Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Hier geht es um Fragen rund um die Entwicklung und Optimierung von Shampoos, Conditionern, Haarfluids, Festigern und anderen Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten
Benutzeravatar

Andrea
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 154
Registriert: 2. September 2019, 13:59
Wohnort: Sardinien

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Andrea »

Judy hat geschrieben:
2. April 2021, 10:21
Danke liebe Andrea fürs Feedback.
Meinst du also dass das Sorbitol die Schaumeigenschaft positiv beeinflusst?
Ja genau, ich werde bei den nächsten Bars (dauert sicher noch ne Weile ) mit SCS runtergehen, denn so sehr wie es jetzt schäumt muss es für mich nicht sein.

Falls es noch jemanden interessiert ist das Rezept, angelehnt an Nines Bar Sylt:

Öle, Buttern:
Macadamiusöl 5 %
Avocadoöl 5%
Cupuacubutter 4%
Sheabutter 3%
Behenylalkohol 4%


Trockene Stoffe:
SCI 33%
SCS 10 %
Inulin 2,5 %
Sorbitol 2,5%
Wirkstoffe:
Natriumlaktat 5%
Zitronensäure 5%
Glycerin 5%
Pentavitin 1%
Sanfttensid 5%
Salz 5%
Ein paar Tropfen Wasser

Duft nach Wunsch
Liebe Grüße Andrea


Everything is possible, if you believe

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8891
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Super!
Danke fürs Teilen.
:knutscher:
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Finja
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 166
Registriert: 20. April 2020, 20:34

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Finja »

Guten Morgen meine Lieben,
bin ja immer noch am Rumtüffteln an einen kopfhautschonenden Bar und würde gerne wissen ob irgendetwas gegen den Einsatz von Avocadin spricht? :brille: (ich entschuldige mich schon im Voraus wenn die Frage superdoof ist)
LG
Liebe Grüße, Finja


varney
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 371
Registriert: 2. März 2019, 09:56
Wohnort: Pfalz

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von varney »

Hallo liebe Finja,

ich habe das schon in einem Bar verwendet. Man muss es bei relativ hohen Temperaturen aufschmelzen, aber es geht auf jeden Fall.

Liebe Grüße
varney

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8891
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Habe es zwar noch nicht verwendet, aber warum nicht...
Thumbs up von meiner Seite!
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Finja
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 166
Registriert: 20. April 2020, 20:34

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Finja »

DANKESCHÖN! :sunny: :sunny: :sunny: Werds auf jeden Fall beim nächsten Bar probieren.
Liebe Grüße, Finja


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1662
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Absolut garnicht. Gute Idee würde ich sagen und die Haare pflegt es auch. Nur halt der hohe Schmelzpunkt - weißte, ne?
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 18355
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Helga »

Rührfaul wie ich zur Zeit bin, habe ich mir bei Nine alle erhältlichen Bar's bestellt und sind soeben eingetroffen.
Freue mich schon sehr sie zu verwenden :) :huepf: und die riechen auch alle so gut :).
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Finja
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 166
Registriert: 20. April 2020, 20:34

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Finja »

Korsin hat geschrieben:
23. April 2021, 14:32
Nur halt der hohe Schmelzpunkt - weißte, ne?
Ja ich bin vorgewarnt :) Im Simmertopf und mit viel Geduld sollte e schon weichzukriegen sein...hoffe ich . :brille: Danke Korsin.
EK 3% oder höher? Glaubt ihr das wäre ok?
Liebe Grüße, Finja

Benutzeravatar

Blüten
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 969
Registriert: 14. August 2016, 20:27
Wohnort: Hamburg

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Blüten »

Helga hat geschrieben:
23. April 2021, 17:12
Rührfaul wie ich zur Zeit bin, habe ich mir bei Nine alle erhältlichen Bar's bestellt und sind soeben eingetroffen.
Freue mich schon sehr sie zu verwenden :) :huepf: und die riechen auch alle so gut :).
Das ist ja super, bin ganz neugierig geworden.
Liebe Grüße Birgit


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1662
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Liebe Helga, viel Spaß beim ausprobieren. Da komme ich ja fast ein bisschen in Versuchung.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1662
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Hallo Finja,
Oder erstmal im Gläschen in ein bisschen Mtc-öl direkt auf der Herdplatte und dann zur restlichen Masse im Wasserbad. Ich habe Avocadin auch schon in der Mikrowelle geschmolzen. Geht im Sekundentakt mit solchen kleinen Mengen gut. Ich würde nur immer ein wenig stabiles Öl dazu geben.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Finja
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 166
Registriert: 20. April 2020, 20:34

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Finja »

Danke Korsin :)
Liebe Grüße, Finja


PatrickB
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 66
Registriert: 28. Januar 2021, 19:52

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von PatrickB »

Hallo zusammen,

hätte mal wieder eine allgemeine Frage hinsichtlich Shampoo-Bars :-)

Was mir aufgefallen ist: Meine eigenen Bars verschiedener Formulierung scheinen etwas "anfälliger" für Wasser zu sein als die Vergleichsprodukte aus der Drogerie (also feste Bars). Die Inhaltsstoffe unterscheiden sich jetzt garnicht maßgeblich, aber wenn ich einfach mein Bar in leicht feuchter Umgebung (Seifenschale in der Dusche) liegen lasse und ein "Industrie"-Kaufprodukt, so scheint mein Bar grundsätzlich schneller weich zu werden. Wisst ihr woran das liegt? Mein erster Gedanke war, dass es am Herstrellungsprozess liegen (könnte). Ich vermute, dass industriell gefertigte Produkte Druck oder Walzverfahren nutzen, während ich Zuhause die Aufschmelzmethode verwende. Oder fallen euch sonst Gründe ein? Der Bar an sich wird schon schön fest, er löst sich eben nur schneller in feuchter Umgebung auf... :-)

Grüße
Patrick


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1662
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Hallo Patrick,
Da könntest du Recht haben. Ehrlich gesagt nie groß drüber nachgedacht, aber es ist mir auch schon aufgefallen, weshalb ich auch keine anfälligen Produkte wie z.b. Milchpulver verwende. Ich könnte mir auch vorstellen, dass es an der aufwendigeren Zusammensetzung liegt. Selbst Helgas 'Einfachbar' hat ja schon mehr Inhalt, als fast jedes Kaufproduktion, das ich so kenne. Lässt man Mal die Beduftung außer Acht, dann haben unsere Rezepte meistens viel mehr Komponenten, die sich gegenseitig beeinflussen können. Aber ich denke, der Hauptaspekt dürfte der Herstellungsprozess sein. Allein schon, damit die Dinger heil und im Ganzen beim Verbraucher ankommen.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


PatrickB
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 66
Registriert: 28. Januar 2021, 19:52

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von PatrickB »

Hi Korsin,

danke für deine Gedankengänge. Ich habe mir viele Kaufprodukte angeschaut und da gibt es durchaus auch welche, die eine Vielzahl an Komponenten verwenden. Aber dann bestätigt dein Gedankengang meine Vermutung. Aktuell mache ich meinen Bar auch aus einer Mischung aus SCI und Decyl-Glucosid um die Schaumstabilität und Eigenschaft zu verbessern. Eigentlich fühlt sich da der Bar nach dem Austrocknen ausreichend hart an, aber vielleicht hat auch das einen Einfluss auf die "Wasserstabilität". Wenn du aber mit deinen Bars die selben Erfahrungen gemacht hast, wird es eher am Produktionsprozess liegen.

Liebe Grüße und Danke :-)

Benutzeravatar

Elaine
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 212
Registriert: 16. Dezember 2016, 07:05
Wohnort:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Elaine »

PatrickB hat geschrieben:
28. April 2021, 17:09
Hallo zusammen,

hätte mal wieder eine allgemeine Frage hinsichtlich Shampoo-Bars :-)

Was mir aufgefallen ist: Meine eigenen Bars verschiedener Formulierung scheinen etwas "anfälliger" für Wasser zu sein als die Vergleichsprodukte aus der Drogerie (also feste Bars).
Sehe das so wie du, Patrick.
Bei meinen Bars gings mir ähnlich.
Da unsere Duschkabine doch recht dicht ist und die Feuchtigkeit beim Duschen unvermeidbar ist,
habe ich mir angewöhnt, den ShampooBar nicht drinnen stehen zu lassen, sondern lagere sie heraußen.
Da Frau ja eh mehrere Sorten gleichzeitig in Verwendung hat, ist es wie im Zuckerlgeschäft, wenn die
Auswahl schwer fällt, aber glücklich macht.
Zuletzt geändert von Helga am 4. Juni 2021, 16:14, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat eingekürzt auf das wesentlichste
...mit ganz lieben Grüßen Elaine

Antworten