Johanniskraut "Hypericum perforatum" ohne perforatum

Hier ist der richtige Ort, um sich über Pflanzen allgemein auszutauschen.

Moderator: Tessa

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Violette
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 494
Registriert: 9. Januar 2016, 20:22
Wohnort: Frankreich

Johanniskraut "Hypericum perforatum" ohne perforatum

Ungelesener Beitrag von Violette »

Ich hatte im vorigen Jahr Samen von Johanniskraut "Hypericum perforatum" bestellt und in diesem Jahr blühte es. Nachdem ich meinem armen Johanniskraut etliche Blätter abgezupft, diese gegen das Licht gehalten hatte und keine Löcher entdecken konnte, habe ich beim Lieferanten der Samen nachgefragt, ob das wirklich das "echte" Johanniskraut ist.
Hier nun seine Antwort:
ja, es handelt sich um das "echte" Hypericum perforatum. Die Sorte ist für hohen Wirkstoff-Gehalt gezüchtet. Der Name der Sorte ist "Topaz".
LG Petra


Natalies
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 91
Registriert: 4. November 2020, 06:32

Re: Johanniskraut "Hypericum perforatum" ohne perforatum

Ungelesener Beitrag von Natalies »

Joahhniskraut findest du Überfall auf den Wiesen beim spazieren gehen .... die Samen stecken ja in der Blüte..... wild ist immer am besten

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 32317
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Johanniskraut "Hypericum perforatum" ohne perforatum

Ungelesener Beitrag von Heike »

Natalies hat geschrieben:
6. November 2020, 11:29
Joahhniskraut findest du Überfall auf den Wiesen beim spazieren gehen .... die Samen stecken ja in der Blüte..... wild ist immer am besten
Warum? :lupe:
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Sommerwind
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 239
Registriert: 13. Mai 2016, 16:28

Re: Johanniskraut "Hypericum perforatum" ohne perforatum

Ungelesener Beitrag von Sommerwind »

Echtes Johanniskraut erkennst du an drei Merkmalen:
Zweikantiger Stängel
Perforierte Blätter, Punkte auf den Blättern, wenn du sie gegen das Licht hältst
Beim verreiben der Blüten und Blätter färben sich deine Finger rot/braun

Beim Johanniskraut gibt es etliche Unterarten bei denen der Wirkstoffgehalt nicht untersucht wurde, heisst aber nicht, dass nichts drin ist....

Benutzeravatar

Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1670
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Johanniskraut "Hypericum perforatum" ohne perforatum

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen »

Sommerwind hat geschrieben:
7. November 2020, 07:42
Beim Johanniskraut gibt es etliche Unterarten bei denen der Wirkstoffgehalt nicht untersucht wurde, heisst aber nicht, dass nichts drin ist....
Die Sache mit dem Wirkstoffgehalt ist bei selbstgesammelten und -angesetzten Extrakten eh keine 100%ige Sache - Sammelzeitpunkt, Weiterverarbeitung, Standort, Witterung etc. Wenn es um bestimmte, gesicherte Wirkstoffgehalte geht, ist man mit Extrakten aus der Apotheke oder zumindest getrockneten Drogen von dort auf der sichereren Seite.

Das Schöne an Selbstgemachtem finde ich aber das Gesamtpaket aus dem Sammeln und Ernten der Pflanzen - egal, ob wild oder aus dem Garten, aus dem (Ver)Arbeiten mit den Pflanzen und der Freude am fertigen Produkt.
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)

Benutzeravatar

Sommerwind
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 239
Registriert: 13. Mai 2016, 16:28

Re: Johanniskraut "Hypericum perforatum" ohne perforatum

Ungelesener Beitrag von Sommerwind »

Fragolinchen ich gebe dir zu 100% recht! Ich habe einfach die Unterschiedsmerkmale aufgeschrieben und darauf hingewiesen, dass nur eine Johanniskraut Art untersucht wurde.
Natürlich bekommt man nur in Apotheken überprüfte Arzneimittelqualität. Bei selbst gemachten Auszügen hat man nie eine standartisierte Inhaltsstoffgarantie. Trotzdem kann man Johanniskraut Mazerat herstellen und es verwenden.
Du kannst auch gute Qualität von Heilkräutern in der Apotheke kaufen und es falsch zubereiten oder anwenden
und so den Wirkstoff zerstören. Ist auch ne Nullnummer....
Ich verwende meine Kamille aus dem Garten für den Eigengebrauch erfolgreich. Wenn jemand in eine Heilkräuterberatung zu mir kommt schicke ich diese Person in eine Apotheke um bei den Heilkräutern standartisierte Wirkstoffe zu haben.


ElisaHelene
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 51
Registriert: 30. Juni 2021, 11:55

Re: Johanniskraut "Hypericum perforatum" ohne perforatum

Ungelesener Beitrag von ElisaHelene »

Violette hat geschrieben:
28. August 2019, 11:21
Ich hatte im vorigen Jahr Samen von Johanniskraut "Hypericum perforatum" bestellt und in diesem Jahr blühte es. Nachdem ich meinem armen Johanniskraut etliche Blätter abgezupft, diese gegen das Licht gehalten hatte und keine Löcher entdecken konnte, habe ich beim Lieferanten der Samen nachgefragt, ob das wirklich das "echte" Johanniskraut ist.
Hier nun seine Antwort:
ja, es handelt sich um das "echte" Hypericum perforatum. Die Sorte ist für hohen Wirkstoff-Gehalt gezüchtet. Der Name der Sorte ist "Topaz".
Beim zerreiben der Blüten sollten sich deine Finger rot färben...

Lg Elli

Antworten