Ersatz von Lamesoft PO 65

Hier geht es um Rezepturentwicklungen rund um Shampoos, Conditioner, Haarfluids, Festiger und anderen pflegenden und stylenden Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Shorty
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 36
Registriert: 30. Oktober 2016, 15:38

Ersatz von Lamesoft PO 65

Ungelesener Beitrag von Shorty » 13. Juni 2017, 23:10

Hallo liebe Rührlies :flower:

nachdem mir das cremige Duschgel „Basic“ aus Heikes Buch so schön beim ersten Mal geglückt ist (was für ein verwirrendes Erfolgserlebnis :hanf: ), würde ich nun gerne das klare Duschgel „Basic“ nachrühren. Leider mangelt es mir an Lamesoft PO 65.

Nun besteht Lamesoft PO 65 laut der Produktbeschreibung von ***** aus Coco-Glucoside and Glyceryl Oleate und laut dem Portrait auf Olionatura beträgt der Anteil von Coco-Glucoside 20-40 %. Wäre es nun vielleicht sinnvoll, zu versuchen, die 3 g Lamesoft aus Heikes Rezept mit 1 g Coco-Glucoside und 2 g PCA Glyceryl Oleate (Dermofeel P-30) zu ersetzen oder geht diese Überlegung eher Richtung sinnfrei, weil Lamesoft neben Tocopherol und Zitronensäure weitere geheime Zutaten enthält, die sich nicht nur auf die Hautgesundheit, sondern auch auf die Konsistenz des Duschgels auswirken? Soweit ich Rührküken das einschätzen kann, enthält das Rezept ja ansonsten keine Konsistenzgeber?

Liebe und neugierige Grüße :winkewinke:
Shorty


Sunflower
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 241
Registriert: 13. April 2015, 12:50
Wohnort: Rhein-Neckar-Raum

Re: Ersatz von Lamesoft PO 65

Ungelesener Beitrag von Sunflower » 16. Juni 2017, 14:01

Liebe Shorty,

ich hatte vor kurzem ähnliche Überlegungen und habe kurzerhand das nicht mehr vorhandene Lamesoft PO 65 mit PCA Glyceryl Oleate ersetzt. Ich wollte es als Rückfettung, habe allerdings nur eine sehr flüssige Mischung für eine Foamerflasche gemischt, Cocosglucosid war auch enthalten, das Mischungsverhältnis selbst weiss ich leider nicht mehr, da ich es für den Foamer nicht so genau nehme. Das Endprodukt war für mich passend.

Ich hoffe, Du bist mit Deinen Gedanken weiter gekommen, auch wenn ich Dir wahrscheinlich nicht wirklich weiterhelfen konnte. :gruebel:

Viele Grüße :cool-sun:

Sunflower


(Hat den Thread eröffnet)
Shorty
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 36
Registriert: 30. Oktober 2016, 15:38

Re: Ersatz von Lamesoft PO 65

Ungelesener Beitrag von Shorty » 16. Juni 2017, 16:47

Hallo liebe Sunflower :hallihallo:

Du hast mich auf jeden Fall darin bestätigt, es einfach mal auszuprobieren, vielen lieben Dank dafür :blumenfuerdich:

Liebe Grüße
Shorty

Benutzeravatar

Coboldine
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 76
Registriert: 22. Februar 2019, 07:33

Re: Ersatz von Lamesoft PO 65

Ungelesener Beitrag von Coboldine » 7. Juli 2019, 17:18

Hallo in die Runde,
ich beziehe mich auf Shortys Post weiter unten, wie WIE Lamesoft ersetzt werden könnte.
Ich möchte auch gern Heikes Duschgel "Blue Mint" rühren (Danke Heike f.d. Rezept!), aber habe außer Lamesoft auch KEIN PCA Glyceryl Oleate (Dermofeel P-30)...
Shorty hat geschrieben:
13. Juni 2017, 23:10
... würde ich nun gerne das klare Duschgel „Basic“ nachrühren. Leider mangelt es mir an Lamesoft PO 65.
Nun besteht Lamesoft PO 65 laut der Produktbeschreibung von ***** aus Coco-Glucoside and Glyceryl Oleate und laut dem Portrait auf Olionatura beträgt der Anteil von Coco-Glucoside 20-40 %. Wäre es nun vielleicht sinnvoll, zu versuchen, die 3 g Lamesoft aus Heikes Rezept mit 1 g Coco-Glucoside und 2 g PCA Glyceryl Oleate (Dermofeel P-30) zu ersetzen oder geht diese Überlegung eher Richtung sinnfrei, weil ....
Ich habe aber Sodium PCA und Coco Glucoside, daher meine Frage:
Im Rezept kommen 3% Lamesoft mit 40% Plantapon daher, könnte ich die 3% mit
2% Sodium PCA (Rückfetter) und 1 % CG ersetzen? Oder beides 1:1 (1,5 und 1,5 %)?
LG, Claudia
******************
Umwege erhöhen die Ortskenntnis ;-)

Antworten