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Hier geht es um Rezepturentwicklungen rund um Shampoos, Conditioner, Haarfluids, Festiger und anderen pflegenden und stylenden Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga


TiFu
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 57
Registriert: 5. März 2019, 13:02
Wohnort: Basel

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von TiFu » 6. März 2019, 09:15

Hallo zusammen,
Diese Diskussion ist ja ein Traum! Wie schön, dass es noch mehr Verrückte wie mich gibt. Meine ersten Versuche mit Shampoo Bars habe ich mit SLSA gemacht, die waren allesamt supertoll für die Haare, aber gar nichts für meine Hände, an denen ich Kontaktallergie bekomme. Auch die Konsistenz habe ich bisher nie so fest hinbekommen, habe immer mit Stärke gearbeitet. Ich habe den Verdacht, dass die sich schnell auswäscht und so die Tenside auch superkonzentriert auf meine Hände losgelassen werden.
Aus diesen Gründen habe ich mir jetzt auch SCI angeschafft und werde eine neue Versuchsreihe starten.
Ich würde gerne Squalan verwenden, hat hiermit schon jemand Erfahrungen gemacht?
Viele Grüße aus der schönen Schweiz,
TiFu
Liebe Grüße, TiFu


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 526
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Korsin » 6. März 2019, 10:30

Hallo TiFu
Wie schön, dass du auch so begeistert bist und ja, der thread hier ist ein Traum.
Nein, mit squalan habe ich noch keine Erfahrung aber mit isoamyl laurate und mit coco caprylate. Beides sehr geeignet und eine prima alternative zu Brokkoli Samen Öl. Von Squalan vermute ich mal ähnliches, spare es mir aber einfach, weil die beiden anderen Produkte kostengünstiger sind.
Insgesamt muss ich sagen, dass die Bars mit SCI super hart werden und sagenhaft sparsam in der Anwendung sind, ein Effekt, der sich erst nach zwei bis drei Wäschen einstellt. Dann bekommt man sie kaum noch kleiner...dazu gibt er gerade einen anderen thread, der die effektiv sehr geringe WAS zu bestätigen scheint.
Seit ich die SCi bars verwende benötige ich noch nicht mal mehr einen conditioner.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6391
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 6. März 2019, 11:38

Squalan geht auch sehr gut - ob es Abyssinian Öl ist oder Squalan oder ein anderes „leichtes“ Öl - es macht keinen großen Unterschied.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


TiFu
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 57
Registriert: 5. März 2019, 13:02
Wohnort: Basel

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von TiFu » 6. März 2019, 12:06

Oh vielen Dank für die schnellen Antworten, dann mal an die Arbeit!
Liebe Grüße, TiFu


TiFu
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 57
Registriert: 5. März 2019, 13:02
Wohnort: Basel

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von TiFu » 6. März 2019, 15:26

Liebe Mitmischer,
ich habe jetzt folgendes Rezept versucht:

5% Cetylalkohol
15% Sheabutter
1% Lysolecithin
1% Squalan

40% SCI (Nadeln im Haushaltsmixer zerkleinert)

10% Kaolin
5% Kokosmilchpulver

10% dest. Wasser
5% Zitronensäure Lösung 30%
1% D-Panthenol
1% Weizen Protein Pulver
1% Hopfenextrakt

Ich habe mich an der Aufschmelzmethode von Judy versucht, bin aber ehrlich gesagt ein bisschen erschreckt:
Nach Hinzufügen des SCI zu den heißen Fetten hat es ziemlich gedampft und zwar nicht grade lecker. Ich habe tapfer noch ein bisschen auf dem Herd weitergerührt bis die SCI Körnchen tatsächlich etwas zerfallen sind und sich eine glatte Masse ergeben hat. Da hat sich aber der Farbton des Breis auch schon von hellbeige zu irgendwie leicht rötlich-braun verändert und ich hatte Angst, dass das ganze anbrennt.
Bin ich zu weit gegangen?
Jetzt habe ich neben der Herdplatte zügig die Wasserphase eingearbeitet, da ist die Masse richtig aufgekocht und fluffig geworden. Da hab ich mich wahrscheinlich von dem Panthenol verabschiedet, oder?
Beduftung habe ich im Eifer des Gefechts vergessen. Naja ist vielleicht auch so mal spannend.
Die Bars sind im Kühli sehr schnell fest geworden und ich bin schon sehr gespannt aufs Probewaschen. Die feste und glatte Konsistenz lässt mich hoffen.
Ganz eindeutig habe ich nach zwei Tagen Forum schon mehr gelernt als durch viele Experimente vorher! Danke schonmal dafür!
Liebe Grüße, TiFu


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 526
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Korsin » 6. März 2019, 17:50

Liebe TiFu
DAS ging mir auch so. Also mit dem lernen
Dein Rezept klingt sehr gut.
Das mit dem schmelzen ist auch ein bisschen beängstigend
Aber versuch doch mal die emulsions Methode.
Alles Flüssige wie gewohnt zu einer Emulsion verarbeiten und dann die trockenen Zutaten ein kneten. Geht auch und sieht nicht so 'gefährlich' aus
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 344
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Nine » 6. März 2019, 17:51

Hallo TiFu,

ich habe grade eben meine erste "Großproduktion" Duschbars mit SCI gemacht, der Weg dahin war lang, sicher ein paar Monate...

Der Schmelzpunkt von SCI liegt weit über 200 °C, so dass man SCI nicht wirklich verflüssigen kann. Neben Judys "Knetmethode" gibt es noch die Prä-Emulsionsmethode von Korsin und mir (glaub ich), ich komme damit super zurecht! Es gibt noch einen zweiten Thread zum Thema: hier, da stelle ich gleich mal ein paar Bilder ein.

Nicht entmutigen lassen, es lohnt sich!

Grüessli Nine

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6391
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 6. März 2019, 22:03

Nein, nein, nein Nine! Nicht schon wieder!
Ich bin doch der Schmelztyp!
Aber Spass bei Seite - wenn ich die flüssigen Zutaten dazu gebe, habe ich das Kochfeld schon abgeschaltet; je nach Zugaben kann es da schon mal zischen...
Es kommt auch darauf an, ob du direkt auf dem Kochfeld arbeitest oder im Wasserbad.
Ich wollte mal direkt im Topf erhitzen (auf einer Induktionsplatte) und schwups di wups ist alles angebrannt 🥵
Ich persönlich komme am besten mit der „Schmelzmethode“ klar da ich keinen anderen Emulgator verwende und das SCI sich so am besten mit den Fetten verbindet (und ich habe x Formulierungen ausprobiert und rühre Shampoo Bars seit über drei Jahren). ☺️
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


TiFu
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 57
Registriert: 5. März 2019, 13:02
Wohnort: Basel

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von TiFu » 7. März 2019, 13:28

Ja, liebe Judy, vermutlich fehlt mir da nur etwas Erfahrung, um festzustellen, wann genug ist. 😊 Ich geb es noch nicht auf, obwohl ich sagen muss, dass mir die Präemulsionstechnik auf Anhieb leichter gefallen ist. Aber die geschmolzenen Bars sehen von der Oberfläche her und abgesehen von der Farbe einfach PERFEKT aus. :yeah:
Liebe Grüße, TiFu


Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 344
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Nine » 7. März 2019, 16:55

Judy hat geschrieben:
6. März 2019, 22:03
Nein, nein, nein Nine! Nicht schon wieder!
Ich bin doch der Schmelztyp!
mantramodus *on*
schmelzenschmelzenschmelzen Judy schmelzenschmelzenschmelzen Judy nichtknetennichtknetennichtkneten
Ohmmmmmm
mantramodus *aus*

irgendwann hab ich´s dann....., irgendwann :rosefuerdich:
:D

Benutzeravatar

PatrickH
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 641
Registriert: 19. Januar 2017, 20:12

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von PatrickH » 7. März 2019, 18:10

Kämpft hier eigentlich niemand mit fliegenden Haaren, nachdem jeder Bar 100% anionische Tenside enthält? :gruebel:


TiFu
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 57
Registriert: 5. März 2019, 13:02
Wohnort: Basel

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von TiFu » 7. März 2019, 18:22

Meine Haare kennen das Problem nicht wirklich... Werde den Bar aber noch einer Freundin mit dünneren Haaren zum Testen geben. Ist das ein typisches Problem?
Liebe Grüße, TiFu

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4645
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 7. März 2019, 19:00

Meine Freundin beklagt sich darüber. Das haben wir dann mit einem Mehr an pflegenden Stoffen in den Griff bekommen.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6391
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 7. März 2019, 22:11

Bei uns ist es im Moment zu feucht heiß, um fliegende Haare zu bekommen - im Gegenteil, bei der Tochter muss ich immer ein bisschen föhnen, damit die Haare nach dem Waschen nicht zusammenkleben.
Ansonsten wie Ulrike sagt - auch ein klein wenig Sanfteen kann Abhilfe bringen (nicht ionisch).
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


KiKaKu
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 2
Registriert: 5. März 2019, 12:19

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate// Palmölfrei

Ungelesener Beitrag von KiKaKu » 12. März 2019, 18:07

Hallo Zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem milden, palmölfreien festen Tensid. Zunächst bin ich davon ausgegangen, dass jedes SCI palmölfrei ist. Dann musste ich eines Besseren belehrt werden und habe gelernt, dass die meisten SCI Produtke trotz, dass sie hauptsächlich auf Kokos-Öl basieren, Palmöl enthalten. Dies ist bspw. bei BergaSoft SCI 80 der Fall, welches sonst ein tolles Tensid wäre.

Kennt ihr ein SCI, welches gänzlich frei ist von Palmöl?
Oder habt ihr vielleicht von einem anderen festen, milden, palmölfreien Tensid gehört?
SCS möchte ich bspw. nicht verwenden, da es mir doch ein wenig zu aggressiv ist.

Ich habe nun mal einige Hersteller direkt angefragt, weil diese in ihrer Produktbeschreibung nicht angeben, ob ihr SCI palmölfrei ist. Das macht mich schon etwas stutzig. Ich bin gespannt auf die Antworten.

Über Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße
Kim


Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 344
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate// Palmölfrei

Ungelesener Beitrag von Nine » 12. März 2019, 19:06

KiKaKu hat geschrieben:
12. März 2019, 18:07
Dies [Palmöl enthaltend] ist bspw. bei BergaSoft SCI 80 der Fall, welches sonst ein tolles Tensid wäre.
Hallo Kim!

Darf ich fragen, woher du deine Information hast, bzw. kannst du einen Link dafür angeben?

Danke und liebe Grüße,
Nine

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6391
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 12. März 2019, 22:17

Also ich habe meine Lieferanten direkt angeschrieben und nachgefragt, und sie haben mir dann Datenblätter geschickt mit Bestätigung, dass deren SCI palmölfrei ist.
Das wird dir jetzt nichts nützen, da ich in Australien bin, aber es scheint wirklich zu sein, dass nicht alle SCI Produkte unbedingt palmölfrei sind.
Ich bin mal mit Ajinomoto in Verbindung gestanden und die haben mir erklärt, dass sie KEINE palmölfreien Tenside führen (sie haben auch SCI im Programm)
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6391
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 13. März 2019, 03:34

Und jetzt sehe ich gerade, dass bei BergaSoft SCI 80 steht:
Origin: Derivatives of renewable raw materials (coconut fatty acids).
Wenn ich nun nach diesen „coconut fatty acids“ suche, bin ich über diese hier gestolpert, und die kommen auch von Palmöl!

(Schon wenn es „renewable“ heißt, werde ich hellhörig).

Ich denke, wenn ein Lieferant oder Hersteller die Palmölfreiheit nicht explizit auslobt, wird ein Produkt auch nicht palmölfrei sein!
Liebe Grüße,
Judy


RedPoppy
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 120
Registriert: 25. November 2018, 09:08

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von RedPoppy » 13. März 2019, 07:59

Ich habe auch noch eins, zwei andere Firmen gefunden, die Coco fatty acids verkaufen, die aus Palmen(kern)öl gewonnen werden. Wahrscheinlich reicht es, wenn dass Fettsäurespektrum dem von Kokosfett entspricht, egal aus welcher Quelle die Fettsäuren stammen. Aber ich habe auch Firmen gefunden, deren Coco fatty acids tatsächlich aus Kokosfett stammen.


KiKaKu
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 2
Registriert: 5. März 2019, 12:19

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von KiKaKu » 13. März 2019, 17:37

Hallo Zusammen,

ich habe die Hersteller, ähnlich wie Judy direkt angeschrieben.
Und auch B2C Shops wie u.a. dragonspice, Naturkosmetik-Werkstatt habe ich gefragt, ob ihr SCI palmöl-frei ist. Beide mussten dies leider verneinen und haben mir mitgeteilt, dass es ihrer Meinung nach aktuell kein SCI auf dem (vermutlich deutschen) Markt gibt, welches palmöl-frei ist.
@Judy: Welcher Hersteller ist es, der palmöl-freies SCI anbietet, von dem du sprachst?

Vielen Dank :)


Herbalist
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 41
Registriert: 14. Juli 2018, 13:23

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Herbalist » 13. März 2019, 18:09

Hab meine Shampoo bar heute endlich das erste mal getestet. Und ich bin begeistert. Natürlich ist mein Rezept noch verbesserungsfähig, aber dass es so gut ist hätte ich nicht gedacht. An alle die sich noch nicht getraut haben festes Shampoo zu rühren, kann ich unbedingt raten es zu versuchen. Es lohnt sich!!! Und ist auch gar nicht so schwer. :kleinehexe:
Und ich möchte mich bei allen Ideengebern aus diesem Thread nochmal bedanken. Ohne euch hätte ich das nie so gut, schnell und einfach hinbekommen. :knuddler:
Sollte doch ein eBook entstehen: ich würd es schon mal vorbestellen!

Liebe Grüße
Herbalist


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 526
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Korsin » 13. März 2019, 23:41

Hallo Judy, :hallihallo:
Wir hätten den ersten Kunden fürs ebook :freufreu:
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6391
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 14. März 2019, 00:30

KiKaKu hat geschrieben:
13. März 2019, 17:37
Hallo Zusammen,

@Judy: Welcher Hersteller ist es, der palmöl-freies SCI anbietet, von dem du sprachst?

Vielen Dank :)
Liebe KiKaKu,

ich hatte von Lieferanten, nicht von Herstellern gesprochen :wink:
Quelle 1 ist Hostapon® SCI 85C.
Quelle 2 hat mir per E-Mail bestätigt, dass sie das palmölfreie ELFAN AT 84 G anbieten.

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Lupa
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 2
Registriert: 15. März 2019, 13:15

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Lupa » 15. März 2019, 15:02

Hallo Judy,

ich bin ganz neu hier und wollte gerne dein Rezept für meine ersten Shampoo bars ausprobieren. Leider wurde die Produktion von Simulgreen eingestellt. Wo kaufst du deine Rohstoffe und was könnte man Ersatzweise für Simulgreen benutzen?

Benutzeravatar

PatrickH
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 641
Registriert: 19. Januar 2017, 20:12

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von PatrickH » 15. März 2019, 15:08

Ich bin keine Judy, aber wenn du Wert auf pöf legst nimm doch Behenylalkohol. Aliacura und Dragonspice haben es.


Lupa
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 2
Registriert: 15. März 2019, 13:15

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Lupa » 15. März 2019, 15:28

Ganz lieben Dank, hat mir sehr geholfen.

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6391
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 15. März 2019, 22:17

Danke Patrick - Behenylalcohol (solo) ist wirklich am besten - wenn du nicht auf Palmölfreiheit Wert legst, gehen auch andere Fettalkohole wie Cethylalcohol etc.
Mit Montanov 202 habe ich die gleiche Formulierung auch probiert - es wurde aber nicht richtig hart sondern eher matschig - da musst du noch etwas dazu nehmen.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Bettina
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 13
Registriert: 15. März 2019, 19:19
Kontaktdaten:

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Bettina » 16. März 2019, 01:32

Wow, dieser Thread ist genau das, was ich grade brauche.
HAb gestern den halben Tag damit verbracht, Rezepte für Shampoo Bars (für meine beiden Männer) zu finden. Die haben beide lange, dicke Haare und verbrauchen sehr viel Shampoo. Da ich Rühranfänger bin hab ich mich noch nicht an Shampoorezepte gewagt. Die Shampoo Bar Rezepte, die ich online gefunden habe waren dagegen sehr übersichtlich. Dieser Thread hilft mir sehr, diese einfachen Rezepte zu verfeinern. ICh glaub das ist ein guter Einstieg ;)
liebe Grüße
Bettina

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6391
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 16. März 2019, 05:37

Das freut mich, liebe Bettina!
Unsere Korsin hat auch sehr lange, dichte Haare, und bei ihr funktionieren Shampoo Bars perfekt!
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 526
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Korsin » 16. März 2019, 13:29

Liebe Bettina,
bei den meisten Rezepten im Netz habe ich die Erfahrung gemacht, dass sie eher nur 'gut gemeint' sind. Es gibt nur sehr wenige Ausnahmen und da bekommst du hier auch die Links zu.
Im Gegensatz dazu haben mich persönlich praktisch alle Rezepte hier von Anfang an über zeugt, da sie doch durch dachter, mit mehr 'Know how' entwickelt wurden. Hier schauen halt ganz viele erfahrene Rührhasen mit drauf und es ist gesammeltes Rührwissen.
Wenn es schwer ist, am Anfang durch zu blicken, dann such dir einfach ein Rezept, das dir sympathisch erscheint, rühre es nach und frage bei nicht gefallen nach Hilfe. Die bekommst du ganz bestimmt :bingo:
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Antworten