Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Hier geht es um Rezepturentwicklungen rund um Shampoos, Conditioner, Haarfluids, Festiger und anderen pflegenden und stylenden Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten
Benutzeravatar

Rose
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 168
Registriert: 11. Februar 2019, 23:45
Wohnort: Köln

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Rose » 12. April 2019, 00:25

Judy hat geschrieben:
12. April 2019, 00:13
Behenylalcohol ersetzt Cethylalcohol, Cetearylalcohol, Stearinsäure etc. in seiner Aufgabe als Verhärtungsmittel und Emulgator
Danke Judy! :rosefuerdich:

Kann man also diese Emulgatoren bzw Verhärtungsmittel generell 1:1 durch Behenylalkohol ersetzen oder muss man da noch irgendwie rechnen?
Hast du auch Erfahrung darin, ihn in anderen Produkten, also nicht nur in Shampoo Bars zu verwenden?
Wo findest du ihn geeignet, wo eher nicht?

Fragen über Fragen..
hier heißt es jetzt aber erst mal gute Nacht 😴💤🌙
Liebe Grüße Rose 🌹

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7165
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy » 12. April 2019, 01:19

Rose hat geschrieben:
12. April 2019, 00:25
Kann man also diese Emulgatoren bzw Verhärtungsmittel generell 1:1 durch Behenylalkohol ersetzen oder muss man da noch irgendwie rechnen?
Hast du auch Erfahrung darin, ihn in anderen Produkten, also nicht nur in Shampoo Bars zu verwenden?
Wo findest du ihn geeignet, wo eher nicht?
Wenn du Behenylalcohol als Co-Emulgator bzw. Stabilisator bzw. Konsistenzgeber einsetzt: Ja.
Falls du es genau wissen wolltest, müsstest du allerdings die individuellen Fettalkoholketten der verschiedenen Produkte miteinander vergleichen.
Wenn du eine Emulsion rührst, brauchst du aber noch einen Emulgator mit dazu.
Da ich Fettalkohole im Gesicht als unangenehm empfinde, habe ich ihn nicht in der Gesichtspflege.
Aber in der Körperpflege macht er angenehme Formulierungen.
Schau mal auch bei alia***.

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


sterntaler
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 23
Registriert: 9. November 2018, 10:06

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von sterntaler » 12. April 2019, 07:29

Für mich sprach dagegen, dass ich keine Bezugsquelle gefunden hab, zumindest keine, bei der ich eh bestellt hab. Und da ich Alternativen da hatte, hab ich lieber die erstmal verwendet als nur dafür ein Postauto durch die Gegend fahren zu lassen.

Also keine sachlichen Gründe, aber ich bin in Rohstoffen eh noch nicht so fit, da verlasse ich mich noch lieber auf die Vorschläge der Erfahreneren hier.
Viele Grüße,
sterntaler

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 595
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine » 12. April 2019, 10:15

@Rose,

ich habe Emulsan und Cetylalkohol verwendet, weil ich die beiden oft verwende und deshalb vorrätig habe.

Zur Schaumbildung: Ich empfehle unbedingt ein Seifensäckchen! Die Teile kann man ja oft wiederverwenden und ich habe damit sowohl bei Dusch- als auch Shampoobars wirklich schönen Schaum, obwohl ich "nur" um die 43% SCI drin habe.

Ich wünsche weiter viel Freude beim Probieren :-)

Liebe Grüße
Nine

@Korsin &Judy: Ich finde auch, Judy sollte ein E-Book schreiben, schon, damit ich eine Leidensgenossin habe :rofl: :knutscher:

Benutzeravatar

Rose
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 168
Registriert: 11. Februar 2019, 23:45
Wohnort: Köln

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Rose » 12. April 2019, 11:24

Danke Nine :drueck: !
Das mit dem Seifensäckchen werde ich definitiv probieren, klingt super!
Liebe Grüße Rose 🌹

Benutzeravatar

Rose
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 168
Registriert: 11. Februar 2019, 23:45
Wohnort: Köln

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Rose » 12. April 2019, 11:29

Judy hat geschrieben:
12. April 2019, 01:19
Wenn du eine Emulsion rührst, brauchst du aber noch einen Emulgator mit dazu.
Da ich Fettalkohole im Gesicht als unangenehm empfinde, habe ich ihn nicht in der Gesichtspflege.
Aber in der Körperpflege macht er angenehme Formulierungen.
Danke Judy :rosefuerdich: !
So arbeite ich mich langsam aber sicher vor :morgenkaffee: ..
Bei mir klappt es jedenfalls super mit dem Behenyl Alkohol im Shampoobar.
Liebe Grüße Rose 🌹

Benutzeravatar

TiFu
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 5. März 2019, 13:02
Wohnort: Basel

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von TiFu » 12. April 2019, 14:11

Ich habe zuletzt auch Cetyl Alkohol im Shampoobar gegen Behenylalkohol ausgetauscht und bin sehr zufrieden. Ich hab ihn bei dragonspice bekommen.
Liebe Grüße, TiFu

Benutzeravatar

TiFu
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 5. März 2019, 13:02
Wohnort: Basel

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von TiFu » 12. April 2019, 14:15

Nine hat geschrieben:
12. April 2019, 10:15
Zur Schaumbildung: Ich empfehle unbedingt ein Seifensäckchen
Liebe Nine,
Aus welchem Gewebe sind denn deine Säckchen? Ich finde diese Kunststoffdinger unmöglich auf der Haut. Neulich habe ich eins aus weichem Baumwollstrick zu Kaufen gesehen, mich total gefreut und direkt so eins genäht. Das fühlt sich zwar schön an, ist aber doch eher unbrauchbar, weil darin nichts trocknet und man so plötzlich einen riesen Verbrauch hat - ganz abgesehen vom Gammelgefühl... Also bitte her mit euren Empfehlungen! :hallihallo:
Liebe Grüße, TiFu

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 595
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine » 12. April 2019, 15:10

Hallo TiFu,
ja, es sind "Kunststoffdinger" aus Nylon. Ich finde sie grade beim Duschbar aber sehr angenehm - erstens schäumt es mehr, als ein herkömmliches Duschgel, und zweitens macht es irgendwie meine Haut "wach" am Morgen ;-)

Btw, hatte neulich Besuch von einem Freund von auswärts, der wurde natürlich "gezwungen", meinen Duschbar auszuprobieren. Er war schlichtweg begeistert ("schäumt ja richtig toll")! Er weiß grundsätzlich ja, dass ich mit Naturkosmetik unterwegs bin, und ist auch nicht unaufgeschlossen, hatte aber vermutlich doch einen gewissen Vorbehalt, als müsse er sich jetzt mit grobem Sand waschen oder so .....

Ich hätte auch lieber Naturfaser statt Nylon genommen, hatte aber genau die Befürchtungen, die du jetzt quasi bestätigst: der Bar wird matschig und am Ende gammelt noch das Säckchen, weil es nie ganz trocken wird....

Übrigens scheint es von den Säckchen gröbere und feinere zu geben, meine sehen so aus:
sansi mit säckchen.jpg
Grüessli Nine
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

TiFu
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 5. März 2019, 13:02
Wohnort: Basel

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von TiFu » 12. April 2019, 16:19

Hm, na wenn du das sagst, probier ichs vielleicht auch mal. Für einen Duschbar könnte ich mir noch Sisal vorstellen, dann hat man direkt buchbar ein Peeling. Aber fürs shampoo macht das ja auch nicht so viel Sinn. Danke! :cool-sun:
Liebe Grüße, TiFu


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 819
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Korsin » 12. April 2019, 16:26

Ihr Lieben Alle,
eine Freundin von mir hat so Duschpuschel aus Acryl Wolle gehäkelt, mit so schrecklichen silber Fäden drinne, sieht aus wie Lametta und kratzt wie harter Hund.
Allerdings: zum baden gerade richtig, über lebt jeden Supergau und garantiert keine Gammelgefahr :kichern: .
Wer so ein Zeug beim Billiganbieter seines ähm.... Misstrauens in der Grabbelkiste für ganz kleines Geld erwischt, sollte es sich nicht entgehen lassen. Für Dusch säckchen durchaus zu gebrauchen :P .
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Rose
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 168
Registriert: 11. Februar 2019, 23:45
Wohnort: Köln

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Rose » 12. April 2019, 17:43

Ich habe dieses Seifensäckchen aus Sisal, es ist sehr luftig, also bin ich sicher, dass alles gut trocken wird. Natürlich nicht ganz so fein wie Nines..
Ich werde es mal probieren und dann berichten, prinzipiell würde ich eine plastikfreie Variante immer bevorzugen!
Liebe Grüße Rose 🌹

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 595
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine » 12. April 2019, 18:08

Ja, liebe Rose, da bin ich wirklich gespannt!

Ich habe wirklich Sorge, dass unsere Bars, die ja meist nicht steinhart sind, sondern ein wenig, wie soll ich es nennen? Knetartig? Jedenfalls nicht so hart wie Seifen sind, in einem Naturfasersäckchen matschig werden...

Aber vielleicht ist das alles Quatsch und in Wahrheit gehen Sisal & Co. super.... Du berichtest, ja ?
:rosefuerdich:
Nine

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7165
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy » 12. April 2019, 23:10

Nine, dein Säckchen ist einfach oberklasse 👍🏻👍🏻👍🏻
Also für meine Shampoo Bars brauche ich keine Säckchen, es schäumt auch so genug, wenn sie wie ein Stück Seife mit beiden Händen aufgeschäumt werden.
Die kleinen Reste kommen dann in ein Säckchen zum Duschen!
Toll wäre es, wenn es solche Säckchen wie Nine‘s noch aus recyceltem Plastik gäbe - solche in groß habe ich nämlich für Obst und Gemüse (anstelle der Plastiktüten und für den Markt).
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

TiFu
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 5. März 2019, 13:02
Wohnort: Basel

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von TiFu » 13. April 2019, 08:17

Rose hat geschrieben:
12. April 2019, 17:43
Ich habe dieses Seifensäckchen aus Sisal.
Oh, Rose, da bin ich auch sehr gespannt! Das sieht ja wirklich sehr schön aus! Fast eine Idee zum selbst häkeln! Da bin ich noch gar nicht drauf gekommen. :love:
Liebe Grüße, TiFu

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 595
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine » 13. April 2019, 10:24

Judy hat geschrieben:
12. April 2019, 23:10
Nine, dein Säckchen ist einfach oberklasse 👍🏻👍🏻👍🏻
Ich würd´jetzt gerne sagen, ist ja auch selbst gestrickt, ist aber nur selbst gekauft... :D
Judy hat geschrieben:
12. April 2019, 23:10
Toll wäre es, wenn es solche Säckchen wie Nine‘s noch aus recyceltem Plastik gäbe - solche in groß habe ich nämlich für Obst und Gemüse (anstelle der Plastiktüten und für den Markt).
Du sagst es, liebe Judy! Grundsätzlich sind Polyamide (Nylon) recyclefähig, die Wiederverarbeitung zu Seifensäckchen dürfte allerdings am Preis scheitern, da ist "Frischware" einfach zu billig für so kleinteilige Dinger.... Wenn es aber schon große Netze in Recycling-Qualität gibt, ist es vielleicht auch nur eine Frage der Zeit, bis ein Anbieter auf die Idee mit den Ökosäckchen für Dusch- und Shampoobars kommt....

Liebe Grüße,
Nine

Benutzeravatar

Manjusha
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3594
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 13. April 2019, 10:33

Nine hat geschrieben:
13. April 2019, 10:24
Judy hat geschrieben:
12. April 2019, 23:10
Judy hat geschrieben:
12. April 2019, 23:10
Toll wäre es, wenn es solche Säckchen wie Nine‘s noch aus recyceltem Plastik gäbe - solche in groß habe ich nämlich für Obst und Gemüse (anstelle der Plastiktüten und für den Markt).
.... Wenn es aber schon große Netze in Recycling-Qualität gibt, ist es vielleicht auch nur eine Frage der Zeit, bis ein Anbieter auf die Idee mit den Ökosäckchen für Dusch- und Shampoobars kommt....
Oder aus dem vorhandenen großen Netz, ein paar kleinere zaubern. :fuchsschwanz: :lach:
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

Rose
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 168
Registriert: 11. Februar 2019, 23:45
Wohnort: Köln

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Rose » 13. April 2019, 15:34

Also ich habe meinen Bar heute getestet, im Sisal Säckchen.
Es hat unglaublich geschäumt!!
Und das Gefühl auf Haut und Haar super. Ich hab sogar 2 mal gewaschen vor lauter Begeisterung. Einen Conditioner brauchte ich nicht (bei Kaufshampoos ging es nie ohne). Evtl lasse ich nächstes mal noch 1-2% SCI weg und erhöhe den Seidenprotein- und Veggyker-Anteil.
Das Teebaumöl mag ich vom Geruch her grad sehr, und heute Nachmittag kann ich sagen die Haare riechen nicht danach, aber frisch und sauber.

Allerdings braucht das Sisal echt lang zum Trocknen.
Ich habe den Bar jetzt, nach ca 6 Std, raus an die frische Luft gehängt.
Wahrscheinlich macht es tatsächlich mit einem Duschbar mehr Sinn wegen dem Peeling. Oder für eine Sammlung von kleinen Reststückchen!
Nächstes mal probiere ich den Bar ohne das Säckchen, zum Vergleich.

Liebe Nine, mit deinem Nylonsäckchen kann ich es mir gut vorstellen!
Wenn mir durch Zufall mal was in der Art über den Weg läuft, werde ich es probieren.

Das Säckchen des Shampoobars sollte also nicht präsent, sehr fein, luftdurchlässig und weich sein, falls man es denn verwendet, das ist mein Fazit!
Liebe Grüße Rose 🌹

Benutzeravatar

TiFu
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 5. März 2019, 13:02
Wohnort: Basel

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von TiFu » 13. April 2019, 17:56

Danke, liebe Rose!! :gut: Das klingt ja schonmal viel besser, als mein Baumwollsäckchen. Ich bin jetzt ein bisschen angefixt von der Häkelidee, weil deiner so hübsch aussieht. :love: Ich bleib da dran! :klimper:
Liebe Grüße, TiFu

Benutzeravatar

TiFu
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 5. März 2019, 13:02
Wohnort: Basel

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von TiFu » 16. April 2019, 23:08

Gesagt, getan! Ich bin sehr gespannt, ob er besser trocknet. Habe mit recht weiten Maschen und aus Merino gehäkelt, damit er möglichst gut trocknet. :klimper: werd ihn gleich noch nass machen! :beet:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße, TiFu

Benutzeravatar

Rose
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 168
Registriert: 11. Februar 2019, 23:45
Wohnort: Köln

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Rose » 16. April 2019, 23:38

Wow TiFu, er sieht sehr schön aus!

Ich habe meinen Bar inzwischen einfach so in der Dusche liegen, selbst draußen an der frischen Luft hat das Trocknen im Sisal Säckchen einfach zu lange gedauert. Ich hätte Bedenken gehabt, dass der Bar verkeimt, wenn er so lange feucht bleibt..
Liebe Grüße Rose 🌹

Benutzeravatar

TiFu
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 5. März 2019, 13:02
Wohnort: Basel

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von TiFu » 17. April 2019, 00:17

Danke, liebe Rose! :argverlegen: Bisher habe ich meinen Bar auch offen liegen, auf einer Scheibe Luffaschwamm. Da trocknet er sehr gut. Ich erhoffe mir von dem Säckchen festeren Schaum und leichtere Handhabung, wenn das Stück kleiner geworden ist. Gute Nacht! :muede:
Liebe Grüße, TiFu

Benutzeravatar

TiFu
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 5. März 2019, 13:02
Wohnort: Basel

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von TiFu » 17. April 2019, 13:54

Auch in dem Netz ist der Bar leider nicht gut getrocknet, war heute morgen noch recht feucht. :zickig: Also muss ich mir wohl doch Korsins Killerglimmeracrylwolle besorgen oder ein Wäschenetz beschneiden. :pfeifen:
Liebe Grüße, TiFu

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 595
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine » 17. April 2019, 14:20

In Optik und erkennbarer Liebe bei der Herstellung sind deine kleinen Kunstwerke aber nicht zu toppen, liebe TiFu!! :blumenstrauss:

Grüessli Nine


sterntaler
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 23
Registriert: 9. November 2018, 10:06

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von sterntaler » 17. April 2019, 18:41

Ich hab mir aus dem Bastelladen kleine Organza-Beutel geholt, die funktionieren ganz gut, trocknen schnell und sehen auch ganz hübsch aus.

Allerdings habe ich festgestellt, dass das Säckchen bzgl Schaum auch nur bedingt hilft. Mein Bar schäumt darin super und ist zum Waschen des Körpers perfekt. Aber wenn ich den Schaum auf den Kopf mache, lässt der sich null verteilen. Das feste Shampoo von dm hingegen, dass ich mir mal zum Vergleich geholt habe, schäumt in der Hand nicht mehr als mein Eigenbau, aber dafür auf dem Kopf so, wie ich das von Shampoos gewöhnt bin. Und das alles ganz ohne Säckchen.

Also muss ich sicherlich auch nochmal an die Inhaltsstoffe ran.
Viele Grüße,
sterntaler


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 819
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Korsin » 17. April 2019, 19:20

Ist der Klasse geworden liebe TiFu, hoffentlich filzt dir die Merinowolle nicht
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Rose
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 168
Registriert: 11. Februar 2019, 23:45
Wohnort: Köln

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Rose » 17. April 2019, 22:56

TiFu hat geschrieben:
17. April 2019, 00:17
Ich erhoffe mir von dem Säckchen festeren Schaum und leichtere Handhabung, wenn das Stück kleiner geworden ist. Gute Nacht! :muede:

Liebe TiFu, genau das erhoffe ich mir auch von meinem Sisal Säckchen :bingo:
Liebe Grüße Rose 🌹

Benutzeravatar

Niele
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 3. März 2019, 18:23

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Niele » 9. Mai 2019, 21:21

Hallo Zusammen!

woohhhh! ich habe dieses Thread minimum 5 mal gelesen...
und endlich habe ich mich getraut das erst Bar zu machen!
und zwar @Nine Protein-Bar! :rosenbett: ich bin soooo Glücklich damit!!
Danke Nine und Danke an alle für die wertvolle Info!

Ich habe lockiges Haar und Trocken, da ich Gärtnerin bin, bin jeden Tag draussen, und ich merke wie der Sonne, Wind, Kälte etc mein Haar (und Haut) beinflüßen. Nun ist mein Haar echt so schön!!! kein Strohhaar mehr! :bingo:

Ich habe Mandeln Öl anstatt Avocado Öl genommen (hatte ihn nicht zu Hause), der Rest 1:1 wie im Rezept, super!

Niele

Benutzeravatar

Ikita
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 838
Registriert: 12. März 2018, 16:39

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Ikita » 9. Mai 2019, 21:37

Es ist so toll, dass ihr mit SCI zurecht kommt. Meine Kopfhaut verträgt es leider nicht. Höchstens mit SLSA vermengt.
Liebe Grüße, Erika 👧
____________________________________

"Weil Du in meinen Augen so wertvoll und herrlich bist und weil ich dich liebe..." Jesaja 43,4

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7165
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy » 9. Mai 2019, 23:39

Liebe Erika,
du kannst es aber bestimmt auch mit SLSA so probieren!
Liebe Grüße,
Judy

@Niele: Das freut mich sehr für dich!
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Antworten