Kopfhautöl für Haarwachstum

Hier geht es um Fragen rund um die Entwicklung und Optimierung von Shampoos, Conditionern, Haarfluids, Festigern und anderen Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
SileaMaeve
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 160
Registriert: 12. Oktober 2020, 15:43
Kontaktdaten:

Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von SileaMaeve »

Hallöchen!

Meine Mutti schwärmt von einem Kopfhautöl. Da sie weiß, dass ich für sie immer gerne was mache hat sie mich gefragt. Ich weiß was drin ist, hab aber im Moment keine Vorstellung davon wie viel von was sinnvoll ist und hoffe da auf eure Hilfe. 😇

Drin sind: Rizinusöl, Cetiol (undecane, tridecane), Sonnenblumenöl, Aloe Extrakt, ocimum basilicum hairy root culture Extrakt (einfach nur Basilikumextrakt?), Kokosöl, Koffein, Vitamin E, Parfüm, benzyl salicylate, geraniol, linalolol, cintronellol, limonene

Dieses Basilikum hairy root culture Extrakt macht mir auch ein bisschen Kopfschmerzen was das genau ist.

Vielleicht könnt ihr mich erhellen und einen Tipp geben.

Ich sage schonmal Dankeschön! :knuddler:
Liebe Grüße und einen schönen Tag! 😄

https://susasoaps.jimdofree.com/


LeaMarie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 149
Registriert: 19. März 2020, 10:07

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von LeaMarie »

Das sind die effektiven Stoffe:

Rizinusöl
ocimum basilicum hairy root culture Extrakt - Basilikumextrakt
Vitamin E

Dazu gibt noch ätherisches Pfefferminzöl, dazu gibt es Studien.

Bloss ist das eine ölige Angelegenheit.
Wie oft wendet sie ihres an und wie?
Liebe Grüße, LeaMarie

Benutzeravatar

TiFu
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 327
Registriert: 5. März 2019, 13:02
Wohnort: Basel

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von TiFu »

Hallo,
Durch das Cetiol wird es je nach Dosierung dünnflüssiger und weniger ölig.
Wie wäre es mit einem Basilikum-Mazerat? Keine Ahnung, ob das Haare schneller wachsen lässt. :hanf:
Liebe Grüße, TiFu

Benutzeravatar

Lilli
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1527
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von Lilli »

SileaMaeve hat geschrieben:
4. Februar 2021, 20:22
...Koffein...
Hallo,

Koffein soll die Haarwurzeln stärken und die Durchblutung anregen - ich gebe es in das Shampoo meines GG. :sunny:

Liebe Grüße
Sylvia
Start each day with a grateful heart

Benutzeravatar

TiFu
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 327
Registriert: 5. März 2019, 13:02
Wohnort: Basel

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von TiFu »

Schau mal hier.
Die machen einen Auszug aus Basilikum-Sprossen :bingo:
Liebe Grüße, TiFu

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
SileaMaeve
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 160
Registriert: 12. Oktober 2020, 15:43
Kontaktdaten:

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von SileaMaeve »

[quote=LeaMarie post_id=513130 time=1612468437 user_id=10712]
Das sind die effektiven Stoffe:

Rizinusöl
ocimum basilicum hairy root culture Extrakt - Basilikumextrakt
Vitamin E

Dazu gibt noch ätherisches Pfefferminzöl, dazu gibt es Studien.

Bloss ist das eine ölige Angelegenheit.
Wie oft wendet sie ihres an und wie? [/quote]

Sie macht das jeden zweiten Tag über Nacht rauf. Erste Erfolge sind bereits zu sehen. Sie hat heute, sehr dünne Haare.
Liebe Grüße und einen schönen Tag! 😄

https://susasoaps.jimdofree.com/

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
SileaMaeve
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 160
Registriert: 12. Oktober 2020, 15:43
Kontaktdaten:

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von SileaMaeve »

Habt ihr einen Tipp für die Prozentualen Mengen?
Liebe Grüße und einen schönen Tag! 😄

https://susasoaps.jimdofree.com/

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
SileaMaeve
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 160
Registriert: 12. Oktober 2020, 15:43
Kontaktdaten:

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von SileaMaeve »

[quote=TiFu post_id=513133 time=1612469262 user_id=10017]
Schau mal [url= http://tst.pg2.at/abstracts/data/full_p ... per_20.pdf]hier[/url].
Die machen einen Auszug aus Basilikum-Sprossen :bingo:
[/quote]

Das bekomm ich leider nicht auf. Wahrscheinlich fehlen mir noch die Berechtigungen dazu...
Liebe Grüße und einen schönen Tag! 😄

https://susasoaps.jimdofree.com/

Benutzeravatar

Sanvean
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 30. Dezember 2020, 15:26
Wohnort: Rhein-Main

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von Sanvean »

Guten Morgen :-)
SileaMaeve hat geschrieben:
4. Februar 2021, 20:22
geraniol, linalolol, cintronellol, limonene
Unabhängig von den wirksamen Bestandteilen des Kopfhautöls, würde ich diese Duftstoffe überdenken bzw. nicht verwenden. Auch wenn Duft sehr wichtig ist (es geht mir ja nicht anders :-)) , bergen diese genannten jeweils für sich ein nicht unerhebliches Allergiepotenzial in sich.
Viele Grüße
Susanne

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
SileaMaeve
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 160
Registriert: 12. Oktober 2020, 15:43
Kontaktdaten:

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von SileaMaeve »

Ich hätte den Duft raus gelassen. Denke ein Teil kommt aber von ätherischem Basilikumöl, daher habe ich es mit aufgezählt.
Liebe Grüße und einen schönen Tag! 😄

https://susasoaps.jimdofree.com/

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
SileaMaeve
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 160
Registriert: 12. Oktober 2020, 15:43
Kontaktdaten:

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von SileaMaeve »

So, mal so eine Idee:
62% Rizinusöl
10% Cetiol
10% Sonnenblumenöl (Basilikumauszug)
1% Aloe Extrakt (200:1 mit Glycerin angemischt)
1% ätherisches Basilikumöl
10% Kokosöl (evtl. Basilikumauszug)
5% Koffein
1% Vitamin E
(Parfüm, benzyl salicylate, geraniol, linalolol, cintronellol, limonene)

Würde das so Sinn machen?
Oder lieber einen alkoholischen Basilikumextrakt noch rein?
Liebe Grüße und einen schönen Tag! 😄

https://susasoaps.jimdofree.com/

Benutzeravatar

Mirimi
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 181
Registriert: 20. August 2018, 20:16
Wohnort: Rhein- Neckar

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von Mirimi »

SileaMaeve hat geschrieben:
5. Februar 2021, 09:50
So, mal so eine Idee:
62% Rizinusöl
10% Cetiol
10% Sonnenblumenöl (Basilikumauszug)
1% Aloe Extrakt (200:1 mit Glycerin angemischt)
1% ätherisches Basilikumöl
10% Kokosöl (evtl. Basilikumauszug)
5% Koffein
1% Vitamin E
(Parfüm, benzyl salicylate, geraniol, linalolol, cintronellol, limonene)

Würde das so Sinn machen?
Oder lieber einen alkoholischen Basilikumextrakt noch rein?
Koffein, Aloe Glycerin und eine alkoholische Basilikum Tinktur sind nicht öllöslich. Um diese Wirkstoffe zu verwenden müsstest du eine Emulsion herstellen. Ich nehme mal an, das Original muss vor Gebrauch nicht geschüttelt werden?

Im Hinblick auf die verlinkte Studie: es ist ein PDF außerhalb des Forums du müsstest es öffnen können. Bei dem Basilikum hairy roots extrakt handelt es sich nicht um ätherisches Öl sondern eine (CO2?) Extraktion der Keimlinge (hairy roots). Ich befürchte das lässt sich so nicht mit unseren Mitteln nachmachen.

LG

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
SileaMaeve
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 160
Registriert: 12. Oktober 2020, 15:43
Kontaktdaten:

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von SileaMaeve »

Im Original ist es von der Konsistenz ähnlich wie Rizinusöl. Also eher dickflüssiger. Es muss nicht geschüttelt werden. Wasser ist laut INCI nicht mit bei.
Liebe Grüße und einen schönen Tag! 😄

https://susasoaps.jimdofree.com/

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1591
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von Nine »

Sanvean hat geschrieben:
5. Februar 2021, 06:56
Guten Morgen :-)
SileaMaeve hat geschrieben:
4. Februar 2021, 20:22
geraniol, linalool, cintronellol, limonene
Unabhängig von den wirksamen Bestandteilen des Kopfhautöls, würde ich diese Duftstoffe überdenken bzw. nicht verwenden. Auch wenn Duft sehr wichtig ist (es geht mir ja nicht anders :-)) , bergen diese genannten jeweils für sich ein nicht unerhebliches Allergiepotenzial in sich.
Naja, erstens macht die Dosis das Gift ;-), zweitens sind diese genannten Stoffe Bestandteile natürlicher ätherischer Öle, und zwar sehr vieler, so dass man kaum ohne sie (und ihre "Kollegen") auskommt, wenn man auf synthetische Duftstoffe verzichten möchte. Ja, ist ein Dilemma! Ich möchte aber sozusagen zur "Beruhigung" darauf hinweisen, dass die genannten Substanzen bereits dann als Inhaltsstoff deklariert werden müssen, wenn sie mit einer Konzentration von 0,001 % enthalten sind, das ist nicht sehr viel ... Auf 100g Creme, Lotion oder vergleichbare Zubereitung ist das 1 Tausendstel Gramm/ein Milligramm :D (Zum Vergleich: Ein Tropfen ÄÖ aus einem Fläschchen mit Tropfgarnitur (heißt so, dieser Einsatz ...) hat im Durchschnitt so etwa 0,05 g bzw. 50 Milligram, also das Fünfzigfache der eben beschriebenen Deklarationsgrenze!)

Grüessli Nine

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2868
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von Beauté »

Sagt mal, was vom Rizinussöl ist genau fürs Haar oder die Haarwurzeln so gut? Die Rezinolsäure? Gross etwas sonst ist ja an Fettsäuren nicht drin...
Und wieso Rizinussöl für die Kopfhaut verwenden? Wenn ich Haut pflegen möchte, nehme ich sicher kein Rizinussöl (und auch kein Cetiol).
LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

Mirimi
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 181
Registriert: 20. August 2018, 20:16
Wohnort: Rhein- Neckar

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von Mirimi »

SileaMaeve hat geschrieben:
5. Februar 2021, 10:57
Im Original ist es von der Konsistenz ähnlich wie Rizinusöl. Also eher dickflüssiger. Es muss nicht geschüttelt werden. Wasser ist laut INCI nicht mit bei.
Die Verwendung von Wirkstoffen in Produkten die keinen Emulgator verwenden hängt von ihrer Lösbarkeit in dem jeweiligen Medium ab. Möchte man also ein rein ölbasiertes Produkt herstellen, sollte man nur solche Wirkstoffe verwenden, die sich in Öl lösen.

Glycerin, Aloeextrakt 200:1, Koffein und eine alkoholische Tinktur sind nicht öllöslich. Glycerin und Alkohol würden sich absetzen, die pulvrigen Wirkstoffe wie Aloe und Koffein würden weiterhin als Pulver im Öl rumschwimmen. Das Problem dabei ist, dass die Wirkstoffe zum einen nicht das richtige Transportmittel zur Verfügung haben, um ihre Wirkung beim Auftrag zu entfalten und zum anderen wäre, selbst wenn das Öl vor Verwendung geschüttelt würde (Schüttelemulsion) mit einer ungleichmäßigen Verteilung der Wirkstoffe zu rechnen, was beim Auftrag zu einer Überdosierung führen kann.

Du müsstest also auf Glycerin verzichten und CO2 Extrakte verwenden, da diese öllöslich sind. Einen öllöslichen Aloeextrakt kenne ich nicht aber es gibt Aloe Auszüge in Öl (Mazerat). Auch einen entsprechenden öllöslichen Basilikumextrakt haben ich in den üblichen deutschsprachigen shops noch nicht gesehen.

Man findet einige Studien zum Ocimum Basilicum Hairy Root Culture Extract (google scholar). Hervorgehoben wird der Bestandteil rosmarinic acid als aktiver Bestandteil des Extrakts. Ich würde dir raten, dich nochmal mit dem Extrakt und den (angeblich) wirksamen Komponenten zu befassen. Was ich beim Überfliegen mitgenommen habe ist, dass es sich um ein spezielles Extraktionsverfahren der Sprossen von Basilikum handelt. Für mich ist fraglich, ob du die entsprechende Wirkung überhaupt erzielen kannst, wenn dir dieser Extrakt nicht zur Verfügung steht.

Ich würde dir raten, ein alternatives Produkt herzustellen. Wenn es dir um Haarwachstum geht, könntest du dich über Miliacin aus einem öllöslichen Hirsesamen CO2 Extrakt informieren. Miliacin Studie Den Extrakt findest du in deutschsprachigen Shops.

LG

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
SileaMaeve
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 160
Registriert: 12. Oktober 2020, 15:43
Kontaktdaten:

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von SileaMaeve »

Hab nochmal geschaut. Das Koffeinextrakt von z.b. behawe ist auch öllösliche. Dann würde nur das Problem mit dem Aloeextrakt bleiben von der Löslichkeit her.
Liebe Grüße und einen schönen Tag! 😄

https://susasoaps.jimdofree.com/

Benutzeravatar

Mirimi
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 181
Registriert: 20. August 2018, 20:16
Wohnort: Rhein- Neckar

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von Mirimi »

Vielleicht hilft dir diese Info noch:

"Ingredient form: Aloe vera oil is usually the product of macerating aloe vera powder in an oil to create an extract containing the lipophilic components of aloe vera.
Keep in mind that these lipophilic components have properties different from those of aloe vera gel or powder, and that aloe vera is mostly composed of water and has low amount of those lipophilic components.
When using aloe vera oil check which oil was used for the maceration and make sure it fits the goals you set for your formula. Also check for other additives like vitamin E, for example." aloe vera in skin care formulations

hier ein link zum aloe öl bei behawe

LG

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
SileaMaeve
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 160
Registriert: 12. Oktober 2020, 15:43
Kontaktdaten:

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von SileaMaeve »

Dankeschön!
Liebe Grüße und einen schönen Tag! 😄

https://susasoaps.jimdofree.com/

Benutzeravatar

Mirimi
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 181
Registriert: 20. August 2018, 20:16
Wohnort: Rhein- Neckar

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von Mirimi »

Gerne :)

gerade beim Überfliegen ist mir noch aufgefallen, dass die Einsatzkonzentration von Koffein über der empfohlenen Einsatzkonzentration von Behawe liegt (0,5 bis max 3%) und bei der max Einsatzkonzentration von Dragonspice (5%). Ich würde mich an der max Konzentration von dem shop orientieren, wo du deinen Extrakt gekauft hast und auch mit einer niedrigeren Dosis anfangen und dann steigern.
SileaMaeve hat geschrieben:
5. Februar 2021, 09:50
So, mal so eine Idee:
62% Rizinusöl
10% Cetiol
10% Sonnenblumenöl (Basilikumauszug)
1% Aloe Extrakt (200:1 mit Glycerin angemischt)
1% ätherisches Basilikumöl
10% Kokosöl (evtl. Basilikumauszug)
5% Koffein
1% Vitamin E
(Parfüm, benzyl salicylate, geraniol, linalolol, cintronellol, limonene)

Würde das so Sinn machen?
Oder lieber einen alkoholischen Basilikumextrakt noch rein?

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
SileaMaeve
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 160
Registriert: 12. Oktober 2020, 15:43
Kontaktdaten:

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von SileaMaeve »

OK, dann das Aloe Vera Öl lieber auf 2% hoch und den Rest auf das Rizinusöl drauf?
Liebe Grüße und einen schönen Tag! 😄

https://susasoaps.jimdofree.com/

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1591
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von Nine »

... die Einsatzkonzentration von Koffein ...
Hallo Silea,

auch, wenn es etwas oberlehrerhaft klingt: Koffein ist extrem giftig, die durchschnittliche tödliche Dosis liegt beim Menschen bereits bei rund 10 Gramm, im Einzelfall auch mal nur bei 5. Also unbedingt Sorgfalt und Vorsicht beim Verarbeiten!

Sagt die Nine, eine leidenschaftliche Kaffeetrinkerin :morgenkaffee: :kekse: :D


LeaMarie
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 149
Registriert: 19. März 2020, 10:07

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von LeaMarie »

Es geht um Basilikumextrakt.

Nicht um ätherisches Basilikumöl.
Liebe Grüße, LeaMarie


Baerenfrau
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 17
Registriert: 20. November 2021, 23:22
Wohnort: Wien

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von Baerenfrau »

Ich greife diesen thread nochmal auf. Ich habe ein Fläschchen dieses originalen Basilikumextrakts bekommen und möchte gern eine Art Kopfhauttonic damit machen. Es handelt sich um einen alkoholischen Extrakt.
Was für Inhaltsstoffe außer diesem Extrakt würden denn in einem Kopfhauttonic Sinn machen? Aloe hätte ich mal im Auge. Und sonst?

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2868
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von Beauté »

Baerenfrau hat geschrieben:
23. November 2021, 13:58
Was für Inhaltsstoffe außer diesem Extrakt würden denn in einem Kopfhauttonic Sinn machen?. ..
Öhm, hast Du den Thread gelesen? Da gibt's ja Empfehlungen ohne Ende und ein Rezept?!
LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

Leela
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1665
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von Leela »

Baerenfrau hat geschrieben:
23. November 2021, 13:58
Was für Inhaltsstoffe außer diesem Extrakt würden denn in einem Kopfhauttonic Sinn machen? Aloe hätte ich mal im Auge. Und sonst?
Du willst etwas wässriges machen und kein Kophautöl, richtig? :)
Außer den genannten wie Aloe und Koffein (gibts auch wasserlöslich), kannst du noch Zinc PCA (soll das DHT blockieren), Panthenol (Regeneration der Hautbarriere, Haarschaftverdickend) und Niacinamid (soll angeblich die Haarwurzel regenerieren) ausprobieren.
Brennnessel- und Klettenwurzelextrakt sollen auch nicht verkehrt sein, und ein paar wenige Hydratisierer nicht vergessen.

Die Wirksamkeit der einzelnen Wirkstoffe natürlich ohne Gewähr! ;)
Liebe Grüße, Alexandra

1N73Ll1G3NC3 15 7H3 4B1L17Y 70 4DEP7 70 CH4NG3

573PH3N H4WK1NG


Baerenfrau
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 17
Registriert: 20. November 2021, 23:22
Wohnort: Wien

Re: Kopfhautöl für Haarwachstum

Beitrag von Baerenfrau »

Beauté hat geschrieben:
23. November 2021, 20:42
Baerenfrau hat geschrieben:
23. November 2021, 13:58
Was für Inhaltsstoffe außer diesem Extrakt würden denn in einem Kopfhauttonic Sinn machen?. ..
Öhm, hast Du den Thread gelesen? Da gibt's ja Empfehlungen ohne Ende und ein Rezept?!
LG - Beauté
Ja, Beauté, den hab ich gelesen. Ausser Koffein sind es aber alles Inhaltsstoffe, die ich nicht in ein Tonic = wässrige Formulierung geben kann. Bei Koffein bin ich mir nicht sicher, wie gut sich das mit dem Basilikumextrakt vertragen würde, das würde ich erst mal weglassen.
Leela, vielen Dank. Niacinamid und Zinc PCA sind sehr gute Ideen. Die üblichen Hydratisierer kommen sowieso rein, das ist für Kopfhaut nie verkehrt.

Antworten