• Administrator
  •  
    Das Moderatorenteam macht Sommerpause – Vom 21. Juli bis 19. August 2018 sind keine Neuanmeldungen möglich.
     

Pflegendes Haarfluid für trockene Haare

Hier geht es um Rezepturentwicklungen rund um Shampoos, Conditioner, Haarfluids, Festiger und anderen pflegenden und stylenden Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

:: Hat das Thema eröffnet ::
Rosalinde
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 42
Registriert: 27. August 2016, 13:53

Pflegendes Haarfluid für trockene Haare

Ungelesener Beitrag von Rosalinde » 4. Dezember 2017, 19:46

Hallo ihr Lieben,

ich habe vor einer Weile einige Experimente rund um die Versorgung der Haare mit Feuchtigkeit und Ölen gemacht. Nun verwende ich seit einigen Wochen unten stehendes Rezept und bin sehr glücklich mit der Wirkung dieser Mischung.
Ich habe sehr dickes, langes, lockiges und trockenes Haar, das immer stumpf und strohig aussah und sich kaum bändigen ließ.
Anfangs probierte ich eine Mischung von Ölen mit Sheabutter, das war schon ganz gut, beschwerte aber die Haare sehr und bei einem Zuviel sah der Kopf sehr schnell fettig und strähnig aus :schocker:
Das neu konzipierte Fluid verwende ich im Pumpspender - für meine Mähne ca. 6-8 Pumpstöße. Diese verteile ich im frisch gewaschenen, handtuchtrockenen Haar noch vor dem Kämmen.
Die Haare werden weich, geschmeidig und glänzend. Vorbei der ungepflegt aussehende Wuschelkopf. Ich bin happy.
Vielleicht gefällt ja jemandem die Mischung und will sie selbst ausprobieren. Oder ihr habt Verbesserungsvorschläge für das Rezept. Diese würde ich sehr dankbar annehmen.

Und hier nun das Rezept:

Haarkur (100 g)

Die Rezeptur besteht aus folgenden Ingredienzien: 56.5 % Fettphase (56.5 g)

Öle, Buttern und Wachse (50 g | 50 %):
10g Dermofeel-Öl (10 %)
5g Jojobaöl (5 %)
8g Macadamianussöl (8 %)
5g Weizenkeimöl (5 %)
5g Babassuöl (5 %)
10g Kokosöl (10 %)
2g BSB (2 %)
5g Brokolisamenöl (5 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (6.5 g | 6.5 % | 9.7 % der Fettphase1)
Lysolecithin (5 %)
Fluidlecithin (0.5 %)
Jasminwachs (1 %) als Konsistenzgeber

43.5 % Wasserphase (43.5 g)
Wirkstoffe (9.4 g | 9.4 %):
Panthenol (3 %)
Glycerin (2 %)
Sodium PCA (2 %)
Natriumlaktat (1 %)
Hyaloronsäure (0.4 %)
Seidenprotein (1 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (1 g | 1 %):
1 g Chemikons (1 %)

45 g Wasser (45 %)

Hyaloron in 40 ml Wasser lösen (im Kühlschrank 3-4 h quellen lassen).
Lecithin (5g) in 5 g Wasser rühren und quellen lassen. 5 g Dermofeel-Öl hinzugeben und homogen verrühren.
Das restliche Dermofeel-Öl mit dem Wachs, der BSB und den restlichen Ölen aufschmelzen. Fettphase etwas abkühlen lassen, nach und nach in kleinen Portionen unter die Lysomischung rühren und homegen verarbeiten. Brokoliöl ebenso.
Hyalorongel mit den Wirkstoffen vermengen (kein extra Wasser) und ebenfalls portionsweise unterrühren.
Im Anschluss hochtourig emulgieren.
Ph-Wert auf 4-4,5 einstellen, konservieren. Nach 24 h erneut aufrühren und abfüllen.


Die Wassermenge passt durch das im Wasser zu lösende Hyaloron nicht ganz optimal im Rezept, aber heraus kommt eine brauchbare Rezeptur. Einen extra Emulgator braucht die Mischung nicht, sie bleibt stabil.

Liebe Grüße :hallihallo:
Rosalinde

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 8360
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Pflegendes Haarfluid für trockene Haare

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 5. Dezember 2017, 08:27

Wow, eine sehr luxuriöse Haarkur mit 2% BSB und lauter guten (kostspieligen) Ölen und Wirkstoffen. Toll, dass sie bei deinen beneidenswerten :hearts: Haaren so gute Wirkung erzielt. Mich würde noch interessieren, warum der PH-Wert auf 4-4,5 eingestellt werden soll. :lupe:
Liebe Grüße, Nina


:: Hat das Thema eröffnet ::
Rosalinde
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 42
Registriert: 27. August 2016, 13:53

Re: Pflegendes Haarfluid für trockene Haare

Ungelesener Beitrag von Rosalinde » 5. Dezember 2017, 13:46

Hallo Nina,

das ist wirklich ne gute Frage und ich bin mir gar nicht mehr so sicher, warum ich es so konzipiert habe. Ich nehme an, es lag an der Beschreibung von Lysolecithin und seiner Wirkung auf Haare, die ich bei Heike gefunden habe:

"In der Haarpflege hat sich Lysolecithin als pflegender, rückfettender und konditionierender Zusatz in Shampoos (1–3 %), Haarfluids und Spülungen (bis 5 %) sowie in Duschgelen bewährt. Bei sauren pH-Wert wirken Phospholipide als kationische Lipide konditionierend und ziehen auf die negativ geladene Haaroberfläche geschädigter Haarpartien auf. Wichtig ist, den pH-Wert auf ca. 5 einzustellen, damit das Lecithin kationisch wirken kann."

Lg Rosalinde

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2193
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: Pflegendes Haarfluid für trockene Haare

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 5. Dezember 2017, 16:54

:yeah: Gratuliere zu deinem Erfolg!!!!
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 8360
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Pflegendes Haarfluid für trockene Haare

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 5. Dezember 2017, 18:44

Danke für die Erklärung, Rosalinde. Wenn 4-4,5 deiner Kopfhaut nicht zu sauer ist, alles prima. Es ist auf jeden Fall immer ein tolles Gefühl, wenn man ein wirksames Produkt entwickelt hat. :gut:
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

Jytte
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2846
Registriert: 17. Oktober 2015, 19:48
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Pflegendes Haarfluid für trockene Haare

Ungelesener Beitrag von Jytte » 5. Dezember 2017, 20:26

Liebe Rosalinde, da gratuliere ich mal mit zu Deiner sehr luxuriösen Haarkur und dem Erfolg :bingo: Jetzt fehlen mir nur noch Deine Haare dazu, wenn Du da auch ein Rezept hättest :klimper: Wie oft benutzt Du sie, also die Kur?
Liebe Grüße Jytte

Im Garten des Lebens ist Humor der beste Dünger ( Heinrich Heine)

Benutzeravatar

myrtille
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 345
Registriert: 7. Februar 2017, 19:17

Re: Pflegendes Haarfluid für trockene Haare

Ungelesener Beitrag von myrtille » 5. Dezember 2017, 21:27

Liebe Rosaline, super! Ich kann deine Freude verstehen, denn ich finde es auch schwer, eine Haarpflege zu finden, die zum eigenen Haar passt und es glänzend und bis zu den Spitzen weich werden lässt. Ich verwende ähnliche Öle, habe aber jetzt auch Haferöl für die Haarpflege entdeckt. :) Zum Auffrischen zwischen den Haarwäschen mag ich grade ein HDG mit 6% Fettphase (Hafer-, Macadamia- und Kokosöl) Aloe, Sodium PCA und D-Panthenol sehr gern, weil es so schön unkompliziert ist - abends dick in die Längen gearbeitet unds morgens sind sie wieder glänzend und entwirrt.

Benutzeravatar

GartenEden
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 408
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Pflegendes Haarfluid für trockene Haare

Ungelesener Beitrag von GartenEden » 5. Dezember 2017, 21:37

Wow, ist das ein luxuriöse Pflege für die Haare. Gratuliere zu deinem Erfolg. Wahrscheinlich wendest du das schon Jahre an, wenn du so tolle Haare hast.:wink:
Ich will das auch... Nur leider habe ich seit den Schwangerschaften nicht mehr so toll viele Haare.
Viele Grüße, Daniela
- Solange du nicht zu steigen aufhörst, hören die Stufen nicht auf, unter deinen steigenden Füßen wachsen sie aufwärts. Kafka -

Benutzeravatar

Alraune
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 637
Registriert: 10. Mai 2017, 09:04
Wohnort: Heerlen

Re: Pflegendes Haarfluid für trockene Haare

Ungelesener Beitrag von Alraune » 6. Dezember 2017, 15:39

Wirklich sehr luxoriös, Deine Pflege. Welchen Zweck erfüllt die Hyaluronsäure? Die würde ich evt. rauslassen und statt dessen einen Kräuterauszug wie Malve oder Ginseng einbauen.

LG
Alraune
Schönheit vergeht, Dummheit bleibt


:: Hat das Thema eröffnet ::
Rosalinde
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 42
Registriert: 27. August 2016, 13:53

Re: Pflegendes Haarfluid für trockene Haare

Ungelesener Beitrag von Rosalinde » 6. Dezember 2017, 19:56

Hallo zusammen,

danke für die zahlreichen Rückmeldungen.
Nina zur deiner Bemerkung:
Kunstblume hat geschrieben:Danke für die Erklärung, Rosalinde. Wenn 4-4,5 deiner Kopfhaut nicht zu sauer ist, alles prima. Es ist auf jeden Fall immer ein tolles Gefühl, wenn man ein wirksames Produkt entwickelt hat. :gut:
Da ich die Kur nur in den Längen anwende und die Kopfhaut völlig außen vor lasse bei der Anwendung, macht das wohl nicht viel aus. Habe jedenfalls noch keine negativen Auswirkungen feststellen können.

Hyaloron tu ich rein, weils ein guter Feuchtigkeitsspender ist. Vermutlich kann man es auch ersetzen.
GartenEden hat geschrieben:Wahrscheinlich wendest du das schon Jahre an, wenn du so tolle Haare hast.
Nein erst seit ein paar Wochen. Vorher waren meine Haare immer zerzaust und strohig. Manchmal sah ich aus wie ein Mop. Anwenden tue ich es nach jeder Haarwäsche, also 2 x die Woche.
Die vorige Haarkur mit Sheabutter und nur Ölen musste ich zwischendrin immer wieder nochmal anwenden, das ist mit dieser Rezeptur nun nicht mehr notwendig. Heißt für mich, das Haar ist gut versorgt und ich bin happy.

Ich habe wirklich lange nach einer optimalen Versorgung meiner Haare mit Pflegestoffen gesucht und sie nun endlich gefunden.

Liebe Grüße
Rosalinde

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3300
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: Pflegendes Haarfluid für trockene Haare

Ungelesener Beitrag von Lila Blume » 9. Dezember 2017, 15:18

Wirklich ein Luxus Haarkur liebe Rosalinde, ich freue mich für Dich. :yeah:

Die bleibt aber in den Haaren, oder, nicht zum Ausspielen, was mich noch interessiert ist, Lysolecithin im Sommer, ist es auch ok, oder soll man da genau wie bei der Hautpflege drauf achten. :gruebel:
Liebe Grüße
Eva


:: Hat das Thema eröffnet ::
Rosalinde
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 42
Registriert: 27. August 2016, 13:53

Re: Pflegendes Haarfluid für trockene Haare

Ungelesener Beitrag von Rosalinde » 9. Dezember 2017, 16:03

Hallo Lila Blume,

zu deinen Fragen:
Lila Blume hat geschrieben:Wirklich ein Luxus Haarkur liebe Rosalinde, ich freue mich für Dich. :yeah:

Die bleibt aber in den Haaren, oder, nicht zum Ausspielen, was mich noch interessiert ist, Lysolecithin im Sommer, ist es auch ok, oder soll man da genau wie bei der Hautpflege drauf achten. :gruebel:
Nein es wird nicht ausgespült.
Zur Anwendung im Sommer - keine Ahnung - hab ich noch nicht wirklich drüber nachgedacht. Ich weiß, dass es bei Cremes da Probleme gibt. Ob das auch für die Haare zutrifft? Ich weiß es nicht :gruebel:

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3300
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: Pflegendes Haarfluid für trockene Haare

Ungelesener Beitrag von Lila Blume » 9. Dezember 2017, 21:50

Lieben dank für die Antwort Rosalinde, :rosefuerdich:
ich glaube da soll frau auch drauf achten,
aber bis die Sonne wieder scheint gibt’s vielleicht eine Lösung. :-*
Liebe Grüße
Eva

Benutzeravatar

Nikeface
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 190
Registriert: 24. Dezember 2017, 16:35
Wohnort: Schweiz

Re: Pflegendes Haarfluid für trockene Haare

Ungelesener Beitrag von Nikeface » 12. Februar 2018, 20:35

Rosalinde hat geschrieben:Hallo ihr Lieben,

ich habe vor einer Weile einige Experimente rund um die Versorgung der Haare mit Feuchtigkeit und Ölen gemacht. Nun verwende ich seit einigen Wochen unten stehendes Rezept und bin sehr glücklich mit der Wirkung dieser Mischung.
Liebe Rosalinde
Dieses Rezept scheint mir ein Wunderbalsam zu sein. :daisy:

Ich habe, wahrscheinlich, die gleiche Art von Haaren und möchte in absehbarer Zeit diese Mischung erstellen.

Aber was ist BSB?
Zuletzt geändert von Helga am 13. Februar 2018, 19:35, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Sehr langes Zitat (ganzer Beitrag) eingekürzt.
Liebe Grüsse - NikeFace

If your dreams don't scare you - they are not big enough

Benutzeravatar

Manjusha
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2553
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Pflegendes Haarfluid für trockene Haare

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 12. Februar 2018, 21:15

Nikeface hat geschrieben:
Aber was ist BSB?
Damit ist Barriereschutzbasis gemeint.
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

Nikeface
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 190
Registriert: 24. Dezember 2017, 16:35
Wohnort: Schweiz

Re: Pflegendes Haarfluid für trockene Haare

Ungelesener Beitrag von Nikeface » 13. Februar 2018, 10:29

Liebe Manjusha :blumenfuerdich:

Vielen Dank für Deine Antwort.
Da habe ich Glück, denn das habe ich in meinem Inventar...
Liebe Grüsse - NikeFace

If your dreams don't scare you - they are not big enough

Benutzeravatar

Nikeface
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 190
Registriert: 24. Dezember 2017, 16:35
Wohnort: Schweiz

Re: Pflegendes Haarfluid für trockene Haare

Ungelesener Beitrag von Nikeface » 13. Februar 2018, 17:59

Rosalinde hat geschrieben:Hallo ihr Lieben,

ich habe vor einer Weile einige Experimente rund um die Versorgung der Haare mit Feuchtigkeit und Ölen gemacht. Nun verwende ich seit einigen Wochen unten stehendes Rezept und bin sehr glücklich mit der Wirkung dieser Mischung.
Liebe Rosalinde
Ich habe noch eine Frage zum Hyaloronsäure (0.4 %) , auf der Suche habe ich gesehen, dass es 3 verschiedene gibt, nämlich: hochmolekular, niedermolekular und ultra-niedermolekular.
Welche hast Du verwendet? Ich kenne den Unterschied nicht....
Danke Dir!
:duft: :kleinehexe:
Zuletzt geändert von Helga am 13. Februar 2018, 18:32, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Sehr langes Zitat (ganzer Beitrag) eingekürzt.
Liebe Grüsse - NikeFace

If your dreams don't scare you - they are not big enough

Benutzeravatar

janericleon
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 84
Registriert: 15. März 2016, 19:52
Wohnort: Siegen

Re: Pflegendes Haarfluid für trockene Haare

Ungelesener Beitrag von janericleon » 5. März 2018, 13:44

:daisy: vielen Dank für das Rezept.Ich habe es nachgemacht und es passt auch auf meine Haare ...super


:: Hat das Thema eröffnet ::
Rosalinde
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 42
Registriert: 27. August 2016, 13:53

Re: Pflegendes Haarfluid für trockene Haare

Ungelesener Beitrag von Rosalinde » 5. März 2018, 17:14

Nikeface hat geschrieben:
13. Februar 2018, 17:59
Ich habe noch eine Frage zum Hyaloronsäure (0.4 %) , auf der Suche habe ich gesehen, dass es 3 verschiedene gibt, nämlich: hochmolekular, niedermolekular und ultra-niedermolekular.
Welche hast Du verwendet? Ich kenne den Unterschied nicht....
Danke Dir!
:duft: :kleinehexe:
Ich hab je zur Hälfte hoch- und niedermolekular verwendet. Die hochmolekulare zieht sich wie ein Film auf die Haut/das Haar, die niedermolekulare geht in die Tiefe und versorgt hier das Gewebe mit Feuchtigkeit.
Auch bei meiner Gesichtscreme verwende ich beide Sorten je zur Hälfte.
Hoffe, dir mit der Antwort weiter geholfen zu haben.

Gruß Rosalinde


:: Hat das Thema eröffnet ::
Rosalinde
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 42
Registriert: 27. August 2016, 13:53

Re: Pflegendes Haarfluid für trockene Haare

Ungelesener Beitrag von Rosalinde » 5. März 2018, 17:15

janericleon hat geschrieben:
5. März 2018, 13:44
:daisy: vielen Dank für das Rezept.Ich habe es nachgemacht und es passt auch auf meine Haare ...super
Hallöle,
das freut mich. Ich bin auch nach wie vor begeistert von dem Rezept.
Liebe Grüße
Rosalinde

Benutzeravatar

Nikeface
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 190
Registriert: 24. Dezember 2017, 16:35
Wohnort: Schweiz

Re: Pflegendes Haarfluid für trockene Haare

Ungelesener Beitrag von Nikeface » 5. März 2018, 21:06

Rosalinde hat geschrieben:
5. März 2018, 17:14
Nikeface hat geschrieben:
13. Februar 2018, 17:59
Ich habe noch eine Frage zum Hyaloronsäure (0.4 %) , auf der Suche habe ich gesehen, dass es 3 verschiedene gibt, nämlich: hochmolekular, niedermolekular und ultra-niedermolekular.
Welche hast Du verwendet? Ich kenne den Unterschied nicht....
Danke Dir!
:duft: :kleinehexe:
Ich hab je zur Hälfte hoch- und niedermolekular verwendet. Die hochmolekulare zieht sich wie ein Film auf die Haut/das Haar, die niedermolekulare geht in die Tiefe und versorgt hier das Gewebe mit Feuchtigkeit.
Auch bei meiner Gesichtscreme verwende ich beide Sorten je zur Hälfte.
Hoffe, dir mit der Antwort weiter geholfen zu haben.

Gruß Rosalinde
Danke Dir, liebe Rosalinde :blumenfuerdich:
Liebe Grüsse - NikeFace

If your dreams don't scare you - they are not big enough

Antworten