Lamesoft als Wirkstoff in einem Leave in

Hier geht es um Rezepturentwicklungen rund um Shampoos, Conditioner, Haarfluids, Festiger und anderen pflegenden und stylenden Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

:: Hat das Thema eröffnet ::
Melina
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 42
Registriert: 1. November 2017, 12:49

Lamesoft als Wirkstoff in einem Leave in

Ungelesener Beitrag von Melina » 1. Dezember 2017, 09:26

Die Suchfunktion und Rohstoffportrait brachte mich leider nicht weiter.

Meine Frage lautet
Kann ich Lamesoft als Wirkstoff in einem Haarspitzenfluid (Leave in) ohne weitere Tenside, aber mit Emulgatoren (Imwitor zB) verwenden?

Ich möchte nicht extra Tenside anschaffen, da ich nur dieses eine Haarpflegeprodukt rühren möchte.

Danke schonmal!


:: Hat das Thema eröffnet ::
Melina
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 42
Registriert: 1. November 2017, 12:49

Re: Lamesoft als Wirkstoff in einem Leave in

Ungelesener Beitrag von Melina » 1. Dezember 2017, 16:38

Ich hoffe ich nerve nicht mit meinen vielen Anfänger Entwürfen.

Das habe ich mir überlegt.

In %
Fettphase 10%

Brokkolisamenöl: 3
Jojobaöl: 2
Myristyl Myristate Tego MM: 2
Imwitor: 1
Traubenkernöl: 2

Wasserphase 90%

Keratin (Nuratin P): 3
Lamesoft: 2
Alkohol 38 Vol. %: 45
Glycerin: 4
Natriumlaktat: 1,6
Xanthan: 0,3
Biokons: 2

Milchsäure Ph-Wert 4 einstellen

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1097
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Lamesoft als Wirkstoff in einem Leave in

Ungelesener Beitrag von Beauté » 2. Dezember 2017, 17:18

Hrm, zusammen gezählt komme ich nicht auf 100%...
LG - Beauté
Carpe diem!


:: Hat das Thema eröffnet ::
Melina
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 42
Registriert: 1. November 2017, 12:49

Re: Lamesoft als Wirkstoff in einem Leave in

Ungelesener Beitrag von Melina » 2. Dezember 2017, 22:19

Wasser fehlt noch, Auffüllen auf 90%/g. Aber da das Rezept noch in der Entwurfphase ist, habe ich die Phasen noch nicht aufgedröselt.


evelinvienna
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 38
Registriert: 10. Dezember 2017, 19:40

Re: Lamesoft als Wirkstoff in einem Leave in

Ungelesener Beitrag von evelinvienna » 11. Dezember 2017, 08:01

Hallo, hast Du denn das Rezept schon versucht?


:: Hat das Thema eröffnet ::
Melina
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 42
Registriert: 1. November 2017, 12:49

Re: Lamesoft als Wirkstoff in einem Leave in

Ungelesener Beitrag von Melina » 12. Dezember 2017, 09:42

Ja, hatte noch keine Zeit es reinzustellen (wurde überarbeitet) Hole das heute nach! Bin sehr erstmal sehr zufrieden!


:: Hat das Thema eröffnet ::
Melina
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 42
Registriert: 1. November 2017, 12:49

Re: Lamesoft als Wirkstoff in einem Leave in

Ungelesener Beitrag von Melina » 12. Dezember 2017, 10:15

Also. Das Rezept lautet wie folgt:

8,5% Fettphase, 20 Vol. % Alkohol (Alkoholrechner benutzen)

Fettphase:
Phase A
Brokkolisamenöl: 4%
Rosenwachs: 1%
Myristyl Myristate: 2%
Imwitor: 1%
(Bei Wärme aufschmelzen.)

Wasserphase:
Phase B
Keratin: 8%
Glycerin: 5%
Wasser add 100
Alkohol add 20 Vol. % (beides bitte ausrechnen)
(leicht erwärmt, zu Phase A hochtourig gerührt)

Wirkstoffphase:
Phase C (vorbereitet)
Wasser: 15%
Tocopherol: 0,5%
Wildrosenöl Co2: 0,5%
Lipodermin: 2%
Glycerin 0,5%
Hyaluron: 0,1%
(Verrührt und mit Hyaluron stabilisiert, zu Phase A/B bei Handwärme, hochtourig gerührt)

Hilfsstoffe:

Lamesoft: 5%
Xanthan: 0,5%
Hyaluron: 0,4%
Biokons: 2%
Mit Milchsäure auf pH-Wert 4 einstellen
(In A/B/C gerührt).

Ich habe sehr feines, kurzes und auf Blond gequältes Haar. Ein Tropfen genügt mir und mein Haar lässt sich wieder geschmeidig fönen. Mein Haar glänzt und fühlt sich an wie unbehandelt.

Ohne „Leave in“ bleibt die Bürste beim Fönen stecken, von Glanz keine Spur.

Antworten