Jiaogulan

Hier ist der richtige Ort, um sich über Pflanzen allgemein auszutauschen.

Moderatoren: Tessa, Kunstblume

Benutzeravatar

Annika
Moderator
Moderator
Beiträge: 2614
Registriert: 15. Dezember 2011, 17:25
Wohnort: Kaiserslautern/Karlsruhe

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von Annika » 26. April 2018, 11:23

Unserer ist leider vorletzten Winter erfroren, könnte man eigentlich wieder einen holen... Wir haben ihn direkt von der Hand in den Mund gegessen. :D Er soll ja auch vorbeugend wirken gegen alles mögliche und die jungen Blätter schmecken wirklich lecker.
Gedüngt haben wir im Frühling mit Guoano und wenig Hornspänen (So verfahren wir eigentlich mit allen Kübelpflanzen, wenn sie nicht in Kompost umgetopft werden oder sehr geringe Ansprüche haben.)
LG Annika

If you want fire, you'd better be worth the burn.

Benutzeravatar

Irene
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1281
Registriert: 6. November 2007, 11:14
Wohnort: Kanton Bern

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von Irene » 26. April 2018, 11:40

Jatira hat geschrieben:
19. September 2014, 14:44
Habe bei Rühlemann bestellt, noch ist sie ganz klein und kümmerlich aber wird hoffentlich wachsen und gedeihen.
Und wie die wachsen wird. Du wirst staunen. :superirre: Ich habe meine Pflanze in eine Ampel gesetzt. Da wächst sie super. Du kannst sie jederzeit zurückschneiden, das stört sie gar nicht. Das erste Jahr pflanzte ich sie im Garten. Im Sommer war alles gut, jedoch den Winter hat sie nicht überlebt. (Trotz Schutz)
Darum jetzt die Ampel. Im Herbst schneide ich sie zurück und stelle sie an einen hellen kühlen Platz.
Zerreiss deine Pläne. Sei klug und halte dich an Wunder. (M. Kalėko)

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 8495
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 21. Mai 2018, 09:02

Nun ist auch ein Pflänzchen auf meinen Balkon gezogen. Hab ein junges Blättchen genascht, hat im ersten Monet einen frisch-würzigen, leicht bitteren Charakter, im Nachgeschmack kommt dann aber noch etwas Süßliches (Süßholz) mit. Interessant allemal, ich werde einen Tee damit probieren, wenn die Pflanze etwas größer ist. Hier noch das Porträt von Rühlemanns über den Jiaogulan.
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2695
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von petitigre » 21. Mai 2018, 09:14

Meiner ist auch nicht zu bremsen, ick sach et euch! :augenwisch: Wollte den nur mal "kurz" aufm abgestellt haben, bis ich einen geeigneten Platz finde - und schwupps hat er sich überall festgerankt und breit gemacht. Jetzt muss ich aufpassen, dass er mir nicht die Erdbeeren umschlingt und noch was von meinem Balkon übrig lässt. :kicher:
Wenn er ein bisschen mehr Blattwerk hatte, werde ich ihn zurückschneiden und destillieren.
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.


Lotti
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 413
Registriert: 27. Mai 2016, 15:25
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von Lotti » 21. Mai 2018, 09:51

petitigre hat geschrieben:
21. Mai 2018, 09:14
Meiner ist auch nicht zu bremsen, ick sach et euch! :augenwisch:
Määnsch, meiner will dieses Jahr einfach nicht . :cry:
Steht auch auf dem Balkon seit letztem Jahr und zeigt nach dem Winter grade mal die ersten Blättchen.
Mache ich was falsch? Steht im Topf auf einem Südbalkon, ich weiß, nicht ideal, darum habe ich ihn zur Beschattung hinter eine sehr große Kübelpflanze gestellt. Ob er am Anfang mehr Sonne braucht? Oder mehr Dünger? Habe nur ganz wenig gedüngt. Und ihn sehr feucht gehalten. Vielleicht weiß jemand Rat?
Liebe Grüße
Lotti

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2695
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von petitigre » 21. Mai 2018, 10:44

Ich habe meinen relativ sonnig stehen - nun werde ich ihn doch noch umplatzieren und anderen Pflänzchen den Vorrang in der Sonne geben. ;)
Aber versuch's mal mit der Sonne - vielleicht ist es ihm hinter der Kübelpflanze etwas zu schattig. Und düngen würde ich ihn am Anfang nur vorsichtig, sonst schießt er vielleicht zu sehr. Hast Du die Erde erneuert? Vielleicht hilft das. Und nicht zu nass, das mag er auch nicht...
Ich drück die Daumen, dass er noch gut wächst! :troest:
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 8495
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 21. Mai 2018, 10:54

Rühlemanns empfehlen Schatten.
Liebe Grüße, Nina


Lotti
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 413
Registriert: 27. Mai 2016, 15:25
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von Lotti » 21. Mai 2018, 10:56

Danke, ich werde Deine Hinweise umsetzen und weiter hoffen. Ich glaube, ich hab ihn zu viel gegossen. Das lass ich jetzt mal und stelle ihn ein paar Tage in die erste Reihe. Ich werde berichten...
Liebe Grüße
Lotti


Lotti
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 413
Registriert: 27. Mai 2016, 15:25
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von Lotti » 21. Mai 2018, 10:57

Kunstblume hat geschrieben:
21. Mai 2018, 10:54
Rühlemanns empfehlen Schatten.
Ich hatte sowas im Kopf, aber nach dem Winter ist vielleicht am Anfang die Sonne doch nicht so verkehrt...
Liebe Grüße
Lotti

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 8495
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 21. Mai 2018, 11:01

"[...] Gynostemma pentaphyllum ist in China, Taiwan, Japan, Korea, Thailand, Indien und im gesamten malesischen Raum beheimatet. Sie besiedelt Dickichte und gedeiht in Höhenlagen bis 3200 Metern Meereshöhe, bevorzugt aber warmes und feuchtes Klima. Überlebensfähige Lufttemperaturen sind mit −15 °C bis +41,5 °C angegeben, jedoch liegt die optimale Wuchstemperatur bei +15 °C bis +30 °C. Die Pflanze bevorzugt schattige Wuchsplätze mit einer wachstumsfähigen Beleuchtung von 40–80 % und einer optimalen Beleuchtung von 65–75 %. Stickstoff-, Phosphor- und humusreiche, feuchte Erde mit einem pH-Wert von 5,5 bis 8,0 (optimal: 6,5 bis 7,0) sind ideal für das Wachstum von G. pentaphyllum. Die optimale Erde ist mehr als 30 cm tief, gut durchlüftet und hält Wasser, wie z. B. sandige Lehmböden. [...] Quelle Wikipedia.
Liebe Grüße, Nina


Lotti
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 413
Registriert: 27. Mai 2016, 15:25
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von Lotti » 21. Mai 2018, 11:53

Danke Nina, mit der Höhe kann ich natürlich nicht dienen hier im Ruhrgebiet :leisekichern:
Aber Hamburg liegt ja auch nicht auf'm Berg. Letztes Jahr stand er an der selben Stelle und wucherte wie Bolle. Ich glaub, ich hab zu viel gegossen :popohauen:
Liebe Grüße
Lotti

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2695
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von petitigre » 21. Mai 2018, 12:02

Wir wohnen im 3. OG, aber das ist wohl auch nicht die Erklärung... ;)

Na gut, wie Du willst! Ab morgen kommst Du in den Schatten, lieber Jiaogulan! :domina:
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 8495
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 21. Mai 2018, 13:59

Ich glaube, ein heller Schatten und mäßiges Gießen (vielleicht bei heißem Wetter mal Wassernebel auf die Pflanze?), regelmäßig biologisch düngen sollte ihm reichen. Ich werde sehen, wie er wächst - bis jetzt scheint es ihm zu gefallen im platten Berliner Land und 3. Stock. :D
Liebe Grüße, Nina


Lotti
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 413
Registriert: 27. Mai 2016, 15:25
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von Lotti » 21. Mai 2018, 14:55

3. Stock habe ich auch zu bieten. Ich denke, das kann man eindeutig als Höhenlage durchgehen lassen. Ich merke es auch daran, das Besuch häufig, sofern er es bis oben schafft, direkt ein Sauerstoffzelt benötigt :D
Liebe Grüße
Lotti

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2695
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von petitigre » 21. Mai 2018, 15:06

Lotti hat geschrieben:
21. Mai 2018, 14:55
3. Stock habe ich auch zu bieten. Ich denke, das kann man eindeutig als Höhenlage durchgehen lassen. Ich merke es auch daran, das Besuch häufig, sofern er es bis oben schafft, direkt ein Sauerstoffzelt benötigt :D
Das kommt mir bekannt vor! :lach:
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 8495
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 21. Mai 2018, 16:29

Off Topic
Wir haben einen Aufzug, der eine halbe Etage vor unserer hält. Ich benutze den immer wieder - nicht aus Faulhaut, sondern weil wir 35€ / Monat für den blechen müssen. Also pure Sturheit & Knauserigkeit bei mir. ;D
Liebe Grüße, Nina


Lotti
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 413
Registriert: 27. Mai 2016, 15:25
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von Lotti » 21. Mai 2018, 17:29

35€/ Monat? Dit is aba janz schön teuer. Is der mit Page?

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 8495
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 21. Mai 2018, 17:42

Lotti hat geschrieben:
21. Mai 2018, 17:29
35€/ Monat? Dit is aba janz schön teuer. Is der mit Page?
:kichern: Das wäre doch nett, dann hätte der unsere 80 Liter Erde nach oben befördern können (mit anständigem Trinkgeld natürlich). ;D
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2256
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 21. Juni 2018, 17:03

Auf meinem Südwestbalkon gefällt es dem Jiaogulan leider gar nicht; ich kann aus Erfahrung nur bestätigen was Nina schreibt.
Für mich sehr ärgerlich! :wall:
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Manjusha
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2654
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 21. Juni 2018, 17:13

Auch nicht mit Sonnenschutz?
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2256
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 21. Juni 2018, 17:15

Nein, auch nicht mit Sonnenschutz :(
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Manjusha
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2654
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 21. Juni 2018, 17:31

Oh, wie schade, meinem taugt es total, nur die pralle Sonne verzeiht er nicht und zuviel Wasser mag er auch nicht.
Und fast alles auf einmal abernten findet er auch ziemlich doof. :verlegen:
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2256
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 21. Juni 2018, 17:41

OK - vielleicht sollte ich es noch einmal probieren? :gruebel: Mal sehen :)
Liebe Grüße, Andrea-

Benutzeravatar

Manjusha
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2654
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 21. Juni 2018, 17:49

Viel Erfolg! Ich muss aber ehrlicherweise auch dazu sagen, dass ich auch schon mal einen hatte, der so gar nicht wollte. Und der jetzige wächst und wächst und wächst, sogar im vergangenen Winter hatte ich eine fette Ernte.
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 8495
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 21. Juni 2018, 18:06

_20180617_144806.JPG
Meiner fühlt sich wohl und rankt sich ungeniert über alles hinweg, was sich ihm in den Weg stellt. Im Zweifelsfall auch die Minze. :D Lieber weniger gießen als zu viel und lichter Schatten scheinen ihm wirklich zu bekommen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2256
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 21. Juni 2018, 18:29

Ein schönes Bild! Danke, Nina!
Danke Manjusha, für deine Ehrlichkeit :kichern: und Wünsche
Liebe Grüße, Andrea-


Lotti
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 413
Registriert: 27. Mai 2016, 15:25
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von Lotti » 21. Juni 2018, 21:08

Andrea- hat geschrieben:
21. Juni 2018, 17:03
Auf meinem Südwestbalkon gefällt es dem Jiaogulan leider gar nicht;
Ich habe einen großen Schmetterlingsflieder (im Topf) vor den Jiaogulan gestellt, der ihn beschattet und etwas Hitze abhält. Mittlerweile ist er ganz gut gewachsen, nach anfänglichen Schwierigkeiten. Trotz Südbalkon...
Liebe Grüße
Lotti

Benutzeravatar

Andrea-
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2256
Registriert: 4. Juli 2015, 18:30
Wohnort: Salzburg

Re: Jiaogulan

Ungelesener Beitrag von Andrea- » 23. Juni 2018, 08:21

Danke Lotti für die Info :)
Liebe Grüße, Andrea-

Antworten