Haarpflege als Bar für lockiges Haar

Hier geht es um Fragen rund um die Entwicklung und Optimierung von Shampoos, Conditionern, Haarfluids, Festigern und anderen Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Juniper
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 350
Registriert: 23. Mai 2012, 11:44
Wohnort: Essen (D) und Dübendorf (CH)

Haarpflege als Bar für lockiges Haar

Ungelesener Beitrag von Juniper »

Mirabella hat geschrieben:
7. Februar 2020, 11:16
HF64.. hmmm :gruebel:

Jetzt werd ich erstmal auch einen Shampoo-Bar ausprobieren müssen.. bin schon ganz aufgeregt :laufen:

:sunny:
Ist H64 schlecht?
Man konnte alternativ Xanthan nehmen.
Soll ja festigen.

Kein Bar, ist eine Creme!

Btw ich bin heute schon dreimal auf meine glänzenden Haare angesprochen worden.
Kein Witz! :superirre:

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Juniper
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 350
Registriert: 23. Mai 2012, 11:44
Wohnort: Essen (D) und Dübendorf (CH)

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-zThread

Ungelesener Beitrag von Juniper »

Juniper hat geschrieben:
7. Februar 2020, 11:40
Mirabella hat geschrieben:
7. Februar 2020, 11:16
HF64.. hmmm :gruebel:

Jetzt werd ich erstmal auch einen Shampoo-Bar ausprobieren müssen.. bin schon ganz aufgeregt
Ist H64 schlecht?
Man konnte alternativ Xanthan nehmen.
Soll ja festigen.

Kein Bar, ist eine Creme!

Btw ich bin heute schon dreimal auf meine glänzenden Haare angesprochen worden.
Kein Witz! :superirre:

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Juniper
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 350
Registriert: 23. Mai 2012, 11:44
Wohnort: Essen (D) und Dübendorf (CH)

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-zThread

Ungelesener Beitrag von Juniper »

Mirabella hat geschrieben:
7. Februar 2020, 11:16
HF64.. hmmm :gruebel:

Jetzt werd ich erstmal auch einen Shampoo-Bar ausprobieren müssen.. bin schon ganz aufgeregt
Ist H64 schlecht?
Man konnte alternativ Xanthan nehmen.
Soll ja festigen.

Kein Bar, ist eine Creme!
Bar ist das Rezept von Karma, Creme oben aus den Weiten des WWW.

Btw ich bin heute schon dreimal auf meine glänzenden Haare angesprochen worden.
Kein Witz! :superirre:

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 767
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-zThread

Ungelesener Beitrag von Mirabella »

Juniper hat geschrieben:
7. Februar 2020, 11:41
Ist H64 schlecht?
Man konnte alternativ Xanthan nehmen.
Soll ja festigen.

Nein, keine Ahnung, hab ich noch nie davon gehört :D aber danke, es ist also ein Gelbildner :gut:

Btw ich bin heute schon dreimal auf meine glänzenden Haare angesprochen worden.
Kein Witz! :superirre:
Hey geilo :hase: ich glaub ich rühr den auch jetzt gleich.. :kicher: also den Bar.. das Lockendings klingt superinteressant, aber auch irgendwie komplexer, ich glaub dermofeel g10 lw muss ich auch erst schauen was das ist.. naja.. eins nachm anderen :argverlegen:

Freu mich auf jeden fall dass ich mal wieder richtig im Rührfieber bin... also los :attacke:

Werde statt Seidenprotein Betain nehmen, statt Keratin und den Extrakten, Pentavitin und Sodium PCA, evtl noch etwas Panthenol.. oder is das zu viel des Guten?
Etwas weniger SLSA dafür mehr Ziegenmilchpulver..
Und Dermofeel PP 3% statt Soft EQ65 und auch 6% Cetylalk.. bin super gespannt.. :D

Wie hast du beduftet?

Alles Liebe :love:
"Ich freu mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." (Karl Valentin)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Juniper
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 350
Registriert: 23. Mai 2012, 11:44
Wohnort: Essen (D) und Dübendorf (CH)

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Juniper »

Huiiii da bleibt ja nix vom Rezept übrig :D
Stellst du es hier ein und berichtest?
Deine Haare sind meinen wohl nicht unähnlich.

HF64 eignet sich Zur Herstellung von Styling-Gel, Haarfestigern und Fön-Festigern. Hinterlässt keine Rückstände im Haar. Sorgt für mehr Spannkraft und Festigkeit im Haar, ohne zu verkleben. - Dragonspice

DermoFeel G 10 LW ist ein nicht-ionisches Tensid, das sich vor allem als Lösungsvermittler eignet, aber auch in Shampoos, Duschgelen etc. eingesetzt werden kann. Ein weiteres Einsatzgebiet liegt in seiner Fähigkeit als Co-Emulgator die Sprühbarkeit von fetthaltigen Lotionen zu verbessern. - behawe

Ich habe gar nicht beduftet fürs erste.
Aber ich werde das nächste Mal mit Sandelholz und Rosmarin experimentieren.
Nicht meine Lieblingsdüfte aber gut fürs werte Haupt :)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16318
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-zThread

Ungelesener Beitrag von Helga »

Mirabella hat geschrieben:
7. Februar 2020, 11:16
HF64.. hmmm :gruebel:
Ein Pulver für Haarfestiger und Haargel, noch aus der Hobbythek :),
INCI: PVP/VA, Cocolymer (was immer das auch bedeutet :) ), klick
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Juniper
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 350
Registriert: 23. Mai 2012, 11:44
Wohnort: Essen (D) und Dübendorf (CH)

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Juniper »

Ja, recherchieren lohnt sich...

HF64 ist ein Stoff auf Basis von Petroleum, in fast allen Gels und Haarsprays enthalten.
Grummel...

Also Ersatz suchen...
Ich bin mal lieber still, bevor ich hier noch mehr Böses Zeug reinwerfe... :schock: :(


varney
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 280
Registriert: 2. März 2019, 09:56
Wohnort: Pfalz

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von varney »

PVP ist Polyvinylpyrrolidon

Vereinfacht gesagt, ist das ein klebendes Polymer (Kunststoff), wie wasserlöslicher Klebstoff. Zur biologischen Abbaubarkeit kann ich nichts sagen. Vielleicht weiß jemand was dazu?

Liebe Grüße
varney

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 767
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Mirabella »

Juniper hat geschrieben:
7. Februar 2020, 12:30
Huiiii da bleibt ja nix vom Rezept übrig :D
Stellst du es hier ein und berichtest?
Deine Haare sind meinen wohl nicht unähnlich.


hrmm naja.. ja :huhu: hab angst dass es zu sehr austrocknet, verwende abwechselnd ein shampoo mit 5% und eins mit 10% WAS.. und die 10% hauen schon rein, deshalb lieber vorsichtig :klimper:
.. und einiges Hab ich auch nicht da...

Und ja, lustige Locken, die aber leider in letzter Zeit irgendwie immer welliger und gar nicht mehr so lustig sind.. da freu ich mich auf neue Experimente :kicher:
berichte gerne!

Glaubst du der Glanz kommt nur in Kombi mit dem Leave in raus? Hab momentan ein einfaches Gel das ich je nach Bedarf mit 1-2 Tropfen Öl mische...

HF64 eignet sich Zur Herstellung von Styling-Gel, Haarfestigern und Fön-Festigern. Hinterlässt keine Rückstände im Haar. Sorgt für mehr Spannkraft und Festigkeit im Haar, ohne zu verkleben. - Dragonspice

Ok, danke!

DermoFeel G 10 LW ist ein nicht-ionisches Tensid, das sich vor allem als Lösungsvermittler eignet, aber auch in Shampoos, Duschgelen etc. eingesetzt werden kann. Ein weiteres Einsatzgebiet liegt in seiner Fähigkeit als Co-Emulgator die Sprühbarkeit von fetthaltigen Lotionen zu verbessern. - behawe
Alles klar :)
ch habe gar nicht beduftet fürs erste.
Aber ich werde das nächste Mal mit Sandelholz und Rosmarin experimentieren.
Nicht meine Lieblingsdüfte aber gut fürs werte Haupt :)
Rosmarin, gute Idee!

Achja kurze Frage noch.. die Form dann in den Tiefkühler oder? Wann kann mans verwenden?
"Ich freu mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." (Karl Valentin)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Juniper
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 350
Registriert: 23. Mai 2012, 11:44
Wohnort: Essen (D) und Dübendorf (CH)

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Juniper »

Glaubst du der Glanz kommt nur in Kombi mit dem Leave in raus?
Das muss ich testen.
Föhnen ohne was drin geht halt gar nicht.
Versuch ich mal am Wochenende, wasche ich halt zweimal.
hab angst dass es zu sehr austrocknet, verwende abwechselnd ein shampoo mit 5% und eins mit 10% WAS.. und die 10% hauen schon rein, deshalb lieber vorsichtig
Die WAS... da hab ich auch schon drüber nachgedacht, ich wasche eigentlich nur mit Conditioner, die würde ich ggf. auch noch verringern.
Achja kurze Frage noch.. die Form dann in den Tiefkühler oder? Wann kann mans verwenden?
Jupp. Stunde TK, dann ausformen.
Ich habe noch 48h trocknen lassen.
War aber nach 24h schon fertig fand ich.

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 767
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Mirabella »

Ahja, föhnen tu ich e nicht, also vllt gehts ja gut.. nach dem Shampoo sind sie auch nie so richtig flutschig aber das legt sich dann.. ich bürste immer vorm Waschen und geh nachher nur mit den Fingern durch. Dann sind die Locken auch strähniger und definierter.. mit Conditioner werden sie mir zu weich.. ich mag gern mehr Griff :D und nicht zuuuu sauber.. na es is eine Wissenschaft und meeeeegaindividuell... ich glaube die Suche nach der perfekten Haarroutine dauert bis an mein Lebensende :huhu:

Aber ok.. also der is Bar is mal fertig, Konsistenz war gleich recht angenehm also so dass mans gut glattstreichen kann, nicht zu klebrig.

Ohmann ich würd ja so gern gleich waschen :laufen:

.. ich werds hoffentlich bis morgen aushalten :)
"Ich freu mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." (Karl Valentin)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Juniper
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 350
Registriert: 23. Mai 2012, 11:44
Wohnort: Essen (D) und Dübendorf (CH)

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Juniper »

Bei mir hats geklebt wie S...

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 767
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Mirabella »

Also er is immer noch so wie Knetmasse... legt sich das noch? Sollte ich ihn vllt. ins Backrohr oder in den Tiefkühler oder gibts da irgendwelche Tricks?
"Ich freu mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." (Karl Valentin)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Juniper
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 350
Registriert: 23. Mai 2012, 11:44
Wohnort: Essen (D) und Dübendorf (CH)

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Juniper »

Gute Frage.
Ich würde ihn mal morgen begutachten wenn er ein bisschen ausgelüftet ist.


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1032
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Hallo Mirabella,
Ich lege sie ganz gerne auf ein Stückchen Backpapier und über Nacht auf die Heizung. Wenn's nicht reicht auch noch den nächsten Tag. Das sollte hin kommen.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5286
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Darf ich auf die Überschrift hinweisen? Mit SCI haben die letzten Seiten nicht mehr viel zu tun. Es darf gerne ein eigenes Thema aufgemacht werden.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 767
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Mirabella »

Ok ja da hast du natürluch recht :unknown: ich werde ja wenn das SLSA aufgebraucht ist mal durch SCI ersetzen.. das sollte doch 1:1 gehen oder?

Naja liebe Juniper, soll ma jetzt extra einen Tread aufmachen? Wie soll er denn heißen..? Würd dir schon noch gern das Rezept und Waschergebnis mitteilen :)
Kann aber auch eine PN schicken..
Bin jetzt unschlüssig was da gscheid is.. :gruebel:
"Ich freu mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." (Karl Valentin)

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5286
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Haarpflege als Bar für lockiges Haar

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Ich habe die Beiträge abgetrennt und einen neuen Beitrag aufgemacht. Hier könnt ihr weiter diskutieren.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Juniper
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 350
Registriert: 23. Mai 2012, 11:44
Wohnort: Essen (D) und Dübendorf (CH)

Re: Haarpflege als Bar für lockiges Haar

Ungelesener Beitrag von Juniper »

Merci. :knuddel:

Ja, da ich ja nu nen Thread aufgemacht habe.... :huhu:

Hast du schon angewaschen Mirabella?

Kennst du die CurlyGirl-Methode?
Die hat meinen Locken sehr gut getan.

Ich wühle mich gerade durch diesen Thread...

Conditioner-Versuch - Curly Girl geeignet

Hoffe, da noch ein paar Tipps aufzugabeln.

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 767
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Haarpflege als Bar für lockiges Haar

Ungelesener Beitrag von Mirabella »

Ja :ja: ich kenn die Curly Girl Methode und den Thread auch. Habs auch schon ausprobiert, aber nicht lange glaube ich.. ich versuch mich dran zu erinnern warum.. aber es fällt mir einfach nicht mehr ein. Ich glaub mir war der Flutsch zu viel, irgendwie mag ich so weiche Haare nicht gern die einem immer gleich durch die Finger gleiten :huhu: aber vllt hab ichs auch deshalb gar nicht lang genug probiert.

Vor dem Selbstrühren hatte ich nur noch Shampoo vom Naturhaarfriseur benutzt. Das, das ich jetzt selber mache ist dem sehr ähnlich, wäscht aber etwas besser, da meine Haare mit der Zeit etwas "beschwert" wirkten.
Ich hab auch eine Zeit lang nur Wildschweinbürste und Roggenmehl verwendet. War irgendwie auch gut..aber dann wollte ich natürlich gern wieder Shampoo verwenden, wenn ich es jetzt sogar selber machen kann :D

Ich war jetzt eigentlich sehr lange zufrieden mit meinem Shampoo, aber seit ein paar Wochen kommt mir vor, dass mir meine Locken abhanden kommen. Was ich sehr befremdlich finde :gruebel:

Naja.. jetzt werd ich wohl wieder mal einen Conditioner ausprobieren und schauen obs was ändert.

Jetzt aber zum Bar:
Leider ist er noch immer wie Knetmasse, ich hoffe das wird noch. Ansonsten würde ich das nächste Mal Cetylalk auf 8% erhöhen, Wasser um 2% reduzieren.
Aber ich kann auch nicht abschätzen welchen Einfluss der Emulgatorenaustausch hat.

Hab heute natürlich trotzdem testen müssen :kicher:
Ich wollte es ganz genau wissen und hab ordentlich aufgeschäumt. Haare (etwa schulterlang) sind quietschsauber geworden, waren mit den Fingern gut zu entwirren
und sind jetzt sehr weich und fluffig.
Das nächste Mal werde ich nur halb so gründlich waschen, ist mir so zu sauber, zu wenig Griff.
Nach dem Lesen des Curly Girl Threads fällt mir da übrigens ein, dass mir gerade die Wachse im Blütenhaarbalsam gefallen haben, weil sie eben die Locken etwas definiert haben..

Also pfhuu.. im Moment bin ich sehr unschlüssig. Mir gefällt das irgendwie mit dem Bar.. mal was Neues :) jetzt hatte ich aber grad 400ml Shampoo gerührt und eigentlich möcht ich am liebsten gleich noch einen Conditioner machen.

Gabs da nicht irgendwo einen Conditioner-Bar-Thread :gruebel: muss ich gleich mal schauen gehen :lupe:

Machst du jetzt eig. die Curly Girl Methode oder ist dir das auch grad erst unter gekommen?
"Ich freu mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." (Karl Valentin)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Juniper
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 350
Registriert: 23. Mai 2012, 11:44
Wohnort: Essen (D) und Dübendorf (CH)

Re: Haarpflege als Bar für lockiges Haar

Ungelesener Beitrag von Juniper »

Ich könnte etwas von der Weichheit des Bars gebrauchen, meiner ist doch ziemlich hart.

Da mir das zu sauber und zu hart und zu wenig glitschig war werde ich Cetylalkohol und SCI reduzieren und die Öle erhöhen.

Magst du dein Rezept trotzdem schreiben?

Ich mache Curly Girl schon sehr lange.

Ich hatte bis zum 16. Lebensjahr Haare bis zum Po, die natürlich immer glatt aushingen.
Dann hab ich sie abgeschnitten und :schocking: ich hatte Locken!!!
Und mich ganz schnell in sie verliebt :love:
Da hab ich angefangen mich mit Pflege zu beschäftigen.
Ich habe schon nur noch mit Spülung gewaschen und mir Bodylotion und die Haare geschmiert,da gabs die CG-Methode noch nicht :) jetzt bin ich 34...

Mittlerweile nutze ich gern Produkte aus Amerika, aber die gehen dermaßen ins Geld...
Ich wasche mit Conditioner, werfe ins klatschnasse Haar ein leave-in und ganz viel Gel.
Ausdrücken, Föhnen und nochmal ein anderes Leave-in und ein Spraygel hinterher und nochmal föhnen.
Ohne Föhn trocknet bei mir nix,selbst wenn ich Null Produkt drin habe.

Ich bin die tausend Flaschen leid und sehr verliebt in feste Produkte.
Ich wäre überglücklich wenn das so funktionieren würde.

Tag 3 übrigens und die Locken sind noch da,das ist super!

Woran könnte es liegen dass deine Locken einen Hänger haben?

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 767
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Haarpflege als Bar für lockiges Haar

Ungelesener Beitrag von Mirabella »

Juniper hat geschrieben:
8. Februar 2020, 21:48
Da mir das zu sauber und zu hart und zu wenig glitschig war werde ich Cetylalkohol und SCI reduzieren und die Öle erhöhen.
Mhm.. ja klingt sinnvoll... wieviel?

Magst du dein Rezept trotzdem schreiben?

Achso ja:

Angaben in %

6 Wasser
5 Milchsäure
4 Glycerin
3 Weizenprotein
4 Natural Betain

2 Softfeel PP (Polyglyceryl-3-Palmitate)
5 Cetylalkohol
2 Glyceryl Mono Oleate
4 Brokkkolisamenöl
4 Kameliensamenöl
3 Squalan

2 Sheabutter
1 Kakaobutter

2 Panthenol
2 Sodium PCA
2 Pentavitin

30 SLSA
14 Ziegenmilchpulver
4 Kollagen
1 Aloe Vera (200:1)

Auf 50g Produkt hab ich noch
12 ggt Amyris
12ggt Grapefruit
12 ggt Tonka
6 ggt Rosmarin
6 ggt Ylang Ylang

verwendet - interessant mit dem Rosmarin.

Die Bar-Idee ist eigentlich entstanden weil von den Weihnachtsbadepralinen so viele Rohstoffe übrig geblieben sind.. und schon bin ich feuer und flamne :D
Ich mache Curly Girl schon sehr lange.

Aber sind denn da Tenside erlaubt? Ich dachte da sei die oberste Regel keine Tenside zu benutzen :gruebel:
Ich hatte bis zum 16. Lebensjahr Haare bis zum Po, die natürlich immer glatt aushingen.
Dann hab ich sie abgeschnitten und :schocking: ich hatte Locken!!!
Und mich ganz schnell in sie verliebt :love:
Da hab ich angefangen mich mit Pflege zu beschäftigen.
Ich habe schon nur noch mit Spülung gewaschen und mir Bodylotion und die Haare geschmiert,da gabs die CG-Methode noch nicht :) jetzt bin ich 34...
Ich wollte immer glatte Haare, erst seit mitte 20 schätze und liebe ich meine Locken :)
Ich wasche mit Conditioner, werfe ins klatschnasse Haar ein leave-in und ganz viel Gel.
Ausdrücken, Föhnen und nochmal ein anderes Leave-in und ein Spraygel hinterher und nochmal föhnen.

Wow :schock: ok.. da tust du dir ja richtig was an.. so viel Zeit hätt ich gar nicht fürs Styling.. bzw. keinen Föhn :huhu:
Also wenn ich sie ganz schön haben will lass ich sie tropfend nass lufttrocknen, dann kommen die besten Locken raus...wie wenn man in den Regen kommt..

Tag 3 übrigens und die Locken sind noch da,das ist super!

:yeah:
Woran könnte es liegen dass deine Locken einen Hänger haben?
Hmm.. also ich hab sie mal aus einer sehr blödsinnigen Laune heraus blondiert und es noch währenddessen bereut und ausgewaschen. Dann gleich wieder dunkel gefärbt.. bitte frag nicht :unknown: es war nach all den Mühen für gesundes Haar wirklich ein desaster. Vllt hat es da schon angefangen aber ich wollts nicht so recht wahrhaben.. dann hab ich sie um 10 cm gekürzt weil die Spitzen natürlich kaputt waren.. normalerweise werden die Locken ja eben mehr wenn sie kürzer sind - leider nein.
Naja und vor kurzem hab ich sie mit henna schwarz gefärbt.. das hat ihnen gefühlsmäßig eigentlich gut getan.. aber Locken hab ich kaum noch.
Jetzt dachte ich, evtl brauchen sie doch wieder mal einen Conditioner oder eine Kur. Mehr Fett oder weniger WAS.. früher hatte ich max 5% Was im Shampoo, nach der Roggenmehl -Phase.. da hatte ich tolle Locken. Dann hab ich den WAS Anteil erhöht weil sie immer schneller nachgefettet haben..

.. warte mal.. und dann hab ich SLMI und Perlastan in mein bis dahin reines Kokosglucosid Shampoo getan. Auch das fällt aber mit dem Färben ungefär zusammen.. also keine Ahnung was es wirklich ist :nixweiss:
"Ich freu mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." (Karl Valentin)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Juniper
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 350
Registriert: 23. Mai 2012, 11:44
Wohnort: Essen (D) und Dübendorf (CH)

Re: Haarpflege als Bar für lockiges Haar

Ungelesener Beitrag von Juniper »

Mhm.. ja klingt sinnvoll... wieviel?
Tja, ich dachte ich machs mal radikal um den Unterschied wirklich zu spüren...
SCI halbieren und Brokkolisamenöl verdoppeln. Das war so das Gefühl beim Waschen. Also mach ich das einfach mal!
Aber sind denn da Tenside erlaubt? Ich dachte da sei die oberste Regel keine Tenside zu benutzen
Jein.
Die meisten Conditioner enthalten Tenside. Deswegen reicht es häufig aus nur damit zu waschen, wird trotzdem sauber genug.
Und ab und an mal ein cleanout mit mildem Shampoo.

Ich sehe das nicht so eng.
Mehr als grobe Richtlinie.
Ich möchte das Prozedere vereinfachen und werfe in den Raum dass ich davon ausgehe dass die Tenside die wir hier benutzen nicht so harsch sind.
Und wenns klappt ziehe ich das sofort der CG-Methode vor.
Wow :schock: ok.. da tust du dir ja richtig was an.. so viel Zeit hätt ich gar nicht fürs Styling.. bzw. keinen Föhn :huhu:
Also wenn ich sie ganz schön haben will lass ich sie tropfend nass lufttrocknen, dann kommen die besten Locken raus...wie wenn man in den Regen kommt..

Halbe Stunde bin ich beschäftigt. Finde das geht.
also ich hab sie mal aus einer sehr blödsinnigen Laune heraus blondiert und es noch währenddessen bereut und ausgewaschen. Dann gleich wieder dunkel gefärbt
Ich färbe seit Jahren blond... bin zwar naturblond aber werde immer aschiger, deswegen helle ich ein bisschen auf.
Macht ihnen nicht viel aus.

hilft dir das vielleicht weiter?

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Juniper
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 350
Registriert: 23. Mai 2012, 11:44
Wohnort: Essen (D) und Dübendorf (CH)

Re: Haarpflege als Bar für lockiges Haar

Ungelesener Beitrag von Juniper »

Haarchitin liquid: Es handelt sich um eine klare, dickflüssige Substanz mit leicht alkoholischem Geruch. Ausgangsmaterial ist das Haarchitin Pulver.
Einsatzgebiet: In Haarpflegemittel, wie Festiger, Shampoos, Kuren und Spülungen; zieht auf das Haar auf und bildet einen flexiblen Film, verbessert die Haarstruktur und die Kämmbarkeit der nassen Haare, verbessert die Sprungkraft, wirkt antimikrobiell.
bei BEHAWE oder OMIKRON
Gerade aus einem Uralt-Thread ausgegraben.
Klingt interessant :lupe:

Ich hab grad noch Pentavitin, Jasminwachs und Elastin bestellt.

Ich habe beschlossen einfach mal dein Rezept nachzurühren um zu wissen wovon wir da reden :)
Ist doch einfacher wenn wir von der gleichen Grundlage ausgehen.
Hat es einen Grund warum du SLSA benutzt? Hab ich auch noch da. Damit wäscht der Gatte momentan.

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 767
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Haarpflege als Bar für lockiges Haar

Ungelesener Beitrag von Mirabella »

Juniper hat geschrieben:
8. Februar 2020, 23:00
SCI halbieren und Brokkolisamenöl verdoppeln.
:yeah: hau rein und berichte bitte :D
Die meisten Conditioner enthalten Tenside. Deswegen reicht es häufig aus nur damit zu waschen, wird trotzdem sauber genug.
Und ab und an mal ein cleanout mit mildem Shampoo.
Ahja :ja:
Ich möchte das Prozedere vereinfachen und werfe in den Raum dass ich davon ausgehe dass die Tenside die wir hier benutzen nicht so harsch sind.
Und wenns klappt ziehe ich das sofort der CG-Methode vor.
Bin dabei :hallihallo:
.. mir wär am liebsten ein All-in-one-Bar.. Conditioner, Shampoo, Duschgel.. also vorallem will ich nur eine Sache für die Haare bei einmal Haarewaschen. Also von mir aus 2 Bars zum abwechseln damit das Nachfetten reduziert wird aber nicht 2 Produkte bei einem Waschgang sozusagen ;)
Halbe Stunde bin ich beschäftigt. Finde das geht.

Stimmt, du wäschst ja ws auch nur 1-2 mal die Woche oder?
.. deswegen helle ich ein bisschen auf.
Macht ihnen nicht viel aus.

Ahja dann kann ich das vllt mal ausschließen :gruebel:
Super danke! Muss ich mir am abend in Ruhe anschauen :ja:
"Ich freu mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." (Karl Valentin)

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 767
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Haarpflege als Bar für lockiges Haar

Ungelesener Beitrag von Mirabella »

Juniper hat geschrieben:
9. Februar 2020, 00:11
Haarchitin liquid..
.. grad noch Pentavitin, Jasminwachs und Elastin bestellt..
Hat es einen Grund warum du SLSA benutzt?

Ja :ja: ich hab es für Badepralinen bestellt, brauche da aber nicht so viele und will es eigentlich nur aufbrauchen.. und ich will möglichst vermeiden noch zusätzlich was zu bestellen, hab e soviel daheim.. das wär dann ja wieder kontraproduktiv :kicher:
Obwohl ich mich grade frage was ich jetzt mit dem vielen Kokosglucosid, das ich noch habe, machen soll, wenn ich ab jetzt nur noch Bars verwende :huhu:

Was nimmst du? SCI? Das muss man dann erst Pulverisieren oder? SLMI hab ich auch da, das wär mir am liebsten, aber das muss man in Wasser auflösen, da ist die Herstellung dann gleich wieder ganz anders... ich möchts ja auch gern einfach halten..
Gibts noch mildere Alternativen?
Ich habe beschlossen einfach mal dein Rezept nachzurühren um zu wissen wovon wir da reden :)
wow.. du bist ja voller Tatendrang :love: was machst du mit den vielen Bars wenn sie dann doch nicht ideal sind?
Meiner ist übrigens immer noch nicht hart... bitte beim nachrühren bedenken :schlaumeier:
"Ich freu mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." (Karl Valentin)

Benutzeravatar

Lilli
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1052
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Haarpflege als Bar für lockiges Haar

Ungelesener Beitrag von Lilli »

Liebe Mirabella,

darf ich dir mein Rezept für einen SLMI-Bar anbieten? :) Ich habe es hier gepostet. Ich habe leicht trockene, wellige Haare und komme super damit zurecht, die Haare sind schön definiert und das Kopfhautjucken ist Vergangenheit. Einen Conditioner brauche ich nicht mehr :D. Ich habe auch noch eine Variante für meine Töchter konzipiert, die etwas weniger Pflege benötigen. Falls du möchtest, könnte ich auch dieses posten.

Liebe Grüße
Sylvia
Start each day with a grateful heart

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 767
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Haarpflege als Bar für lockiges Haar

Ungelesener Beitrag von Mirabella »

Ja ja ja :laufen: bitte!!

Das wär suuuuper :hase:
"Ich freu mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." (Karl Valentin)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Juniper
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 350
Registriert: 23. Mai 2012, 11:44
Wohnort: Essen (D) und Dübendorf (CH)

Re: Haarpflege als Bar für lockiges Haar

Ungelesener Beitrag von Juniper »

Aaalso....

Ich werde nur kleine Pralinchen herstellen. Wenn's gar nicht geht muss der Gatte sie aufbrauchen, der ist da flexibel und zum Glück auch experimentierbereit :D

Stimmt, dein Bar ist nicht fest, hau ich halt ein bisschen mehr Cetylalkohol rein und schau was passiert.

Jupp, ich wasche nur ein-zweimal die Woche. Könnt sogar länger warten. Meine Haare produzieren Null Fett.

Ein All-in-one wäre das Nonplusultra... aber ob das geht? aber ein Bar zum Waschen und vielleicht kann ich ja die Pflege auch noch verfestigen, das wäre mega. Und das Haargel auch als Bar :D

Ich hab pulverförmiges SCI, Nadeln hab ich auch aber noch nie genutzt.
Und SLSA hab ich auch noch rumliegen.
Kommt davon wenn man alles gleichzeitig ausprobieren will :sabber:

Jetzt geh ich gucken was SLMI ist... und danach rühre ich V2. :kleinehexe:

Benutzeravatar

Lilli
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1052
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Haarpflege als Bar für lockiges Haar

Ungelesener Beitrag von Lilli »

Mirabella hat geschrieben:
9. Februar 2020, 13:42
Ja ja ja :laufen: bitte!!

Das wär suuuuper :hase:
Hier bitte, liebe Mirabella :)

Shampoo-Bar SLMI normales Haar.xlsx

Viel Spaß beim Nachrühren - du bist so lieb und berichtest? :)

Ganz liebe Grüße
Sylvia
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Start each day with a grateful heart

Antworten