Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Hier geht es um Rezepturentwicklungen rund um Shampoos, Conditioner, Haarfluids, Festiger und anderen pflegenden und stylenden Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6897
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy » 17. Januar 2019, 12:13

Liebe Daniela,
ich glaube auch, dass es am Tausch des Haarguar gegen Kaolin liegt, denn in Nine‘s Rezeptur sind doch verhältnismäßig viel flüssige bzw weiche Zutaten; das Haarguar wird hierbei als Verdickungsmittel dienen was das Kaolin nicht kann.
Liebe Grüße,
Judy
PS: Angeregt von Nine und Korsin experimentiere ich im Moment ganz ohne Tonerde und es funktioniert auch!
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Faizah
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 125
Registriert: 4. März 2018, 10:36
Wohnort: Franken

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Faizah » 23. Januar 2019, 19:48

Guten Abend,
auch ich habe es getan, es ist mein dritter Shampoobar.

Was ist drin:
20% Kakaobutter
2% Weizenkeimöl
5% Simulgreen
49% SCI
8% Kaolin
2% Hennah natur
5% Glycerin
5% Zitronensäurelösung
3% Sanfteen
1% Seidenprotein
kein Duft - hab den mal wieder vergessen.
sci_klein.jpg
Basierend auf einem Rezept von Judy.

Ohne Henna-Pulver und mit irgendwas anderem als Sanfteen - das hatte ich letzten Sommer noch nicht - hab ich den schon mal gemacht und ich bin begeistert davon. Mal sehen wie der neue nun ist.

lg Faiz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

GartenEden
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1307
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von GartenEden » 23. Januar 2019, 20:54

Liebe Judy, liebe Nine,
Judy hat geschrieben:
17. Januar 2019, 12:13
ich glaube auch, dass es am Tausch des Haarguar gegen Kaolin liegt, denn in Nine‘s Rezeptur sind doch verhältnismäßig viel flüssige bzw weiche Zutaten; das Haarguar wird hierbei als Verdickungsmittel dienen was das Kaolin nicht kann.
danke für eure Hilfe. :knuddel: Mein nächster Bar war mit Haarguar und ist fest geworden. Es lag also am Kaolin. :bingo: Also entweder Judys "alte" (und bisher meine Lieblingsmischung) Formulierung mit Kaolin oder eure neue ohne Kaolin. Aber mischen der beiden Rezepte war ne doofe Idee von mir....
Viele Grüße, Daniela
"Wer nicht weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt." - Mark Twain


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 709
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Korsin » 23. Januar 2019, 21:12

Hallo Faiz,
die sehen sehr hübsch und gelungen aus :klimper: . ich finde die Idee mit dem henna auch ganz gut. Werde ich mal probieren.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


RedPoppy
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 174
Registriert: 25. November 2018, 09:08

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von RedPoppy » 23. Januar 2019, 21:16

Faizah hat geschrieben:
23. Januar 2019, 19:48
5% Zitronensäurelösung
Wie hoch konzentriert war denn die Zitronensäurelösung?

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6897
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy » 23. Januar 2019, 22:22

Liebe Faiza,
deine Bars sehen ja total edel aus!

@Daniela - genau das habe ich jetzt auch herausgefunden: Mischen der beiden Rezepturen ist nicht gut.
Meine Tochter braucht UNBEDINGT Kaolin im Bar, da geht es überhaupt nicht ohne, sonst sehen die Haare nach dem Waschen wie vor dem Waschen aus (nämlich total klätschig).
Bei mir ist es eher gleichgültig - habe einen Bar im Versuch ohne Kaolin und mit 1% Guar Gum.

@Red Poppy: Wahrscheinlich 30%ig so wie von mir beschrieben...

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

GartenEden
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1307
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von GartenEden » 24. Januar 2019, 09:14

Liebe Judy,
lustig, dass wir gleichzeitig zum gleichen Ergebnis kommen... :bingo:
Judy hat geschrieben:
23. Januar 2019, 22:22
genau das habe ich jetzt auch herausgefunden: Mischen der beiden Rezepturen ist nicht gut.
Meine Tochter braucht UNBEDINGT Kaolin im Bar, da geht es überhaupt nicht ohne, sonst sehen die Haare nach dem Waschen wie vor dem Waschen aus (nämlich total klätschig).
Bei mir ist es eher gleichgültig - habe einen Bar im Versuch ohne Kaolin und mit 1% Guar Gum.
Denn auch das habe ich bei meiner Tochter bemerkt, sie ist in der Pubertät und die Haare fetten schnell. Mit dem "alten" Bar, deinem Rezept mit Kaolin ist alles gut. Auch ich verwende den ab und zu lieber, da dann die Haare quitschsauber sind. Fühlt sich und hört sich so an.
Viele Grüße, Daniela
"Wer nicht weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt." - Mark Twain

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6897
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy » 24. Januar 2019, 09:56

Das ist ja wirklich hochinteressant und eine Bestätigung für die Theorie.
Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 709
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Korsin » 24. Januar 2019, 11:16

@judy und alle: ich bin mir immer noch nicht so ganz sicher, ob es tatsächlich am Kaolin liegt, oder nicht auch an der Menge der Lipide im Verhältnis zum SCi.
Was auch stimmig wäre, weil das, das SCI runterwäscht lagert sich als Lipid Komponente letztlich zum teil wieder an. Falls es nicht mithilfe des Kaolin aufgesaugt und weg gefangen wird.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6897
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy » 24. Januar 2019, 12:05

Ich denke schon dass es am Kaolin liegt, denn Heike verwendet es bzw grüne Tonerde ja auch in ihrer Tonerde-Reinigungscreme:
Die zartgrüne Tonerde-Reinigungscreme nutzt die sanft absorbierende Wirkung von mikrofein pulversisierter Tonerde, um die Haut schonend zu reinigen
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Faizah
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 125
Registriert: 4. März 2018, 10:36
Wohnort: Franken

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Faizah » 24. Januar 2019, 20:32

Hallo,

hier die Antwort:
RedPoppy hat geschrieben:
23. Januar 2019, 21:16
Wie hoch konzentriert war denn die Zitronensäurelösung?
Ja, 30 % ;-)

@ Judy - danke für das Lob, ich werde berrichten wie der Shampobar sich wäscht.

Mit dem Shampobar finde, ich sind meine Haare nicht mehr so schnell fettig und vorallem nach dem Waschen kämbar.
Das hatte bis her kein Kaufschampo geschafft.
Nicht nur ich bin sehr angetan von dem Shampobar sondern auf mein Freund ist der Meinung, dass er gut für ihn sei.

lg Faiz

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6897
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy » 26. Januar 2019, 06:45

Liebe Faiz,
kannst du mir noch verraten, was für Haare du hast und wie lang sie sind?
Brauchst du noch Conditioner oder geht es ohne bei dir?
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Faizah
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 125
Registriert: 4. März 2018, 10:36
Wohnort: Franken

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Faizah » 26. Januar 2019, 08:58

Hallo Judy,
ja, was habe ich für Haare, sie sind Blond- die Längen von der Sonne im Sommer noch ausgeblichen - reichen inzwischen ein paar cm über die Schulterblätter nach unten drüber. (Was auch immer die genaue Längenbezeichnung ist).
Die Spitzen benötigen eigentlich dringend eine Schere damit der Spliss mal weg kommt.
Weiterhin sind sie sehr fein. Alles was man an Wellen, Frisur etc reinbringt längt sich ganz schnell wieder aus - viel "Gestaltungsspielraum" ist nie da weil ist nach kurzer Zeit eh wieder lang glatt und somit "rausgehangen"
Ich muss dazu sagen, dass ich meist jeden Tag Haare waschen muss - teilweise auch zwei Mal (ich habe ein Pferd, mein Freund ist hochgradiger Allergiker, somit steht nach jedem Besuch im Stall (auch bei nur 10 Minuten) eine Haarwäsche an).

Wie waren die Haare vor den Experiemt fester Shampoobar mit gekaufter, aber auch schon NK Shampoos?
Sie waren meist nach 2 Tagen fettig vom Ansatz bis gut 10 cm in die Längen - wenn mein Freund mal nicht da war oder ich nicht beim Pferd -
wenn die Haare frisch geschnitten sind - ergo das ganze kaputte vom Haar weggeschnitten war, brauchte ich keine Spülung da reichte Shampoo aus.
Je länger der Besuch beim Frisör her ist um so notwendiger wurde eine Spülung.
Ich kann die Haare den ganzen Tag "offen" tragen, wirklich viel "Fitz" produzieren sie nicht.

Jetzt mit dem Vorgänger vom Grünen Bar - ohne Frisör - brauchte ich zum einen keine Spülung mehr, Haare waren nass wie auch trocken gut kämmbar. Die Splissproduktion ist nicht weiter vorangeschritten. Und Haare fetten jetzt erst nach Tag drei oder gar vier (setzt voraus, ich war nicht bei Pferd und/oder mein Freund ist auf Dienstreise).

Hoffe das beantwortet deine Frage

LG Faiz

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6897
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy » 26. Januar 2019, 09:28

Du bist ein Schatz, Liebes, danke für deine ausführlichen Erläuterungen :rosefuerdich:
Meine Haare sind ähnlich, jedoch leider nicht glatt aber auch nicht wellig...
Blond mit etwas grau an den Schläfen, etwas über schulterlang. Wenn es bei uns feuchtheiß ist, wellen sie sich in jede Richtung - not very pretty :schocker:
Ich möchte deine Variante mal ohne Kaolin ausprobieren, vielleicht noch einen Emulgator dazu...
Momentan habe ich einige Bars herumliegen, die jetzt zum Duschen verwendet werden (hoffentlich verliere ich nicht die Übersicht).
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 509
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine » 26. Januar 2019, 10:51

ja, Judy, "Übersicht" ist ein gutes Stichwort.... ;-)

Ich habe jetzt mal alles durchgetestet, erprobt, korrigiert, ... und bin auf 4 ultimative Rezepturen gekommen, die ich jetzt nochmal geordnet durchtesten möchte, wenn alles tutti, poste ich natürlich auch die Rezepturen :-):

1) Proteinshampoo für extra-Kämmbarkeit (das ist "meins")
2) Volumenshampoo für feines Haar (ohne Haarguar, dafür mehr PCA Glyceryl Oleate und Na-Lactat (meine Kollegin))
3) Duschbar mit Kakaobutter (ohne die "Haarzusätze" und etwas andere Fettzusammensetzung, schäumt super! (auch meins :D))
4) Duschbar "Haut & Haar" (für die Sporstudio-Jungs..... wie der Duschbar mit zusätzlich etwas Haarguar und Weizenquat)

Heute mache ich mal Nr. 4) und hoffe, dass ich eine hinreichend "frische" Beduftung zusammenbringe....

Grüessli Nine

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4848
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 26. Januar 2019, 11:12

Welche Zutaten sind für fliegende Haare verantwortlich? Oder was kann man dazugeben, um dem Fliegen entgegenzuwirken?

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Manjusha
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3341
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 26. Januar 2019, 12:20

Judy schrieb mal "PCA Glyceryl Oleoate" ( Aliacura).
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6897
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy » 26. Januar 2019, 12:48

Nine, hört sich gut an 😊
Bin schon gespannt auf die Rezepturen!

@Ulrike: Siehe hier

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 509
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine » 26. Januar 2019, 13:30

Manjusha hat geschrieben:
26. Januar 2019, 12:20
Judy schrieb mal "PCA Glyceryl Oleoate" ( Aliacura).
Genau so! Im "Volumenshampoobar" habe ich 3% davon, im Bar "Kämmbarkeit" 2%, dazu aber noch 4,5% Haarguar. Vollständige Rezepturen - wie versprochen - nach dem Testen!

Grüessli Nine

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4848
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 26. Januar 2019, 14:25

Ok, danke. Und was ist mit einem erhöhten Fettanteil im Bar? Würde das auch fliegende Haare bändigen?

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6897
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy » 26. Januar 2019, 22:28

Ulrike hat geschrieben:
26. Januar 2019, 14:25
Ok, danke. Und was ist mit einem erhöhten Fettanteil im Bar? Würde das auch fliegende Haare bändigen?

Ulrike
Da bin ich gerade am Experimentieren.
Oder vielleicht noch einen Emulgator an Bord nehmen...

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 709
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Korsin » 27. Januar 2019, 01:42

@Faizah: das mit dem Spliss ist ein gutes Stichwort:

Ich habe richtig lange Haare, hinten jetzt bis zur Taille und Naturlocken. Immer noch ziemlich dunkel, mit hellen Strähnen und ungefärbt. Ich hatte mein ganzes Leben lang mit Spliss, fettigen Haaren und Schuppen zu kämpfen. Seit ich auf shampoobars umgestiegen bin wachsen sie wieder ohne zu brechen, und ich brauche nur alle drei bis vier Tage zu waschen. Leider, macht so Spaß :wink: . Keine Spülung, nichts.
Das sie so gut gegen spliss helfen liegt bestimmt am niedrigen Ph-wert. Da legen sich die Haarschuppen wieder gut dicht an und in Kombination mit der Pflege in den Bars kommt es dann erst gar nicht zu porösen Stellen. Die Haare fühlen sich ja auch schon so viel glatter an als mit jedem normalen shampoo. Und das über Tage.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Blüten
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 670
Registriert: 14. August 2016, 20:27
Wohnort: Hamburg

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Blüten » 27. Januar 2019, 11:07

Ulrike hat geschrieben:
26. Januar 2019, 14:25
Ok, danke. Und was ist mit einem erhöhten Fettanteil im Bar? Würde das auch fliegende Haare bändigen?

Ulrike
Ulrike, schau Dir doch mal das Porträt von VeggyKer an. Ich möchte in meinen Bars nicht mehr darauf verzichten! :morgenkaffee:
Jede Vorliebe ist das Kind schöner Erinnerungen
______________
Liebe Grüße Birgit

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4848
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 27. Januar 2019, 11:46

Klingt wirklich super. Bleibt nur zu hoffen, dass dieser Stoff im neuen Shop auch verfügbar sein wird.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6897
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy » 27. Januar 2019, 12:00

Ulrike hat geschrieben:
27. Januar 2019, 11:46
Klingt wirklich super. Bleibt nur zu hoffen, dass dieser Stoff im neuen Shop auch verfügbar sein wird.

Ulrike
So ist es - auch werden sie hoffentlich den Behenylalcohol wieder führen - die einzige Quelle, die ich je gefunden habe...

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Wintergreen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 36
Registriert: 4. Juli 2018, 21:06

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Wintergreen » 27. Januar 2019, 12:30

Bei Dragonspice kannst Du auch Behenylalkohol erwerben, sofern sie nach Australien versenden. LG Anna

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6897
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy » 27. Januar 2019, 12:33

Ah, danke dir!
Bei aliacura war das Portro immer recht günstig.
Muss gleich mal nachschauen...
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Faizah
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 125
Registriert: 4. März 2018, 10:36
Wohnort: Franken

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Faizah » 30. Januar 2019, 16:50

Hallo,
hier kommt die erste Rückmeldung zu meinen grünen Shampoobar.
Nach dem Herstellen und trocknen lassen ist er nicht wirklich fest geworden, er war immer noch mit den Fingern leicht verformbar.
Habe ihn dann einfach zum Haarewaschen genommen, nach einmaligem Wasserkontakt wurde er fest, richtig fest.
Er schäumt gut, wäscht gut, leider ist er nicht so gut wie sein Vorgänger.
Die Haare fassen sich gut an, sie fetten nicht, sind leider nicht mehr so leicht kämbar wie beim Vorgänger und sie werden schneller wieder elektrifizert...

Leider weiß ich nicht mehr was ich alles im Vorgänger drin hatte.

lg Faiz


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 709
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Korsin » 30. Januar 2019, 18:50

Liebe Faiz,
DAS passiert mir auch immer wieder :huhu: , dass ich nicht genau mit schreibe, was drin ist in die n Bars.
Und dann ist das Rezept vom Traum Bar nicht mehr rekonstruierbar.
Nimm es nicht so schwer. Einfach weiter teszen....
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6897
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy » 30. Januar 2019, 22:38

Liebe Faiz,

du schreibst weiter oben:
Ohne Henna-Pulver und mit irgendwas anderem als Sanfteen - das hatte ich letzten Sommer noch nicht - hab ich den schon mal gemacht und ich bin begeistert davon. Mal sehen wie der neue nun ist.
Dann kann es doch nicht so schwer sein, die zwei anderen Ingredienzien zu finden, die im ersten Bar anders waren?
Vielleicht hattest du Kaolin statt Henna oder ein anderes Pflanzenpulver?
Und statt Sanfteen - schau doch mal bei deinen Vorräten, was so da ist...
Ich habe jetzt fast 40 Seiten mit unterschiedlichen Formulierungen für Bars (nicht alle ausprobiert) - aufschreiben ist das Zauberwort.
Wird schon wieder werden, Liebes :troest:

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Antworten